• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bundesarbeitsgericht kippt Tarif-Regelung: Urteil gesteht Kassierern 4% Zulage zu

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Pressemitteilung:
Mitteldeutsche Zeitung: Teilzeitarbeit im Einzelhandel

Bundesarbeitsgericht kippt Tarif-Regelung: Urteil gesteht Kassierern Vier-Prozent-Zulage zu


Halle (ots) - Kassiererinnen bekommen mehr Geld: Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat den Teilzeitkräften im Einzelhandel die Zahlung einer "Funktionszulage" in Höhe von vier Prozent ihres jeweiligen Gehalts zugesprochen, wenn sie im Wochendurchschnitt mehr als 63 Prozent ihrer Arbeitszeit an der Ausgangskasse stehen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagausgabe).

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi feiere das Grundsatzurteil angesichts der beginnenden Tarifrunde für die bundesweit 2,7 Millionen Beschäftigten im Einzelhandel als Sieg, schreibt das Blatt.

Teilzeitkräfte in den SB-Märkten mussten bisher wie die Vollzeitbeschäftigten mindestens 24 Wochenstunden an der Kasse stehen, wenn sie den Zuschlag haben wollten. Diese Kassen-Stundenzahl konnten aber nur wenige Teilzeitkräfte erreichen. Nun steht ihnen die Funktionszulage anteilig zu.

Eine Halbtagskraft mit 19 Arbeitsstunden pro Woche müsse jetzt davon nur noch mindestens zwölf (statt bisher 24) Wochenstunden an der Kasse stehen, um die vier Prozent Zulage zu bekommen, schreibt die MZ.

Laut Mitteldeutscher Zeitung wurde damit eine entsprechende Regelung im Manteltarifvertrag aller ostdeutschen Länder (außer Mecklenburg-Vorpommern) gekippt. Somit kommen auf die Arbeitgeber insgesamt zusätzliche Zahlungen in Millionenhöhe zu.

In Ostdeutschland arbeiten bis zu zwei Drittel der Einzelhandels-Beschäftigten im Teilzeitbereich unter 30 Wochenstunden.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300


Presseportal: Mitteldeutsche Zeitung - Mitteldeutsche Zeitung: Teilzeitarbeit im Einzelhandel Bundesarbeitsgericht kippt Tarif-Regelung: Urteil gesteht Kassierern Vier-Prozent-Zulage zu
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten