• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

BaluMD

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
25
Bewertungen
1
Hallo zusammen,

ich bin seit 1 Jahr in der Aktivierung zur Bürgerarbeit.
Gestern wurde mir vom Teamleiter meines SB gesagt, das ich auf keinen Fall eine Bügerarbeit zugewiesen bekomme.
Die aktuelle Maßnahme (2 Tage Anwesenheit in einem Bildungsträger) wird er auch nicht beenden.

Mir stellt sich daher die Frage, ob man einen Anspruch auf Bürgerarbeit hat oder ob es sich, wie ein Bildungsgutschein, nur um eine "Kannleistung" handelt.

Vielen Dank für eure Antworten
BaluMD
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Du hast es richtig erkannt: Es ist eine "Kann"-Leistung, und muß es auch sein, da es ja viele Interessenten daran gibt, - aber nur recht wenige Plätze.
Dieser Trichtereffekt ist jedoch von Anfang des aktuellen Bürgerarbeit-Modells so geplant und publiziert.
Wobei man natürlich berechtigt hoffte, daß der Andrang im Trichter auch dadurch nachließe, daß manche Bewerber zwischenzeitlich in reguläre Jobs auf dem ersten Arbeitsmarkt fänden oder vermittelt werden könnten.

"Bürgerarbeit" ist ja in etwa das, was man vor Alg-II "ABM", also "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" nannte. Und dann leider weggespart wurde.

Einen Rechtsanspruch darauf gibt es nicht. Ihn gäbe es vermutlich erst dann, wenn endlich im Grundgesetz das Recht auf Arbeit, naturgemäß verbunden mit der Pflicht zur Arbeit aufgenommen würde.
 
E

ExitUser

Gast
Es kann keine Pflicht zur Arbeit geben, wenn ständig Stellen in Millionenhöhe fehlen.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
ich schließ mal hier, da ja mehrere Foren mit von dem User beschäftigt werden.

Eigentlich ist es wurscht, ob es eine Kann-Leistung ist oder nicht. So etwas braucht kein Mensch
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten