• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Buch "A wie Asozial. So demontiert Hartz IV den Sozialstaat"

atasteofbunny

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
271
Gefällt mir
126
#1
Ihr Lieben,

das oben genannte Buch habe ich gelesen und wollte es hier mal erwähnen, weil es eines der wenigen Bücher ist, das sich mit Thema ALG II beschäftigt und eindeutig Partei für die Hilfebedürftigen ergreift. Mir hat es von Grundsatz her gut gefallen. Man braucht sich von der etwas reißerischen Aufmachung nicht abschrecken lassen.

Die AutorInnen haben in den Jobcentern recherchiert und sich auch in Internetforen für Erwerbslose informiert. Es geht u. a. um die Schikanen einiger Jobcenter-Mitarbeiter, um die (fragwürdigen) Ziele der Jobcenter, um Vorurteile gegen Arbeitslose und die Tatenlosigkeit der Politik, was Armutsbekämpfung und Teilhabe am öffentlichen Leben für alle Menschen angeht. Ein - leider kurzes - Kapitel beschäftigt sich damit, was Erwerbslose, und Nicht-Erwerbslose, für Möglichkeiten haben, sich zu wehren, oder überhaupt neue Handlungsmöglichkeiten zu entdecken.

Leider ist das Buch mit 18 Euro nicht ganz billig.

Gruß von
atasteofbunny
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#6
Gibt auch Bibliotheken. In mehreren hier sind Exemplare ausleihbar/verfügbar. Gerade gecheckt ...
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
#7
Auch ein kleinerer Reibach lohnt und hier und da noch ein kleiner Reibach,ergibt auch einen großen Reibach.:wink:
Da kann man ja nur empfehlen kein Buch mehr zu lesen, ausser vielleicht Bibel oder Koran, die kriegt man ja oft geschenkt
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#8
^ Mit der Bibel bin ich schon fast durch. Dann kommt der Koran dran. Von weiteren komischen Sekten kann man bestimmt auch noch deren "heilige Schriften" für lau bekommen. :icon_hihi:

Auch ein kleinerer Reibach lohnt und hier und da noch ein kleiner Reibach,ergibt auch einen großen Reibach.
Seit wann ist es verwerflich mit dem Schreiben von Büchern Geld verdienen zu wollen?
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#10
Für Infos ,die es überall auch kostenlos gibt,bezahl ich nicht extra noch dafür.
Das stimmt natürlich schon. Als H4ler hat man die Infos ja aus erster Hand. Von daher ist das Buch wohl eher was für Menschen ohne Erfahrungen in diesem Bereich.
 
Oben Unten