Brille und kein Ausweg (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzine

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
97
Bewertungen
3
Hallo an Euch,

habe mal wieder ein Problem mit der Arge.
Bedingt durch eine Schilddrüsenerkrankung habe ich in relativ kurzer Zeit einen hohen Teil meiner Sehkraft eingebüsst. Vorher sah ich 100% und jetzt bin ich quasi im Fern- und Nahbereich auf teilweise 3 Diopdrien. Ohne Brille geht also nichts mehr und es muss auch eine Gleitsicht sein, da ich sonst 3 Brillen bräuchte und alles noch teurer käme. (Lese, Fern und PC Brille). Wegen einer Nasenbeinfraktur, die noch nicht ausgeheilt ist, muss diese auch sehr leicht sein.

So, ich war jetzt also bei Apollo wegen der güngstigen Rabatte und habe mir ein Angebot machen lassen und bei der Arge eingereicht.
Heute kam prompt die Ablehnung des Darlehns. Begründung: ich könne ja mit dem Optiker Ratenzahlung vereinbaren. Der würde das ja vielleicht machen, aber zu einem monatlichen Betrag, den ich mir nicht leisten kann (zwischen 50 - 80 Euro). Ausserdem bin ich bei der Schuldnerberatung und darf keine Schulden machen in Form von Ratenkrediten.

Was kann ich jetzt machen? Ich sehe wirklich nichts mehr ohne Brille und den Betrag auf einmal (ca. 500 Euro) kann ich niemals aufbringen.

vielen Dank schon mal

Hartzine
 

Hartzine

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
97
Bewertungen
3
hallo hope,
vielen dank für die schnelle antwort.
das ist ja nur ein SG urteil, da kommt mir mein SB wieder an, dass ihn das nicht interessie, ich solle klagen.

kann man eine solche klage im eilverfahren machen? es ja dringend.
und brauche ich da ein attest vom arzt?

lg hartzine
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
naja..ein attest , über die schnelle verschlechterung deiner sehkraft kann auf gar keinen fall schaden (würde ich meinen )irgendwie habe ich im kopf , wenn die sehkraft innerhalb eines zeitraumes x sich radikal verschlechtert :confused:(den link /urteil müsste ich aber nachreichen )..ob das allerdings eilklagefähig ist , das weiss ich nicht :confused:

die frage ist ..welche sozialleistungen du beziehst ...hier ein paar argumentationshilfen

Reha

Rechtsprechung: S 21 AS 926/10
 
E

ExitUser

Gast
hallo hope,
vielen dank für die schnelle antwort.
das ist ja nur ein SG urteil, da kommt mir mein SB wieder an, dass ihn das nicht interessie, ich solle klagen.

kann man eine solche klage im eilverfahren machen? es ja dringend.
und brauche ich da ein attest vom arzt?

Hallo Hartzine,
ich weiß nicht wo du Wohnst und welches dein zuständiges SG ist.
Solltest du die Möglichkeit haben dieses Aufzusuchen dann mach das.
Nimm die Ablehnung mit und lass dir von den Rechtspflegern bei Gericht helfen. (Klage schreiben) Sag das du es Eilig hast da du kaum noch sehen kannst.



lg hartzine
...
 
H

HolgerKanns

Gast
Hallo an Euch,

habe mal wieder ein Problem mit der Arge.
Bedingt durch eine Schilddrüsenerkrankung habe ich in relativ kurzer Zeit einen hohen Teil meiner Sehkraft eingebüsst. Vorher sah ich 100% und jetzt bin ich quasi im Fern- und Nahbereich auf teilweise 3 Diopdrien. Ohne Brille geht also nichts mehr und es muss auch eine Gleitsicht sein, da ich sonst 3 Brillen bräuchte und alles noch teurer käme. (Lese, Fern und PC Brille). Wegen einer Nasenbeinfraktur, die noch nicht ausgeheilt ist, muss diese auch sehr leicht sein.

So, ich war jetzt also bei Apollo wegen der güngstigen Rabatte und habe mir ein Angebot machen lassen und bei der Arge eingereicht.
Heute kam prompt die Ablehnung des Darlehns. Begründung: ich könne ja mit dem Optiker Ratenzahlung vereinbaren. Der würde das ja vielleicht machen, aber zu einem monatlichen Betrag, den ich mir nicht leisten kann (zwischen 50 - 80 Euro). Ausserdem bin ich bei der Schuldnerberatung und darf keine Schulden machen in Form von Ratenkrediten.

Was kann ich jetzt machen? Ich sehe wirklich nichts mehr ohne Brille und den Betrag auf einmal (ca. 500 Euro) kann ich niemals aufbringen.

vielen Dank schon mal

Hartzine
Wo ist das Problem?
Du bist in der Insolvenz.
Das ist m.E. DEIN Problem.
Warum sollte der Souverän für Deine Unzulänglichkeiten haftbar sein?
 

Hartzine

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
97
Bewertungen
3
hallo dicker bear,

danke für den tipp, aber ich bin da alleine nicht sonderlich gut.
werde mal aufs AG gehen und versuchen, einen beratungsschein zu bekommen. mein alter SB war in so was wirklich kulant und hilfsbereit.

lg hartzine
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
786
Bewertungen
701
Versuche sie doch mit Ihrer EGV zu fangen hat bei mir schon hin und wieder mal gut geklappt.

Meist steht da immer so ein schöner Satz!

"Vermittlungshemnisse sind abzubauen!"

Und wenn ich nicht sehen kann, ist das ein Vermittlungshemniss!

Ateste bzw. Bescheinigungen beibringen wie Brille ist zwingend Notwendig; Keine Kostenübernahmen der KK; keinen Ratenkauf!

Ein Fachanwalt für Sozialrecht mit in Boot holen.
 
Oben Unten