• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bundesagentur: Kritik am Einkauf von 170.000 PCs

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

nightangel

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#1
Bundesagentur: Kritik am Einkauf von 170.000 PCs


Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat einen Großauftrag für die Beschaffung neuer PCs ausgeschrieben. Die Anforderungen sind dabei laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel' viel zu hoch. ....
Quelle: Bundesagentur: Kritik am Einkauf von 170.000 PCs - WinFuture.de

Wenn das stimmt ist klar warum zur Zeit soviele Sanktionen kommen. Die müssen sparen für neue Computer. :icon_rolleyes:
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#2

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#4
Gemäß der Ausschreibung sollen die Rechner nicht nur für die übliche Büro- und Verwaltungs-Software, sondern auch für Videokonferenzen genutzt werden.
:icon_lol:, wollen die uns jetzt auch in die wohnung glotzen?

für was braucht ein so unfähiges amt, wie die ARGE, solche performence? :icon_neutral:

und was soll die anschaffung bringen, eventuell verschwinden die eh in einem jahr in der versenkung, wo sie hingehören....:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#5
Muss man sich mal reinziehen:
Das sind 400 € Euro pro Rechner, und das im Massenkauf...
Wie mit dem Logo damals...

8 USB Stecker, was wolllen die damit? Icke komm mit 4 aus, was zwar eng ist, dafür tue ich am PC ja auch was... :icon_neutral:

Volker

Das wären 68.000.000 €

schön wa?

Da haben wir wieder mal Verschwendung pur. Ein Fall für den Steuerzahlerbund.

Groß in alle Medien gehört es zudem.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.222
Gefällt mir
8.299
#6
:icon_lol:, wollen die uns jetzt auch in die wohnung glotzen?
Dann besteht da ja kaum eine echte Gefahr, denn die meisten die dort mit einem Rechner arbeiten sollen sind ja schon heute noch nichtmal ansatzweise in der Lage mit den vorgegebenen Textbausteinen richtig umzugehen, wie wollen die dann erst mit anspruchsvoller Technik umgehen können?!



für was braucht ein so unfähiges amt, wie die ARGE, solche performence? :icon_neutral:
Für die zukünftigen Ausreden es läge an der Technik, wenn sie wieder nichts auf die Reihe bekommen.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#7
Naja, unsereiner kriegt nicht einmal 50€ für einen neuen Drucker um ordentliche Bewerbungen ausdrucken zu können, denn solche Ausgaben sind ja unnütz und es muss gespart werden. Aber diese Leute das beste vom besten an neuen Rechner, wo sie dann nicht einmal vernünftig mit umgehen können und das Chaos wieder vorprogrammiert ist.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#8
Frage:

Für wen und was braucht Deutschland eine BA???

Ein Monstum, was an Verwaltungskosten mehr frisst, als ALG I & ALG II zusammen!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#9
Frage:

Für wen und was braucht Deutschland eine BA???

Ein Monstum, was an Verwaltungskosten mehr frisst, als ALG I & ALG II zusammen!

Deine Frage für wen und was braucht Deutschland eine BA??? lässt ein schluß zu du bist möglichwerweise ein FDP Anhänger.


Für die FDP stellt die BA ein bürokratisches Monster dar und möchte
Sie abschaffen.

Auflösung der Bundesagentur für Arbeit

18. Juni 2009

Abgesehen von weiteren Nebensächlichkeiten fordert die FDP im Wesentlichen: die Abschaffung der Bundesagentur für Arbeit und anstatt dessen erstens die Neugründung unter anderem einer Bundesversicherungsagentur, die zweitens Wahltarife anstelle des Arbeitslosengelds I anbietet; die Aufhebung der Parität durch Auszahlung des Arbeitgeberanteils an den Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung an die Arbeitnehmer; die Übertragung der Trägerschaft im SGB II komplett an die Kommunen anstelle der bisherigen Arbeitsgemeinschaften aus örtlichen Agenturen für Arbeit und Kommunen bei weiterer Finanzierung des Arbeitslosengelds II aus Bundesmitteln; die Aufhebung des Arbeitnehmer-überlassungsgesetzes und damit die Abschaffung jeglicher Regulierung von Leiharbeit.

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen – Auflösung der Bundesagentur für Arbeit


Und eins gleich dazu auch wenn der Text von den gruenen ist, die Gruenen können mich mal Kreuzweise am.........

Ich bin für die Linkspartei!
Ich und mein Frau Wählen die Linkspartei.
 
E

ExitUser

Gast
#10
:icon_lol:, wollen die uns jetzt auch in die wohnung glotzen?

für was braucht ein so unfähiges amt, wie die ARGE, solche performence? :icon_neutral:

und was soll die anschaffung bringen, eventuell verschwinden die eh in einem jahr in der versenkung, wo sie hingehören....:icon_twisted:

Vielleicht finden zukünftig Termine mit der Arge per Skype statt....spart ja imens an Fahrkosten Rückerstattung....irgendwie ein schlechter Witz und hoffentlich eine Zeitungsente, für alles ist Geld da, nur für die Erwerbslosen nicht!!!:icon_neutral:
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.852
Gefällt mir
6.691
#11
Vor allem: 170.000 Rechner? Wieviele Leute arbeiten da?
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#12
Vielleicht finden zukünftig Termine mit der Arge per Skype statt....spart ja imens an Fahrkosten Rückerstattung....irgendwie ein schlechter Witz und hoffentlich eine Zeitungsente, für alles ist Geld da, nur für die Erwerbslosen nicht!!!:icon_neutral:

Wunderbar kann man gleich ein Video Mitschnitt machen ich als notorischer Aufzeichner des gesprochenen Wortes sage dazu der SB wird selbstverständlich darauf hingewiesen das, man das Gespräch gern als Beweis Aufzeichnen möchte und er sich damit einverstanden erklärt damit
sie mir nicht wieder wie schon mal mit dem Staatsanwalt ins Haus fallen.
Wetten dann hat sich das ganze Skype´n mit der ARGE erledigt.
 

mbc

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
234
Gefällt mir
1
#13
8 USB Stecker, was wolllen die damit? Icke komm mit 4 aus, was zwar eng ist, dafür tue ich am PC ja auch was... :icon_neutral:

Volker
Na ist Doch klar ... allein die USB-Kaffeetassenwärmer verbrauchen schon 2 Ports pro Rechner ... :icon_party:
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.222
Gefällt mir
8.299
#14
Vor allem: 170.000 Rechner? Wieviele Leute arbeiten da?
85.000 "arbeiten" da und jeder bekommt 2 Rechner, damit ist dann für den Mitarbeiter die Behauptung möglich, dass das 4-Augen-Prinzip bei Entscheidungen angewendet wurde, denn der eine Rechner kontroliert den anderen. :icon_mrgreen:
 

nightangel

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#15
Na ist Doch klar ... allein die USB-Kaffeetassenwärmer verbrauchen schon 2 Ports pro Rechner ...
Und wenn vom vielen Nachdenken über neue Sanktionen der Kopf raucht muss ja auch noch sowas angeschlossen werden zum kühlen. Also sind schon drei USB Ports belegt. :icon_mrgreen:




 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#16
@Atlantis

Nee, du, ehe ich mich an die FDP hänge, würde ich eher im Baumarkt einen Strick kaufen!

Ich bin der Meinung, was nichts bringt und ein Haufen Steuergelder verschluckt, gehört in die ewigen Jagdgründe! Und dazu zählt die BA.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#17
Ach also ich verstehe schon, dass die so viel Leistung brauchen. Guckt mal, wenn eben sch...öne und hochqualitative *räusper* Software auf den Rechnern läuft bzw. laufen muss (hat man ja auch teuer eingekauft) - und ich will gar nicht wissen, ob da nicht hier und da der eine oder andere Buffer Overflow auftritt - und wenn SBchen eben blinkende Mauszeiger, süße Katzenhintergrundbilder und dergleichen braucht, um die Arbeit so (schlecht) zu machen, wie sie ist - also um zumindest doch den status quo zu halten -, dann ist das doch wirklich gut angelegtes Geld :icon_party: Seid also nicht neidisch, wenn SBchen für IE, Word & Co. nun 4 GB RAM hat, während ihr mit 512 herumdümpelt, weil ja der Hartz-IV-Satz eben keine Spirenzchen erlauben darf. Das muss einfach so sein.

Nur eines haben sie dann doch vergessen: Software auf einem schnelleren Rechner produziert eben dann schneller Fehler. :icon_twisted:

Mario Nette
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#18
4 Gigabyte Ram, für was? Visualisierung von möglichen Sanktionen im Bündel...? Ah, ich weiss wofür. Sturheit braucht bekanntlich Platz, Stroh
auch. Die wollen sich in Sicherheit beamen, Ich ruf schonmal Scottyyyyy....

Volker
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#20
Nach Auskunft einer FM, die bei XING die Gruppe
Netzwerk Arbeit & Soziales


moderiert, braucht es die Rechner, weil die derzeit genutzten Rechner fehlerhaft und total langsam und überfordert seien.
 
E

ExitUser

Gast
#21
Nach Auskunft einer FM, die bei XING die Gruppe
Netzwerk Arbeit & Soziales


moderiert, braucht es die Rechner, weil die derzeit genutzten Rechner fehlerhaft und total langsam und überfordert seien.
Aber direkt 4 Giga?

Hallooooooo?

mein Bruder hat 2 Giga zum zocken. und das mit den neusten Spielen.

wozu brauch man für ein paar Infos anschauen soviel?
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#22
Nach Auskunft einer FM, die bei XING die Gruppe
Netzwerk Arbeit & Soziales


moderiert, braucht es die Rechner, weil die derzeit genutzten Rechner fehlerhaft und total langsam und überfordert seien.
Schmunzel - ich halt die 4 GB RAM auch für zuviel. Es sei denn sie wollten aus jedenm Rechner noch einen eigenen Server basteln. Aber dann würd ich als erstes das Windows System runter werfen.

Aber andererseits - Videokonferenzen, dazu am besten mit Mitschnitt und das bearbeiten der Videodatein braucht dan entsprechend CPU Kapazität und je mehr RAM desto besser... :icon_party:

Das ganze ist völlig übertrieben. Wobei ich gern noch die restlichen Spezifikationen gesehn hätte. Wahrscheinlich Dual-Core mit 3-4 GHz und am besten 3D Desktop im Betriebssystem. Vista braucht das tatsächlich damit es spaß macht mit vielen Word Fenstern und deren Spezielklen Software plus IE zu arbeiten. :icon_twisted:
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#23
Ich verstehe den ganzen Wind hier nicht. In einem Jahr sind doch 4 GB RAM Geschichte und 8 GB RAM für 30 Euro zu haben.
Und in 8 Jahren (vermutliche Nutzungsdauer) redet noch nicht mal jemand mehr von Euch über 64 GB zu 30 Euro!
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#24
Der Unsinn zeigt sich vor allem darin, daß 32 Bit Windowssysteme nur rund 3 GB Ram überhaupt ansprechen können. Ein GB langweilt sich also ständig...wozu also 4 GB?

Und wer braucht ein 64bit Windows für Verwaltungsarbeiten? Da wären dann auch vier und mehr GB nutzbar.

Das gilt übrigens genauso für xp, vista und windows 7.

Arbeiten die neuen Rechner mit XP, dann wird auch ein Multicore Prozessor zum Problem. XP nutzt schon Dualcores nur schlecht aus und braucht zur Korrektur ergänzend Software. Bei Quadcores wird es dann schon so übel, daß in vielen Fällen Dualcores dann sogar schneller laufen als Quadcores.

Viel Leistung macht nicht viel Sinn. Man sollte angemessen mit etwas Sicherheitsspanne kaufen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#25
Nun, ich denke, die Spezifikationen sind (mal wieder) genau darauf ausgelegt, daß nur genau ein Hersteller oder Distributor (z.B. wieder mit Sitz auf einer Karibikinsel, oder bei der Telekom) sie für den Preis aktuell liefern kann, die Wettbewerber also quasi ausgeschlossen sind ...

So, wie auch manche Fortbildungsanbieter eine Maßnahme so bastelt, daß kein anderer sie so anbietet und so nur sie den Zuschlag zum eigenen Wunschpreis bekommen können. Und dann kennt keiner in der Welt der Personaler den so konstruierten, neuen Bildungsabschluß. Und wer von denen nimmt sich heute noch genug Zeit, um zuzuhören, wenn ein Bewerber seinen neuen Bildungsabschluß "verkauft"?
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#26
Ich verstehe den ganzen Wind hier nicht. In einem Jahr sind doch 4 GB RAM Geschichte und 8 GB RAM für 30 Euro zu haben.
Und in 8 Jahren (vermutliche Nutzungsdauer) redet noch nicht mal jemand mehr von Euch über 64 GB zu 30 Euro!
Wenn es einen Rechner betrifft sicher nicht. Aber wir reden hier von 170.000 Rechner die geordert werden.

30 x 170000 = 5.100.000,- EUR - für RAM nur für Bürorechner? Sorry, aber die Summe ließe sich schonmal bequem halbieren und das ganze würde immer noch in 10 Jahren reichen.

"Die Antwort" Post enthält den Rest - schließlich arbeiten die Leute dort tatsächlich mit XP und Vista, OS Systeme die daneben mehr als unwirtschaftlich mit den Rechnerssourcen arbeiten udn im Netzbetrieb auch recht zweifelhaft sind. Gut, die gibts sicher als Beilage für lau dazu.

Es wurden schon die Zahlen genannt wieviele Rechner tatsächlich nötig wären - also weit unter 170.000 - noch eien Summe die man einsparen könnte udn als Ersatzrechner könnten sicher die besseren der gerade einzumottenden Kisten immer noch dienen. Das ist weder Wirtschaftlich noch sinnvoll.

Gut, was passiert mit den alten Kisten - werden die entsorgt oder verkauft? - Frage bleibt genauso offen wie die restliche Rechnerkonfiguration in den Artikeln.

Es ist schlichtweg Geldverschwendung über die wir reden, nicht nur wegen der RAM Bausteine.
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#27
für 160.000 Mitarbeiter, die derzeit bei der Behörde beschäftigt sind.
Zunächst einmal würde doch jeder von Euch (mal ehrlich) sich stets vorsorglich den neuesten Standard kaufen, um auch noch in 4 Jahren up to date zu sein.(oder wie das heißt)

Wer weiß schon, was die Anforderungen von morgen bringen.
Wären die Rechner in 4 Jahren für die Anforderungen zu klein, sehe ich euch schon wieder hier schreiben:
Arbeitsamt hat 34 Millionen verschwendet, weil keine Ahnung!

Man kann es den Leuten halt nie recht machen!
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#28
Nach Auskunft einer FM, die bei XING die Gruppe
Netzwerk Arbeit & Soziales
moderiert, braucht es die Rechner, weil die derzeit genutzten Rechner fehlerhaft und total langsam und überfordert seien.
Dummes Zeug. Wenn die Software mist, ist, und die Probleme vor dem Screen sitzen, dann ist es die Hardwaere die nicht ausreicht...

Hör ich dauernd: Aeh mein PC ist kaputt, nix mehr muss mir ein neuen kaufen.
Baeh neuinstallieren und gut ist. Defekte Software raus und User muss schulung machen.

Aber was sag ich, Vernunft ist in, um, an, BA, ARGEN, Politik ist nicht wirklich erhältlich. Dafür halt schmuh bei PC kauf.

Volker
 
E

ExitUser

Gast
#30
...
30 x 170000 = 5.100.000,- EUR - für RAM nur für Bürorechner?...

Gut, was passiert mit den alten Kisten - werden die entsorgt oder verkauft? - Frage bleibt genauso offen wie die restliche Rechnerkonfiguration in den Artikeln.

Es ist schlichtweg Geldverschwendung über die wir reden, nicht nur wegen der RAM Bausteine.
Man denkt eben vorausschauend.
Wer weiß, welche Daten die BA in Zukunft noch sammeln und auf Jahre hinaus speichern will/kann/soll/muss.:biggrin:

Die Bürotechnik unterliegt der Abschreibung und wird -wie in jedem Unternehmen- in bestimmten Abständen erneuert. Über die Ausstattung und die Kosten der Hardware lässt sich wahrlich streiten.

Man kann sich als Interessent bei der Verwaltung der (örtlichen) AA melden und meist auch einen dieser alten Rechner käuflich erwerben.
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#31
BA...Bundessammelstelle für abgestellte DAU's! :icon_lol:
:icon_lol: You made my day :icon_daumen:

Dummes Zeug. Wenn die Software mist, ist, und die Probleme vor dem Screen sitzen, dann ist es die Hardwaere die nicht ausreicht...

Hör ich dauernd: Aeh mein PC ist kaputt, nix mehr muss mir ein neuen kaufen.
Baeh neuinstallieren und gut ist. Defekte Software raus und User muss schulung machen...
Genau so ist es Volker. Genau das erleb ich auch dauernd. Dann noch die vielen bunten Hintergründe und was weiß ich noch alles für Schnickschnack plus mangelnder Systempflege udn schon sind die Rechner nach einer Zeit nicht nur zu lahm sondern werden sogar noch langsamer. Klar, das sind abnutzungserscheinungen und ein neuer muß her .. seufz .. ich würd den User dann lieber austauschen.

Zunächst einmal würde doch jeder von Euch (mal ehrlich) sich stets vorsorglich den neuesten Standard kaufen, um auch noch in 4 Jahren up to date zu sein.(oder wie das heißt)
Und da wir grad dabei sind, Du bist sicher auch so einer.

Es ist gar nicht nötig alle 4 Jahre einen komplettrechner neu zu kaufen. Einzelne Komponenten evt. austauschen wo es Sinn machen würde und gut ist - wobei nicht immer das neueste auch imemr tqatsächlich gut ist oder gebraucht wird. Denn was nützt einem die neue auf dem aktuellen Stand sitzende Grafikkarte wenn es für diesen Standard ncoh keien Software gibt? - Logisch oder.

Wer weiß schon, was die Anforderungen von morgen bringen.
Wären die Rechner in 4 Jahren für die Anforderungen zu klein, sehe ich euch schon wieder hier schreiben:
Arbeitsamt hat 34 Millionen verschwendet, weil keine Ahnung!

Man kann es den Leuten halt nie recht machen!
Nein kann man nicht. Aber du weißt sicher welche Anforderungen die BA braucht für ihr Zeugs?
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#32
Das 64-Bit-System dient dazu, dass noch genauer als früher Fehler gemacht werden. Denn zumindest Genauigkeit ist ja erstrebenswert, gelle die Damen und Herren Juristen? :icon_twisted: Ich darf also zusammenfassen: Man benötigt ein System, welches in Zukunft schneller genauere Fehler produziert. Wohl bekomm's.

Mario Nette
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#33
Aber du weißt sicher welche Anforderungen die BA braucht für ihr Zeugs?
Nee,Du?

Siehst Du, die auch nicht! Und darum will man vorsorgen!

Sonst würde es im Umkehrschluss dann in 4 Jahren wieder heißen, wenn man dann neue Rechner braucht, die BAfA hat Kohle verschwendet! (Weil sie vor 4 Jahren zu kleine angeschafft haben)

Und jetzt werde ich mir zu diesem Thema keine weiteren Gedanken mehr machen! Man muss ja nicht alles problematisieren.
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#34
Nee,Du?

Siehst Du, die auch nicht! ...
Schön das Du meine Antworten so Hellseherisch schon im voraus weißt ohne auch nur im mindesten auf meine oder die Texte der anderen einzugehen.

Kannst Du auch Lottozahlen so treffend voraussagen? Dann füll bitte einen Schein aus und behalte ihn für dich, vielleicht hast mit der voraussage mehr Glück :icon_twisted:
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#35
Schön das Du meine Antworten so Hellseherisch schon im voraus weißt ohne auch nur im mindesten auf meine oder die Texte der anderen einzugehen.
Ach Du weißt wohl, welche Anforderungen die in 4 Jahren haben, wenn es vielleicht 16 Mio. Arbeitslose gibt oder die Firmen zwangsweise mit der BA vernetzt sind, um die Daten zu übertragen, so wie man jetzt seinen Steuerbescheid als Firma nur noch übers Internet angeben darf?
Oder die Agenturen europaweit vernetzt sind?

Interessant!Entschuldigung, ich wollte dir nicht zu Nahe treten, Herr Bundesarbeitsminister!
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#36
Ach Himbeerbrombeerli - du kannst das gern so verdrehen wie Du magst. Das prässiert mich genauso wenig wie Beleidigungsversuche.

Was die Verwaltung von 16 Mill. Arbeitslosen angeht, das erledigen sicher nicht die Einzelplatzrechner sondern die Serverbatterien. Über die haben wir noch keinen Piep fallen lassen, aber um die geht es nichtmal in diesem Thread. Ähnliches gilt für die Netzzusammenlegungen. Netzzusammenschlüsse per WAN benötigt ganz andere Dinge als JEDEN Bürorechner zu erneuern. Da gehts um Bandbreiten und wieder um die Server. Also ganz andere Schiene.

Mal schauen mit was du jetzt kommen willst :icon_smile: :icon_pause:
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#37
Mal schauen mit was du jetzt kommen willst
Wieso, ich habe doch die ganze Zeit gesagt, ich habe keinen Plan!
Niemand hat einen Plan, darum die Vorsorge!
Nur Du scheinst Bescheid zu wissen, welche Anforderungen die Zukunft bringt.
Dinge dich denen doch einmal an.Vielleicht springt ja ein Job für dich dabei raus .Viel Glück!

Und was für Beleidigungsversuche? Bundesarbeitsminister?
Das nehme ich dann hiermit zurück!
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#38
Wieso, ich habe doch die ganze Zeit gesagt, ich habe keinen Plan!
Niemand hat einen Plan, darum die Vorsorge!
Nun, es scheint mir eher die Frage welchen Plan Du hast und welche Vorsorge Du treffen magst.

Wenn Du meinst das die dort keinen Plan haben und einfach aufs Geratewohl irgendwelche Technik bestellen - geb ich dir absolut recht. Über nichts anderes schreibe ich.

Nur Du scheinst Bescheid zu wissen, welche Anforderungen die Zukunft bringt.
Was die Zukunft bringt weiß ich sicher nicht. Aber in Sachen Technik, Vernetzung und Datenverwaltung kochen die auch nur mit Wasser. Ist ja nicht so das man dafür das Rad immer wieder zwingend neu erfinden muß. Wenn du mir das als Zukunftsprognose vorhalten willst, nur zu. Ich werd nichts weiter dazu sagen.

Dinge dich denen doch einmal an.Vielleicht springt ja ein Job für dich dabei raus .Viel Glück!
Schon versucht, die brauchen vor allem Leute "ohne Plan" und als Bonus noch "mit ohne Weit- und Durchblick" :icon_twisted:

Und was für Beleidigungsversuche? Bundesarbeitsminister?
Das nehme ich dann hiermit zurück!
Nun, wenn man bedenkt was da für Kanalien im Amt sitzen möchte ich Bitte nicht mit diesen verglichen werden. :wink:

In diesem Sinne wünsche ich noch eine angenehme Nacht.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#39
Andere These, die versuchen mit dem Auftrag, der richtig viel Kohle braucht, sich am leben zu erhalten. Damit sie nicht aufgelöst werden...

Mein ja nur.

Volker
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#40
Da ja ein Gutteil der Softwaresystem im Prinzip Webanwendung fürs Intranet sind, also in einem Browser laufen, frage ich mich wirklich, wofür die Leistung sein soll.

Die Serverfarm der BA selbst ist natürlich durchaus beachtlich, keine Frage. Hatte vor etwa 1 1/2 Jahren darüber etwas gelesen. Wer will, kann hier nachlesen: IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit – Wikipedia

Mario Nette
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#41
Andere These, die versuchen mit dem Auftrag, der richtig viel Kohle braucht, sich am leben zu erhalten. Damit sie nicht aufgelöst werden...

Mein ja nur.

Volker
:icon_twisted: könnte sein - oder wie in den beiden Berichten schon angedeutet "vermutete" Küngelwirtschaft mit einem einzigen Hardwarelieferanten.

Da ja ein Gutteil der Softwaresystem im Prinzip Webanwendung fürs Intranet sind, also in einem Browser laufen, frage ich mich wirklich, wofür die Leistung sein soll.

Die Serverfarm der BA selbst ist natürlich durchaus beachtlich, keine Frage. Hatte vor etwa 1 1/2 Jahren darüber etwas gelesen. Wer will, kann hier nachlesen: IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit – Wikipedia

Mario Nette
Genau das - die Verwaltung übernehmen die Server, alles andere läuft zum großen Teil per Browseranwendung. OK, gewisse Kapazitäten für die Videokonferenz kann ich mir vorstellen. Aber das erfordert auch nicht diese gewaltigen Vorgaben. Daneben hat man damals von Thin Clients schon auf Windows Einzelplatzsysteme umgestellt bei Hartz4 Einführung. Und an das Softwaredrama damals erinner ich mich auch nur zu gut, genau wie an SBs die dann doch lieber zum Taschenrechner gegriffen haben um Fehler so gut es ging zu begrenzen :icon_twisted:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#42
Vielleicht hat die künftige BA-Software ja KI (künstliche Intelligenz), und dann steht da im Amtszimmer bloß noch ein Rechner, ein USB-Port für den Türöffner, einen zum Rufen des Sicherheitsdienstes, oder für die Befehle an den anwesenden Roboter, seinen "Sautreiber" zu benutzen, um renitente Hilfsempfänger zur Räson zu bringen, ein USB-Port für die Kamera, einer für die Sprachein,- und einer für die Sprachausgabe, einer für den Ausdruck der EGVs, Essenmarken und Sanktionsanordnungen, einer für den Scanner, der die Bewerbungsbemühungen der Hilfeempfänger einliest, etc.
Und dann entscheidet der Rechner selbst, tagesform-, und emotionslos, was genehmigt, was verweigert wird, und ob und wie sanktioniert wird.
Und schon hätten die BA samt den Argen die Personalkosten, und -sorgen mit den unteren Diensträngen los. Nur mit den unteren, denn die mittleren und gehobenen Dienstgrade wird es weiterhin geben...
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#43
Ich hoffe ja immer noch, mindestens die Hälfte der Rechner sind für die HE selbst, damit wir, die Kunden, z.B. unseren Weiterbewilligungsantrag gleich in den PC eingeben, mit'm Beistand das "4-Augen-System" durchführen können, Zahlung gleich anweisen ... damit wenigstens dann mal endlich die Bescheide richtig berechnet sind und das Alg II pünktlich ankommt!

Selbst Ware einscannen beim Einkaufen - also als "Kunde" alles selbst machen - ist doch auch möglich! :icon_party:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#44
Daran hat ich auch schon gedacht Heinz :icon_twisted:

Aber ganz ehrlich, ich bekomme Angst bei dem Gedanken an eine KI (AI) die von der BA/ARGE eingekauft wird. Wenn ich an die zahlreichen Pannen, Fehler und sonstigen Doktorspielchen mit der anfänglichen Schrottsoftware zurückdenke - was erwartet uns da?

(Ironie On) Der virtuelle Druck auf dem roten Knopf um den Atomschlag auszulösen? Bei so vielen fehlgeleiteten "Arbeitsfaulen" sicher nicht undenkbar, die Maschine muß sich schließlich schützen wenn der Ansturm zu groß wird *bibber* Terminator, I-Robot und Wargames lassen grüßen (Ironie Off)
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#45
Selbst Ware einscannen beim Einkaufen - also als "Kunde" alles selbst machen - ist doch auch möglich! :icon_party:
Setzt sich aber nicht durch. Aber Pilotpfojekte ala RFID die einen auch das einscannen ersparen und somit auch Betrug ausschließen, gibt es bereits. Das man das auch für die Weiterverfolgung der Waren bis hin zur fachgerechten Entsorgung verwenden kann steht außer frage.

(Ironie On)Ich warte auf den Tag, wo man uns so ein Ding einpflanzt um uns bis zu unserer Entsorgung überwachen zu können. Immerhin sparrt dies Personal, Geldkarten, Perso und was weiß ich noch alles. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Man muß nur noch die noch häufigen unverträglichkeiten mit dem Menschlichen Organismuß begrenzen, um das Biologische Abstoßungsverhalten der Chips unter Kontrolle zu bringen.sollte das klappen braucht es aber nur noch den RFID Empfänger, was wieder USB Resourcen sparen würde für Cams udn Micro oder Scanner. :cool:(Ironie Off)
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#46
Ich warte auf den Tag, wo man uns so ein Ding einpflanzt
Bist Du sicher, dass Du noch keines hast?

Zahnarzt ... oder Impfung, die angeblich nötige ... :cool:



Boah, was schreibe ich da? :eek:
Ich leide eigentlich gar nicht an Verfolgungswahn, bin auch ziemlich immun gegen Verschwörungstheorien, aber ansteckend ist das schon! :icon_cry:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#48
Bist Du sicher, dass Du noch keines hast?

Zahnarzt ... oder Impfung, die angeblich nötige ... :cool:

Boah, was schreibe ich da? :eek:
Ich leide eigentlich gar nicht an Verfolgungswahn, bin auch ziemlich immun gegen Verschwörungstheorien, aber ansteckend ist das schon!
Deshalb schrieb ich ja (Ironie...), auch wenn Teile davon schon Realität sind (zumindest was die Immunabstoßung dieser Dinger betrifft - Pilotprojekte mit ingepflanzeten Chips gibt/gab es auch schon plus der erwähnten Nebenwirkungen) :icon_smile:

Nee, trotz allem, ich leider nciht an Verfolgungswahn und es wird ncoh eien Weile dauern. In vielen verschwörungstheorien und SciFi Geschichten von früher mußte auch schon der auftätowierte Barcode dafür herhalten. Bisher ist der aber auch nicht üblich.

(Ironie On)Doch wer weiß, vieleicht hat das RFID ihn nur überholt - und auch das kommt nicht zum Einsatz weil es dann wieder eine Neuentwicklung gibt, die man eher dafür gebrauchen kann - und diese wird dann aus den selben Gründen cniht so zum Einsatz kommen weil...(Ironie Off) :wink:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#49
Piept es, wenn Du an einem Scanner vorbeiläufst?

Ist vorgekommen, ja ... aber war nicht meine Schuld, obwohl ich mich so gefühlt hab', weil alle guckten. :icon_lol:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#50
Piept es, wenn Du an einem Scanner vorbeiläufst?


Ist vorgekommen, ja ... aber war nicht meine Schuld, obwohl ich mich so gefühlt hab', weil alle guckten. :icon_lol:
Hat ich auch schonmal, als ich einen Laden betreten wollte - der Warenscanner an der Schranke hatte aber nen Fehler und dachte jeder der rein kam würde geklautes zurück bringen :icon_twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten