Bürofachkraft gesucht... oder doch nicht!!?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DJL-HH

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Dezember 2005
Beiträge
143
Bewertungen
10
Und wieder eine kleine Geschichte, die einem positiv denkenden aber erwerbslos Suchenden widerfahren ist ;)

Anzeige im Hamburger Abendblatt vom 11.02.06:
Bürofachkraft in Vollzeit per sofort gesucht. Anforderungen: Telefonzentrale, allgemeine Büroarbeiten, Korrespondenz, Debitoren, Kreditoren, EDV - Windows+Excel. Englischkenntnisse. Nur schriftliche Bewerbungen mit Bild und Lebenslauf (nicht telefonisch!) an...
Nunja... als höflicher Mensch übersah ich diesen sinnlosen Zusatz "nicht telefonisch!" ;) , zumal mir dieser Betrieb, ein alteingesessenes Hamburger Restaurant, man kann auch sagen, es ist eine echte "Hamburgensie", bestens bekannt ist.

Ich also noch am selben Tag entsprechende Bewerbung geschrieben und sogar noch gleich zur Post gebracht, soll ja Montag gleich da sein :?

Am 28.03.06 habe ich per Fax nachgefragt, ob mittlerweile eine Entscheidung über die zu vergebende Stelle gefallen sei, da ich nunmehr seit 6 Wochen auf eine Nachricht warte.

Am 30.03.06 les ich abends online im Hamburger Abendblatt aktuelle Meldungen, unter anderem auch, das oben genannter Betrieb über eine Verlängerung des Pachtvertrages mit dem Eigentümer debattiert...
Am 01.04.06 les ich morgens online im Hamburger Abendblatt, dass der Betreiber in der Nacht zum 01.04.06 alle seine 75 Mitarbeiter noch gekündigt hat (Fristwahrung), der Betrieb zum 15. Juli 06 geschlossen wird, man "will die Umsätze aus der Fußball-WM aber noch mitnehmen". Neue potentielle Nachfolger, insgesamt 4, werden namentlich mitsamt deren Konzepten bereits genannt.

Was hat sich wirtschaftlich innerhalb von 7 Wochen so gravierend entwickelt, dass man vorher noch eine Vollzeit-Stelle besetzen wollte :kinn:
Und woher wussten mögliche Interessenten, dass dieser Betrieb demnächst aufgibt, denn mal eben so ein Konzept über Nacht zu erarbeiten erscheint mir eher zweifelhaft :kinn:

Meine Unterlagen werde ich wohl abschreiben können, die haben nun sicher etwas anderes zu tun, als auf unzählige Bewerbungen zu antworten und noch teures Porto zu verschwenden... :hmm:

Obwohl...wer noch Geld für eine teure Anzeige hat... ;)

DJL 8)
 

Hennes K.

Neu hier...
Mitglied seit
13 Juli 2005
Beiträge
64
Bewertungen
0
DJL-HH meinte:
Obwohl...wer noch Geld für eine teure Anzeige hat... ;)

DJL 8)
Hallo,

haben die leider nicht!
Eine Persoanzeige ist wesentlich günstiger als eine normale Werbeanzeigen!!
Das heisst dann Werbestrategie.

Gruß
Hennes
 
E

ExitUser

Gast
Und woher wussten mögliche Interessenten, dass dieser Betrieb demnächst aufgibt, denn mal eben so ein Konzept über Nacht zu erarbeiten erscheint mir eher zweifelhaft
Man kennt sich in der Branche und es spricht sich rum, wenn es einem Betrieb nicht mehr so gut geht. Schon allein durch Vertreter und Lieferanten. Wenn die Rechnungen nicht mehr pünktlich bezahlt werden. Wenn nur noch gegen bar Ware geliefert wird.

Das läßt sich nicht verbergen.

Und wenn du erst anfängst, ein Konzept zu erarbeiten, wenn es offiziell ist, hast du schon das Nachsehen. Nee, die haben tatsächlich schon Konzepte in der Schublade und die werden nur noch rausgeholt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten