• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauchen dringen HILFE! Geld komplett eingestellt.

snoopy84

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
1.022
Gefällt mir
61
#1
Hallo,


es geht hier jetzt nicht um mich sondern um meine Mutter. Es geht um folgendes, meiner Mutter haben sie zu Sofort alle Leistungen gesperrt und zwar deswegen weil meine Selbstständige Schwester die letzten Termine beim JC nicht nachgekommen ist, und dort die Prognose für die nächsten Monate nicht eingereicht hat wo gefordert wird, wie hoch die Einnahmen werden! Das Brutale ist das die vom Amt meine 21 Jährige Schwester in die Selbstständigkeit gedrängelt haben bzw gezwungen haben, weil sonst hätte sie in eine Massnahme gemusst, was sie auf keinen Fall wollte und nun ist die Kacke richtig am Dampfen und das nicht nur des Geldes wegen sondern auch das Verhältnis von meiner Schwester zur Mutter, den meine Schwester ist leider so Verblendet die Kümmert sich um gar nix und meine Mutter muss die ganzen Sanktionen Schlucken, weil meine Schwester ihren Pflichten nicht nachkommt, meine Mutter muss sie ja Ernähren und meine Schwester kapiert einfach nicht das sie mit vom Amt Lebt das die beiden ja in einer Bedarfsgemeinschaft Leben!


Meine Mutter muss jetzt die 2 Sanktion mit Schlucken weil meine Schwester sich um nix kümmert und für den Monat Sep der jetzt folgt, haben die die Leistungen komplett aufgehoben, meine Mutter bekommt jetzt nicht mal Lebensmittel-Gutscheine und Miete auch nicht und das weil diese Prognose für ihre Selbstständigkeit nicht eingereicht wurde, was aber meine Schwester so auch nicht einreichen kann, den sie weiß ja nicht wie es die nächsten Monate laufen wird und ihr Chef der mit ihr die Veranstaltungen macht kümmert sich da auch nicht drum und jetzt ist meine Mutter wegen diesen beiden Ignoranten Menschen am ARSCH!

Meine Mutter ist seit 3 Jahren in Behandlung und ihr Therapeut hat sogar das Amt Informiert das meine Schwester ausziehen muss, weil das alles nicht mehr klappt mit den beiden und meine Mutter muss alles ausbaden und jetzt ist meine Mutter ohne Geld und meine Schwester irgendwo bei einer Freundin und Meldet sich nicht :icon_motz:


Da muss man doch irgendwas machen können, das meine Mutter diesen Dreck nicht mit ausbaden muss? Wir sind auch echt Geshockt über diese Machenschaften von diesen Dreck Behörden, den gleich mit solchen Geschützen aufzufahren und meiner Mutter ihr Geld komplett einzustellen, wo sie gar nix gemacht hat ist ja mal das übelste!!!!

Es geht ja um diese Prognose die meine Mutter ja schlecht machen und meine Schwester eigentlich auch nicht, das sie ja auch nicht weiß wie es weiter geht, kann man da den Chef der mit ihr die Veranstaltungen macht zur Rechenschaft ziehen?


Was kann ich meiner Mutter den jetzt raten was sie nun machen soll?
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.389
Gefällt mir
14.041
#2
Hallo Snoopy,

Es geht um folgendes, meiner Mutter haben sie zu Sofort alle Leistungen gesperrt und zwar deswegen weil meine Selbstständige Schwester die letzten Termine beim JC nicht nachgekommen ist, und dort die Prognose für die nächsten Monate nicht eingereicht hat wo gefordert wird, wie hoch die Einnahmen werden!
Zunächst mal eine Frage, auf wem läuft diese Selbstständigkeit bzw. die Gewerbeanmeldung?

Meine Frage darum, weil du schreibst............

Es geht ja um diese Prognose die meine Mutter ja schlecht machen und meine Schwester eigentlich auch nicht, das sie ja auch nicht weiß wie es weiter geht
Eine Sippenhaft ist unzulässig auf andere BG Mitglieder.
BSG, 23.05.2013, B 4 AS 67/12 R

Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2013

Die Miete muß weitergezahlt werden.

Liegt das alles schriftlich vor und vorallem von welchen Datum?

Was kann ich meiner Mutter den jetzt raten was sie nun machen soll?
Hier kann man nur raten umgehend zum Amtsgericht Beratungshilfeschein beantragen.

Manche Anwälte tätigen das für den Hilfesuchenden, den Antrag stellen bei Gericht.

Hier schau auch mal rein, Anwaltsuche:

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank

Und vorab einen Widerspruch schreiben, von wann ist der Bescheid?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
Sie soll das mit dem Anwalt machen. Wenn die auch vorher schon mal unberechtigt Geld abgezogen bekommen hat, soll er das per Überprüfungsantrag gleich mit aufrollen.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#4
Es könnte auch sein, dass deiner Schwester das ganze Bürokratische über den Kopf wächst und selbst nicht mehr ein noch aus weiß und vor lauter Angst und Panik die Flucht ergriffen hat, vor allem, weil auch der Chef nicht kooperiert, vielleicht ist es ihr auch peinlich ihm zu sagen, dass sie Prognosen fürs h4-Idioten-Amt braucht oder Ähnliches. Vielleicht weiß der Chef gar nicht um die Notwendigkeit der Prognosen-Abgaben?

Prognosen können sich doch allenfalls an bereits getätigten Einnahmen orientieren? Allenfalls saisonal - Sommerferien sind um, vielleicht wird es mehr o.ä.

Ich finde die beschriebene Situation jetzt auch krass und kompliziert und kenne mich nicht aus und kann nur hoffen, dass wer Anderes noch Rat geben kann.

Geht denn in der Situation nicht auch, einen Widerspruch zu schreiben, dass aufgrund der fehlenden Mitwirkungspflichten der Tochter der Mutter nicht die komplette HzL- / Existenzgrundlage entzogen wird?
Allein schon aus medizinischen Gründen (Therapie / Krankenkasse) kann das doch gar nicht vertreten werden?

Man könnte den Chef der Schwester auf die problematische Notsituation direkt ansprechen. Dass er die Schei*-Prognosen erstellt und das Zeug schnellstmöglich ans Amt gefaxt wird mit Sendebericht.
Er müsste doch auch seine Mitwirkungs- oder Mitarbeiter-Fürsorgepflichten haben.

Ansonsten: Hilfe für Lebensmittel und Sonstiges: Diakonie, Caritas, Tafel
Prozesskostenbeihilfe, Beratungsbeihilfe Rechtsanwalt beim Amtsgericht beantragen.

Den Mieter auf Verschieben der Miete evtl. rechtzeitig informieren. Er wird sie erhalten, es gibt gerade halt einen lediglich bürokratischen Engpass sowie allen anderen Zahlungsempfängern.

Keine verbalen oder schriftlichen Handlungen aus dem Affekt soweit möglich.

Sitz-Demo im JC wenn es sein muss.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Mal eine kleine Anmerkung von mir:

Die Schwester ist selbstständig? Dann ist sie alleine für ihre Prognose zuständig und muß nicht auf die Prognosen ihres "Chefs" warten. Das wäre ja in dem Falle ihr Kunde....
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#6
Die Schwester ist selbstständig? Dann ist sie alleine für ihre Prognose zuständig und muß nicht auf die Prognosen ihres "Chefs" warten. Das wäre ja in dem Falle ihr Kunde....
Vermutlich hat sie vorläufige EKS nicht eingereicht mit den gleichen Folgen wie beim Fehlen einer Verdienstbescheinigung... :

Es geht um folgendes, meiner Mutter haben sie zu Sofort alle Leistungen gesperrt und zwar deswegen weil meine Selbstständige Schwester die letzten Termine beim JC nicht nachgekommen ist, und dort die Prognose für die nächsten Monate nicht eingereicht hat wo gefordert wird, wie hoch die Einnahmen werden!
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#7
Chef und selbständig verstehe ich auch nicht richtig, aber habe mal nicht extra nachgefragt, weil es da ja verschiedene Modelle gibt, z.B. Franchising.

Beispiel - wenn ich es richtig auf dem Schirm habe: einer hat ne Mc D* Fililale ist dort eigenständig aber es gibt eben trotzdem noch einen übergeordneten Chef. Oder so...
 

snoopy84

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
1.022
Gefällt mir
61
#8
Mal eine kleine Anmerkung von mir:

Die Schwester ist selbstständig? Dann ist sie alleine für ihre Prognose zuständig und muß nicht auf die Prognosen ihres "Chefs" warten. Das wäre ja in dem Falle ihr Kunde....
Naja, meine Schwester kommt zur Zeit gar nicht klar mit der Situation was wir ja alle kennen!!! Sie Flüchtet die ganze Zeit und meint sie hat mit dem Amt nix zu tun, sie kapiert nicht, das sie ja in einer Bedarfsgemeinschaft mit meiner Mutter lebt! Ihr hatte man vor 6 Monaten gesagt das sie nach 6 Monaten nachweisen muss, das sie mit dem Geld hinkommt was sie einnimmt und das irgendwie nachweisen muss. Tja,, die 6 Monate sind nun um und jetzt ist die Kacke am Dampfen den sie kommt nicht klar und hört auch auf uns nicht :-( das übele ist halt das meine Mutter jetzt für die Situation Bluten muss obwohl sie sich gar nix hat zur Schuld kommen lassen! Ich werde sie gleich nochmal genau Fragen was in dem Bescheid steht, dann Poste ich das hier die Details sind ja sehr wichtig....


GUTEN MORGEN erstmal :icon_pause:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#9
Meine Mutter ist seit 3 Jahren in Behandlung und ihr Therapeut hat sogar das Amt Informiert das meine Schwester ausziehen muss,
Deine Mutter muss das Amt nicht fragen, um die Schwester rauszuschmeißen. Manche Personen brauchen einen Schubs, um dann irgendwann auf eigenen Beinen zu stehen.
 
Oben Unten