• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche Hilfe, JC will Schulden mit 30% verrechnen

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Ich habe über 2 000 Euro Schulden beim JC. Jetzt wurde mir mitgeteilt, dass der Regelsatz dafür um 30% gekürzt wird. Ca. 117 Euro. Bin jetzt aber in einer anderen Stadt. Und wegen Mietkaution wird mir schon 10% abgezogen jeden Monat
. Die dürfen doch nur max. 30% abziehen ,oder?
Hab kein Einkommen. Wovon soll ich leben. Allein KFZ Versicherung kostet 65 € im Monat. Wegen den Schulden beim JC hat auch der Zoll die Pfändung angekündigt. Aber die ist doch dann hinfällig, wenn die das mit dem RS verrechnen.
Habt ihr Tipps. Was soll ich machen. Widerspruch gegen den Dreck einlegen? Die kürzen mich kaputt.
 

Federal Reserve

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Aug 2011
Beiträge
364
Bewertungen
44
Soweit ich es kenne, nur mit 10%
39,10 Euro Max. wenn Warmwasser gezahlt wird (391 Euro Regelsatz)
30 % wäre unzulässig und zuviel.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.999
Bewertungen
1.032

TheLovingKind

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Apr 2014
Beiträge
115
Bewertungen
11
Die Aufrechungsrate beträgt 30 Prozent vom maßgebenden Regelbedarf bei vom Leistungsberechtigten vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Überzahlungen, sonst 10 Prozent vom maßgebenden Regelbedarf. Bei der Wahl von 30 Prozent oder 10 Prozent hat das Jobcenter auch kein Ermessen, die Werte sind gesetzlich festgeschrieben. Ein Ermessen gibt es nur hinsichtlich der Frage, ob überhaupt aufgerechnet werden soll.

Alle Raten pro Person dürfen 30 Prozent vom maßgebenden Regelbedarf nicht überschreiten.

Bei Forderungen von über 2000 Euro muss dem TE doch bewusst gewesen sein, dass ihm die Leistungen nicht in der bisher beschiedenen Höhe zustehen würden. Um 2000 Euro kann man sich auch nicht als Laie im SGB II-Recht ernsthaft versehen. Da hätte man was beiseite legen können, dann wäre der Schuldenberg nun wesentlich kleiner.


Aber da es laut dem TE ja eh alles nur Dreck ist, braucht er keinen Widerspruch einlegen. Gegen Dreck dürfte ein feuchter Lappen, ggf. mit etwas Reinigungsmittel ausreichend sein.



Die Einschaltung des Zollamtes hätte man übrigens vermeiden können, wenn man sich auf Zahlungsaufforderungen hin mit der Regionaldirektion in Verbindung gesetzt hätte. Die sind nämlich meist mit sehr geringen Raten von 10 Euro oder ähnlichen einverstanden. Wenn der Zoll schon eingeschaltet ist, heißt das, dass der TE mehrere Mahnungen ignoriert haben muss. Dann braucht er jetzt aber nicht jammern, wenn die Gemeinschaft der Steuerzahler seine zu viel gezahlten Gelder per Aufrechnung zurückhaben möchte.
 

TheLovingKind

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Apr 2014
Beiträge
115
Bewertungen
11
Soweit ich es kenne, nur mit 10%
39,10 Euro Max. wenn Warmwasser gezahlt wird (391 Euro Regelsatz)
30 % wäre unzulässig und zuviel.


Dann kennst du eben nicht die Gesetzesgrundlagen, in der steht, dass auch 30 Prozent zulässig sein können. Oder weißt du etwa, dass die Überzahlung nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde?

Es ist gefährlich, anderen helfen zu wollen, indem man die Antwort so schreibt, wie man es selber zu kennen glaubt. Hilfreicher hingegen dürfte die Wiedergabe der entsprechenden gesetzlichen Grundlage sein.
 

Vader

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
3.790
Bewertungen
1.272
IWiderspruch gegen den Dreck einlegen? Die kürzen mich kaputt.
Richtig! Grund: 10% Tilgung Kaution wird derzeit abbezahlt, ferner würde ich argumentieren, dass die Kürzung unterhalb des Existenzminimums rechtswidrig ist. Direkt Sprungrevision beantragen. Klage hat aufschiebende Wirkung!
 

HerbertK

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mrz 2010
Beiträge
178
Bewertungen
5
Die Einschaltung des Zollamtes hätte man übrigens vermeiden können, wenn man sich auf Zahlungsaufforderungen hin mit der Regionaldirektion in Verbindung gesetzt hätte. Die sind nämlich meist mit sehr geringen Raten von 10 Euro oder ähnlichen einverstande

Daran habe ich nicht gedacht. Glaube auch nicht , dass die sich bei so einem hohen Betrag auf eine 10 oder 20 Euro Rate eingelassen hätten.
 
Oben Unten