• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bundesregierung bereitet massive Kürzungen vor

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Die Arbeitnehmer sind die Dummen Von Marius Heuser Nachdem die Bundesregierung mit dem sogenannten Wachstumsbeschleunigungsgesetz Teilen der Mittelklasse Milliarden hat zukommen lassen, kündigt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble jetzt heftige soziale Angriffe nach den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen an. Die Bevölkerung soll die Haushaltslöcher stopfen, die durch die Milliardengeschenke an Banken und Konzerne aufgerissen wurden. Quelle: wsws.org
 

RudiRatlos

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
1.023
Gefällt mir
22
#2
Die Bevölkerung soll die Haushaltslöcher stopfen, die durch die Milliardengeschenke an Banken und Konzerne aufgerissen wurden.
Das war doch klar, dass es so kommen wird. Die FDP war schon immer eine Partei der Bänker, Manager, Makler, Ärzte etc.
Diese Regierung- CDU und FDP- wird uns 2010 noch teuer zu stehen kommen.
Den Wählern von CDU und FDP sei Dank.:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#3
Das war doch klar, dass es so kommen wird. Die FDP war schon immer eine Partei der Bänker, Manager, Makler, Ärzte etc.
Diese Regierung- CDU und FDP- wird uns 2010 noch teuer zu stehen kommen.
Den Wählern von CDU und FDP sei Dank.:icon_neutral:
ich frag mich auch wer die nur gewählt:icon_neutral:

Der Diliquent wählte seinen Henker.
 

Hopefull

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
327
Gefällt mir
14
#4
Hi,
es kommt ja noch doller.
Laut Tv-Nachrichten vor ca. 5-7 Tagen will man den Regelsatz noch etwas senken,( statt wie beabsichtigt erhöhen) dafür aber die Hinzuverdienste anheben. Schätzungsweise werden dann die 400,00 Euro Jobs auf 600,00 € angehoben, damit man statt 160,00 € 260,00 € sein eigen nennen darf.
Ist ja ganz klever, denn bei sinkendem Regelsatz muss man einfach zugreifen, damit das letzte Brötchen auf dem Tisch nicht auch noch verschwindet.
Sag ich doch, gleichzeitig schlägt man dadurch noch 2 Fliegen mit einer Klappe....weniger Ausgaben und weniger Arbeitslose.

Und all diejenigen, die altersbedingt, krankheitsbedingt oder sonst wie niemand mehr haben will, können sich ja gleich erschießen....Sparfaktor 3....wieder ein Hilfebedürftiger weniger, den man sonst hätte am Leben erhalten müssen.
Vielleicht ist so auch die Strategie der Argen aufgebaut, die machen dich so mürbe, dass du keinen Bock mehr am Leben hast und freiwillig aus selbigen scheidest.

In meinem nächsten Leben werd ich Bestatter, dem gehen die Kunden niemals aus.


Hopefull
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#5
erschießen würde ich mich schon mal nicht, ich nehm dann den pastor aus england beim word der da sagte wier sollen uns unser lebensgrundlage von den reichen holen wenn wir nichts mehr zum essen und zum heizen haben.
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#6
Auch CDU/CSU und FDP werden sich nicht über das (kommende) Urteil der BVerfG hinweg setzen können.

Der Wirtschaftswaise, der die Kürzung vor wenigen Tagen postete, ist nicht so weise wie er glaubt, wenn er dies nicht weiß.

Solchen Blödsinn sollte man einfach abhaken. Jeder will mal blöken.
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#7
Was bleibt Ihnen weiter übrig wenn der netto Lohn um 350 € sinkt !
Da haben Arbeitslose mehr wie Arbeiter ! Aber das war schon vor den Wahlen klar.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#8
Was bleibt Ihnen weiter übrig wenn der netto Lohn um 350 € sinkt !
Da haben Arbeitslose mehr wie Arbeiter ! Aber das war schon vor den Wahlen klar.
wenn alle dann 350 euro bekommen geht der schuss nach hinten los
da wird ein laden nach dem anderen pleite gehen die wirtschaft hat sich dann selbst sanktioniert das ist dann das karma ihrer gier.

wie heißt es doch so schön autos kaufen keine autos.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#9
Hi,
es kommt ja noch doller.
Laut Tv-Nachrichten vor ca. 5-7 Tagen will man den Regelsatz noch etwas senken,( statt wie beabsichtigt erhöhen) dafür aber die Hinzuverdienste anheben. Schätzungsweise werden dann die 400,00 Euro Jobs auf 600,00 € angehoben, damit man statt 160,00 € 260,00 € sein eigen nennen darf.
Ist ja ganz klever, denn bei sinkendem Regelsatz muss man einfach zugreifen, damit das letzte Brötchen auf dem Tisch nicht auch noch verschwindet.
Sag ich doch, gleichzeitig schlägt man dadurch noch 2 Fliegen mit einer Klappe....weniger Ausgaben und weniger Arbeitslose.

Und all diejenigen, die altersbedingt, krankheitsbedingt oder sonst wie niemand mehr haben will, können sich ja gleich erschießen....Sparfaktor 3....wieder ein Hilfebedürftiger weniger, den man sonst hätte am Leben erhalten müssen.
Vielleicht ist so auch die Strategie der Argen aufgebaut, die machen dich so mürbe, dass du keinen Bock mehr am Leben hast und freiwillig aus selbigen scheidest.

In meinem nächsten Leben werd ich Bestatter, dem gehen die Kunden niemals aus.


Hopefull
Also, die Bestatter inserieren des öfteren, wollen jemanden haben, der die Leichen durch die Gegend fährt, OHNE irgendwelche Qualifikation o.ä. Also sind die Menschen, die davon eine Ahnung hatten und den Job machten, arbeitslos, weil sie "zu teuer" sind :icon_kotz:
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#10
Und Maschinen bekommen keinen Lohn und kaufen nichts. Ob die regierenden Volltrottel jemals begreifen werden, daß der Kapitalismus Konsumenten "mit Geld" braucht?

Haben die schon mal etwas vom Wirtschaftskreislauf gehört?

Wenn die es endlich begreifen, steckt die Karre schon komplett im Dreck.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#12
wenn alle dann 350 euro bekommen geht der schuss nach hinten los
da wird ein laden nach dem anderen pleite gehen die wirtschaft hat sich dann selbst sanktioniert das ist dann das karma ihrer gier.

wie heißt es doch so schön autos kaufen keine autos.
Das passiert doch sowieso schon. Schau dir Mönchengladbach an, eine eher CDU/FDP Stadt und seit jahrzehnten machen diese, die Stadt wirtschaftlich immer mehr zum Armenhaus.


Volker
 
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
673
Gefällt mir
44
#13
Sag ich doch, gleichzeitig schlägt man dadurch noch 2 Fliegen mit einer Klappe....weniger Ausgaben und weniger Arbeitslose.
Diese Gleichung wird so nicht aufgehen, wenn die Arbeitsplätze nicht vorhanden sind.

Manchmal habe ich den Blitzgedanken, dass die da oben sich irgendwo im All eine Stelle gebaut haben, oder bauen haben lassen, wohin sie flüchten können, wenn der Staat endgültig gegen die Wand geknallt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die wirklich so blöd sind und ihren eigenen Mist glauben. Und glauben, dass man die Wirtschaft "kaufen" kann, ne so doof sind die Politiker nicht wirklich.

Frag mich nur was am Ende kommt.
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#14
Die sind so doof. Da gibts es einen, der grinst dauernd so blöd, daß man eigentlich Mitleid haben müßte, der arme Versicherungsvetreter der. :biggrin:

Die Menschheit geht an totaler Verblödung unter. Besonders prädestiniert sind offensichtlich die Deutschen.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#15
Schwarz-gelb wird mit Sicherheit versuchen, den Sozialstaat, der eigentlich schon längst keiner mehr ist, massiv abzubauen denn in deren Ideologie- gebetsmühlenartig vorgebetet von Lobbyisten prädigt ja nur, dass für Konzerne so geringe Kosten wie möglich anfallen müssen, damit es "der Wirtschaft" gut geht.

Wenn ich so etwas schon höre - die Wirtschaft - dass sind wir alle und es kann einfach nicht sein, dass millionen Menschen darunter leiden müssen, nur weil einige Superreiche nicht genug bekommen können.

Was mussten wir schon vorher von den freiheitlichen alles mit ansehen?

So läuft bei denen der Haase:

FDP: Lobby für Lobbyisten
[Leserbrief in den Weinheimer Nachrichten vom 20. Juli 2009]
Ich finde es faszinierend, wie die FDP es fertig bringt, einen professionellen Lobbyisten wie H. Steltemeier für seine Zunft werben zu lassen. Es ist ja nett, dass der Referent mit FDP-Parteibuch mehr Transparenz beim Lobbying fordert; seine Partei hat im Bundestag stets konsequent gegen solche Regeln gestimmt.
Ebenso spannend finde ich es, dass Steltemeier richtig feststellt, dass mit Lobbyarbeit große Unternehmen viel für sich herausholen konnten und dabei Mittelständler ins Hintertreffen geraten sind. Dass er die mittleren Unternehmen darum zu mehr Lobbyismus aufruft, kann ich nur als Werbung in eigener Sache verstehen.
Was der Herr Lobbyist nicht offen ausspricht, ergibt sich aus der Sache: Lobbyismus ist sozial blind. Natürlich können große Konzerne mehr Geld für Lobbyisten ausgeben als Mittelständler.
Was ist aber mit Hartz-IV-Empfängern, Patienten oder Kindern? Welches Geld sollen sie in Lobbyismus investieren? Genau hier zeigt sich die Schieflage, die der Lobbyismus verschärft: Er dient den Wohlhabenden dazu, ihre Konten noch mehr zu füllen.
Das geht stets auf Kosten der ärmeren Schichten, denn die Vergünstigungen für die Reichen muss ja irgendjemand bezahlen.
Dass Steltemeier und die FDP das nicht sehen oder sehen wollen, belegt ein weiteres Mal, dass die FDP eines war und ist: eine Partei für die Besserverdiener, aber keine Partei des sozialen Ausgleichs.
Carsten Labudda, 69469 Weinheim
FDP: Lobby für Lobbyisten
Dann das "Bankenenteignungsgesetz" und die Rede Brüderles.

Ich bin davon überzeugt, dass die Union für sich genommen, solche Gesetzentwürfe eher nicht beschließen würde aber so schieben sich diese Parteien eben gegenseitig den Schwarzen Peter zu und der Ottonormalbürger wird immer desinteressierter...
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#17
Ich kann mich nur wiederholen. Ein Kapitalismus der seine Konumenten verarmt, kann nicht funktionieren. Wir haben das Problem, daß der Staat von Betriebswirtschaftlern regiert wird. Oder von der Gier, aber das kommt auf das Gleiche heraus.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten