• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche ich eine AU-Bescheinigung ???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

c27m

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Apr 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ich hatte gestern einen Termin bei der Arge, habe aber über Nacht eine Grippe bekommen, und mir ging es wirklich nicht gut. Habe dann angerufen und bescheid gesagt, das ich krank seie. Die Dame am Telefon sagte mir, ohne AU-Bescheinigung müßte sie mich sanktionieren. Und jetzt meine Frage : Ich würde mir die 10 Euro Praxisgebühr gerne sparen, für eine Grippe gehe ich normalerweise nicht zum Arzt. Gibt es da keine andere Möglichkeit, z.B. wenn ich ein Schreiben aufsetze, wo ich mich selbst entschuldige?


Gruß vom Nierderrhein

Chris
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,
ich hatte gestern einen Termin bei der Arge, habe aber über Nacht eine Grippe bekommen, und mir ging es wirklich nicht gut. Habe dann angerufen und bescheid gesagt, das ich krank seie. Die Dame am Telefon sagte mir, ohne AU-Bescheinigung müßte sie mich sanktionieren. Und jetzt meine Frage : Ich würde mir die 10 Euro Praxisgebühr gerne sparen, für eine Grippe gehe ich normalerweise nicht zum Arzt. Gibt es da keine andere Möglichkeit, z.B. wenn ich ein Schreiben aufsetze, wo ich mich selbst entschuldige?


Gruß vom Nierderrhein

Chris
In §56 SGB II steht.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__56.html

§ 56 Anzeige- und Bescheinigungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit
Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts beantragt haben oder beziehen, sind verpflichtet, der Agentur für Arbeit
1.
eine eingetretene Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich anzuzeigen und
2.
spätestens vor Ablauf des dritten Kalendertages nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit eine ärztliche Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer vorzulegen.
Die Agentur für Arbeit ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als in der Bescheinigung angegeben, so ist der Agentur für Arbeit eine neue ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Die Bescheinigungen müssen einen Vermerk des behandelnden Arztes darüber enthalten, dass dem Träger der Krankenversicherung unverzüglich eine Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit mit Angaben über den Befund und die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit übersandt wird.
Gruß, Anselm
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Die Agentur für Arbeit ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen.
Ich würde mir eine Bescheinigung besorgen
 

c27m

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Apr 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
Yo, Danke für die schnellen Antworten, dann muß ich wohl die 10€ ausgeben:icon_motz:
 

Mondstaub

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Jun 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
Hehe und vergess nicht dir vom Arzt eine Bescheinigung geben zu lassen das du im Bett liegen musst die ARGE hat neurdings seltsame Züge drauf :p
 
E

ExitUser

Gast
Rückwirkende AU

Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit und die Maßnahmen zur stufenweisen Wiedereingliederung
(Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien) nach § 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 7 SGB V

in der Fassung vom 1. Dezember 2003 veröffentlicht im Bundesanzeiger 2004; Nr. 61: S. 6501

zuletzt geändert am 19. September 2006 veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 241: S. 7356 in Kraft getreten am 23. Dezember 2006

Auszug:

(3) 1 Die Arbeitsunfähigkeit soll für eine vor der ersten Inanspruchnahme des Arztes liegende Zeit grundsätzlich nicht bescheinigt werden.
2 Eine Rückdatierung des Beginns der Arbeitsunfähigkeit auf einen vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu zwei Tagen zulässig.
 
E

ExitUser

Gast
Probier doch mal, ob du bei deinem Hausarzt nicht ein Hausarztmodell abschließen kannst, dann sparst du dir jedes Quartal die 10 Euro.

Ich habe so etwas. Das war nur eine Unterschrift auf ein vorgefertigtes Formular. Es hat den Nachteil, dass ich, jedes mal wenn ich zum Facharzt gehe, eine Überweisung holen muss (außer Frauenarzt und Augenarzt). Die bekommen ich aber immer.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten