• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche Hilfe ! / Eingliederungsvereinbarung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

evanova

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Mrz 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo !

Ich habe zur Zur Zeit sehr große Probleme.
Meine Großmutter ist vor 3 Wochen gestorben.
Ich bin bei meinen Großeltern aufgewachen.

Ich bin zu ARGE gegangen und die Abteilung für Geldleistungen hat mir geholfen.
Sie übernimmt die Kosten (6 Monate) für die Wohnung, obwohl Sie viel zu groß ist.

Jetzt habe ich von meinen SB ein Termin (nächste Woche) für ein Beratunggespräch bekommen.
Ich nehme an das ich ein 1 Euro Job oder eine Bewerbungstraining machen muß.
Da ich meine Großmutter gepflegt habe, habe ich in letzter Zeit, wenn ich Termine bekommen habe, habe ich mich vom meinen Arzt krankschreiben lassen.
Der SB wurde ungeduldig und mir einen Brief geschrieben, das ich demnächst eine Wegeunfähigkeitskrankmeldung brauche und wenn ich Gesund bin soll ich sofort kommen.
Jetzt was ich nicht was ich beim nächsten Termin machen soll ?

Ich soll eine neue Wohnung suchen und muß die die 4 Zimmer Wohnung ausräumen und alles Besenrein hinterlassen.
Kann ich meinen SB sagen, das ich zur Zeit überfordert bin und das ich das alles nicht schaffe, wenn ich jetzt noch nebenbei eine Arbeit suchen soll bzw. eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben soll ?

Ich kann nämlich zur Zeit nicht klar denken.
Soll ich mich jetzt wieder krankschreiben lassen, weil ich zur zeit überfordert bin oder soll ich mit SB in ruhe reden ?
Ich glaube nicht, das er für meine jetzige Situation Verständnis hat und jetzt erst recht leichtes Spiel mit mir hat.

Würde mich auf eine Antworten freuen.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
Das mit der Wegeunfähikeitsbescheiningung ist Humbug. Sowas gibt es nicht. Frag ihn doch beim nächsten Mal einfach nach der Rechtsgrundlage. Wenn der Sachbearbeiter Zweifel an deiner AU-Bescheinigung hat, kann er den Medizinischen Dienst der Krankenkasse einschalten. (§ 56 SGB II)

Wegen Überforderung wirste nicht rumrum kommen deine Verflichtungen nachzukommen. Früher oder später mußte hin.

Denk auch daran, das wenn die ARGE von Dir verlangt umzuziehen auch die ARGE den Umzug zu bezahlen hat. Ausserdem mußt Du erstmal eine günstigere angemessene Wohnung finden. Mit Sicherheit wird die ARGE von Dir verlangen, das Du Bemühungen der Wohnungssuche vorlegst. Hebe darum entsprechende Nachweise auf (Wohnungsanzeigen in der Zeitung usw.)

Sollte Dir eine Eingliederungsvereinbarung vorgelegt werden, unterschreibe Sie nicht sofort, sondern nimm Sie zu Prüfung mit und stelle diese anonym hier ein, dann wird Dir bestimmt geholfen. Denn viele Eingliederungsvereinbarungen sind rechtlich nicht einwandfrei.

Blinky
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Hi,

eine Sache noch in Bezug auf die Eingliederungsvereinbarug. Gehe nach Möglichkeit NICHT alleine zu deinem SB! Du hast ein Recht auf einen Beistand. Das kann jede x-beliebige Person sein. Siehe auch § 13 SGB X.

§ 13 SGB X - Sozialgesetzbuch Zehntes Buch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz

Dieses Recht solltest du unbedingt wahr nehmen. Alleine schon darum, damit dein SB nicht behaupten kann das etwas gesagt oder getan wurde, dass nicht der Wahrheit entspricht. Erwähne nicht das Wort "Zeuge". Zeugen können abgewiesen werden. Beistände hingegen nicht bzw. nur mit schriftlicher Begründung. Und das dürfte sehr schwierig sein für eine ARGE. Das Beistände zu Zeugen werden können ist wieder ne andere Sache :cool:

Hier noch ein kleines Info-Video was die ein oder andere nützliche Information enthält:

YouTube - Ein Video für Hartz4 Empfänger

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
Alle Tips wurden dir schon gegeben.

Ergänzend zu der Wegeunfähigkeitsbescheinigung:

Nachstehender Text steht auf der Homepage der Ärtzekammmer, hier:

http://www.aerztekammer-bw.de/ueberuns/20sw/15rundschreiben/87.pdf


"Mit der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg sowie der Regionaldirektion
Baden-Württemberg konnte geklärt werden, dass eine über die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
hinausgehende Bettlägerigkeitsbescheinigung
gesetzlich nicht vorgesehen ist und für die Belange der Grundsicherung
für Arbeitssuchende nach dem SGB II und die Arbeitsförderung nach SGB
III auch nicht erforderlich ist. Die Bezirksärztekammer Südwürttemberg
geht davon aus, dass sogenannte Bettlägerigkeitsbescheinigungen zukünftig
von den Agenturen für Arbeit nicht mehr verlangt werden."




Wenn du AU bist brauchst du nicht zur Arge. Drucke deiner SB das aus und schicke ihr das mit dem gelben Schein dazu.
 

evanova

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Mrz 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Erstmal Danke für eure Antworten.

Als erstes werde ich den SB mitteilen, das ich zur Zeit pyhsisch (habe den Tod meiner Oma immer noch nicht verarbeitet) überfordert bin und erstmal das mit der Wohnung erledigen muß.
Wenn das mit der Wohnumg erledigt ist, werde ich dann 1 Euro Shop oder Trainingsmaßnahme machen (zB. ab 1.7).

Wenn jetzt noch neben der Wohnungsuche und Auflösung der alten Wohnung ein 1 Euro Job bzw. trainingsmaßnahme machen muß, bekomme ich bestimmt ein Magendurchbruch vor lauter Streß.

Wenn der SB darauf nicht eingeht, werde ich ich Ihn sagen, das ich die Eingliederungsvereinbarung erst mal zuhause in Ruhe durchlesen werde.

Was haltet ihr von meiner Strategie ?
 
E

ExitUser

Gast
Es ist schon zu erwarten, dass dir deine SB jetzt eine EGV vorlegt und die wirst du nicht abwehren können. Es muss aber nicht mit einem EEJ oder einer Maßnahme verbunden sein.

Sollte sie aber mit einer EEJ oder einer Maßnahme verbunden sein, wird es mit der Abwehr nervig. Wenn du das im Moment nicht ertragen kannst, dann lass ich lieber noch einen Weile aus psychischen Gründen krankschreiben. Legst dem gelben Schein noch das von der Ärtztekammer BW mit bei. Dann ist sie ruhig.
 

DefenseLine

Neu hier...
Mitglied seit
6 Mrz 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Es ist schon zu erwarten, dass dir deine SB jetzt eine EGV vorlegt und die wirst du nicht abwehren können.
Warum nicht ?
Wenn der übliche Dünnschiss drinsteht,dann dürfte die Abwehr doch kein Problem darstellen,oder hab ich was überlesen ?!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten