• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brutto Netto Rente als Basiseinkommen ?

BöhsesMädchen82

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Dez 2011
Beiträge
147
Bewertungen
9
Hallo ihr lIeben,

ich hab mal eine Frage für eine Freundin meiner Mutter.

Folgendes:
Sie (Rentnerin, Diabetikerin und Astmathikerin) wurde von ihrem Mann verlassen. Sie erhält Unterhalt und Rente was zusammen ca. 680 € ausmachen und hat eine Warmmiete von 400 € (Größe weiß ich leider nicht, soll aber zu groß sein [ist aber behindertengerecht umgebaut worden da sie einen Rollator benötigt]). Sie zahlt von ihrer Rente ja auch noch die Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung sowie auch die GEZ.

Sie war dann beim JC und hat hat nachgefragt wegen Grundsicherung, diese wurde aber abgelehnt weil ihre Bruttorente zu hoch ist.

Warum wird die Bruttorente als Basiseinkommen genommen ? Das ist doch verkehrt da die normalen Hartz 4-Empfänger doch auch den Regelsatz zuzüglich den SV-Beiträgen bekommen ?!

Hoffe mir kann da jemand helfen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Wieso war sie beim Jobcenter? Ist sie noch erwerbsfähig? Und hat sie einen schriftlichen Antrag gestellt oder nur mündlich? Auf mündliche Aussagen darf man sich nie verlassen.
Edit:
Sie zahlt von ihrer Rente ja auch noch die Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung sowie auch die GEZ.
Zahlt sie die KK+RV-Beiträge selber oder werden die von der Rentenversicherung bezahlt und die Nettorente ausgezahlt? Bei mir wird die Nettorente als Einkommen gewertet. Ansonsten muss das JC/Grusiamt zusätzlich die Krankenversicherungsbeiträge übernehmen. Ist also gehuppt wie gesprungen.

Für mich haben die Deine Mutter geschickt, aber rechtswidrig abgewimmelt.
 

BöhsesMädchen82

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Dez 2011
Beiträge
147
Bewertungen
9
Wieso war sie beim Jobcenter? Ist sie noch erwerbsfähig? Und hat sie einen schriftlichen Antrag gestellt oder nur mündlich? Auf mündliche Aussagen darf man sich nie verlassen.
Edit:
Zahlt sie die KK+RV-Beiträge selber oder werden die von der Rentenversicherung bezahlt und die Nettorente ausgezahlt? Bei mir wird die Nettorente als Einkommen gewertet. Ansonsten muss das JC/Grusiamt zusätzlich die Krankenversicherungsbeiträge übernehmen. Ist also gehuppt wie gesprungen.

Für mich haben die Deine Mutter geschickt, aber rechtswidrig abgewimmelt.

Ich glaube das die Beiträge von der Bruttorente abgezogen werden. Werde ich aber nochmal in Erfahrung bringen.

Nein, war nur mündlich ... habe ich auch gesagt nie mündlich mit den Ämtern immer alles schriftlich aber ich wurde erst danach gefragt ob das so richtig ist und nicht vorher.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Bei mir wird das von der Bruttorente abgezogen.
Warum ist sie zum Jobcenter? Ist sie erwerbsfähig oder lebt mit einer erwerbsfähigen Person in einer Bedarfsgemeinschaft? Wenn nein, dann soll sie zum Sozialamt/Grundsicherungsamt gehen und schriftlich einen Antrag stellen. Bei befristeter vollen Erwerbsminderung Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt, bei einer dauerhaften vollen EM oder Altersrente Grundsicherung.

Rentenbescheid, Nachweis über den Unterhalt, Mietvertrag, Heizkostennachweis, Kontoauszüge, Nachweis über Vermögen, Haftpflichtversicherung, Hausratsversicherung sind die Unterlagen, die die brauchen. Und den Schwerbehindertenausweis nicht vergessen.
 

BöhsesMädchen82

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Dez 2011
Beiträge
147
Bewertungen
9
Sozialämter gibts bei uns soweit ich weiß seit 2005 nicht mehr. Nur noch Arge bzw. jetzt ja JC ... mach ich mich aber nochmal schlau

Sie ist nicht mehr erwerbsfähig und lebt alleine
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Oben Unten