• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

bürokratendeutsch-übersetzung bitte

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

marcus1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo, hab mal wieder einen Brief von der Arge bekommen wo ich nicht verstehe,....kann es wirklich sein das die sich dauern verrechen und dies erst ewigkeiten später merken? (siehe Bild)

Das ist jetzt schon das 2te mal,2005 hatten die sich auch verrechnet :| was wir auch zurückzahlen.... aber jetzt schon wieder?


Für Tips+Ratschläge wäre ich dankbar.

 

sammy

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2005
Beiträge
296
Gefällt mir
88
#2
bürokratendeutsch (translation): wir wollen 1064,-- € zurück.

gibts hierzu noch eine zweite seite mit begründung? wäre hilfreich.

gruß
sammy
 

Quirie

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
627
Gefällt mir
3
#3
Teil 1 hat Sammy schon gesagt, das "Warum" läßt sich nur feststellen, wenn Du die Fortsetzung des Schreibens einstellt.

Auf jeden Fall solltest Du sofort Widerspruch einlegen. Soviel kann ich Dir jetzt schon sagen. :mrgreen:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
.. hallo marcus

habe mir mal deine älteren 4 Beiträge angesehen - ich gehe mal davon aus das du damals nichts weiter unternommen hast.

Das hier wird dann wohl die "Quittung" sein.

Also jetzt aber wirklich zum Anwalt :!: :!: :!: wenn überhaupt kann nur noch dieser helfen .....
 

marcus1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
Erstmal Danke,

ja das "warum", auf seite 2 steht nur:




Begründung? ist wohl keine dabei!!

Ich heut mal dort angerufen und nachgefragt, antwort war: die haben sich einfach verrechnet und wir müssen es zurückzahlen!

evtl. haben die mich halt echt was gegen mich..

zur "arco":

unternommen hab ich schon was, nur gebracht hat es nichts, sämtliche widerspüche wurden abgewiesen....habe sogar das Sozialministerium Hessen angeschrieben-hat auch nichts gebracht!



es ist einfach so, die zahlen seit 2 jahren das mindeste und wollen von mir nichts - 1€Jobs,etc.. <--davon noch nie etwas schriftliches bekommen!!



die welt funktioniert nur noch über Anwälte.....
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
... wie ich schon schrieb

hier kann dir wirklich warscheinlich nur noch ein Anwalt stellen und Widerspruch mit aufschiebender Wirkung stellen (wenn möglich) und schnelllllll !!!!!

Denn die Kassenstelle aus Fulda ist nach meiner Meinung der Zoll als Vollstreckungsstelle und wird evtl. bald vor deiner Haustüre stehen ....

und die sind teilweise knallhart .....
 

sammy

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2005
Beiträge
296
Gefällt mir
88
#7
hallo markus,

wenn du verwaltungsbescheide per widerspruch nicht anfichst, gibt es meines wissens einen vertrauensschutz in die richtigkeit dieser bescheide, wenn du nicht erkennen konntest, dass dieser fehlerhaft war. klingt blöd, es gibt sozialgerichtsurteile dazu. ich geh mal suchen, damit ich dir eine quelle nennen kann.

gruß
sammy
 
E

ExitUser

Gast
#8
Alle Leistungen, die zuviel gezahlt wurden, obwohl du alle Angaben richtig gemacht hattest, brauchst du nicht zurückzuzahlen.

Warum die von dir hier eine Rückzahlung verlangen, ist nicht ersichtlich. Das mußt du selber wissen.

Hast du unrichtige Angaben gemacht, dann vereinbare eine Ratenzahlung. Wenn du einige Male gezahlt hast, kannst du versuchen, einen Erlaß der weiteren Zahlungen zu erwirken. Dabei kann dir, wie Arco schon ganz richtig schrieb, ein Anwalt behilflich sein.

Du schreibst, in der Vergangenheit hast du Widerspruch eingelegt, der abgelehnt wurde. Ja, und dann? Bist du dann zu einem Anwalt und hast geklagt? Das wäre der weitere Verfahrensweg gewesen. Wenn es sich jetzt bei der Forderung um die gleiche Angelegenheit handelt, solltest du es jetzt tun.

Außerdem mußt du dich um aufschiebende Wirkung bemühen. Ein solcher Bescheid verpflichtet ansonsten zunächst dazu zu zahlen. Dann rennst du Deinem Geld wieder hinterher. Bis die Klage vor dem SG verhandelt wird, können da schon mal 1,5 Jahre und mehr ins Land gegen.

Also jetzt, flinke Hufe, ab zum Anwalt. Der wird dir auch sagen, wie das mit der Beratungskostenhilfe und der Prozesskostenhilfe zu machen ist.
 

Seebarsch

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
887
Gefällt mir
178
#9
Schwachsinn !

@marcus1973

Dieser Erstattungsbescheid ist an Armut nicht zu überbieten !
:p :tonne:
1. Angeblich wurden mit Bescheid vom 01.01.2005 die Leistungen für den Zeitraum vom 01.01.2005 - 31.08.2006 teilweise aufgehoben.
Wenn dem so ist, wie kann dann eine Überzahlung eintreten ?
Vermutlich ist das Datum des Aufhebungsbescheides falsch !

2. Die Erstattungsforderung wurde weder sachlich noch rechtlich begründet und ist von der Zusammensetzung her nicht nachvollziehbar !

Gegen den Bescheid sofort Widerspruch einlegen und aufschiebende Wirkung beantragen !
8)
 

marcus1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#10
erstmal ein Dank an euch,


werde am Montag die Sache mal angehen.

Wie schon geschrieben; der Fehler kommt von der Arge weil die sich ja verrechnet haben (zahlendreher oder so) -so die info wo ich telef. bekommen habe!

Werde mir auch mal nen Anwalt suchen weil ohne wirds ja woll net gehn.
 

Müllemann

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Gefällt mir
0
#11
Arco sagte :
... wie ich schon schrieb

hier kann dir wirklich warscheinlich nur noch ein Anwalt stellen und Widerspruch mit aufschiebender Wirkung stellen (wenn möglich) und schnelllllll !!!!!

Denn die Kassenstelle aus Fulda ist nach meiner Meinung der Zoll als Vollstreckungsstelle und wird evtl. bald vor deiner Haustüre stehen ....

und die sind teilweise knallhart .....
knallhart wie der Bulldozer Koch
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#12
Müllemann sagte :
Arco sagte :
... wie ich schon schrieb

hier kann dir wirklich warscheinlich nur noch ein Anwalt stellen und Widerspruch mit aufschiebender Wirkung stellen (wenn möglich) und schnelllllll !!!!!

Denn die Kassenstelle aus Fulda ist nach meiner Meinung der Zoll als Vollstreckungsstelle und wird evtl. bald vor deiner Haustüre stehen ....

und die sind teilweise knallhart .....
knallhart wie der Bulldozer Koch
.... na dann hoffe ich das du jetzt gut schlafen kannst - nachdem du dich an meinem "Lieblingspolitiker" wieder mal abreagiert hast.

;) ;) :mrgreen: :hug: :hug:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten