Bundesgerichtshof: Gebrauchte Software darf verkauft werden

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Der Bundesgerichtshof hält sich an eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, und hebt ein Urteil gegen den Handel mit gebrauchter Software durch Usedsoft auf. Doch der Streit ist noch nicht ganz abgeschlossen.

Gebrauchte Software-Lizenzen dürfen weiterverkauft werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am 17. Juli 2013 entschieden. Mit dem Urteil setzt das Gericht eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) um.

In dem Protokoll der Entscheidung, dass Golem.de vorliegt, heißt es: "Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts München vom 3. Juli 2008 aufgehoben. Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten der Revision, an das Berufungsgericht zurückverwiesen."
Bundesgerichtshof: Gebrauchte Software darf verkauft werden - Golem.de
 
E

ExitUser

Gast
Hallo..

Toll, was bringt das??? jede Software hat ihren eigenen Key!! z.B. Windooofs...
 
E

ExitUser

Gast
Du kaufst dir 2 Windooofs -Lizenzen für 2 PCs ein PC geht kaputt und Du verkaufst die Windooofs -Lizenz weiter.:icon_confused:

Aber versuch das nicht mit Linux:icon_razz:

was soll das bringen?? die Sw die ich z.B mit dem Laptop kaufe,bzw mitkaufe ,gilt unter anderem auch für den Laptop...wenn ich sie weiter verkaufe z.B windoofs,stimmt der Lizenzkey nicht....
 
M

Minimina

Gast
was soll das bringen?? die Sw die ich z.B mit dem Laptop kaufe,bzw mitkaufe ,gilt unter anderem auch für den Laptop...wenn ich sie weiter verkaufe z.B windoofs,stimmt der Lizenzkey nicht....

Hä, das ist aber nur so wenn Du nicht die Vollversion auf CD hast, sondern nur eine Recovery Version. Sowas würd ich gar nicht erst neu kaufen, das zählt zu den Anfixmethoden...billige Software dabei. Auch wenn ich ne Software im Laden kaufe oder mir runter lade bekomme ich doch den Link und den Key geliefert, mit dem ich mich immer wieder neu registrieren oder einloggen kann. Wie sollte ich sonst meine Programme wieder aufspielen bei einem Crash?

LG MM
 
E

ExitUser0090

Gast
^ Weil Linux Distis für Privatanwender normalerweise für umme sind.

jede Software hat ihren eigenen Key!! z.B. Windooofs...
Der Key gehört beim Verkauf dazu. Problematischer er sind da Spiele oder Programme, die an einen bestimmten Account gebunden sind.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten