Brauche Ratschläge und Tipps zur geplanten Abschiebung in die Intensivvermittlung.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Medy79

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
65
Bewertungen
129
Meine SB möchte mich in die Intensivvermittlung abschieben. Hatte dazu schon einiges in Erfahrung bringen können. Kann mir jemand ein Paar Tipps geben, wie ich mich Verhalten sollte ?

Kann die Intensivvermittlung einfach so meine Daten an potentielle Arbeitgeber ohne meine Zustimmung weitergeben ?
 

Echogamer

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2015
Beiträge
232
Bewertungen
1.581
Hallo Medy79,

Meine SB möchte mich in die Intensivvermittlung abschieben.

Hast Du denn schon irgendwas schriftliches bezüglich der Intensivvermittlung vom JC erhalten ?

Falls Du wirklich in die Intensivvermittlung kommen solltest, wird Dich das JC höchstwahrscheinlich häufiger einladen. Ich würde dann an Deiner Stelle bei JEDEM Termin Fahrkosten beantragen und dem JC ganz allgemein mehr Abeit machen (z.B. Anträge stellen, regelmässig Bewerbungskosten erstatten lassen usw.).

Man wird Dir vermutlich auch eine neue EGV zur Unterschrift vorlegen. Diese auf keinen Fall sofort unterschreiben, sondern erstmal zur rechtlichen Prüfung mitnehmen und anschliessend ausreichend anonymisiert hier im Forum hochladen :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Medy79

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
65
Bewertungen
129
Hallo Medy79,

Hast Du denn schon irgendwas schriftliches bezüglich der Intensivvermittlung vom JC erhalten ?

Nein, es ist nur mündlich erwähnt worden. Eine EGV existiert schon gefühlte hundert Jahre nicht mehr. Ich will auch in Zukunft keine mehr unterschreiben. Was die Daten von mir angeht, hatte meine SB in der Vergangenheit schon meine Daten an zwei Maßnahmeträger und an den Berufspsychologischen Service weitergeleitet, ohne das es dafür eine EGV gab. Da warte ich noch auf den richtigen Zeitpunkt ab, bevor ich zurückschieße. Wenn ich die EGV nicht unterschreiben sollte, werden die dann wie gewohnt einen Verwaltungsakt erlassen ?

Danke an das Team Mitglied das meine Überschrift aussagekräftiger gestaltet hat. :)
 

Echogamer

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2015
Beiträge
232
Bewertungen
1.581
Wenn ich die EGV nicht unterschreiben sollte, werden die dann wie gewohnt einen Verwaltungsakt erlassen ?
Ja, wenn eine EGV nicht unterschrieben wird, kann es sein dass das JC einen VA erlässt. Manchmal aber auch nicht :icon_wink:
Und falls ein VA kommt, findet man in diesem meistens immer irgendwelche Punkte, die man mit Widerspruch und (falls notwendig) auch mit Klage angreifen kann.

Wie gesagt, wenn Dir eine EGV zur Unterschrift vorgelegt wird, diese erstmal zur rechtlichen Prüfung mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten