• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche hilfe kind 3 muß mit zu meinem Lehrgang

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#1
Eine bekannte hat ein problem

und wohl folgendes

So ich war beim amt,und ich muß einen lehrgang mit mchen wo aber ich nicht alleine da sitze,sondern noch mit etlichen anderen.Da ich für meine Tochter erst ab dem 1.8 einen Kiga platz habe muß ich sie mitnehmen.Und dafür orgen das sie den ganzen tag da ruhig sizt.Wie bitte soll ich ein 3 jähriges sehr lebhaftest kind dazu bewegen mal eben 8 std. am stück sitzen zu bleiben?

Bin ein wenig verärgert darüber,habe sie gebeten mir bitte solange jemanden zu stellen das ich die kleine mit gutem gewissen die stunden abgeben kann,und wenn es nur im nebenraum ist,aber so ist es absoluter mist.
Ich kann mich so nicht konzentrieren und ich weiß jetzt schon das es riesen ärger gibt.
Aber die gute Frau sagte nein ich muß sie mitnehmen.

Ist das zulässig das ein kind mit muss?????????

wenn mann keine für das kind hat ?

LG Miranda
 
E

ExitUser

Gast
#2
Nein, das ist nicht zumutbar.

Deine Bekannte soll der SB mitteilen, dass sie erst am Lehrgang teilnehmen kann, wenn die Betreuung des Kindes gesichert ist.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Die Meinung der guten Frau ist uninteressant. Eine Maßnahme kann aus wichtigen Grund abgelehnt werden, und fehlende Kinderbetreuung ist ein wichtiger Grund. Ab 1.8. würde deine Bekannte doch für den Lehrgang zur Verfügung stehen?
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#6
Soll sie ihr Kind doch mitnehmen, spätestens nach 3 Tagen wird ihr der Träger der Maßnahme entweder eine Betreuung suchen oder sie umgehend von der Maßnahme streichen und der Stress hat sich erledigt.

Im August kann sie es ja noch mal versuchen.


:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
#7
Soll sie ihr Kind doch mitnehmen, spätestens nach 3 Tagen wird ihr der Träger der Maßnahme entweder eine Betreuung suchen oder sie umgehend von der Maßnahme streichen und der Stress hat sich erledigt.

Im August kann sie es ja noch mal versuchen.


:icon_party:

Ja und das Kind soll ordentlich Lärm machen:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#9
Das Kind als Mittel zum Zweck missbrauchen? :confused:

Sie kann das Kind nicht mitnehmen, basta :icon_evil:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#10
Sagt mal, da braucht es kein Kinderschutzbund oder sonst was. Die Rechtslage ist eindeutig. Solange die Betreuung bei Kleinkinder nicht gesichert ist, steht die Mutter dem Arbeitsamarkt nicht zur Verfügung

1.1.3 Kinderbetreuung (§ 10 Abs. 1 Nr. 3)
(1) Die Erziehung des Kindes steht der Zumutbarkeit einer Arbeitsaufnahme
nicht entgegen, es sei denn, dass
• das Kind das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder
• das Kind 3 Jahre und älter ist, aber nicht in einer Tageseinrichtung,
in der Tagespflege im Sinne der Vorschriften des
Achten Buches (Kinder- und Jugendhilfe) oder auf andere
Weise, z.B. durch Verwandte, betreut werden kann.
Rz 10.10 DA-BA § 10 SGB II

http://www.arbeitsagentur.de/zentra...n/pdf/Gesetzestext-10-SGB-II-Zumutbarkeit.pdf

So etwas dem SB unter die Nase halten und damit scheidet auch ein Lehrgang aus.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Die Meinung der guten Frau ist uninteressant. Eine Maßnahme kann aus wichtigen Grund abgelehnt werden, und fehlende Kinderbetreuung ist ein wichtiger Grund. Ab 1.8. würde deine Bekannte doch für den Lehrgang zur Verfügung stehen?
Wie soll sie das genau machen? Muss sie nicht trotzdem erst einmal hin wegen der nicht aufschiebbaren Wirkung?
 
E

ExitUser

Gast
#12

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#13
Sie muss da gar nicht hin, sondern der SB genau die DA der BA (was ich zitiert habe) unter die Nase halten und sie dazu drängen, dass sie für den Arbeitsmarkt im Computerprogramm wieder auf "inaktiv" gesetzt wird. Wenn die sich nicht darauf einlässt, dann Vorbesetzen dazu holen und notfalls damit drohen, dass wir es dann veröffentlichen.
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#14
Sie muss da gar nicht hin, sondern der SB genau die DA der BA (was ich zitiert habe) unter die Nase halten und sie dazu drängen, dass sie für den Arbeitsmarkt im Computerprogramm wieder auf "inaktiv" gesetzt wird. Wenn die sich nicht darauf einlässt, dann Vorbesetzen dazu holen und notfalls damit drohen, dass wir es dann veröffentlichen.
Danke martin
ich denke das kommt auch auf mich zu
habe ja auch eine einladung bekommen
jetzt weiß ich das ich hiermit abgesichert bin
meine hat auch ein platz zum 1.8 danke alle
werde ich das mit teilen
 
E

ExitUser

Gast
#15
Bitte schreibe doch auch mal später kurz, was daraus geworden ist. Ist für andere bestimmt wichtig.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#17
Hallo ihr Lieben,die arme Bekannte bin ich ;-)
Mich würde die ganze sache nicht stören wenn nicht auch noch mein Freund einen Brief bekommen hätte für einen 1 euro Job.
Aber so geht es jetzt halt nicht.Ich habe einen Sohn der nur bis 12 in den Kiga geht,das heißt um 12 MUß ich ihn abholen.
Die maßnahme ist am anderen ende von der stadt.
Und das unding mit meiner Tochter war der Frau egal ich soll sie mit nehmen wenn ich keine Kürzung möchte was für ein schöner satz.Grrrr.
Also ich weiß eh das es dort nicht lange gut geht mit meiner Tochter,denn sie ist der Teufel in Person,und still sitzen kennt sie nicht.Also werd ich da nicht lang bleiben.
 
E

ExitUser

Gast
#18
Und das unding mit meiner Tochter war der Frau egal ich soll sie mit nehmen wenn ich keine Kürzung möchte was für ein schöner satz.Grrrr.
Mich irritiert total, dass es Frauen sind, die anderen Frauen das Leben schwer machen und quasi uns für die schlechte Betreuungssituation büßen lassen.
Wenn du deinen Sohn um 12 holen musst. Wie lange geht denn zeitlich die Maßnahme? Wenn die länger geht, müsstest du ja dann auch eher gehen!
Was sagt denn die SB dazu? Da weiß scheinbar keiner, was der andere tut in dieser Arge.
 
E

ExitUser

Gast
#19
Also ich weiß eh das es dort nicht lange gut geht mit meiner Tochter,denn sie ist der Teufel in Person,und still sitzen kennt sie nicht.Also werd ich da nicht lang bleiben.
Davon gehe ich auch aus und dann frage ich mich, was im Kopf solch einer SB vorgeht?
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#20
Wenn du deinen Sohn um 12 holen musst. Wie lange geht denn zeitlich die Maßnahme? Wenn die länger geht, müsstest du ja dann auch eher gehen!
Was sagt denn die SB dazu? Da weiß scheinbar keiner, was der andere tut in dieser Arge.
Lach das war doch schon immer so das der linke nicht weiß was der rechte da macht.

Also die maßnahme geht von 8-14 uhr
und der kiga hat von 7,30-12 offen und di emaßnahme ist am anderen ende von hier.
Das heißt ich wäre um 7,30 im kiga und um 7,45 an der haltestelle wäre so um 8,45 an der maßnahme und könnte um 10,45uhr wieder losfahren meinen sohn abholen.
Ich hab der Dame das alles erzählt,aber sie saß nur schulter zuckend dort und sagte wenn ich der sache nicht nach gehe,können kürzungen gemacht werden.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#21
Davon gehe ich auch aus und dann frage ich mich, was im Kopf solch einer SB vorgeht?
Ich habe gedacht die machen bestimmt einen wettbewerb wer die meisten leute am tag vermittelt bekommt,hat gewonnen;-)
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#22
Dann druck Dir die von Martin zitierte Dienstanweisung der BA aus und nehme sie zu der Dame mit,- und nehme, wenn es geht, einen Beistand mit, oder mehrere.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#23
Also beistand brauche ich keinen;-) Ich bin leider nicht auf den Mund gefallen und sage eigentlich immer viel zu viel.Wußte nur nicht so recht ob das dingen so ok ist wie die es mir grad andreht.Aber ich werde es ausdrucken und der dame mal einen erzählen,ich glaub danach wird die freiwillig ihren job wechseln;-)
 
E

ExitUser

Gast
#24
Lach das war doch schon immer so das der linke nicht weiß was der rechte da macht.

Also die maßnahme geht von 8-14 uhr
und der kiga hat von 7,30-12 offen und di emaßnahme ist am anderen ende von hier.
Das heißt ich wäre um 7,30 im kiga und um 7,45 an der haltestelle wäre so um 8,45 an der maßnahme und könnte um 10,45uhr wieder losfahren meinen sohn abholen.
Ich hab der Dame das alles erzählt,aber sie saß nur schulter zuckend dort und sagte wenn ich der sache nicht nach gehe,können kürzungen gemacht werden.
Ganz ehrlich. Ich weiß nicht, was ich mit der gemacht hätte. Ich bekomme jetzt schon Wut, obwohl mich das nicht betrifft.
Aber so geht das nicht. Es sei denn, sie gibt dir schriftlich, dass du während dieser Maßnahme eine längere Betreuung für den Sohn bekommst oder eher gehen und später kommen kannst.
Die SB bekommen Prämien.
 
E

ExitUser

Gast
#25
Also beistand brauche ich keinen;-) Ich bin leider nicht auf den Mund gefallen und sage eigentlich immer viel zu viel.Wußte nur nicht so recht ob das dingen so ok ist wie die es mir grad andreht.Aber ich werde es ausdrucken und der dame mal einen erzählen,ich glaub danach wird die freiwillig ihren job wechseln;-)
Der Beistand soll ja auch nicht unbedingt was sagen. Es reicht, wenn er als Zeuge dabei ist und gut zu hört.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#26
Ganz ehrlich. Ich weiß nicht, was ich mit der gemacht hätte. Ich bekomme jetzt schon Wut, obwohl mich das nicht betrifft.
Aber so geht das nicht. Es sei denn, sie gibt dir schriftlich, dass du während dieser Maßnahme eine längere Betreuung für den Sohn bekommst oder eher gehen und später kommen kannst.
Die SB bekommen Prämien.

ich kann meinen Sohn länger im Kiga lassen,ABER dann muß ICH monatlich 55 euro essensgeld zahlen.Und das sehe ich nicht ein.Wovon soll ich die noch Zahlen????
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#27
ACHSO und ich bekomme auch kein Fahrgeld oder sonstiges uß das alles von dem ganzen berg an geld machen was wir ja monatlich an hartz bekommen;-)
 
E

ExitUser

Gast
#28
Auch den § 10 Abs. 1 Satz 3 SGB II kann man der SB unter die Nase reiben. Ich zitiere:

"§ 10 Zumutbarkeit

(1) Dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen ist jede Arbeit zumutbar, es sei denn, dass
3. die Ausübung der Arbeit die Erziehung seines Kindes oder des Kindes seines Partners gefährden würde; die Erziehung eines Kindes, das das dritte Lebensjahr vollendet hat, ist in der Regel nicht gefährdet, soweit seine Betreuung in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege im Sinne der Vorschriften des Achten Buches oder auf sonstige Weise sichergestellt ist; die zuständigen kommunalen Träger sollen darauf hinwirken, dass erwerbsfähigen Erziehenden vorrangig ein Platz zur Tagesbetreuung des Kindes angeboten wird.
Und hier noch der Absatz (3) dieses §:
"Die Absätze 1 und 2 gelten für die Teilnahme an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit entsprechend."
Da steht eindeutig "Betreuung in einer Tageseinrichtung" und nichts von "Betreuung während einer Maßnahme" drin.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#29
Dankeschön.
Also die Frau hat sich als "Hallo ich muß mich bei Ihnen Vorstellen ich bin die NEUE" Vorgestellt.Ich denke mal das sie überhaupt keine ahnung hat von dem was sie da macht.
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#30
.Wie bitte soll ich ein 3 jähriges sehr lebhaftest kind dazu bewegen mal eben 8 std. am stück
muss sie mit einem dreijährigen kind überhaupt 8 stunden am tag arbeiten (oder halt massnahme) gehen?
bin der meinung,dass sie erstmal nur halbtags muss :icon_evil:
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#31
muss sie mit einem dreijährigen kind überhaupt 8 stunden am tag arbeiten (oder halt massnahme) gehen?
bin der meinung,dass sie erstmal nur halbtags muss :icon_evil:
Der witz ist ja das ich überhaupt morgens nur 2 Std.Könnte,da ich meinen Sohn nur halbtags im kiga habe und nicht einsehe ihn deswegen den ganzen tag in den kiga zu stecken.
 
E

ExitUser

Gast
#32
muss sie mit einem dreijährigen kind überhaupt 8 stunden am tag arbeiten (oder halt massnahme) gehen?
bin der meinung,dass sie erstmal nur halbtags muss :icon_evil:
Das ist leider nicht so. Im Unterhaltsrecht schon, aber das findet hier keine Anwendung. Ich fürchte, dass Jenny nicht gefragt wird, was sie möchte.

Die Betreuung bei einer Maßnahme muss dann allerdings bezahlt werden.

Kinderbetreuungskosten gehören zu den Weiterbildungskosten. Kosten, die Ihnen während der Teilnahme an der Weiterbildung für die Betreuung von aufsichtsbedürftigen Kindern entstehen, können von der Agentur für Arbeit übernommen werden.

Kinder
Aufsichtsbedürftig im Sinne der Arbeitsförderung sind Kinder, die noch nicht 15 Jahre alt sind.

Betreuungskosten
Betreuungskosten im Sinne der Arbeitsförderung sind

Kindergarten- / Hortgebühren,
Kosten für eine Tagesmutter,
Mehraufwendungen für die Betreuung bei Nachbarn und Verwandten.
Verpflegungskosten sind keine Kinderbetreuungskosten.

Kostenübernahme
Kosten übernimmt die Agentur für Arbeit in Höhe von 130 Euro monatlich je Kind, und zwar unabhängig von der Höhe der Ihnen tatsächlich entstehenden Kosten.
Kinderbetreuung - www.arbeitsagentur.de
Ob das jetzt auch für die Arge gilt, kann ich nicht so sagen. Aber wenn es die Arge nicht bezahlt, muss das Jugendamt zahlen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#33
Der witz ist ja das ich überhaupt morgens nur 2 Std.Könnte,da ich meinen Sohn nur halbtags im kiga habe und nicht einsehe ihn deswegen den ganzen tag in den kiga zu stecken.
Nur: Gerade nachmittags werden im Kindergarten die lebenswichtigen Schlüsselqualifikationen (social skills) der Kinder gefördert,- das geht den Kindern, die nur vormittags da sind, fast ganz raus.

Heinz
3Kinder
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#34
Nur: Gerade nachmittags werden im Kindergarten die lebenswichtigen Schlüsselqualifikationen (social skills) der Kinder gefördert,- das geht den Kindern, die nur vormittags da sind, fast ganz raus.

Heinz
3Kinder
Hallo,also Nachmittags machen die hier garnichts mit den Kindern.Da wird gegessen und dann können die machen was die wollen bis die Eltern kommen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#35
...und genau das ist das Wichtige, heute, wo Kinder nur noch selten die Chance haben, mit Kindern zusammen zu sein, ohne daß wer ERwachsenes sagt, wo und wie es langgeht.
 

Sally38

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Aug 2007
Beiträge
161
Gefällt mir
0
#36
ich bin grade entsetzt :icon_sad:
da wird ein kind 3 jahre nur von der mutter betreut und dann soll es von heute auf morgen einfach abgeschoben werden und das gleich für 8 stunden :icon_neutral:
ein kind muss doch erstmal ganz langsam und vorsichtig an die neue situation herangeführt werden.
und nicht von heute auf morgen schwupps und weg mit dir :icon_evil:
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#37
...und genau das ist das Wichtige, heute, wo Kinder nur noch selten die Chance haben, mit Kindern zusammen zu sein, ohne daß wer ERwachsenes sagt, wo und wie es langgeht.
Also ich habe eigentlich eine ganz lockere Erziehung,und ich habe einen sehr großen Bekannten kreis,mit vielen Kindern.Und ich habe auch fast Täglich dioe Freunde von meinem Sohn hier.Und hier können sie auch lassen und tun was sie wollen.Da mein Sohn eine Krankheit hat und ich kontrollieren muß wieviel er ißt würde ich ihn nie über mittag in der Kita lassen.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#38
ich bin grade entsetzt :icon_sad:
da wird ein kind 3 jahre nur von der mutter betreut und dann soll es von heute auf morgen einfach abgeschoben werden und das gleich für 8 stunden :icon_neutral:
ein kind muss doch erstmal ganz langsam und vorsichtig an die neue situation herangeführt werden.
und nicht von heute auf morgen schwupps und weg mit dir :icon_evil:
Die haben das bestimmt langsam gemacht,aber bei den anderen braucht das nicht.
Anstatt das sie mal zu den Jugendlichen gehen die keine Kinder haben,jeden tag bis in die Puppen schlafen,und dann irgendwo rum gammeln.Nein wird sowas gemacht.Bin drauf und dran damit mal in die Zeitung zu gehen.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#39
Die haben das bestimmt langsam gemacht,aber bei den anderen braucht das nicht.
Anstatt das sie mal zu den Jugendlichen gehen die keine Kinder haben,jeden tag bis in die Puppen schlafen,und dann irgendwo rum gammeln.
Nein wird sowas gemacht.Bin drauf und dran damit mal in die Zeitung zu gehen.
Du solltest besser die guten Ratschläge lesen und befolgen, die Du schon bekommen hast, statt hier Vorurteile zu schüren.

Sowas brauchen wir hier nicht. :icon_evil:
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#41
Ich hab der Dame das alles erzählt,aber sie saß nur schulter zuckend dort und sagte wenn ich der sache nicht nach gehe,können kürzungen gemacht werden.
Nö, das können sie zwar versuchen aber damit kommen sie garantiert nicht durch.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#42
ich bin grade entsetzt :icon_sad:
da wird ein kind 3 jahre nur von der mutter betreut und dann soll es von heute auf morgen einfach abgeschoben werden und das gleich für 8 stunden :icon_neutral:
ein kind muss doch erstmal ganz langsam und vorsichtig an die neue situation herangeführt werden.
und nicht von heute auf morgen schwupps und weg mit dir :icon_evil:
Der Sohn einer Freundin von mir hat sich im ersten Jahr Kindergarten ja von dort jeden Monat eine andere Infektionskrankheit mitgebracht, war dann ständig wochenlang deshalb zuhause und hat dort dann noch schön die Eltern damit angesteckt.

Also da wäre auch im ersten Kindergartenjahr keine Arbeit oder vernünftige Massnahme (Umschulung, was wo man ernsthaft was lernt) möglich gewesen.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#43
Du solltest besser die guten Ratschläge lesen und befolgen, die Du schon bekommen hast, statt hier Vorurteile zu schüren.

Sowas brauchen wir hier nicht. :icon_evil:
Sorry wollte damit keinen Angreifen,jedoch kenne ich leider genig davon.Bin halt gerade sehr angespannt wegen der Situation.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#44
Und du denkst, das könnte man NICHT mit dem Kindergarten absprechen?
Die bekommen es noch nichtmal auf die reihe,das er Frühstückt.Also bezweifel ich das er dann dort mittag essen wird.Mein sohn leidet an Bulimie und die krankhit ist nicht zu unterschätzen.Von daher halte ich meine Hand darüber.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#45
Ich habe den Vertrag ja so blöd wie ich war,und unwissend schon unterschrieben.Kann ich denn trotzdem hingehen und sagen das ich das nicht mache???
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#46
Natürlich. Unverzüglich, und mit Beistand, also nicht alleine.
Nicht, weil Du nicht selbst reden könntest, das sollst Du trotzdem. Nein, aber damit die nicht nachher die Situation verdreht darstellen können und Du hast niemand, der als Zeuge das richtigstellen kann. Auch trauen die sich, wenn da jemand dabei ist, weniger, maßlos zu überziehen und zu entgleisen.
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#47
Natürlich. Unverzüglich, und mit Beistand, also nicht alleine.
Nicht, weil Du nicht selbst reden könntest, das sollst Du trotzdem. Nein, aber damit die nicht nachher die Situation verdreht darstellen können und Du hast niemand, der als Zeuge das richtigstellen kann. Auch trauen die sich, wenn da jemand dabei ist, weniger, maßlos zu überziehen und zu entgleisen.
Dankeschön,dann werde ich das mal in Angriff nehmen.
 

vidow

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2009
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#48
Aber findet man keinen Freund oder einen Bekannten der das übernehmen kann?:confused:
 

Moon78

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Jan 2007
Beiträge
70
Gefällt mir
0
#49
Die Betreuung bei einer Maßnahme muss dann allerdings bezahlt werden.
Kinderbetreuung - www.arbeitsagentur.de
Ob das jetzt auch für die Arge gilt, kann ich nicht so sagen. Aber wenn es die Arge nicht bezahlt, muss das Jugendamt zahlen.
Von der ARGE gibt es Betreuungskosten, wenn man an einer Maßnahme teilnimmt. Auch kann man beim Jugendamt einen Antrag stellen, dass das Mittagessen für die Kinder gestützt wird.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#51
Aber findet man keinen Freund oder einen Bekannten der das übernehmen kann?:confused:
Warum sollte das gemacht werden ???

Hier wird eindeutig gegen eine gesetzliche Regelung verstoßen PUNKT

Von uns wird schließlich auch verlangt, daß wir uns an die gesetzl. Regelungen halten.
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#52
Warum sollte das gemacht werden ???

Hier wird eindeutig gegen eine gesetzliche Regelung verstoßen PUNKT

Von uns wird schließlich auch verlangt, daß wir uns an die gesetzl. Regelungen halten.
Oh Ich befürchtet das Gleiche kommt auf mich zu
Muss am donnerstag dahin bin in die gleiche lage
kind 3 kita erst am 1aug...
Muss ich dann überhaupt dahin zu einladung??
Die wollen über mein berufliche zukunft sprechen
ich habe aber keine betreuung für ihr??
NO ich habe keine family wohnen alle in holland(deswegen auch meine sorry schreibfehler)
Bin ja höllanderin und wohne hier mit meine 2 kinder 3 und 9
was erwarte mich dort
lieg ja schon auf kriegfüß mit dem...
Wegen meine heizkostenübername :-((
 
E

ExitUser

Gast
#53
Der Einladung musst du schon folgen, kannst ja dein Kind mitnehmen, dann weiß der SB gleich, was Sache ist :biggrin:
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#54
Ja sie komtm auch mit wohin auch sonst??
letze woche musste ich schon dahin aber da hätte sie scharlach:-((
undd ann?wenn die mich voll labbert wg umshulcung und so
kann ich das ablehnen??
Arbeiten möchte ich ja aber ich scuhe selbe für die zeit ab aug
und nicht das die mich zu etwas zwingen?
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#55
Dann sagst Du ihr freundlich aber bestimmt, daß Du ab 1.8. selbstverständlich, mit großer Freude zur Verfügung stehst. :icon_smile:
Nimm jemanden mit !!!
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#57
Aber findet man keinen Freund oder einen Bekannten der das übernehmen kann?:confused:
Warum soll ich mein Kind abschieben???Ich stehe doch ab dem 1.8 zur verfügung.
Und da ich dann eh nur 1std. da sitzen könnte momentan durch meinen Sohn,ist das alles sehr unangemessen.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.287
Gefällt mir
1.448
#58
Aber findet man keinen Freund oder einen Bekannten der das übernehmen kann?
Ich habe diesen Satz darauf bezogen, dass man eine Begleitung mitnehmen sollte, denn es wurde darauf geantwortet, dass man niemanden hat zum mitgehen.

Und da diese Maßnahme sowohl miranda, wie auch jenny betrifft - warum begleiten sich die zwei nicht gegenseitig?
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#59
Ich habe diesen Satz darauf bezogen, dass man eine Begleitung mitnehmen sollte, denn es wurde darauf geantwortet, dass man niemanden hat zum mitgehen.

Und da diese Maßnahme sowohl miranda, wie auch jenny betrifft - warum begleiten sich die zwei nicht gegenseitig?
Weil wir viel zu weit auseinander wohnen;-)
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#63
Hättet Ihr im Usereintrag stehen, woher Ihr kommt, dann wäre nicht nur diese Frage vermeidbar gewesen, sondern wir anderen hätten sehen können, ob da nicht der eine oder die andere von uns sich als Beistand antragen könnte.
 

challenger2

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Feb 2009
Beiträge
22
Gefällt mir
0
#64
bei uns würde mann dann sagen: auf zum jugendamt und tagesmutter besorgen. vorlegen welche kitas angesprochen wurden oder der sb sucht dir nen kitaplatz. also mit drei jahren wird hier vorausgesetzt das die kinder spätestens in der einrichtung einen platz haben. immerhin haben die eltern drei jahre zeit sich auf die warteliste zu setzen. wenn kita um 12 schließt, dann tagesmutter für die nachmittagbetreuung einsetzen.
das kann man alles übers jugendamt klären und auch die kostenübernahme. somit stände einer maßnahme nix im weg.
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#66
Hättet Ihr im Usereintrag stehen, woher Ihr kommt, dann wäre nicht nur diese Frage vermeidbar gewesen, sondern wir anderen hätten sehen können, ob da nicht der eine oder die andere von uns sich als Beistand antragen könnte.
Hallo wer lesen kann ist im vorteil:icon_neutral:
HAbe mein Profil geändert danke
habe gedacht hätte das schon ausgefüllt:icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
#67
@challenger
Die frau hat ab august einen kindergartenplatz. Für die tochter. Bei uns zb. fängt das kindergartenjahr im september an. Meine freundin muss deshalb auch länger warten, trotz früher anmeldung. sogar 7 monate. Wenn das jugendamt so kurzfristig eine tm findet, ist das ja gut zu wissen. Dann kann die tm ihren sohn dann auch abholen.
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#68
bei uns würde mann dann sagen: auf zum jugendamt und tagesmutter besorgen. vorlegen welche kitas angesprochen wurden oder der sb sucht dir nen kitaplatz. also mit drei jahren wird hier vorausgesetzt das die kinder spätestens in der einrichtung einen platz haben. immerhin haben die eltern drei jahre zeit sich auf die warteliste zu setzen. wenn kita um 12 schließt, dann tagesmutter für die nachmittagbetreuung einsetzen.
das kann man alles übers jugendamt klären und auch die kostenübernahme. somit stände einer maßnahme nix im weg.
:icon_wink:Dann habe ich ja alles dafür getan ein platz zu bekommen
weil mein tochter war noch im bauch und habe ein platz für sie gehabt
Aber Seit jan. MUssen die eine Gruppe zumachen weil der stadt es für nötig halt...Da ist mein tochter davon etroofen gewesen:icon_neutral:
und musste dann im jan nach dem absage..eine neue platz für sie suchen
und da der stadt ja soviele kita,s zu macht weil die kein geld haben
musste ich ja auf der warte liste...Und habe dann seit 1woche eine zusage das ich ein platz bekommen...Also nicht meine fehler:icon_evil:
 
E

ExitUser

Gast
#69
challenger vergisst, dass die Betreuungssituation in allen Bundesländern total verschieden ist. Ich selbst bezweifle, dass ich hier so kurzfristig eine Betreuung über das Jugendamt bekomme, wenn das mit dem Job klappt und ich dann meine Elternzeit abbreche. Aber wir werden ja sehen. Mein SB jedenfalls besorgt mir dann keinen Platz, ist alles schon vergebens gewesen. Die kümmern sich um so etwas nicht, können nur Infos geben, mehr nicht.

Mich :icon_kotz: es langsam echt an, dass wir Frauen uns ständig unterstellen lassen müssen, dass wir uns nicht kümmern.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#70
challenger soll in sein Arge(s) Loch zurückkrabbeln und die Gesetze studieren, oder wenigstens alle Beiträge hier im Fred lesen. :cool:
 

Jenny81

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
133
Gefällt mir
3
#71
Also ich habe meine Tochter angemeldet wo sie kein Jahr alt war.
Sie ist im Dezember 3 geworden,aber bei uns haben einige Kitas zu gemacht und somit mußten erstmal die Kinder untergebracht werden wo die Kitas geschlossen wurden.Also ich lass mir hier nicht sagen das ich mich nicht darum gekümmert hätte!!!
Denn da kann ich leider nix für.:icon_kotz:
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#73
Vielleicht OT, aber wann wird endlich mal begriffen, daß Kindererziehung und -betreuung vollwertige Arbeit ist??
Warum soll eine fremde Person Geld kassieren für etwas, was die Mütter teilweise 24 Std am Tag tun ?? :icon_motz::icon_kotz::icon_motz:
(Sorry, auch Väter!)
Damit noch mehr Geld für sinnlose Maßnahmen vergeudet werden kann?

Gestern bekam ich die Info, daß in der BRD 96 Milliarden unbezahlte Arbeitsstunden p.a. geleistet werden, im Gegensatz zu 56 Mrd. bezahlten.....
Leider weiß ich nicht, ob da Erziehungsarbeit schon bei ist.
Einigen möchte ich wirklich raten, erst mal zu überlegen bevor sie hier irgendwelche Ratschläge geben !
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#74
Vielleicht OT, aber wann wird endlich mal begriffen, daß Kindererziehung und -betreuung vollwertige Arbeit ist??
Warum soll eine fremde Person Geld kassieren für etwas, was die Mütter teilweise 24 Std am Tag tun ?? :icon_motz:
(Sorry, auch Väter!)
Damit noch mehr Geld für sinnlose Maßnahmen vergeudet werden kann?

Gestern bekam ich die Info, daß in der BRD 96 Milliarden unbezahlte Arbeitsstunden p.a. geleistet werden, im Gegensatz zu 56 Mrd. bezahlten.....
Leider weiß ich nicht, ob da Erziehungsarbeit schon bei ist.
Einigen möchte ich wirklich raten, erst mal zu überlegen bevor sie hier irgendwelche Ratschläge geben !
Leider war endlich mal eine die mitdenkt ja ist doch so
was meinst du was die betreuung kostet für meine kleine 8std:icon_neutral:

ich sage nicht das ich nicht arbeiten möchte sehr gerne
Aber die tun so ob das was wir muttern machen nichts ist
Meine tagesmutter(der dann kommen sollte )muss dann aber auch die nächten aufstehen,das mache ich noch jede nacht:icon_sleep:
Aber ich mache es gerne für meine kleine maus
Sie schläft seit der geburt nicht durch:icon_mued:
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#75
ich sage nicht das ich nicht arbeiten möchte
Miranda, Du arbeitest, genau wie eine Tagesmutter arbeitet !!!

Und daß Du Deine Arbeit gerne tust, macht sie nicht wertloser. :icon_smile:

Und nee, ich weiß nicht, wieviel eine Tagesmutter kostet.
Also, wieviel Geld sparst Du dem Steuerzahler, indem Du Dein Kind nicht fremd-betreuen läßt???
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#76
Miranda, Du arbeitest, genau wie eine Tagesmutter arbeitet !!!

Und daß Du Deine Arbeit gerne tust, macht sie nicht wertloser.

Und nee, ich weiß nicht, wieviel eine Tagesmutter kostet.
Also, wieviel Geld sparst Du dem Steuerzahler, indem Du Dein Kind nicht fremd-betreuen läßt???
JA so ist das..habe ein sehr sensibele tochter
der nach ein kranken-haus besuch von 2 wochen und sehr viele untersuchungen(apneu)..sie war fast tod:icon_cry:Keine fremde leute an sie drann lass..was sehr schlimm ist und noch wird....:icon_sad:Aber da mussen wir durch..Sie hängt sehr an mir...und bleibt bei keine fremde leute:icon_sad:
Deswegen könnte ichsie früher auch nicht in der kita stecken..
und habe sie selbe betreut...
Und ja Das habe ich sehr gerne getan und wurde es auch weiter tun
:icon_evil:Nicht weil ich faul bin ich bin gerne für meine kinder da...
und versorge sie lieber selbe
 

Miranda21069

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
70
Gefällt mir
3
#77
So bin wieder da
ich war genau 12min beim amt drinnen:icon_klatsch:mit beistand und die formularen von hier:icon_daumen:
die gute frau hat mich bis aug wieder aus,m system genommen
ich muss also nichts unterschreiben und auch nicht arbeiten solange Samira nicht betreut wird:icon_daumen: war sehr schnell ruhrig wie ich gesagt haben das ich nicht nur plfichten haben aber auch rechten an der erziehung meine tochter
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten