Brauche Hilfe bei Berechnung AlgII Freibeträge

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Ich hab hier eine Berechnung eines Änderungsbescheides einer Bekannten die aufstockendes ALG II erhält. Ich blicke nicht ganz durch und hoffe auf eure Hilfe! Was ich nicht verstehe habe ich rot markiert.

Miete: 407,67
NK 100,00
HK 65,00
Waser 8,60
572,67 annerkannt

Bedarf : 955,27


Einkommen Oktober 2012: Brutto 1540
Netto 1097,92

Werbungskosten 15,33

berücksichtigendes Einkommen: 997,92

Pauschale 30,00

Zwischensumme nach weiteren
Absetzungen: 997,92 Freibetrag v. Netto?

Freibetrag: 230,00 nicht 300 ???

Gesamteinkommen : 767,92

Sicherung des Lebensunterhalts
- ohne Bedarf Unterkunft,Heizung 382,60 was ist das ???

abzüglich Einkommen: 767,92

Noch nicht verteiltes Einkommen 385,32 was ist das ???

Bedarf: 187,35 ????????


Wenn ich den Freibetrag ermittel dann doch aus dem Brutto??? Wäre dann doch 300 Euro. Diese ziehe ich vom Netto ab und erhalte den anrechnungsbetrag. Demnach müsste hier doch ALGII in Höhe von 157,35 gezahlt werden oder ????
Muss ich die Werbungskosten und Pauschale anders berechnen?

Im November genauso.

Gehalt Brutto 1760 und netto 1212,55
Gleicher weg wie oben
Hier nun 72,72.
Ich dagegen käme auf 42,72

Was mache ich falsch? Ich habe beides mit 30 Euro mehr Zahlbetrag aber weniger freibetrag berechnet. Oder stimmt die Berechnung nicht ?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
IceAngel79 meinte:
Einkommen Oktober 2012: Brutto 1540
Netto 1097,92

Werbungskosten 15,33

berücksichtigendes Einkommen: 997,92

Pauschale 30,00

Zwischensumme nach weiteren
Absetzungen: 997,92 Freibetrag v. Netto?

Freibetrag: 230,00 nicht 300 ???

Gesamteinkommen : 767,92

Der Gesamtfreibetrag beträgt (mit minderj. Kids im Haushalt und ohne erhöhte Aufwendungen wie z.B. Fahrtkosten):

100 € Grundfreibetrag nach § 11b Abs. 2 SGB II
+ 180 € (20 % des Brutto ab 100 bis 1.000 €, also 20 % von 900 €) nach § 11b Abs. 3 SGB II
+ 50 € (10 % des Brutto ab 1.000 bis 1.500 €, also 10 % von 500 €) nach § 11b Abs. 3 SGB II
--------------
= 330 € Gesamtfreibetrag, die hier auch gewährt werden:

Zwischensumme nach weiteren
Absetzungen: 997,92 Freibetrag v. Netto?
Das sind die 100 € Grundfreibetrag:
1.097,92 - 100 € Grundfreibetrag = 997,92 € Zwischensumme

Freibetrag: 230,00 nicht 300 ???
Das sind die restlichen 230 € Freibetrag (330 € Gesamtffreibetrag minus 100 € Grundfreibetrag bereits gewährt).

997,92 € - 230 € restl. Freibetrag = 767,92 € werden angerechnet.


Miete: 407,67
NK 100,00
HK 65,00
Waser 8,60
572,67 annerkannt
Stimmt nicht. Wenn Du alles addierst kommen 581,27 € heraus.
Oder wurden davon nur 572,67 € anerkannt?

Warmwasseraufbereitung beträgt übrigens 2,3 % von 382 € = 8,79 €. Die 8,60 € gab's bei der alten Regelleistung von 374 €. Hier geht's doch um einen Bescheid aus 2013? Oder doch vom Vorjahr mit geringerer Regeleistung? Dann stimmen die 8,60 €.


Sicherung des Lebensunterhalts
- ohne Bedarf Unterkunft,Heizung 382,60 was ist das ???
Müsste heißen 390,79 € (382 € + 8,79 € für Warmwasseraufbereitung)

Nachtrag: Jetzt merke ich, das es ein Bescheid aus 2012 ist: 374 € alte Regelleistung + 8,60 € Warmwassermehrbedarf = 382,60 €.
Ich muss jetzt leider im schon verfassten Posting nachträglich korrigieren (in blau), sorry


abzüglich Einkommen: 767,92

Noch nicht verteiltes Einkommen 385,32 was ist das ???

Bedarf: 187,35 ????????
Erst wird das anrechenbare Erwerbseinkommen auf die Regelleistung und den Warmwasseraufbereitungs-Mehrbedarf angerechnet; übrig bleibt der Einkommensüberhang, der den Bedarf an den Kosten der Unterkunft und Heizung mindert ... der Rest wird also auf die KdU angerechnet (572,67 € anerkannte KdU minus 385,32 € noch übrig für KdU = 187,35 €, die aber m. E. nicht stimmen.

Müsste nämlichlauten:

390,79 € (Bedarf an Regelleistung und Warmwasseraufbereitung) Nachtrag: 382,60 €
- 767,92 € (das ist das anrechenbare Erwerbseinkommen)
------------
= 377,13 € noch nicht verteiltes Einkommen, also noch übrig zur teilweisen Deckung der Kosten der Unterkunft - Nachtrag: 385,32 €

572,67 € Bedarf an KdU nach Deinen Angaben aus Posting #1
- 385,32 € (Nachtrag) sind vom Erwerbseinkommen noch übrig, um teilweise den KdU-Bedarf zu decken
-----------
= 195,54 € Alg-II-Anspruch Nachtrag: 187,35 € Alg II korrekt
 

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Ich lese überall, das der Grundfreibetrag vom Brutto abgezogen wird.
Also normal rechnet man doch:

1540 - 100 Grundfreibetrag = 1440 Netto
20 % 100-1000 = 180
10 % 1000- 1200= 20
300

1097,92 Netto -300 = 797,92 Anrechnungsbetrag.

955,27 ist der Anspruch - 797,92 = 157,35 Bedarf !
Jeder rechner im Netz errechnet das gleiche!


Laut Bescheid aber 187,35 € also genau 30 Euro mehr. Könnte das die Versicherungspauschale sein ? Dachte die und die Werbungskosten wären in 100 Euro Grundfreibetrag abgedeckt ??
In der Berechnung wurden 100 Grundfreibetrag von Netto abgezogen. Nochmal zusätzlich 230 Euro Freibetrag.
Von was oder wie wurde der Ermittelt ?
Der wird doch nur bis 1200 Euro bei alleinstehenden der Freibetrag ermittelt, bis 1500 mit Kind ? Vermute fast, man hat hier bis 1500 Euro berechnet.

Steh ich jetzt auf dem Schlauch ??
 

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Wo kann ich das nachlesen ? Bisher nur Einträge gefunden, in denen vom Brutto die Rede ist.

Trotzdem stimmt ja was nicht. Wo kommt denn der Freibetrag von den restlichen 230 Euro her ?

Vermute das hier bis 1500 Euro ermittelt wurde. Alleinstehende werden aber doch nur bis 1200 berücksichtigt, oder hat sich das auch geändert ?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Wo kann ich das nachlesen ? Bisher nur Einträge gefunden, in denen vom Brutto die Rede ist.
Vom Brutto berechnet, aber vom Netto abgezogen.

Hier FH. Kurze Version §11b SGB II

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...stext-11-11b-SGB-II-Zu-beruecks-Einkommen.pdf

Vermute das hier bis 1500 Euro ermittelt wurde. Alleinstehende werden aber doch nur bis 1200 berücksichtigt, oder hat sich das auch geändert ?
Das ist richtig, bis 1200 €. Sieht so aus,dass hier ein Freibetrag von 330 € anstatt 300 € errechnet wurde.
 

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Vom Netto abgezogen war klar. Hatte ich auch so berechnet.
Denke der Fehler war hier, das bis 1500 Einkommen berechnet wurde.
Man blickt doch nicht mehr durch vo lauter hin und her rechnen und Fehlersuche.

Danke euch für die Hilfe !
 

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Noch eine Frage: :icon_rolleyes:

Minijob 165 € + Teilzeitjob Brutto 770 €, Netto 582,32 €

Rechnet man hier den Minijob zum Netto (da ja Brutto wie Netto) ?

Also Netto 747,32 - Freibetrag 234 € aus 770 Brutto = 513,32 € Anrechnungsbetrag

Bedarf 955,27 - 513,32 Anrechnungsbetrag = 441,95 Bedarf

Stimmt das so ??
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
935 € Gesamtbrutto

Gesamtfreibetrag:
100 € Grundfreibetrag
+ 167 € (20 % des Brutto ab 100 € bis 935 €, also 20 % von 835 €)
--------------
= 267 € frei

747,32 € Gesamtnetto (wenn Du beim Minijob keinen eigenen Rentenversicherungsbeitrag zahlst - ansonsten bekommst Du weniger als 165 € ausgezahlt)
- 267 € frei
--------------
= 480,32 € anrechenbares Erwerbseinkommen

In der Berechnung wurden 100 Grundfreibetrag von Netto abgezogen. Nochmal zusätzlich 230 Euro Freibetrag.
Von was oder wie wurde der Ermittelt ?
Hatte ich doch schon geschrieben, siehe detaillierte Rechnung von heut morgen.
330 € Gesamtfreibetrag (mit Kind im Haushalt, also wir hier nun festgestellt ja wohl falsch, da kein Kind vorhanden ... also minus 30 €) minus bereits gewährter Grundfreibetrag 100 € = 230 € restl. Freibetrag (müssten dann ja hier im Berechnungsbogen, da ohne Kind, 200 € sein)

Ich lese überall, das der Grundfreibetrag vom Brutto abgezogen wird.
Das gab's noch nie.
 

IceAngel79

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
531
Bewertungen
10
Aja, ich danke euch für eure schnelle hilfe!

Der Fehler war dann das hier mit einer Verdienstgrenze von 1500 statt 1200 gerechnet wurde. Allerdings ja nicht zum Nachteil :icon_party:

Trotzdem sehe ich mir das morgen nochmal genau an!
Es gab Rückzahlungsaufforderungen, da monatl. Gehalt in schwankender Höhe!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten