Brutto-Kaltmiete Referenzmiete? Mietobergrenze (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nicht unfrei

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2017
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo,
habe eine Frage zu den Mietobergrenzen, Wohnung bis 50m² für eine Person

Kaltmiete 256€ ohne BK, ohne HK
kalte Betriebskosten 96€

Referenzmiete (Brutto-Kaltmiete)
352€

würde daß JC dann für mich eine maximal Kaltmiete von insgesamt 352€ übernehmen müssen?
könnte sein daß ich demnächst eine Mieterhöhung erhalten werde!

Gruß
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Hallo,

würde daß JC dann für mich eine maximal Kaltmiete von insgesamt 352€ übernehmen müssen?
Kommt auf deine Stadt an. Hier:

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

könnte sein daß ich demnächst eine Mieterhöhung erhalten werde!
Bei einem Mieterwechsel und einer Neuvermietung gelten diese Einschränkungen nicht. Dennoch gilt es auch hier, gewisse Grenzen einzuhalten. Diese Grenzen erhalten gerade in Zeiten von Wohnungsknappheit zunehmende Bedeutung.
Mieterhöhung bei Mieterwechsel / Neuvermietung - Wo liegen die Grenzen?
 
G

Gast1

Gast
Suche mal nach den Bestimmungen Deines Jobcenters über die in Deiner Kommune maximal zulässige Bruttokaltmiete, indem Du in eine Suchmaschine folgende Begriffe eingibst:

Mietobergrenze <Name Deiner Stadt bzw. Deines Landkreises>

PS: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Mietobergrenzen Deiner Stadt bzw. Deines Landkreises in einem Verfahren vor dem Sozialgericht nicht standhalten werden.
 
Oben Unten