• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

brutales Mobbing in stammkneipe wegen ALGII -Was kann ich ma

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

harzallerliebst

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#1
Wenn ich mal einen Euro übrig habe, gehe ich gerne in die kneipe eines kulturellen Treffs. Die wird von 2 recht jungen Leuten auf selbststädiger Basis geführt. Dort treffe ich zufällig plötzlich einen mit dem der Kontakt wegen einer unguten Sache seinerseits bzw. genau genommen eines Freundes von ihm beendet wurde. Der ist auch Hartz präsentiert sich aber stets im Anzug und tut so als wenn er sonstwas wäre. In Wirklichkeit verseuft er aber nur die Zuschüsse vom Amt für seine angebliche angestrebte selbstständigkeit. Der geht jetzt zu der Frau, die den Laden schmeisst und denunziert mich als Hartz. Stiftet, die an, sie würde ja im Laden bestimmt Leute kennen, die mir beim Amt ein bischen Feuer unter dem Arsch machen könnten. Natürlich findet sich dann auch mal jemand der auf dem Amt anruft. Ist mir auch angedeutet worden, daß das passiert ist. Zu ihrer Geburtstagsparty hat er ihr halt was nettes mitgebracht, abgesehen davon hat er keine schlechte Fassade (fragt aber lieber nicht was sich dahinter verbirgt) und souveränes auftreten.
Ich könnte sagen geht mich nichts an, weil ich ohnehin nicht besonders gesund bin, aber trotzdem:
das schürt dermaßen Ängste. Weiß nicht wie dem zu begegnen ist. Habe schon überlegt bei dem Trägerverein vorzusprechen.
Jemand einen Tip?
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#2
Wenn er die Zuschüsse versäuft, dann hat sich das Thema doch bald von selbst erledigt.

Gruß Listche
 
E

ExitUser

Gast
#3
Wenn du dir nichts zu schulden kommen lässt, kann er dich anschwärzen solange er möchte.
Sollten die Ämter wirklich überhaupt auf soetwas reagieren, kannst du ja jederzeit das Gegenteil beweisen.
Die Denunzierer müssen damit rechnen, dass man die selbst auch nebenbei mal mit unter die Lupe nimmt.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#4
Wie alt bist Du ?

Harzallerliebster,

tut mir leid, aber bist Du ein Mann ?
Dann benimm Dich auch so!

Wo ist Dein Problem ?
Mit welchen Heuchlern gibst Du Dich ab ?

Entweder stellst Du Dich in eine andere Ecke der Kneipe od. wechselst die Lokalität !

Solche Leute sind Luft für mich, die dem Glauben unterliegen etwas Besseres zu sein !

Sage ihm mit freundlichen Worten Bescheid und danach könnt Ihr ja ein gemeinsames Bier trinken !
Du wirst sehen, in Zukunft sieht er Dich mit anderen Augen an !

Also, Prost.

Ps. auch ich lege mein Geld in Alkohol an,wo sonst bekommst du 40% ?
 

Lollipop

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#5
nirgends steht geschrieben, das ein Hartz4 Empfänger sein Geld nicht versaufen darf.

Wo ist hier das Problem ?

L-
 
E

ExitUser

Gast
#6
nirgends steht geschrieben, das ein Hartz4 Empfänger sein Geld nicht versaufen darf.

Wo ist hier das Problem ?
Ganz einfach, wenn du nicht wirtschaftlich mit deinen, von Steuernzahlern finanzierten Sozialleistungen umgehst, kann dir die Behörde den Regelsatz kürzen.
 

Lollipop

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#7
aber auch nur dann, wenn du Folgeforderungen stellst.

Das Ver"trinken" von Hartz4 ist voellig legitim

L.

Die können dir nur was , wenn du das Geld für strafrechtlihe Dinge verwendest.

AUf keinen Fall kann dir das Amt den Verwendungszweck seiner Leistung vorschreiben !!!

Das ist kompletter Unfug

L.
 
E

ExitUser

Gast
#8
AUf keinen Fall kann dir das Amt den Verwendungszweck seiner Leistung vorschreiben !!!

Das ist kompletter Unfug
Denkste

Dazu gabs mal einen netten Artikel


Kein Hartz IV-Geld für'n SchnapsArbeitslosen mit psychischen und Suchtproblemen drohen Sanktionen: Hartz-Gesetz verlangt von Hilfsdiensten Offenlegung sensibelster Daten, um "Leistungsmissbrauch" zu stoppen. Wer Hilfe verweigert oder Geld versäuft, dem droht Stützekürzung


Arbeitslosen mit psychischen und Suchtproblemen drohen Sanktionen: Hartz-Gesetz verlangt von Hilfsdiensten Offenlegung sensibelster Daten, um "Leistungsmissbrauch" zu stoppen. Wer Hilfe verweigert oder Geld versäuft, dem droht Stützekürzung
Nach Paragraf 61 sind die Helfer verpflichtet, der Arge "unverzüglich Auskünfte über Tatsachen zu erteilen, die Aufschluss darüber geben, ob Leistungen zu Recht erbracht werden".

http://www.taz.de/pt/2005/05/30/a0050.nf/textdruck

Wer also Geld vertrinkt oder es nicht zur Beratung schafft, dem wird die ohnehin klägliche Regelleistung von 345 Euro reduziert - um ein Drittel, so steht es im Gesetz.
 

Netnetworx

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#9
also ich bin der meinung wenn jemand sein harz 4 geld versaufen kann hat er noch zu viel geld!!!!

es geht ja nicht darum das jeder gerne mal einen über den durst trickt das ist ja ok!
aber versaufen naja zu viel geld eben!!


mfg

netnetworx
 
E

ExitUser

Gast
#10
also ich bin der meinung wenn jemand sein harz 4 geld versaufen kann hat er noch zu viel geld!!!!
Nein, dann hat er eindeutig ein Suchtproblem! Alkoholismus gilt als anerkannte Krankheit. Und hier muss man ansetzen. Sanktionen sind hier der falsche Weg.
 

Irisanna

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#11
Rüdiger_V sagte :
also ich bin der meinung wenn jemand sein harz 4 geld versaufen kann hat er noch zu viel geld!!!!
Nein, dann hat er eindeutig ein Suchtproblem! Alkoholismus gilt als anerkannte Krankheit. Und hier muss man ansetzen. Sanktionen sind hier der falsche Weg.
Sehe ich ganz genau so. Offenbar herrscht auch hier wieder das Prinzio "nach oben buckeln, nach unten treten".
Da haben die AA jahrelang in Aufklärung investiert, und die Gesellschaft/der Staat tritt nach den Suchtkranken. Ein Alkoholiker verzichtet eben auf alles andere- nur nicht auf den "Sprit".

Eigentlich, mal ganz streng gesehen, würde einem Alkoholiker fast noch ein Mehrbedarf zustehen... :lol:
 

Einarine

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Gefällt mir
0
#12
Lollipop sagte :
nirgends steht geschrieben, das ein Hartz4 Empfänger sein Geld nicht versaufen darf.

Wo ist hier das Problem ?

L-
Die geforderten Lebensmittelgutscheine :kinn:
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#13
Überschrift beacheten !

zurück zum eigentlichen Thema,

der "angebl. Gemoppte" scheint ein Probl. mit sich selbst zu haben ?

Unter brutalem Mobb. verstehe ich etwas anderes!

Sollte es wirklch so sein ist er ein Fall für den Phsychater !



Gute Besserung allerseits !
 

Irisanna

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#14
Re: Überschrift beacheten !

wolliohne sagte :
Unter brutalem Mobb. verstehe ich etwas anderes!

Sollte es wirklch so sein ist er ein Fall für den Phsychater !
Jeder Mensch hat ein anderes pesrönliches Empfinden! Das sollte respektiert werden!

Und der Psychiater ist für psychisch kranke Menschen- nicht für Menschen, die durch Arbeitslosigkiet u.a. ihr Selbstbewusstsein verloren haben!
:dampf:
 

Irisanna

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#16
Naja, also eine echte psychische Erkrankung, die von einem Psychisater undnicht von einem Psychologen behandelt werden muss.... doch, schon, da hast du Recht!

:stern:
 

Netnetworx

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#17
Rüdiger_V sagte :
also ich bin der meinung wenn jemand sein harz 4 geld versaufen kann hat er noch zu viel geld!!!!
Nein, dann hat er eindeutig ein Suchtproblem! Alkoholismus gilt als anerkannte Krankheit. Und hier muss man ansetzen. Sanktionen sind hier der falsche Weg.
ein mensch der sein geld versäuft muss nicht notgedrungen alkoholiker sein!!

ich kenne da so jemanden der kein alki ist und ohne probleme ohne aus kommt! aber trozdem sein geld aus langerweile in die kneipe bringt!!!
es ist ein irrglaube das die person immer gleich ein alki sein muss!!!

aber um mal was zu den alkis zu sagen!
ein alki der hartz 4 bekommt MUß bereit dazu sein dagegen was zu unternemen damit man ihn wieder ins arbeitsleben einfügen kann
weigert er sich was dagegen zu unternemen mit unterstüzung natürlich
sind sanktionen in meinen augen angebracht aber nur den!

wenn man sich aus langereweile ein säuft
oder alkoholkrank ist das sind 2 par unterschiedliche par schuhe
und ich rede hier von den leingeweile trinkern!!

mfg

netnetworx
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#18
Ende

mein letzter Satz hierzu,

selbstverständlich lege auch ich mein bisschen Geld in Alkohol an,wo sonst bekommst Du 40% ?


Prost und Guten Rutsch in 2006
 

Netnetworx

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#19
ich werde silvester kein cent für alkohol aus geben
da man das geld für wichtigere dinge aus geben kann!!

aber jeden das seine!!!


mfg

netnetworx
 

Irisanna

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#20
Netnetworx sagte :
ich werde silvester kein cent für alkohol aus geben
da man das geld für wichtigere dinge aus geben kann!!
netnetworx
ja, für Böller!! :lol:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#21
wenn man sich aus langereweile ein säuft
oder alkoholkrank ist das sind 2 par unterschiedliche par schuhe
und ich rede hier von den leingeweile trinkern!!
Über die Brücke würde ich nicht gehen und ich weiß wovon ich spreche.

Ich werde Sylvester mein Geld weder für Alk noch für Böller ausgeben. Gönn mir etwas Lachs zum Frühstück, da hab ich mehr von.
 
E

ExitUser

Gast
#22
wenn man sich aus langereweile ein säuft
oder alkoholkrank ist das sind 2 par unterschiedliche par schuhe
und ich rede hier von den leingeweile trinkern!!
Die Gründe, warum einer trinkt, spielen keine Rolle. Auch wenn einer aus "langeweile" sein Geld versäuft, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie er den Rest des Monats überleben soll, hat der ein Suchtproblem. Da gibt es nichts schön zu reden.
 

Netnetworx

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#23
Irisanna sagte :
Netnetworx sagte :
ich werde silvester kein cent für alkohol aus geben
da man das geld für wichtigere dinge aus geben kann!!
netnetworx
ja, für Böller!! :lol:
der witz der da vorhanden sein soll den muß man wohl erst noch suchen du spaßvogel


mfg

netnetworx
 

Netnetworx

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#24
Rüdiger_V sagte :
wenn man sich aus langereweile ein säuft
oder alkoholkrank ist das sind 2 par unterschiedliche par schuhe
und ich rede hier von den leingeweile trinkern!!
Die Gründe, warum einer trinkt, spielen keine Rolle. Auch wenn einer aus "langeweile" sein Geld versäuft, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie er den Rest des Monats überleben soll, hat der ein Suchtproblem. Da gibt es nichts schön zu reden.
man kann es drehen und wenden wie man will
wenn jamand von alkohol abhägich ist
und nicht bereicht ist freiwillig was dagegen zu tun
wenn man ihn hilfe anbietet
muß man sanktionen greifen lassen!!!


mfg

netnetworx
 
E

ExitUser

Gast
#25
man kann es drehen und wenden wie man will
wenn jamand von alkohol abhägich ist
und nicht bereicht ist freiwillig was dagegen zu tun
wenn man ihn hilfe anbietet
muß man sanktionen greifen lassen!!!


mfg

netnetworx
In dem Fall stimme ich dir zwar zu, aber das war hier nicht das Thema.
 
Mitglied seit
26 Dez 2005
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#26
gelibeh sagte :
wenn man sich aus langereweile ein säuft
oder alkoholkrank ist das sind 2 par unterschiedliche par schuhe
und ich rede hier von den leingeweile trinkern!!
Über die Brücke würde ich nicht gehen und ich weiß wovon ich spreche.

Ich werde Sylvester mein Geld weder für Alk noch für Böller ausgeben. Gönn mir etwas Lachs zum Frühstück, da hab ich mehr von.
@gelibeh
Deinem ersten Satz kann und will ich in vollem Umfang zustimmen!! :daumen:
Da ich aber (trotz meiner Herkunft!) keinen Fisch mag, warum nicht ein wenig Feuerwerk veranstalten??
Wer das Problem mit dem "Zuballern" (vorübergehend!?) gelöst hat, hat der nicht vielleicht sogar Jahr für Jahr auf`s Neue Grund zum Böllern?? ;) ;)
 

Irisanna

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#27
Irisanna sagte :
Netnetworx sagte :
ich werde silvester kein cent für alkohol aus geben
da man das geld für wichtigere dinge aus geben kann!!
netnetworx
ja, für Böller!! :lol:
Hallo Netnetworx,

war wirklich gar nicht gegen dich gerichtet, ganz im Gegenteil: Ich empfinde sowohl Alkohol als auch Böller als vollkommen unwichtige Dinge und gebe dafür kein Geld aus... war also ironisch gemeint! :hug:
 

hummellinge

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
93
Gefällt mir
0
#28
Zitat:
man kann es drehen und wenden wie man will
wenn jamand von alkohol abhägich ist
und nicht bereicht ist freiwillig was dagegen zu tun
wenn man ihn hilfe anbietet
muß man sanktionen greifen lassen!!!


mfg

netnetworx



Hallo,

- Sarkasmus pur -
tja, das mit dem Sanktionieren wird wohl nicht gehen - alkoholabhängige Menschen gelten als krank! Der Witz dabei diese haben mehr Rechte wie Knochenkranke und daher kommst Du in der Richtung nicht ran....

Nach einem Spruch meiner Mutter (ohne den wirklich zu leben - weder Sie noch ich l :lol: ) : DAS LEBEN IST NUR IM SUFF ZU ERTRAGEN !!!!

tschüß hummellinge

PS: wie gesagt nicht wörtlich zu nehmen, ist nur der Sarkasmus der Gesellschaft pur....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten