• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

brauche hartz 4, lebe in bedarfsgemeinschaft

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo,

Habe folgendes (nicht so sonderlich) kleines Problem:
1. Ich bin absolut mittellos und das schon seit Monaten. Meine Freundin und deren Eltern füttern mich durch.
2. Ich habe jetzt einen Hartz 4 Antrag gestellt.
3. Die haben jetzt gesagt, ich würde in einer Bedarfsgemeinschaft leben, meine Freundin hat ebenfalls jetzt Antrag auf ALG I gestellt, besitzt aber Vermögen (Lebensversicherung und paar Aktien).

Jetzt habe ich Angst, dass Sie mir Hartz 4 erst gar nicht gewähren, ich kann aber von Ihr nicht verlangen, dass Sie mich weiter ernährt und sie ist dazu auch nicht mehr sonderlich bereit, bzw mit ALG I allein auch nicht mehr in der Lage dazu.

Ich habe den Termin heute, 11h, weniger als 9 Stunden, ich rechne ja nicht damit, dass jemand rechtzeitig antwortet, um mir noch was anderes zu raten...

.. daher.. ich gehe morgen dort hin und bestehe einfach darauf, daß ich nur zur Untermiete wohne und verweiger halt ggf. nen Hausbesuch, aber ....

bei mir gehts ja nicht um ne Kürzung oder so, sondern ich beziehe ja noch gar nichts, was hab ich zu befürchten? Ich weiß nicht wie ich meinen Lebensunterhalt bestreitet soll, ganz im ernst !!!

Hinzu kommt, ich bin total überschuldet und habe bereits die eidesstattliche Versicherung abgegeben.

Ich hoffe jemand weiß nen guten Rat für meine Situation. Danke im Voraus.

Gruss aus Berlin
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
wahnsinnnnnnnnn ...

und deshalb kann ich mir das nunmal nicht verkneifen

sag mal, du gehörst wohl zur hotel mama generation?!

*kotz*
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#3
Antrag

Stell den Antrag. Von den Eltern Deiner Freundin wird ggf. eine Mietkostenbescheinigung gefordert.

Unterhaltspflichten gibt es nur bei Verwandten in gerader Linie und in der Ehe.

Was Deiner Freundin gehört geht die ARGE nicht an. Auch wenn es sich dabei um Fräulein Gates handeln sollte, muss die ARGE trotzdem zahlen.
Damit die Situation für den SB in der ARGE einfacher zu überblicken ist, beantrage doch gleich eine Umzugs- und Wohnkostenübernahme und eine Erstaustattung für eine eigene Wohnung. Bei Deiner Freundin bist Du zur Zeit nur geduldet.

Wie der erste Reichpräsident hieß, wird einem in der Schule beigebracht, aber den Umgang mit Behörden muss man mit viel Lehrgeld sich selbst erarbeiten.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
danke zunächst

Ja vielen Dank erstmal für den Tipp.

Dass ich derzeit hier nur geduldet werde habe ich nicht so bedacht, habe aber im Erstgespräch bereits den Untermietvertrag vorgezeigt, Sie haben mir aber die Soforthilfe verweigert, weil ich denen erstmal 1000 Seiten Papierkram ausfüllen soll, da ich ja früher mal die Firma geleitet habe. (Ich wurde ausgeraubt, daher bin ich jetzt pleite.)

Hingegen: Ist das dein ernst, dass ich jetzt ausziehen und sie verlassen soll, weil das Amt das gerne so hätte? Also ich fänd das keine so gute Idee, das Amt brauch mir ja auch keine Umzugskosten und Möbel stellen, ich brauche nichts und wollte nie was von irgendwem.
Ist das wirklich nötig?

Gruss
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten