Brüning: Techniker der Entdemokratisierung der Weimarer Republik

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Zwei Legenden gehen um über die Regierungszeit des Reichskanzlers Brüning.

Die eine- in den Schulbüchern der fünfziger und sechziger Jahre- als unanfechtbare Wahrheit vertreten: Brüning hätte mit seiner überlegten Art Deutschland "fast" in die europäische Gemeinschaft zurückgeführt und wäre nur -hundert Meter vor dem Ziel- von bösen Kräften, nicht nur den Nationalsozialisten, zu Fall gebracht worden.

Also eine Frühfassung der Adenauer-Direktion des Landes.

Die andere Legende- neueren Datums- von Müntefering und Steinbrück verbreitet: Brüning hätte- im Gegensatz zu den zwei Wirbelkünstlern- der Wirtschaftskrise tatenlos zugesehen und trage daher Mitschuld an allem, was nach seiner Regierungszeit kam.

Legende 1 ist von Brüning selbst vertreten worden in seinen Memoiren, die, zum großen Teil in den Exiljahren geschrieben, erst 1970 in Deutschland erschienen.

.....

So wie heute die beiden Koalitionsparteien samt FDP eisern an der Herabstufung der Leistungen nach Hartz IV erbittert festhalten, andererseits an der Rüstung und den Militärausgaben am allerwenigsten sparen, so verhielt es sich damals. Kennzeichnend die gewollte Abhängigkeit vom Militär, das nötig war, um entstehende Hungerrevolten niederzuschlagen. So weit sind Merkel/ Steinmeier noch nicht. Es lässt sich aber extrapolieren worauf Schäuble mit seinem Drängeln auf Bundeswehr im Innern eigentlich hinauswill.

Das Gleichartige der Krisenbewältigung Steinbrücks und Brünings zeichnet sich ab.

Druck auf die Lohnquote bei gleichzeitigem zwanghaften Durchfüttern der Banken von denen sicher einige trotz allem fallen. Wie es der Danatbank trotz aller Zuschüsse 1932 dann auch passieren sollte.
Brüning: Techniker der Entdemokratisierung der Weimarer Republik (stattweb-News, 13.03.2009)
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Es ist ein sehr schöner Artikel.

Alles wiederholt sich.
Eigentlich hätte man hoffen können, dass aus Fehlern gelernt wird. Aber bei der Bundesregierung wäre dies schon ein wunder. Ob diese oder die vorherigen Regierung, alles haben doch nur ein Ziel. Das Volk soll runtergeknechtet werden, da es sich álles gefallen läßt.

In dieses Konzept passt wunderbar Schäuble. Er ist falsch, hinterlistig und zynisch. Mir ist er äußerst unsympatisch, schon immer gewesen. :icon_kotz:
Man sieht ihm schon an, was es für ein "Mensch" ist. Alle Geschehnisse mit Terror o. ä. sind nur darauf geziehlt, den Einsatz des Militärs im Land zu legalisieren. Auch wenn das Volk noch ohne eigene Gedanken herumläuft, so kann man ja schon mal damit rechnen, dass es irgendwann wieder anfängt zu denken. Für diese Zeit muss man gerüstet sein.
Wieso dümpelt er eigentlich immer noch in der Regierung herum. Er soll in Rente gehen und seine Familie tyrannisieren. oder hat er zu Hause nichts zu sagen, so dass er sich in der Politik aufspielen muss wie der General persönlich?
Wo soll es noch hinführen? Kommt der 3. Weltkrieg doch schneller als gedacht? Viele ältere Menchen vergleichen die Zeiten und können ihre Schlussfolgerungen daraus ziehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten