Bruder beginnt die dritte Ausbildung und erhält keine Hilfe vom Staat

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HelpingBrother

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
Mein kleiner Bruder (naja so klein ist er mit 28 Jahren auch nicht mehr) ist das schwarze Scharf unserer Familie. Zwei abgebrochene Ausbildungen und beim Bund hat er auch aufgehört (obwohl er für die geringe Arbeit gutes Geld bekommen hat und durch die fehlende Wehrpflicht einen sicheren Arbeitsplatz hatte).

Nun gut jetzt hat er im August seine dritte Ausbildung begonnen. Als Ausbildungsvergütung erhält er 440 EUR. Auto und öffentliche Verkehrsmittel kosten fast das gleiche, da seine Strecke über zwei Tarifgebiete (Köln und Bonn) führt und somit selbst mit Ausbildungsrabatt und Jahresabo die Monatskarte fast 200€ kostet).

Zieht man das Auto ab (Versicherung und Spirt), dann bleiben noch gut 200 EUR übrig. Natürlich kann man davon keine Miete und Lebensunterhalt bezahlen. Der Staat ist jetzt aber nicht bereit meinem Bruder unter die Arme zu greifen, da er erstens die dritte Ausbildung begonnen hat, diese nicht vom Arbeitsamt vermittelt wurde und er über 27 Jahre alt ist.

Mein Bruder hat dann zur Mitarbeiterin gesagt (wenn ich arbeitslos bin erhalte ich 800 EUR vom Staat [nagelt mich nicht beim Betrag fest]) und jetzt müsstet Ihr nur die Differenz zahlen also 360 EUR. Dem Staat ist es also lieber wenn ich die Ausbildung hinschmeiße weil ich mit dem 440 EUR vorne und hinten nicht zurecht komme und dem Staat statt 360 EUR dann 800 EUR koste? Die Mitarbeiterin hat dies dann bestätigt.

Ist mein Bruder durch die dritte Ausbildung und seinem Alter wirklich in einer Grauzone wo der Staat ihm nicht weiterhelfen will oder kann?

Kennt Ihr noch Möglichkeiten wie er finanzielle Unterstützung vom Staat bekommen kann? Er will die Ausbildung trotz der geringen Vergütung durch ziehen.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
Hat er Berufsausbildungsbeihilfe beantragt und ist diese abgelehnt worden? Wenn ja: was sind die genauen Gründe?

Mein Bruder hat dann zur Mitarbeiterin gesagt (wenn ich arbeitslos bin erhalte ich 800 EUR vom Staat [nagelt mich nicht beim Betrag fest]) und jetzt müsstet Ihr nur die Differenz zahlen also 360 EUR. Dem Staat ist es also lieber wenn ich die Ausbildung hinschmeiße weil ich mit dem 440 EUR vorne und hinten nicht zurecht komme und dem Staat statt 360 EUR dann 800 EUR koste? Die Mitarbeiterin hat dies dann bestätigt.

Es gibt viele Mitarbeiter des Staates. Polizei, Justizvollzug, Finanzamt, Agenturen für Arbeit, Jobcenter usw.: kannst du ggf. noch mitteilen, welche Art "Mitarbeiterin" das gewesen ist?!
 

HelpingBrother

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
War eine Mitarbeiterin der ARGE. Wegen der Berufsausbildungsbeihilfe frage ich einmal bei meinem Bruder nach.

EDIT:

Laut meinem Bruder wurde Berufsausbildungsbeihilfe beantragt und aufgrund der beiden vorher absolvierten und abgebrochenen Ausbildungen abgelehnt.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
Hat dein Bruder den Ablehnungsbescheid parat und kannst du ihn mal einstellen oder die genauen Ablehnungsgründe abschreiben? M. W. n. spiele abgebrochene Ausbildungen beim BAB überhaupt keine Rolle. Nur abgeschlossene Ausbildungen, denn dann gelten anschließende Ausbildungen als Zweitausbildungen, die nur begrenzt gefördert werden.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
"Überhaupt keine Rolle" stimmt wohl doch nicht, obwohl das m. W. n. eigentlich recht großzügig ausgelegt wird, da die Berufsberater der Agentur für Arbeit auf "Ausbildung soll den Interessen des Kindes entsprechen" getrimmt sind, so dass da ein recht hohes Verständnis dafür herrscht, wenn man eine Ausbildung mit "das lag mir gar nicht" abgebrochen hat:

(3) Nach der vorzeitigen Lösung eines Berufsausbildungsverhältnisses darf erneut gefördert werden, wenn für die Lösung ein berechtigter Grund bestand.

SGB 3 - Einzelnorm

Wenn dein Bruder also nicht nachweisen kann, dass er seine 2 vorherigen Ausbildungen mit wichtigem Grund beendet hat, sieht es tatsächlich mau aus. Kein BAB, da ein oder 2 vorherige Ausbildungen ohne berichtigen Grund beendet, kein Mietzuschuss vom Jobcenter, da die Ablehnung von BAB nicht aufgrund von Einkommen und Vermögen des Azubis bzw. dessen Eltern erfolgt ist und kein Kindergeld, da er zu alt ist.

Bleibt höchstens Wohngeld. Dafür verdient er aber zu wenig, so dass er nicht durch die Plausibilitätsprüfung kommt. Oder würden die Eltern Unterhalt leisten, dass er bis zur Wohngeldplausigrenze kommt? Wovon hat er denn bisher gelebt, die Ausbildung hat doch bestimmt schon im August oder September angefangen?
 

HelpingBrother

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
Mein Bruder sagte mir gerade er hat nichts schriftliches, die Mitarbeiterin des Arbeitsamtes hätte Ihm das gesagt als er im September dort war und zwecks Mietzuschuss nachgefragt hatte.

Da war die Aussage, er bekommt keinen Mietzuschuss weil er auch keine Ausbildungsförderung bekommt.

EDIT:

Er hat sich verschuldet......
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
Mein Bruder sagte mir gerade er hat nichts schriftliches, die Mitarbeiterin des Arbeitsamtes hätte Ihm das gesagt als er im September dort war und zwecks Mietzuschuss nachgefragt hatte.

Die Mitarbeiter des Arbeitsamtes (oben war es noch ARGE), gemeint ist wohl "Jobcenter" kann ihm ja auch keinen Ablehnungsbescheid über BAB geben, denn für BAB ist das Jobcenter, mithin diese Mitarbeiterin, auch nicht zuständig!

Wenn jedoch die Ablehnung von BAB auf § 57 Abs. 3 SGB III beruht, was ich stark vermute anhand deiner Schilderung seines beruflichen Werdegangs, dann ist die Auskunft der Mitarbeiterin des Jobcenters, dass er keinen Mietzuschuss bekommen kann, weil sein BAB abgelehnt wurde, korrekt.
 

HelpingBrother

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
Gut dann muss er sich wohl einen 450 EUR Job am WE besorgen um über die Runden zu kommen. Alternative ist Abbruch der dritten Ausbildung. Ich kann den Staat natürlich auch verstehen, dass er das Spiel nicht ewig mit macht.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
zunächst:

einen antrag stellt man immer

  • schriftlich
  • nachweislich

man lässt sich also von dümmlichen und arroganten klippschülern vom amt, nicht dumm voll labern ! :icon_evil:

im antragsschreiben verlangt man immer einen
rechtsmittelfähigen Bescheid

desweiteren:

1.) hat dein bruder anrecht auf den regelsatz von 399€+ der angemessenen KDU+ KV+ PfV
gemindert um seinen ausbildungsvergütung, abzüglich der versicherungspauschale+der haftplichtversicherung des autos.

2.) bei der antragstellung auf leistungen nach dem SGBII, wird aber erst "abgeklopft", ob vorrangige rechte auf bafög oder alg SGBIII bestehen

dh. das das JC einen ablehungsbescheid für bafög sehen will, wenn das verweigert wird. dummes gesabbel von klippschülern interessiert also nicht die bohne !

3.) von deinem bruder kann nicht verlangt werden, dass er seine ausbildung abbricht, um zb einen biligjob anzunehmen, weil beim bezug nach SGB II eine vermittlung in arbeit oder ausbildung erfolgen soll

conclusio:

dein bruder soll beim örtlichen JC leistungen nach dem SGBII beantragen !
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
1. Falsch, siehe § 7 Abs. 5 SGB II und § 27 Abs. 3 SGB II.
2. Richtig, aber das Ergebnis ist "kein ALG 2 weil - siehe 1."
3. Stimmt, verlangt ja auch niemand.

Nochmal: Gem. § 7 Abs. 5 SGB II ist er als DEM GRUNDE NACH förderfähiger Azubi vom ALG 2 Bezug ausgeschlossen. Einen Mietzuschuss gem. § 27 Abs. 3 SGB II kann er nicht erhalten, weil sein BAB nicht nur wegen zu hohem Einkommen und Vermögen abgelehnt wurde, sondern, weil es für die vorhierigen Ausbildungsabbrüche keinen wichtigen Grund gab.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
2. Richtig, aber das Ergebnis ist "kein ALG 2 weil - siehe 1."

das hat das JC schriftlich zu begründen !

Nochmal: Gem. § 7 Abs. 5 SGB II ist er als DEM GRUNDE NACH förderfähiger Azubi vom ALG 2 Bezug ausgeschlossen.

steht WO, dass die ausbildung(dem grunde nach)förderfähig wäre ?

Einen Mietzuschuss gem. § 27 Abs. 3 SGB II kann er nicht erhalten, weil sein BAB nicht nur wegen zu hohem Einkommen und Vermögen abgelehnt wurde, sondern, weil es für die vorhierigen Ausbildungsabbrüche keinen wichtigen Grund gab.

es wurde noch gar kein antrag gestellt. für deine unseriöse glaskugelleserei, soltest du dich auf deinen JC-arbeitsplatz beschränken !
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.870
Bewertungen
9.385
das hat das JC schriftlich zu begründen !

Wenn der Bruder des TE das möchte, kann er natürlich nach § 33 Abs. 2 Satz 2 SGB X die schriftliche Bestätigung des mündlichen Verwaltungsaktes verlangen.

steht WO, dass die ausbildung(dem grunde nach)förderfähig wäre ?

hier:

Laut meinem Bruder wurde Berufsausbildungsbeihilfe beantragt und aufgrund der beiden vorher absolvierten und abgebrochenen Ausbildungen abgelehnt.

BAB wurde also nicht abgelehnt, weil die Ausbildung (der Ausbildungsberuf) selbst nicht förderfähig ist, sondern, weil der Bruder des TE schon zu viele Ausbildungen abgebrochen hat.

Ansonsten hätte es gehießen "die 6 monatige Ausbildung zum Brötchenhilfsbäcker ist nicht förderfähig, weil es sich dabei um keine Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung handelt".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten