Brutto-Netto-Rechner - warum erhalte ich je nach Rechner andere Ergebnisse?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fragestellende

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2016
Beiträge
433
Bewertungen
154
Hallo,

ich weiß grade nicht, ob das hier der richtige Bereich für diese Frage ist, aber ich versuche es mal.

Ich habe nun drei Brutto-Netto-Rechner aus dem Internet genutzt, um heraus zu bekommen, wieviel mir bei Beitrag X vom Brutto bleiben würde. Bei allen drei Rechner kam der gleiche Betrag raus (auf die Cent-Angaben habe ich nicht geachtet). Nun habe ich zwei alte Gehaltsmitteilungen von mir genommen und verglichen:
Gebe ich das Brutto-Gehalt vom Monat X in den Rechner ein, kommt als Netto etwas Anderes heraus, als was auf der Gehaltsmitteilung steht. Mache ich das Gleiche mit dem Gehalt vom Monat Y (anderer Beitrag) kommt wieder eine andere Angabe raus, als in meiner Gehaltsmitteilung steht. Die Beiträge zur Krankenversicherung, etc. sind auch unterschiedlich, obwohl die Prozentzahlen korrekt sind (also Grundbeitrag plus Zusatzbeitrag). Auch der Beitrag zur Kirchensteuer ist leicht anders.
Meine Angaben zum Alter und Bundesland, etc. sind korrekt. Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Wie bekomme ich denn korrekt heraus, wieviel mir bei einem zukünftigen Job vom Brutto bleibt? Vor einiger Zeit habe ich mal einen potenziellen Arbeitgeber gefragt und der gab mir als Antwort "Geben Sie das mal bei den Brutto-Netto-Rechnern ein".
...aber irgendwas stimmte da ja nicht.

Viele Grüße, Fragestellende!
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
ich vermute das der bruttobetrag auf der abrechnung nicht der zu versteuernde betrag ist, eventuell sind da zulagen mit bei die weder versteuert noch der sozialversicherung unterliegen, scan das ding halt mal anonymisiert ein.
 

Edie Erpel

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2016
Beiträge
23
Bewertungen
0
Hast du in diesem Monat vom ersten bis zum letzten Tag gearbeitet?
Wenn du nur sagen wir einmal vom ersten bis zum zwanzigsten eines Monats gearbeitet hast so hast du mehr Abzüge.
Dafür gibt es eine Tabelle unter Umständen steht auch ein Verweis in diese Richtung auf deiner Abrechnung.
Keine Sorge das kannst du dir von der Steuer zurückholen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Nun habe ich zwei alte Gehaltsmitteilungen von mir genommen und verglichen:
Gebe ich das Brutto-Gehalt vom Monat X in den Rechner ein, kommt als Netto etwas Anderes heraus, als was auf der Gehaltsmitteilung steht.
...
Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Alte Abrechnungen und neue Lohnsteuertabellen - das passt nicht zusammen. Die Lohnsteuertabellen ändern sich jedes Jahr, daraus resultiert auch der geänderte Betrag für die Kirchensteuer.
Die Vermutung von franky0815 könnte auch zutreffen - noch eine mögliche Fehlerquelle.

Die Qualität der Nettolohnrechner im Net ist auch unterschiedlich.

Ich nutze bei Bedarf den hier:
https://www.lohnexperte.de/gehaltsrechner.html
 

Fragestellende

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2016
Beiträge
433
Bewertungen
154
Hallo und danke schön.

Ins Internet was hochladen mag ich nicht so gerne, aber vielleicht bekomme ich noch raus, worin der Fehler liegt.
Mein Gehalt schwankte nicht stark und ich habe das gleiche Problem auch schon letztes Jahr gehabt, mit Abrechnungen von 2015.
Ist das bei Euch denn so, dass die Brutto-Netto-Rechner aus dem Netz das Gleiche angeben, wie das, was auf Euren Gehaltsmitteilungen steht?
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
deine firma nutzt aber schon deine richtige steuerklasse? eine so hohe abweichung nach unten beruht entweder auf falsche steuerklasse oder falsche angaben, bei abweichung nach oben hast du zulagen im brutto mit drin, die entweder garnicht oder nur zum teil versteuert werden.

Ich liebe solche Threads, wo man dem Fragesteller jede noch so winzige Info aus der Nase ziehen muss.

daran sieht man wie wichtig der te das thema is.
 

Fragestellende

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2016
Beiträge
433
Bewertungen
154
Nein. Auf meiner Gehaltsabrechnung steht ein niedrigeres Netto drauf, als was raus kommt, wenn ich das gleiche Brutto in den Brutto-Netto-Rechner eingegeben habe. ...und ja, es ist die gleiche Steuerklasse.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
ohne die abrechnung gesehn zu haben ist das alles hellseherei, da kann alles möglich sein, dass wahrscheinlichste ist das die dir was abziehn was sie nicht dürfen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten