Brauche Hilfe zum Thema Erstausbildung

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Naushika

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Hallo!
Ich brauche Infos und Ratschläge zum Thema Erstausbildung. Leider habe ich nicht mehr viel Zeit diese Infos intensiv zu recherchieren, da ich bald 25 werde...
Folgendes Problem: Ich bin seit vielen Jahren auf der Suche nache einer Ausbildung nur leider hat es nie geklappt. Immer nur sinnlose Praktika in denen ich nur ausgenutzt wurde. Oft wussten die Chefs vorher sogar, dass sie mich eh nicht ausbilden würden.
Jetzt habe ich meine Beraterin nach einem Bildungsgutschein gefragt um eine schulische Ausbildung zu machen. Ich werde in 2 Monaten 25 und die Cahnce eine betriebliche Ausbildung zu finden ist recht gering geworden :( Man sagt mir aber, dass keinerlei finanzielle Hilfen für sowas da wären....
Ein Bekannter sagte mir gestern, dass er jetzt eine schulische Ausbildung zum Berufskrfatfahrer macht. Inklusive LKW Führerschein. Der ist grad mal 20 und könnte sich sicher aus eigener Kraft noch was suchen. Und das Beste ist, dass der bereits über eine Erstausbildung verfügt. Warum kriegen Leute die zweite Ausbildung finanziert und bei mir sind nicht mal Mittel da um mir mit einer Erstausbildung zu helfen?
Gibt es in meinem Fall sowas wie Anspruch auf finanzielle Hilfen? Mir ist auch Recht vors Sozialgericht zu ziehen. Ich denke nämlich, dass die mich jetzt nur noch die 2 Monate hin halten bis ich 25 bin und mich dann in einen ein Euro Job stecken wollen... Tolle Zukunftsaussichten...
Ich hoffe mir kann jemand Tipps geben...

LG

Dani
 

Luzifer

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Jul 2009
Beiträge
75
Bewertungen
0
Es ist völliger Unsinn was Dir da erzählt wird....ich geh erstmal davon aus das du ALG beziehst (?) und dies schliesst ein das Mittel un Wege der Erstausbildung zur Verfügung stehen....

Diesbezüglich klage ich gerade selbst d.h. ich kann dir nur raten dich sofort an einen anwalt zu wenden da das amt erfahrungsgemäss mit allen mittel versuchen wird dich abzuwehren.

wie bist du bislang vorgegangen ? hast du den Gutschein schon schriftlich beantragt ? Hast du schon irgendwelche schriftlichen reaktionen auf den antrag ?! ( falls ja - bitte hier einstellen )

Weiteres auch gern per PN ... kenne einige nette gesetz. Vorschriften dazu

LUZIFER
 

Luzifer

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Jul 2009
Beiträge
75
Bewertungen
0
hi martin

selbstverständlich werde ich meinen fall veröffentlichen , allerdings möchte ich damit warten bis das ding durch ist so das fehler die ich dabei eventuell mache anderen erspart bleiben und somit anderen kein Nachteil entsteht.

LUZIFER
 
L

lupe

Gast
@ Naushika,

Hallo :icon_smile:

Also, Du bist da nicht alleine und werde mal versuchen, die eine od. andere Frage zu beantworten. Auf PN's stehe ich nicht so. Von mir aus kann und soll jeder mitlesen. Auch meine SB (;-) Übrigens, ich bin ein Zitate Festischist. Finde ich besser, da man gleich die Frage und die Antwort bequem lesen kann...So, nun aber los.

Folgendes Problem: Ich bin seit vielen Jahren auf der Suche nache einer Ausbildung nur leider hat es nie geklappt. Immer nur sinnlose Praktika in denen ich nur ausgenutzt wurde.
Kenne ich von meinem Sohn her. Ich war da als Vater auch machtlos und stand der Sache eher mit einem weinendem, wie mit einem lachenden Auge gegenüber. Er hat trotzdem einen Ausbildungsplatz erhalten.

Jetzt habe ich meine Beraterin nach einem Bildungsgutschein gefragt um eine schulische Ausbildung zu machen.
Finde ich gut...

Ich werde in 2 Monaten 25 und die Cahnce eine betriebliche Ausbildung zu finden ist recht gering geworden
Geht ca. 250.000 Schulabgängern so.

Man sagt mir aber, dass keinerlei finanzielle Hilfen für sowas da wären....
Das erzählen die ARGEN gerne, ist aber Quatsch.

Ein Bekannter sagte mir gestern, dass er jetzt eine schulische Ausbildung zum Berufskrfatfahrer macht. Inklusive LKW Führerschein. Der ist grad mal 20 und könnte sich sicher aus eigener Kraft noch was suchen. Und das Beste ist, dass der bereits über eine Erstausbildung verfügt. Warum kriegen Leute die zweite Ausbildung finanziert und bei mir sind nicht mal Mittel da um mir mit einer Erstausbildung zu helfen?
Das ist keine Ausbildung im eigentlichen Sinne! Keine erste und keine zweite. Ich habe auch schon als Berufskraftfahrer gearbeitet. Dazu braucht man nur einen Führerschein und schon kann es losgehen. Je nach KFZ Klasse und wann jemand den Führerschein gemacht hat. Ich z.B. kann mit Klasse 3 (alt) auch einen 7.5 to LKW fahren.
Eine Ausbildung ist dann eine Ausbildung, wenn man(Frau) einen Abschluss z.B. vor der Handelkammer bestanden hat.

Gibt es in meinem Fall sowas wie Anspruch auf finanzielle Hilfen?
Nein.

Ich kenne aber Leute, denen wurde trotz Ausbildung eine Fortbildung in einem artfremden Beruf ermöglicht (;-)
 
L

lupe

Gast
@ rapader,

klar, Du kannst hier alle per Festnetz, Mobil, EMail und per Suchfunktion erreichen. Nur nicht im Forum. Wenn man jemandem helfen möchte...was bringt es wenn Du Kontakte in München hast und sie z.B. aus Kuhgeil kommt? Mal drüber nachgedacht?
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt habe ich meine Beraterin nach einem Bildungsgutschein gefragt um eine schulische Ausbildung zu machen. Ich werde in 2 Monaten 25 und die Cahnce eine betriebliche Ausbildung zu finden ist recht gering geworden :( Man sagt mir aber, dass keinerlei finanzielle Hilfen für sowas da wären....

Meist wird jungen Leuten die Ausbildung genehmigt, auch wenn es neuerdings knapp mit den Geldern wurde. Trifft das zu, dass du deine Beraterin nur gefragt hast? Dann sagt die natürlich nein! Einen Antrag stellt man immer schriftlich. Beantrage in einem formlosen Schreiben diese Maßnahme. Darin müsstest du begründen, weswegen dich diese Maßnahme in Arbeit bringen wird und erklären, weswegen du ohne diese Maßnahme niemals in Arbeit kommen wirst. Dann kommt die Absage auch schriftlich. Dagegen kannst du Widerspruch und Klage einreichen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten