• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche mal einen Rat.......

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

meister02

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Infos von den Profis hier:
Also ich beziehe aufgrund meines Alters derzeit zum ALG2 noch Kindergeld. Dies wurde mir bislang immer komplett angerechnet. Bei dem Kindergeld meiner Frau wurden stattdessen jetzt lediglich 124,- angerechnet und 30,- für freiwillige Versicherungen abgezogen- da das bei mir ja nun nicht so ist muss ich davon ausgehen das man mich die ganze Zeit übers Ohr gehauen hat, oder? Habe ich einen Anspruch darauf und falls ja, kann ich dazu eine Nachzahlung geltend machen?
Jetzt noch eine andere Frage. Wir planen die Gründung eines Unternehmens. Businessplan, etc. liegt alles vor ( ich bin *fast* Betriebswirt ). Wir hatten dies mitgeteilt und Förderung beantragt. Bei uns muss man nun zunächst eine Eingliederunfgsvereinbarung für 6 Monate unterschreiben und an versch. Seminaren teilnehmen bevor entschieden werden kann ob man die Förderung zur Existenzgründung erhält. Da dies aber aus meiner Sicht eindeutig zu lange dauert und wir das Sommergeschäft noch mitnehmen wollen ( da hier die vorraussichtliche Einnahmequote aufgrund der Produkte besser liegt und somit eine höhere Rendite erziehlt werden kann ) haben wir uns nun private Gelder zur Umsetzung organisiert- können wir die Eingliederungsvereinbarung ohne Konsequenzen befüchten zu müssen einfach so widerrufen ( da wir ja jetzt schon starten können )?

Ich danke schonmal vorab für eure Bemühungen.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#2
Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Infos von den Profis hier:
Also ich beziehe aufgrund meines Alters derzeit zum ALG2 noch Kindergeld. Dies wurde mir bislang immer komplett angerechnet. Bei dem Kindergeld meiner Frau wurden stattdessen jetzt lediglich 124,- angerechnet und 30,- für freiwillige Versicherungen abgezogen- da das bei mir ja nun nicht so ist muss ich davon ausgehen das man mich die ganze Zeit übers Ohr gehauen hat, oder? Habe ich einen Anspruch darauf und falls ja, kann ich dazu eine Nachzahlung geltend machen?
Hallo meister02,

ja, Du hast Recht. Lege Widerspruch gegen den letzten Bescheid ein bzw. - wenn die Frist von einem Monat abgelaufen ist - beantrage eine Überprüfung der letzten Bescheide (eventuell findest Du einen Muster-Überprüfungsantrag hier im Downloadbereich, ich weiß es nicht genau...).

Zu der Versicherungspauschale hier mehr:
... Als Pauschbeträge sind abzusetzen 1. von dem Einkommen volljähriger Hilfebedürftiger und von dem Einkommen minderjähriger Hilfebedürftiger, soweit diese nicht mit volljährigen Hilfebedürftigen in Bedarfsgemeinschaft nach § 7 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch leben, ein Betrag in Höhe von 30 Euro monatlich für die Beiträge zu privaten Versicherungen, die nach Grund und Höhe angemessen sind, gemäß § 11 Abs. 2 Nr. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch
http://www.herbertmasslau.de/pageID_4361091.html

... und da das Kindergeld Dein Einkommen ist...


Zu Deinen restlichen Fragen kann ich Dir leider nichts sagen.

Gruß, Arwen
 
E

ExitUser

Gast
#3
Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Infos von den Profis hier:
... haben wir uns nun private Gelder zur Umsetzung organisiert- können wir die Eingliederungsvereinbarung ohne Konsequenzen befüchten zu müssen einfach so widerrufen ( da wir ja jetzt schon starten können )?

Ich danke schonmal vorab für eure Bemühungen.
Hallo Meister02,

die Privaten Gelder werden euch mit Sicherheit ersteinmal als Einkommen angerechnet. ALGII ist eine nachrangige Leistung und "scheinbar seid ihr in der Lage euch selbst zu helfen". :(

Die EGV könnt ihr nur anfechten wenn diese rechtlich unzulässig wäre. Natürlich könnt ihr euch auch aus dem Bezug abmelden um die EGV ungeschehen zu machen.

Mein RAT, raus aus dem Bezug wenn es euch möglich ist und mit dem Geld verdienen anfangen, ohne von dahingehend unqualifizierten SB, Steine in den Weg gelegt zu bekommen.

Gruß, Anselm
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten