Brauche ich einen neuen Gewerbeschein? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sani73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
616
Bewertungen
222
Hallo,

ich habe die Möglichkeit 2x im Monat in unterschiedlichen Rehakliniken, meine Produkte anzubieten. Wie ihr wisst habe ich einen Laden im November aufgemacht, in dem ich hauptsächlich Nieschenprodukte (Sanitätshausartikel) anbiete, die von den Krankenkassen zum größten Teil nicht übernommen werden.
Die ersten 3 Wochen liefen eher schleppend an aber jetzt wird es tägl. mehr.
Was anfangs als Seniorenladen gedacht war, stellt sich immer mehr als Laden für Arthrose und Rheumageplagte raus.
Letzte Woche war eine Ergotherapeutin aus einer Rheumaklinik bei mir im Laden, die mich fragte ob ich Lust hätte meine Produkte einmal im Monat in der Klinik vorzustellen/ zu präsentieren.
Das Angebot lockt mich natürlich wie man sich vorstellen kann.

Ich frage mich jetzt allerdings ob ich dafür nicht ein Reisegewerbe anmelden muss. Kann mir dazu vielleicht jemand was schreiben?

Ich habe auch schon einige Außendienste gemacht, die so in etwa einer Tupperparty gleich kommen.

Gruß
Sani
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Reisegewerbeschein denke ich nicht. Du hast ja ein Ladengeschäft und betreibst für dieses Geschäft bei den Terminen Akquise.

Zur Sicherheit würde ich mich aber mal beim Gewerbeamt erkundigen.
 
S

Snickers

Gast
Moin Sani,

dein einer Gewerbeschein reicht aus. Du fährst ja nicht auf Märkte, deine Waren zu verkaufen.

Ich hatte damals auch nur einen Gewerbeschein. Damit habe ich wie du es jetzt vorhast, Modeschauen in Sanitätshäusern gemacht.
Otto und Quelle beliefert, letztes war mein Untergang, aber egal.

Also du hast ja einen Gewerbeschein und darfst deine Waren natürlich vorführen und anbieten, in anderen Geschäften sowie an Privatpersonen.

Viele Rehakliniken arbeiten mit Sanitätshäusern zusammen und die halte gut im Auge.

Viel Erfolg!


PS...Sanitätshäuser sind nicht ohne..........die gehen auch gerne selber an die Produzenten, und haben eher die Möglichkeit, sich gute Verträge auszuhandeln. Nicht das du nachher das nachsehen hast, das nur als Tipp.

Manchmal sind die Geschäfte die besten, die man nicht macht!
 
S

Snickers

Gast
Nur so ein Gedanke..........was ist mit Altenheimen und Seniorenresidenzen ? Viele haben zwar Geld, aber nicht die Möglichkeit einzukaufen.
 

Sani73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
616
Bewertungen
222
Moin Sani,

dein einer Gewerbeschein reicht aus. Du fährst ja nicht auf Märkte, deine Waren zu verkaufen.

Ich hatte damals auch nur einen Gewerbeschein. Damit habe ich wie du es jetzt vorhast, Modeschauen in Sanitätshäusern gemacht.
Otto und Quelle beliefert, letztes war mein Untergang, aber egal.

Also du hast ja einen Gewerbeschein und darfst deine Waren natürlich vorführen und anbieten, in anderen Geschäften sowie an Privatpersonen.

Viele Rehakliniken arbeiten mit Sanitätshäusern zusammen und die halte gut im Auge.

Viel Erfolg!


PS...Sanitätshäuser sind nicht ohne..........die gehen auch gerne selber an die Produzenten, und haben eher die Möglichkeit, sich gute Verträge auszuhandeln. Nicht das du nachher das nachsehen hast, das nur als Tipp.

Manchmal sind die Geschäfte die besten, die man nicht macht!
Danke für die Antwort.

Ich denke das ich mit meinen Produkten keine Angst vor den Sanitätshäusern haben muss. Ich vertreibe ja hauptsächlich die Hilfsmittel (gerade im Bereich Haushaltshilfen) die ein Sanihaus kaum anbietet oder nur auf Bestellung mit murren.
Zu mir sind schon Kunden gekommen die direkt von den Sanihäusern geschickt wurden.
Habe ja selber über Jahre in einem Sanihaus als Filialleitung gearbeitet und weiß was zusätzlich benötigt wird.

Dazu kommt das ich meine Produkte ja auch noch im Außendienst, meistens in kleinen Gruppen anbiete. Das macht kein Sanitätshaus weil es denen zu unrentabel erscheint.

Mir kommen ständig neue Ideen was ich noch so machen könnte.

Das nächste was ich zusätzlich anbieten werde sind "Rollatorführerscheine" zusammen mit einem Sportverein und wenn wir Glück haben auch noch mit einer Krankenkasse.

Für mich war es jetzt erstmal nur wichtig ob ich einen neuen Gewerbeschein benötige oder den alten umschreiben lassen muss.

Danke nochmal

Sani
 

Sani73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
616
Bewertungen
222
Nur so ein Gedanke..........was ist mit Altenheimen und Seniorenresidenzen ? Viele haben zwar Geld, aber nicht die Möglichkeit einzukaufen.
Das habe ich am anfang auch gedacht musste aber sehr schnell feststellen das die kaum oder kein Interesse haben.
Eine Pflegekraft sagt neulich zu mir das die Bewohner gar nicht erst mit solchen Dingen in kontakt kommen sollen weil sonst mehr Zeit für die Pflege drauf gehen würde. Wenn eine Pflegekraft schnell ihr Ding durchzieht geht es eben schneller als wenn ein Bewohner das ein oder andere selber machen würde.

Das ist leider die Realität.

Sani
 
S

Snickers

Gast
Es gibt aber auch die Wohnanlagen, wie betreutes wohnen im alter.......da kaufen sich betuchte Leute ein........
 
Oben Unten