• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Briefzustellung Per Wohnungsnummer erlaubt ?

Bambes

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
28 Jul 2014
Beiträge
385
Bewertungen
116
Wer kennt sich mit den Regeln der Postzustellung aus ?

Unsere Zusteller bekommen vermutlich vom Vermieter Listen mit Namen und Wohnungsnummern.
Auf dem Postamt versehen sie dann die Umschläge mit den Wohnungsnummern und stellen diese dann auch nur nach Nummer zu. Namen werden nicht mehr gelesen.
Es ist eine größere Wohnanlage und man vereinfacht sich somit die Arbeit.

Sie erkennen dann auch meist ihre eigenen Zahlen nicht mehr und aus einer verschnörgelten 2 wird dann schnell mal eine 7 gelesen.
Fakt ist, dass es zum Standard gehört, dass Briefe falsch eingelegt werden.
Die meisten Mieter wissen es gar nicht, da nette Nachbarn den Brief dann in den richtigen Briefkasten werfen.
Reklamationen bei der Post sind fruchtlos. Die versprechen immer nur besseren Service.

Nun stellt sich die Frage, ist es erlaubt, Post nach Wohnungsnummer zuzustellen und nicht per Namen ?

Einzige Lösung wäre vermutlich, die WE-Nr. vom Briefkasten zu entfernen und somit die Zusteller zu zwingen, per Name zuzustellen.
 

Hainbuche

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
1.066
Bewertungen
842
Nun stellt sich die Frage, ist es erlaubt, Post nach Wohnungsnummer zuzustellen und nicht per Namen ?
Das weiß ich zwar nicht, aber ich nehme an, daß die hilfsweise Durchnummerierung zum leichteren Auffinden der Briefkästen vielleicht nicht verboten ist, aber der Brieträger wohl verpflichtet wäre, vor dem Einwerfen noch einen Namensabgleich vorzunehmen.

Bei undeutlich geschriebenen Hausnummern wird der Briefträger das ebenso tun, und da wird man ihm auch nicht durchgehen lassen, daß er keine Lust hatte, noch das Namensschild zu lesen.

Es ist zwar bekannt, daß die Zusteller auch unter vermehrtem Druck stehen. Aber gerade bei größeren Wohnanlagen lassen sich - im Vergleich zu Gegenden mit lockerer Bebauung - stets vergleichsweise große Postberge in sehr kurzer Zeit mit sehr wenig (Bewegungs-)Aufwand zustellen. Schließlich muß der Briefträger da nicht wie in EFH-Gegenden zu jedem Briefkasten einzeln hinlatschen. Streng genommen müßte er daher sogar bei deinem Haus etwas mehr Zeit für die sorgfältige Zustellung haben.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
Ich würde sagen nein!

Mache eine Beschwerde an die Post. Die reagieren recht schnell.

Wir hatten vor kurzem im Haus das Problem, dass der Postbote meinte, die Briefe auf den Fußabstreifer zu legen ..... Seit einer Beschwerde problemlos im Briefkasten.
 
Oben Unten