• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bundesbank distanziert sich von Sarrazin

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#1
Frankfurt/Main (dpa) - Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin bekommt wegen seiner Bemerkungen über die Hauptstadt Ärger mit seinem neuen Arbeitgeber: Die Deutsche Bundesbank distanziere sich von Sarrazins diskriminierenden Äußerungen, sagte ein Sprecher. Sarrazin, der schon zu seinen Berliner Zeiten mit starken Sprüchen auf sich aufmerksam gemacht hatte, hatte über Berlin gesagt, ein Problem sei, «dass 40 Prozent aller Geburten in der Unterschicht stattfinden».
.........

Hauptstadt: Bundesbank distanziert sich von Sarrazin | News | ZEIT ONLINE
 
E

ExitUser

Gast
#2
„Ich würde einen völlig anderen Ton anschlagen und sagen: Jeder, der bei uns etwas kann und anstrebt, ist willkommen; der Rest sollte woanders hingehen.“ Zudem gebe es in Berlin stärker als anderswo das Problem „einer am normalen Wirtschaftskreislauf nicht teilnehmenden Unterschicht“, meinte Sarrazin. „Wir müssen in der Familienpolitik völlig umstellen: Weg von Geldleistungen, vor allem bei der Unterschicht.“
Hauptstadt: Sarrazin beleidigt die Berliner - Deutschland - FOCUS Online
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#3
(...) Zudem gebe es in Berlin stärker als anderswo das Problem „einer am normalen Wirtschaftskreislauf nicht teilnehmenden Unterschicht“, meinte Sarrazin. „Wir müssen in der Familienpolitik völlig umstellen: Weg von Geldleistungen, vor allem bei der Unterschicht.“ (...)
Hauptstadt: Bundesbank distanziert sich von Sarrazin-Pöbelei - Deutschland - FOCUS Online

Als ob sich "diese Sorte der Unterschicht" diesen Umstand selbst ausgesucht hätte! Nein, wer gesellschaftlich, weil finanziell ausgegrenzt wird, der kann ja wohl kaum daran teilnehmen können.
Es hat leider sehr wohl etwas mit zuwenig Geld zu tun, auch wenn der menschenverachtend redende Sarrazin dies nicht wahrhaben und den Geldhahn noch weiter zudrehen will.
Ich wünsche ihm, dass er in der Welle seiner kaltschnäuzigen Menschenverachtung einmal selbst baden muss, die er lostritt und dass er es selbst einmal ausbaden darf!

Kaleika
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#4
Leute mir reicht es, solche Typen wie Sarrazin haben solche Umstände, die wir alle jetzt bitter bezahlen müssen doch überhaupt erst möglich gemacht!

Dieser Schmarotzer und Nichtskönner soll uns doch einmal vorleben, wie er mit Hartz IV zurecht kommt - stelle mir vor, ihn alla Big Brother dem Volke präsentieren, wie er sich morgens 41,3 ML Orangensaft einfüllt um dann noch abends 0,01 Cent für ein Glas köstliches, Berliner Leitungswasser übrig hat - der Typ ist uns dies mittlerweile wirklich schuldig!

Wenn ich "Unterschicht" schon höre - tja Kalleika, die haben sich es wirklich nicht ausgesucht aber weil es diese Schicht ja wirklich gibt und denen es immer schlechter geht, können die eben nicht zu Kommunikationskünstlern mutieren denn nicht einmal die aller nötigsten Grundlagen haben solch asoziale Politiker dafür geschaffen.

Leute es reicht mir wirklich - wenn der mir mal begegnet, dann werde ich dem mal zeigen was leistungsfähigkeit bedeutet - wenn ich mit dem fertig bin, dann ist der nur noch Sondermüll und nicht für den Verzehr geeignet.
 
E

ExitUser

Gast
#5
würde ich mich auf eine Stufe mit ihm stellen, wenn ich behaupte das er selbst zur geistig unsozialen Oberschicht gehört? Aber erst wenn ich ihm sein Geld wegnehmen wollte, oder? Das viele von "seiner Sorte" die Elite der geistig unsozialen Oberschicht stellen und deshalb gerne den ganzen Tag brabbeln aus Angst ihr eigener Anteil an dem was woanders falsch läuft könnte auffliegen, sollte sich auch ein toleranter Arbeitgeber nicht ohne weiteres bieten lassen.
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#6
Hallo Franky Boy

setz ihn aber bitte erst für eine Sonderschicht mit vie..len Kunden ein, so schlappe 12 Std, und denn schau bitte was er bis dahin in den Pausen verzehrt, nicht das der Arme schlapp macht:icon_kinn:

stell ihm die Rechnung ruhig zum EK Preis, mal schauen was er braucht:icon_smile:
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Gefällt mir
0
#7
Ein Zahlenvergleich:

Die Linke hat in ihrem Programm eine Umverteilung von rund 100 Mrd. Euro gefordert.

Die Umverteilung von unten nach oben beträgt dagegen momentan ca. 460 Mrd. Euro, davon rund 140 Mrd. aus der Sparquote, s. hier (Seite 4 Tabelle unten, Sparquote, Zinslast, Neuverschuldung):
http://energie-engelke.bplaced.net/e107_files/downloads/grenzprobleme_wirtschaft.pdf

Die wirklichen Sozialschmarotzer sind also die Superreichen, da sie das System mittlerweile unerträglich belasten. Da läuft eine automatische Geldpumpe.

Die Relevanz hat die Linke auch noch nicht begriffen. MdB Schui Der Linken auf der Gegenseite der Zinskritiker s. Link unten.
 

Anhänge

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#8
Hallo Franky Boy

setz ihn aber bitte erst für eine Sonderschicht mit vie..len Kunden ein, so schlappe 12 Std, und denn schau bitte was er bis dahin in den Pausen verzehrt, nicht das der Arme schlapp macht:icon_kinn:

stell ihm die Rechnung ruhig zum EK Preis, mal schauen was er braucht:icon_smile:
Ach du, diesen Gefallen würde ich dir wirklich gerne erfüllen nur denke ich, dass dir da ein kleiner Gedankenfehler unterlaufen ist:

Glaubst du wirklich, dass wenn der hinter den Theken steht, überhaupt jemand kommt? Ich meine der sieht so unappetitlich aus, dass viele meiner Stammgäste sofort nach Kotztüten verlangen würden und ich kann denen dass nicht einmal vorwerfen.


Meine Küche ist mittlerweile vollkommen ein zu sehen - habe eben keine Schmuddelbude und am Montag morgen war die Lebensmittelkontrolle da - everything is o. k. und wenn der Sarrazin da mitwerkelt wird das bestimmt nix - dem fehlt der nötige Intellekt für eine anständige Arbeit - leider.
 

fritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Gefällt mir
2
#9
Die Deutsche Bundesbank distanziere sich von Sarrazins diskriminierenden Äußerungen, sagte ein Sprecher.
Ja haben sie denn nicht gewußt, was für einen Geist sie sich da ins Haus rufen? Hoffentlich stellen sie diesen Besen bald in die Ecke.

Für mich ist Herr Sarrazin ein durch und durch ekelhafter Mensch. Aber was hat sich die Deutsche Bundesbank von dem versprochen?
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#10
HI Franky Boy

stimmt da hast du nun auch wieder Recht, bevor dein Geschäft den Bach runterläuft, das du so mühsam aufgebaut hast, hm aber das der Kerl aber auch für nichts zu gebrauchen ist:icon_smile:

Ps: Hoffentlich stellen sie diesen Besen bald in die Ecke.

von Fritzi:biggrin:

der kehrt so gut, das überall die Kunden fernbleiben!
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#11
Schau dir das mal an -
Ein wesentlicher Grund für das verstimmte Verhältnis liegt in Sarrazins Entlassung aus dem Vorstand der DB Netz AG. Nach wiederholten Streitigkeiten zwischen ihm und dem damaligen Vorstandsvorsitzenden dieser DB-Tochtergesellschaft wurde seine Anstellung durch das Unternehmen beendet. Dabei bezog er für eine Übergangszeit sein Gehalt, während die Einzelheiten der Trennungsmodalitäten geregelt werden sollten. Nach Angaben von Hartmut Mehdorn habe Sarrazin mit dem Amtsantritt als Finanzsenator seinen noch laufenden Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen gebrochen, in dem festgelegt war, dass Nebentätigkeiten nicht erlaubt seien. Der Arbeitsvertrag sei daraufhin seitens der DB fristlos gekündigt worden.[19] Sarrazin klagte durch drei Instanzen auf Zahlung der Abfindung, die in dritter Instanz vom Bundesgerichtshof abgewiesen wurde.[6]
mehr dazu: Thilo Sarrazin – Wikipedia

@penelope - sag mal, findest du das auch asozilal und pervers - wie viel Steuergeld für unterdurchschnittliche Leistungen hätte das denn gekostet? Die Bahn ist immer noch 100% Bundeseigentum - der Bankenkrise sei dank.
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#12
Hallo nochmal

selbst wenn er bei der Tafel ein Job an nimmt, steht kein Mensch mehr
in der Schlange:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
#13
würde ich mich auf eine Stufe mit ihm stellen, wenn ich behaupte das er selbst zur geistig unsozialen Oberschicht gehört? Aber erst wenn ich ihm sein Geld wegnehmen wollte, oder? Das viele von "seiner Sorte" die Elite der geistig unsozialen Oberschicht stellen und deshalb gerne den ganzen Tag brabbeln aus Angst ihr eigener Anteil an dem was woanders falsch läuft könnte auffliegen, sollte sich auch ein toleranter Arbeitgeber nicht ohne weiteres bieten lassen.
Also nach allen dem, was ich bisher von ihm gelesen habe, gehört er anscheinend eher zum "geistigen Prekariat".

Das die SPD sich ihn noch leistet, ist schon merkwürdig.
 
E

ExitUser

Gast
#14
wenn ich sage "Oberschicht" meine ich das nicht in irgendeinem positiven Sinne.
 

Emma13

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#15
Hauptstadt: Bundesbank distanziert sich von Sarrazin-Pöbelei - Deutschland - FOCUS Online

Als ob sich "diese Sorte der Unterschicht" diesen Umstand selbst ausgesucht hätte! Nein, wer gesellschaftlich, weil finanziell ausgegrenzt wird, der kann ja wohl kaum daran teilnehmen können.
Es hat leider sehr wohl etwas mit zuwenig Geld zu tun, auch wenn der menschenverachtend redende Sarrazin dies nicht wahrhaben und den Geldhahn noch weiter zudrehen will.
Ich wünsche ihm, dass er in der Welle seiner kaltschnäuzigen Menschenverachtung einmal selbst baden muss, die er lostritt und dass er es selbst einmal ausbaden darf!

Kaleika
:icon_daumen:

Grüße - Emma
 

M.aus.B

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Gefällt mir
28
#16
Glück Auf,

für mich gehört der Sarrazin zur Unterschicht. Er ist einer der Protagonisten der GEISTIGEN Unterschicht. Dumm nur, dass solche Vögel wie der gemeingefährlich sind. Statt den in die Bundesbank zu exportieren, hätte man ihn nach China in die Kohlegruben schicken sollen....
 
E

ExitUser

Gast
#17
Ich finde die SPD sollte Herrn Sarrazin zum nächsten Parteivorsitzenden wählen. Dann wäre die Angelegenheit bei der nächsten Bundestagswahl ein für allemal beendet. :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
#18
Die Bundesbank hat sich in ungewöhnlich scharfer Form von Äußerungen ihres Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin distanziert. „Die Deutsche Bundesbank distanziert sich entschieden in Inhalt und Form von den diskriminierenden Äußerungen von Dr. Thilo Sarrazin in dessen Interview mit ´Lettre International´“, teilte die Bank am Mittwoch mit.
Quelle
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#19
Versuchsballons und Schwarzer Peter.

Sarrazin hat ganz offensichtlich schon lange diese Rolle übernomen und bekommt vermutlich Geld dafür, diese Ansichten ins Land zu verbreiten, um zu sehen, wie weit die sog. Regierung gehen kann und um in unseren Köpfen die anstehende Kürzung von Sozialgeldern zu verankern.

Das sich Banken und andere (öffentl.) Stellen dagegen zu wehren scheinen, ist nur Taktik und gehört zum Plan...

:icon_kotz:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#20
Doch was als Politiker noch durchgehen mag, ist als Mitglied des Bundesbankvorstands unmöglich. Für diesen Job gehören nicht nur Diskretion und Zurückhaltung zu den wichtigsten Qualifikationen. Auch haben Notenbanker anders als Berliner Finanzsenatoren kein Mandat, sich in allgemeine politische Fragen einzuschalten. Wenn sich Sarrazin weiterhin die Freiheit herausnehmen wollte, sich als Querkopf zu profilieren und seine provokanten Ansichten zu verbreiten, hätte er niemals in die Bundesbank wechseln dürfen.


Mit seinen jüngsten Ausfällen gegen sein Lieblingsfeindbild - die Berliner Unterschicht - ist Sarrazin aber nicht nur aus protokollarischen Gründen für die Bundesbank untragbar geworden. Wer seine Kritik an einer vermeintlich verfehlten Integrationspolitik mit ausländerfeindlichen Tönen spickt, hat in einem öffentlichen Amt nichts verloren - egal um welches es sich handelt.

FTD.de | Äußerungen des Bundesbankvorstandes: Sarrazin - Zu viel ist zu viel
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#21
Sarrazin steht im Verdacht der Volksverhetzung

Die Berliner Staatanwaltschaft ermittelt gegen den Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin. Er wird der Volksverhetzung verdächtigt. Anlass sind Äußerungen des früheren Berliner Finanzsenators über in Berlin lebende Ausländer. Etwa „20 Prozent" von ihnen würden „ökonomisch nicht gebraucht". Sarrazin bedauert seine Worte.
Hier geht's weiter: Staatsanwalt ermittelt: Sarrazin steht im Verdacht der Volksverhetzung - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE


Wird wohl leider wieder nichts dabei herauskommen...:icon_frown:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#22
„Die Reaktionen, die mein Interview in ,Lettre’ verursacht hat, zeigen mir, dass nicht jede Formulierung in diesem Interview gelungen war“, sagte Sarrazin WELT ONLINE. „Das bedauere ich
Eine tüte Mitleid

Mein Anliegen war es, die Probleme und Perspektiven der Stadt Berlin anschaulich zu beschreiben, nicht aber einzelne Volksgruppen zu diskriminieren.“
Zitate:

es gebe auch das Problem, "dass 40 Prozent aller Geburten in der Unterschicht stattfinden", sagt er, und sie füllten die Schulen und die Klassen.

"Wir müssen in der Familienpolitik völlig umstellen: Weg von Geldleistungen, vor allem bei der Unterschicht."

"Ich würde einen völlig anderen Ton anschlagen und sagen: Jeder, der bei uns etwas kann und anstrebt, ist willkommen; der Rest sollte woanders hingehen."

Anschaulich zu beschreiben Herr Sarrazzi....gehen sie mal zum Psychater !!!:icon_neutral:

Sie sollten für ihre Äußerungen gesiebte Luft atmen und nicht zu knapp,und wenn sie wider draußen sind erst mal ALG II beantragen !!
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#23
Gewerkschaft nennt Sarrazin „rechtsradikal“

Trotz seiner Entschuldigung steht Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin wegen seiner abfälligen Äußerungen über Türken und Araber weiter in der Kritik. Manchem gilt er als Rechtsradikaler.


Der grüne Finanzexperte und Bundestagsabgeordnete Gerhard Schick kritisierte den ehemaligen Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) scharf. „Diese Äußerungen finde ich widerlich“, sagte Schick der Frankfurter Rundschau vom Freitag. Sarrazin habe mit dem umstrittenen Interview dem Ansehen der Bundesbank, deren Vorstandsmitglied er ist, geschadet, und klar gegen den Verhaltenskodex verstoßen.

Als „skandalös“ und „rechtsradikal“ bezeichnete der Gewerkschafter Uwe Foullong die Äußerungen Sarrazins. Der für den Finanzsektor zuständige Vorstand der Dienstleistungsgesellschaft Ver.di warf Sarrazin vor, dem Ansehen der Bundesbank und den dort Beschäftigten zu schaden.[...]
Ausländer-Schelte: Gewerkschaft nennt Sarrazin "žrechtsradikal" - Deutschland - FOCUS Online


"Rechtspopulist" finde ich passender.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#24
Ich glaube, der leidet an einer Art Tourette-Syndrom. Nur das er in der Lage ist, seine Auswürfe in zusammenhängende Sätze zu fassen. Aus medizinischer Sicht bestimmt einmalig.
 

trx123

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#25
Sarrazin nicht allein zu Haus

Gesammelte Ratschläge und Erkenntnisse zum Problem der Unterschicht
He! Ihr da unten in der Unterschicht! Glotze mal ausmachen und herhören! Zieht euch warm an! Jahrzehnte lang habt ihr euch in der sozialen Hängematte geräkelt und seid dabei fett, dumm und faul geworden. Damit ist es Schluss. Jetzt werden neue Saiten für neue Zeiten aufgezogen.
weiter: TP: Sarrazin nicht allein zu Haus
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#27
Wenn die Bundesbank diesen asozialen Parasiten an die Luft setzt, dann nehme ich der Bundesbank auch ab, dass sie sich von dem Schmierlappen Sarrazin distanzieren, bzw. von seiner Aussage.
 
E

ExitUser

Gast
#29
Schon lange überfällig meiner Ansicht nach.
So ist es.

RP-Online sagte :
Die Berliner Staatsanwaltschaft erklärte, man prüfe mit dem Landeskriminalamt, ob durch das Interview "Grenzen der Meinungsfreiheit überschritten worden sind und sich der Anfangsverdacht eines strafbaren Verhaltens ergibt".
Ich frage mich allerdings, was es da noch zu prüfen gibt. Es liegt doch auf der Hand, dass Sarrazins Äußerungen menschenverachtend, volksverhetzend und rechtsradikal sind.

Herr Sarrazin hat nicht nur nichts mehr in der SPD zu suchen, sondern gehört auch vor Gericht.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#30
Ich frage mich allerdings, was es da noch zu prüfen gibt. Es liegt doch auf der Hand, dass Sarrazins Äußerungen menschenverachtend, volksverhetzend und rechtsradikal sind.

Herr Sarrazin hat nicht nur nichts mehr in der SPD zu suchen, sondern gehört auch vor Gericht.

Das frage ich mich allerdings auch, ist das doch glasklar geregelt:

§ 130
Volksverhetzung (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Was bitte will man da prüfen?
 
E

ExitUser

Gast
#31
Was bitte will man da prüfen?
Eben.

Ich habe die Befürchtung, dass dieser Herr aber ungeschoren davon kommt.

Als ich gegen Herrn Clement wegen seiner Parasiten-Äußerung Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt habe, flatterte mir ein paar Wochen später ein Schreiben der Justizbehörde Moabit per Boten ins Haus.

Man erklärte mir auf 6 Seiten!, dass die Äußerung des Herrn Clement nur eine "Meinungsäußerung" und keine Volksverhetzung gewesen sein.

Als Otto Normalbürger und Mitglied der Unterschicht, so meine Feststellung, hat man gegen einen solchen "Menschentyp" keine Chance.

Damals, wie insbesondere auch heute, hoffte und hoffe ich, dass es eine Änderung in der Politik in Richtung Gerechtigkeit geben wird. Menschen vom Typus "Homo Sarrazinus" entlarven sich früher oder später. Sie müssen für ihr Tun und ihre Äußerungen bestraft werden.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#32
Als ich gegen Herrn Clement wegen seiner Parasiten-Äußerung Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt habe, flatterte mir ein paar Wochen später ein Schreiben der Justizbehörde Moabit per Boten ins Haus.

Man erklärte mir auf 6 Seiten!, dass die Äußerung des Herrn Clement nur eine "Meinungsäußerung" und keine Volksverhetzung gewesen sein.

Wenn das auch bei Sarrazin nur eine Meinung sein sollte, dann stellt sich doch die Frage, wie der Satz:

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
definiert ist. Ist das alles freie Meinung?

Wenn ich Sarrazin als Schwein betitel, ist es meine Meinung, weil ich das so sehe. Oder ist es dann eine Beleidigung, weil ich ihm das sage?
 
E

ExitUser

Gast
#33
Man erklärte mir auf 6 Seiten!, dass die Äußerung des Herrn Clement nur eine "Meinungsäußerung" und keine Volksverhetzung gewesen sein.
Bei der Gelegenheit.

Wie ich eben in der Süddeutschen lese, ist dies aktuell auch jemanden geschehen, der gegen Herrn Rüttgers Anzeige erstattet hat.

Süddeutsche-Zeitung sagte :
Georgescu: Das Verfahren wurde nach wenigen Tagen eingestellt - normalerweise dauert solch eine Einstellungsverfügung zehn bis 14 Tage. Man hat das also sehr schnell vom Tisch haben wollen, vor der Bundestagswahl. Begründet wurde das Ganze mit Artikel 5 Grundgesetz, der Meinungsfreiheit.
 
E

ExitUser

Gast
#34
Oder ist es dann eine Beleidigung, weil ich ihm das sage?
Vermutlich wäre es dann eine Beleidigung. Wir haben nicht den Status eines Clement, Sarrazin oder Rüttgers.

Hier wird doch deutlich woher der Wind -noch- weht ...
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#35
Ja, soviel zu: alle sind vor dem Gesetz gleich.

Manche sind halt gleicher als gleich. Ist absolut nicht hinnehmbar.
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#36
Nach Kritik an Einwanderern: Bundesbank-Chef legt Sarrazin Rücktritt nahe - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Wenn der noch ein bisschen Anstand im Leib hat, tritt er zurück, wie von der Bundesbank nahe gelegt. Mich wundert nur, dass die ihn nicht raus schmeissen dürfen.
Aber wenn Leute aus der Linken mal zum Widerstand aufrufen, dann ist das Geschrei gross. Dann ist das Volksverhetzung. Deutschland kann sich solche wie Sarrazin schlichtweg nicht leisten. Wie stehen wir denn dann im Ausland da? Mich wundert, dass sich Erdogan noch nicht geäussert hat.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#37
Der Erdogan soll sich um seine eigenen Belange kümmern, nämlich den Hass auf Ausländer und Christen in der Türkei.

In der Türkei werden Christen bespitzelt, das hat auch erst kürzlich die türkische "Bild" Hürriyet gemeldet. Demnach gelten sogar Christen bei der überwiegenden Mehrheit der Türken als Feinde der Nation. Aber das nur mal am Rande
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#38
Wie schnell sich wieder alles in die Rechte Ecke rücken läßt !:icon_neutral:

Leute wie der Sarrazin sind weder rechts noch links.
Es sind typische Beamte die völlig menschenverachtend sind.
Was meint ihr denn wohl wieviele es davon gibt in diesem Land.

Viele von diesen Beamten,Polizisten und Soldaten werden wenn ein extremes Regime an die Macht kommt sich wieder ungezwungen selbst verwirklichen.Das ist die eigentliche Gefahr.

Das kommt weil in Deutschland diese Leute noch nie zur Verantwortung gezogen worden sind.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#39
Wie schnell sich wieder alles in die Rechte Ecke rücken läßt !:icon_neutral:

Leute wie der Sarrazin sind weder rechts noch links.
Es sind typische Beamte die völlig menschenverachtend sind.
Was meint ihr denn wohl wieviele es davon gibt in diesem Land.

Viele von diesen Beamten,Polizisten und Soldaten werden wenn ein extremes Regime an die Macht kommt sich wieder ungezwungen selbst verwirklichen.Das ist die eigentliche Gefahr.

Das kommt weil in Deutschland diese Leute noch nie zur Verantwortung gezogen worden sind.
Genauso sehe ich das auch. Gerade Staatsbedienstete neigen dazu ihren perfiden Neigungen nur allzu gern nachgehen zu können.
Damit ist Deutschland schon immer rühmlich zum Vorschein getreten.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#40
Sarrazin kann froh sein, dass Gott ihm das passende Aussehen zu seinem Schandmaul gegeben hat.

Wenn sie ihn bei der Bundesbank entlassen, dann kann er sich mit seinem Aussehen spielend bei einer dieser Witzsendungen die Samstags auf SAT1 laufen bewerben.
Mit dem Aussehen muß er nichtmal den Mund aufmachen um die Leute zum Lachen zu bringen.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#42
Natürlich gibt es auch türkische Familien, die sich hier in ihrer eigenen kleinen Welt eingerichtet haben und darin konservativer leben, als sie es in der Türkei wahrscheinlich könnten.

Das Schlimme an Sarrazin ist jedoch, dass er verallgemeinert und überhaupt keine Lösungsmöglichkeiten zur Integration anbietet, also das typische Demagogengeschwätz, das man von ihm gewohnt ist. Der Mann gefällt sich offensichtlich darin, Menschen, denen er sich überlegen fühlt, durch den Dreck zu ziehen.
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#43
Ich glaube, der leidet an einer Art Tourette-Syndrom. Nur das er in der Lage ist, seine Auswürfe in zusammenhängende Sätze zu fassen. Aus medizinischer Sicht bestimmt einmalig.
Brüll! Wieher! Schenkelklopf! Lach! Bodenwälz! Teppichbeiß!

LG

Clint
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#44
Bei der Gelegenheit.

Wie ich eben in der Süddeutschen lese, ist dies aktuell auch jemanden geschehen, der gegen Herrn Rüttgers Anzeige erstattet hat.
Ach Sparks,
und selbst wenn die Klagen angenommen worden wären. Parlamentarier sind immun! Und nur bei Aufhebung der Immunität kann gegen sie vorgegangen werden. Und ne Aufhebung dauert lange oder garnicht. Kuck Dir an wie lange es beim Kinderpornografen gedauert hat.

LG

Clint
 
E

ExitUser

Gast
#45
Die Aufhebung der Immunität dauert nicht lange und mir ist auch kein Fall in der Nachkriegszeit bekannt, bei dem ein Parlament in D die von der Staatsanwaltschaft beantragte Aufhebung nicht bewilligt hat. Bei Tauss hat es ja auch nur ein paar Tage gedauert.
 
E

ExitUser

Gast
#46
Es geht hier auch gar nicht so sehr um die Immunität eines Ministers oder einfachen Abgeordneten, sondern vielmehr darum, dass die Justizbehörde von sich aus! erklärte, dass sie Clements Äußerungen für eine Meinungsäußerung hält.
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#47
Die Aufhebung der Immunität dauert nicht lange und mir ist auch kein Fall in der Nachkriegszeit bekannt, bei dem ein Parlament in D die von der Staatsanwaltschaft beantragte Aufhebung nicht bewilligt hat. Bei Tauss hat es ja auch nur ein paar Tage gedauert.
Hallo Xavier,
hab kein Alzheimer aber trotzdem Ausfallserscheinungen. (Sauerstoffmangel). MW. ist Taus mit Kinderpornos letztes 'Jahr um diese Zeit augefallen und die Immunität wurde in diesem August? aufgehoben. Wenn mans natürlich aus Sicht des Universums betrachtet...........bitte erklärs mir wo ich in meiner Erinnerung falsch liege.
@ Sparks
Ich bin Pragmatiker obs ne Meinungsäußerung unbestraft ist oder wegen nicht aufgehobener Immunität WC nicht belangt wird ist mir scheißundeins. Falls der mir Abends im Dunklen übern Weg läuft und keiner kuckt........
Aber leider fehlt mir die Luft. Man müßte nochmal 20 sein und das
Med.Studium sollte einem egal sein. Ich hab mir über dieses A....loch glatt ein Magengeschwür geärgert. Früher hätt ich sowas ala "Noch son Spruch Kieferbruch" behandelt. Aber man wird älter und vernünftiger. Ich hasse diese Provovögel aber immer noch.
Saubande verfluchte.

LG

Clint
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#48
Frankfurt/Main (dpa) - Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin bekommt ...».
.........
Wie kommen diese Typen alle in die SPD? Erst rastet Clement aus, dann Sarazzin... Sind die alle von ihrer Karriere enttäuscht, weil sie es nicht weiter gebracht haben oder weil sie auf dem Abstellgleis stehen und niemand sie mehr um Rat fragt ? Oder ist er mediengeil? Möchte er sich wieder etwas dazu verdienen mit einen Auftritt bei Hart und (Un)Fair(einseitig)?

Und dann hat der Herr Superrechner und Saubermann ja wohl mutmaßlich selber Dreck am Stecken, sonst gäbe es ja kein Verfahren.

Was ist eigentlich aus dem Untreue-Verfahren gegen Sarazzin wegen der Golf-Geschichte geworden? Ist er deshalb so verbittert gegen Kopftücher? Die Anlagen der Hygiene des feinen Clubs werden ja wohl auch von Kopftuchträgern gereinigt mit mieser Bezahlung. Oder will er nur von seinem Versagen ablenken?

Anzeigen gegen Sarrazin - Thilos Golf-Geschäft - Politik - sueddeutsche.de

Wenn unsereiner in einer Maßnahme solche Sprüche absondert, dann kriegt er das Ettikett: wahnhaft paranoische Querulantum und fliegt. Begleitende Floskeln für Berichte sind dann: Fehlende Sozialkompetenz, Teamunfähigkeit, mangelnde Integrationsbereitschaft, Unfähigkeit sich ein- und unterzuordnen, partielle Realitätsdesorientierung, Mileauschädigung, Anzeichen manisch depressive Symptomatik, altersbedingte Lernresistenz mit demenzieller Kausalität ...
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#49
"Das ist Stammtisch-Talk"

Je niederträchtiger ich auf Schwache einschlage, desto höher steige ich auf - so denkt Bundesbanker Sarrazin, befürchtet Berlins Ausländerbeauftragte, Barbara John. Und: Sowas sei in der deutschen Elite durchaus üblich. Ein FR-Interview.
[

[...]


Wie kommt einer wie Sarrazin dazu, so zu reden?

Ich kann mir das nur so erklären, dass er damit bisher Erfolg hatte. Das ist ja das Erschreckende an dem Vorgang. Je niederträchtiger er zugeschlagen hat, etwa gegen Hartz-IV-Empfänger, desto höher ist er aufgestiegen. Ich will das eigentlich nicht glauben, aber es drängt sich der Verdacht auf, dass es in bestimmten Kreisen der deutschen Elite durchaus üblich ist, so verächtlich über Menschen zu reden, die täglich ihren schweren Dienst versehen oder am unteren Ende der sozialen Stufenleiter stehen. Da leben einige in dieser arroganten Selbstgerechtigkeit: Wir sind die eigentlichen Leistungsträger im Land.

[...]

Als Bundesbanker ist Sarrazin auch Repräsentant im Ausland. Kann er sich da noch blicken lassen?

Sicher ist, dass in den Vereinigten Staaten, in England und auch in Frankreich solche Bemerkungen sofort zu personellen Konsequenzen geführt hätten. Das ist ein Stil, der dort nicht geduldet wird. Ich verstehe nicht, warum wir das hier hinnehmen. Ich glaube, Herr Sarrazin wird es schwer haben, bei internationalen Gesprächspartnern Vertrauen zurückzugewinnen.
Vollständiger Artikel: Ausländerbeauftragte John über Sarrazin: "Das ist Stammtisch-Talk" | Frankfurter Rundschau - Wirtschaft
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#50
Zentralrat der Juden: Goebbels, Hitler, Sarrazin

[...]

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin wegen dessen abwertender Äußerungen über Ausländer Nähe zum Nationalsozialismus vorgeworfen. "Ich habe den Eindruck, dass Sarrazin mit seinem Gedankengut Göring, Goebbels und Hitler große Ehre erweist“, sagte der Generalsekretär des Zentralrats, Stephan Kramer, am Freitag in Berlin. "Er steht in geistiger Reihe mit den Herren." Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kolat, forderte erneut den Rücktritt Sarrazins von seinem Vorstandsposten bei der Bundesbank.[...]
Zentralrat der Juden: Goebbels, Hitler, Sarrazin
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#51
Wie kommen diese Typen alle in die SPD? Erst rastet Clement aus, dann Sarazzin... Sind die alle von ihrer Karriere enttäuscht, weil sie es nicht weiter gebracht haben oder weil sie auf dem Abstellgleis stehen und niemand sie mehr um Rat fragt ?
Das ist die SPD. Was soll man erwarten von einer Partei, deren Parteispitze für ihr ehemaliges Wahlvolk und für die eigene Basis nur noch Verachtung übrig hat? Sarrazin ist lediglich das Destillat einer Politik, die sich gegen die Menschen richtet, dafür aber der Wirtschaft umso energischer hinten rein kriecht.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass einer der letzten Zuckungen der SPD in Regierungsverantwortung ausgerechnet in dem Vorschlag bestand, den Bundesanteil für die Unterkunftskosten von ALG2-Beziehern von 26% auf 23,6% zu kürzen. Dieser Vorschlag kam von unserem Statistikfälscher und Zahlenverdreher Scholz. Also, bevor die SPD aus der Regierung geworfen wird, schnell nochmal nach unten treten.

Da wundert man sich über Typen wie Clement, Sarrazin etc. doch gar nicht mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#52
Gestern wurde er sogar bei Friedman von so einen CDU-Schnösel verteidigt.

"Das war ehrlich und wenn man es so nimmt, stimmt es auch". :icon_neutral: :icon_kotz:
 

Bienchen

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Gefällt mir
0
#53
Mich wundert nur, dass man angeblich jetzt erst merkt, welch geistes Kind er eigentlich ist.
Solange er über die Arbeitslosen hergezogen ist, hat sich kein Schwein daran gestossen.

Meiner Meinung nach ist der Mensch (ist es überhaupt einer?) gar nicht mehr tragbar. Alle diejenigen, die ihm den Posten zugeschoben haben und ihn nicht umgehend absetzen, haben meiner Meinung nach dieselben Meinungen. Sonst hätte man schon lange anders reagiert.

Es spricht das aus, was die Politiker denken!!!!
 
E

ExitUser

Gast
#54
Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin wegen dessen abwertender Äußerungen über Ausländer Nähe zum Nationalsozialismus vorgeworfen. Generalsekretär Stephan Kramer nannte den SPD-Politiker in einem Atemzug mit Göring, Goebbels und Hitler.

„Ich habe den Eindruck, dass Thilo Sarrazin mit seinem Gedankengut Göring, Goebbels und Hitler große Ehre erweist“, erklärte der Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, am Freitag in Berlin. „Er steht in geistiger Reihe mit den Herren“, sagte er mit Blick auf die abfälligen Äußerungen des früheren Berliner Finanzsenators Thilo Sarrazin über Migranten. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kolat, forderte erneut den Rücktritt Sarrazins von seinem Posten bei der Bundesbank.

Die Berliner Staatsanwaltschaft überprüft nach Aussage eines Sprechers weiterhin, ob Sarrazin mit seinen Äußerungen die Grenzen der Meinungsfreiheit überschritten habe. Inzwischen liege auch eine private Anzeige gegen ihn vor, und weitere Anzeigen seien „unterwegs“, so der Sprecher.
Kramer sagte, die Sätze Sarrazins seien „perfide, infam und volksverhetzend“. Die Analyse Sarrazins über Probleme der Unterschichten erinnere an die Untermenschen-Terminologie der Nazis. Er fügte hinzu: „Ich will mich nicht auf das Niveau von Sarrazin begeben. Würde ich das tun, würde ich das als intellektuellen Dünnschiss bezeichnen.“

..

Thilo Sarrazin denkt nicht an einen Rücktritt

Doch Sarrazin hat am Freitag einen Rücktritt abgelehnt. „Ich habe alles gesagt, was ich sagen wollte“, betonte Sarrazin am Rande des Immobilientages des Rings Deutscher Makler, bei dem er in Berlin als Gastredner auftrat. Auf die Fragen von Journalisten nach seiner beruflichen Zukunft sagte Sarrazin, er werde am Montag wie üblich in seinem Bundesbank-Büro in Frankfurt arbeiten, wo ein Stapel von Akten auf ihn warte.
Nach dem Skandal-Interview - Zentralrat der Juden bringt Sarrazin in Nhe zu Hitler - Berlin - Berliner Morgenpost
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#56
Die Sanktionen der Bundesbank gegen Thilo Sarrazin sind Stoff in den Kommentar-Spalten deutscher Zeitungen vom 14.10.2009, aus denen wir schon am Vorabend zitieren. Die Meinungen zu dem Thema gehen weit auseinander.

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,4787738,00.html
HANDELSBLATT (Düsseldorf): Bundesbankchef Weber hätte Sarrazins Entlassung beantragen müssen


Presseschau: Eine Niederlage für den Bundesbank-Chef | Deutschland | Deutsche Welle | 13.10.2009
Schade dass dieser ekelige Typ immer wieder auf die Beine fällt - dieser Volksverhetzer soll endlich mal den Sturm ernten, den er mit so viel faulem Wind gesäh hat.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#58
Dieser ekelige Typ ist auch noch feige:
Bundesbank

Sarrazin schweigt zu seiner Degradierung

Berlin (dpa) - Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin ist seiner Linie treugeblieben und äußert sich nicht zu seiner Degradierung. Bei einer Podiumsdiskussion in Berlin über die internationalen Finanzmärkte mied er jede Bemerkung, die nicht mit dem eigentlichen Thema des Abends zu tun hatte. Sarrazin war am Dienstag vom Vorstand der Bundesbank wegen seiner polemischen Äußerungen über Berliner Ausländer teilweise entmachtet worden. Zurücktreten musste er aber nicht.


Bundesbank: Sarrazin schweigt zu seiner Degradierung | News | ZEIT ONLINE
Der Typ ist nicht nur ekelig, inkompetent und sagenhaft hässlich - der hat nicht einmal den Hintern in der Hose den er von anderen fordert und ich denke, der Abschaum der Menschheit wird dem Typen jedes Mal offenbar, wenn er in einen Speigel sieht.
 
E

ExitUser

Gast
#59
Dieser ekelige Typ ist auch noch feige:
Der Typ ist nicht nur ekelig, inkompetent und sagenhaft hässlich - der hat nicht einmal den Hintern in der Hose den er von anderen fordert und ich denke, der Abschaum der Menschheit wird dem Typen jedes Mal offenbar, wenn er in einen Speigel sieht.
also bitte, unterstelle ihm nicht die Fähigkeit zur Selbstreflexion! Das geht nun eindeutig zu weit. Ich denke seine kleine Welt ist auch mit seinem Spiegelbild nicht ins Wanken zu bringen.
 

basou

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Dez 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
1
#60
Artikel 5 - Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland http://meideu.de/home/petition-eingereicht

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Lockte Bundesbankpräsident Weber Sarrazin in die Falle?


Bundesbankvorstandsmitglied Thilo Sarrazin: Ging es in Wirklichkeit um interne Machtkämpfe? Foto: Deutsche Bundesbank

BERLIN. Bundesbankpräsident Axel Weber war offenbar wesentlich früher über den Inhalt des Interviews seines Vorstandskollegen Thilo Sarrazin mit der Zeitschrift Lettre International informiert als bisher bekannt. Nach Recherchen des Spiegels und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) war Weber der Text vor der Autorisierung bekannt.
Er protestierte jedoch erst dagegen, als das Interview bereits im Druck war – und auch dies nur halbherzig. Der Pressesprecher der Bundesbank, Benedikt Fehr, informierte Sarrazin am Rande einer Vorstandssitzung, daß Weber von Sarrazins Antworten nicht begeistert gewesen sei.
Der ehemalige Berliner Finanzsenator hatte gegenüber Lettre International deutliche Kritik an der mangelnden Integrationsbereitschaft von Türken und Arabern in Berlin geübt und dadurch eine Diskussion über die Folgen der Zuwanderung und multikulturellen Gesellschaft ausgelöst.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#61
Ein Surfer auf der Empörungswelle

Sven Siebert, Berlin
Warum der ehemalige SPD-Senator und heutige Bundesbanker Thilo Sarrazin immer wieder die Provokation sucht.




Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin testet gern mal die Grenzen des Sagbaren aus. Foto: intro/Martin Lengemann


Nun ist am Ende sogar noch eine Art Verschwörungsgeschichte daraus geworden. Im Zusammenhang mit Thilo Sarrazins umstrittenem Interview mit der Berliner Zeitschrift „Lettre International“ wird seit dem Wochenende diskutiert, ob nicht in Sarrazins Äußerungen, sondern im Umgang mit ihnen in der Bundesbank der eigentliche Skandal liegt.
http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2293127


Ich denke, dass dieser ekelerregende Typ nicht mehr alle Latten am Zaun hat und jetzt das noch - sterben kluge Jurnalisten langsam aber sicher aus?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten