Brauche Extrem wichtige Hilfe!!! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Alex8325

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
74
Bewertungen
0
Hallo

ich habe vor kurzem ein thema hier angefangen aber keine antworten mehr bekommen.
Ich bin fristlos gekündigt worden.das war rechtswidrig und ich wohne weiterhin in der wohnung.zahle auch noch miete solange bis ich ne wohnung finde.

mein problem ist folgendes.meine heizung ist kaputtgegangen bzw sie spinnt ganz extrem:icon_cry::icon_cry::icon_cry:die wohnung ist extrem abgekühlt und ich muss ständig zur therme rennen und sie einschalten das dauert aber 2 minuten und dann springt der entstörungsknopf raus.ich hatte den vermieter bereits am donnerstag darauf hingewiesen aber der will geld dafür bevor er ein techniker schickt.meines erachtens erpressung somal ich kein geld mehr habe(Weihnachten) und es sowieso aufgrund hartz4 nicht kann.
meine 1.frage ist:Ist der Vermieter trotz der Fristlosen Kündigung und weil ich weiterhin miete zahle verpflichtet die heizung unverzüglich reparieren zu lassen somal auch schäden entstehen können wie heizungsrohre kaputt und therme geht hoch.
2.frage:Kann die Heizung explodieren wenn ich alle 2 minuten den störknopf reindrücken muss damit die flame steigt und etwas wärme in die wohnung kommt.

Bitte nur antworten von leuten die ähnliche erfahrung,die direkt erfahrung ode im Allgemeinen ahnung haben.
jeder rat hilft mir.demletzt haben leute mitgesprochen die sich MEIN EINDRUCK ein spass draus machten.
ich habe nämlich riesen angst das mir die heizung in die luft fliegt und ich drauf gehe..ich weiß nämlich nicht ob nur die therme aus der wand schlägt oder es eine kettenreaktion gibt weil die rohre mitbrummen..

Mit freundlichen grüssen...
 
E

ExitUser

Gast
Der VM muß reparieren lassen, auch wenn Du nicht mehr lange dort wohnst.

Stell Dir einen Ölradiator ins Wohnzimmer u. behalt die Stromkosten dafür von der nächsten Miete ein.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Falls du hier keine passende Hilfe bekommst, dann fällt mir ein:

Du kannst zur Verbraucherberatung gehen (mit deinem Mietvertrag wg. der Kostenforderung vom Vermieter).
Falls du verdi-Mitglied bist, steht dir eine kostenlose Beratung zu. Dazu musst du bei verdi einen "Gutschein" oder ähnliches anfordern.(Habe ich vergessen, wie das Papier konkret heißt, das man von verdi geschickt bekommt.)

Bei einer Heizungsfirma telefonisch anfragen, wegen der befürchteten Folgen bei der Heizung.

Oder hier kostenlose Hilfe suchen:
https://www.sozialhotline.de/beratung.htm
 

Alex8325

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
74
Bewertungen
0
der vermieter Lässt es nicht machen.ich muss am montag ein brief mit der aufforderung bis spätestens di mi das ding zu reparieren oder ich mache eine 100% mietminderung.ist aber eins ehr hoher druck aber der arrogante... will es nicht anders.
solange ich noch rechte habe muss ich die ergreifen.

kurz themenwechsel.ich habe heute 2 wohnungen besichtigt und sind auch beide zu haben.das problem die über steigen für 2 personen das limit der arge.
gibt es da im notfall eine zusage für übernahme für ein halbes jahr(mal gelesen hier) oder was soll ich bei der arge sagen?die wissen ja von der kündigung und ich muss zum 30.12 draußen sein.eigentlich.
abgesehen davon gibt es hier im moment keine billigen wohnungen und für 2 personen stehen ja 369 warm zu 235 kalt der rest warm(Blödsinn eigentlich) aber die 2 wohnungen haben 420 und 450 warm.
also die eine ist 325 kalt die andere 300 kalt.ich werde drauf zahlen müsse aber übernehmen die es überhaupt?allein schon wegen der neuen situation wegen der heizung
 

Kundo

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2010
Beiträge
131
Bewertungen
24
Warum so ein geeiere?? Der Mieter darf in einem Notfall die Reparatur der Heizung selber in Auftrag geben und der Vermieter muss dann da Kosten tragen, er muss aber nur die nötigsten Kosten tragen, also darf max. nur das beauftragt werden, was nötig ist, damit die Heizung wieder sicher funktioniert.

Wir haben dies auch schon gemacht, die Reparatur lief auf Rechnung, welche direkt an die Hausverwaltung ging und wenn im Winter die Heizung ausfällt und eine schnelle Reparatur über den Vermieter, Hausmeister... nicht möglich ist, dann ist dies ein Notfall.


MfG Kundo
 

Alex8325

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
74
Bewertungen
0
ja auf sonntag kommt nur niemand.
ich warte ja seit donnerstag aber die firma die es machen wollte evtl.samstag(notfall muss den auftrag vom vermieter erhalten.

ich habe grad ein techniker angerufen bzw erreicht.es besteht keine explosionsgefahr.:icon_mrgreen::icon_mrgreen:
in jedemfall muss das ding ausgetauscht werden.ich soll nur professorisch das wochendende dafür nutzen den knopf reinzudrücken.solange kein gas geruch entsteht.

:icon_cry:ich hab nur eins vergessen zu fragen.
wenn es explodiert,WAS explodiert.fliegt die maschine aus der wand oder geht die wohnung hoch?
 

Kundo

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2010
Beiträge
131
Bewertungen
24
ja auf sonntag kommt nur niemand.
ich warte ja seit donnerstag aber die firma die es machen wollte evtl.samstag(notfall muss den auftrag vom vermieter erhalten.
......
Nochmal, im Notfall darf der Mieter die Reparatur in Auftrag geben und da unsere Verwaltung bis jetzt jede Reparatur so schnell wie möglich ausgeführt hatte, wäre es ja Blödsinn gewesen diese zu umgehen, da die Heizung aber über die Feiertage ausgefallen war und es somit nicht möglich war die Verwaltung zu erreichen, haben wir den Havariedienst einer Heizungsfirma (von uns frei gewählt) mit der Reparatur beauftragt und diese haben die Reparatur dann umgehend ausgeführt, kein(e) Vermieter oder Hausverwaltung war dafür notwendig, die Reparatur lief auf Rechnung.

Eine Sicherung springt nicht ohne Grund raus und wenn doch dann sollte diese ganz sicher so schnell wie möglich gewechselt werden, vor allem bei Gas, denn diese sind nicht ohne Grund drin, ich hatte früher Heizungen installiert, kenne also auch so tolle Bastler und die Ergebnisse, denn damit ist nicht unbedingt zu spaßen....

Du kannst es aber auch hier nochmal lesen PRO WOHNEN HAMBURG - MIETRECHT A-Z - Reparaturen - Wohnung - Mietwohnung - Heizung - Notfall - Kosten - Kleinreparaturen - Maengel - Feiertage

MfG Kundo
 
A

ARGEakut

Gast
Nochmal, im Notfall darf der Mieter die Reparatur in Auftrag geben und da unsere Verwaltung bis jetzt jede Reparatur so schnell wie möglich ausgeführt hatte, wäre es ja Blödsinn gewesen diese zu umgehen, da die Heizung aber über die Feiertage ausgefallen war und es somit nicht möglich war die Verwaltung zu erreichen, haben wir den Havariedienst einer Heizungsfirma (von uns frei gewählt) mit der Reparatur beauftragt und diese haben die Reparatur dann umgehend ausgeführt, kein(e) Vermieter oder Hausverwaltung war dafür notwendig, die Reparatur lief auf Rechnung.

Eine Sicherung springt nicht ohne Grund raus und wenn doch dann sollte diese ganz sicher so schnell wie möglich gewechselt werden, vor allem bei Gas, denn diese sind nicht ohne Grund drin, ich hatte früher Heizungen installiert, kenne also auch so tolle Bastler und die Ergebnisse, denn damit ist nicht unbedingt zu spaßen....

Du kannst es aber auch hier nochmal lesen PRO WOHNEN HAMBURG - MIETRECHT A-Z - Reparaturen - Wohnung - Mietwohnung - Heizung - Notfall - Kosten - Kleinreparaturen - Maengel - Feiertage

MfG Kundo
Nun, die meisten Notdienste verlangen Barzahlung. Da sind Recht haben und Recht bekommen, zweierlei Schuhe.

Im Übrigen heisst der der Rechtsbegriff meines Wissens nach Ersatzvornahme.
 

Kundo

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2010
Beiträge
131
Bewertungen
24
Nun, die meisten Notdienste verlangen Barzahlung. Da sind Recht haben und Recht bekommen, zweierlei Schuhe.

Im Übrigen heisst der der Rechtsbegriff meines Wissens nach Ersatzvornahme.
Gut, dann geht es wohl nur in meiner Stadt auf Rechnung, aber man könnte ja erstmal bei einem Notdienst anfragen....

Was versteht man unter Ersatzvornahme?? Ersatzvornahme - Die Ersatzvornahme soll dem Mieter den ordnungsgemen Zustand seiner Mietwohnung dauerhaft gewhrleisten - Ersatzvornahme
Auch hier kann und darf der Mieter den Auftrag selber erteilen und es dann mit der Miete verrechnen...MfG Kundo
 
E

ExitUser

Gast
Der Vermieter muss dafür Sorge tragen das die Wohnung bewohnbar ist, das ist sie aber nicht mit kaputter Heizung. Er schneidet sich gerade ins eigene Fleisch, denn wenn die Wohnung bei der Witterung nicht beheizt wird, entsteht Feuchtigkit( daraus kann Schimmel entstehen) Wasserleitungen können frieren und platzen. Das ist für ihn mit erheblichen Kosten verbunden und das ersetzt ihm keine Versicherung.

Vieleicht solltest du so argumentieren.

Das du die Handwerker auch selbst beauftragen kannst und der Vermieter zahlen muss, hast du ja oben schon gelesen.

Ich würde mich schnell an den Mieterschutzbund wenden. Es kostet dich zwar erstmal etwas, aber die helfen wirklich und üben Druck auf den VM aus. Auch was die Kündigung angeht. (Hatte den anderen Beitrag nicht gelesen)

Ich zahle jährlich 35 Euro (ermäßigt wegen ALG II).
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Da Du ja Miete zahlst, ist die Selbstbeauftragung einer Heizungsfirma ganz einfach.

Du zahlst die Rechnung und ziehst den Betrag von der Miete ab.
Du mußt also nicht mal Deinem Geld nachlaufen.
 
E

ExitUser

Gast
Da Du ja Miete zahlst, ist die Selbstbeauftragung einer Heizungsfirma ganz einfach.

Du zahlst die Rechnung und ziehst den Betrag von der Miete ab.
Du mußt also nicht mal Deinem Geld nachlaufen.
Vermieter aber SCHRIFTLICH und NACHWEISLICH darauf hinweisen das die Miete gekürzt wird, wegen nichtbewohnbarkeit der Wohnung.
Sonst kann das ins Auge gehen.
 

Malermeister

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
Hallo

ich habe vor kurzem ein thema hier angefangen aber keine antworten mehr bekommen.
Wie keine Antworten???

Dein Problem könnte seit Freitag gelöst sein!!! Ich hab es dir doch geschrieben, was du machen kannst ohne Stress mit dem Vermiter zu bekommen! Über die Pflichten eines Vermieters zu diskutieren
ist schon in dem anderen Beitrag abgewalzt worden, das bringt keine schnelle Hilfe! Ruf deinen GASVERSORGER AN!!!!!

Ich würde mal mit deinem Gasversorger telefonieren. Also die Firma, an die du die Abschläge zahlst.

Schildere denen, das dein Vermieter nichts machen lassen will, du aber Angst hast, andauernd den Störknopf drücken musst und es sehr nach Gas riecht. Das sollte sie veranlassen einen Techniker zu schicken, der sich das anschaut und den kannst du auch alles fragen, was du wissen möchtest oder was dich beunruhigt.

Ich hatte einen ähnlichen Fall mit dem Sicherungskasten unseres Hauses und mein Vermieter wollte nichts machen. Ich hab dann meinen Stromversorger angerufen und die haben einen Techniker geschickt und das Problem durch Einbau neuer Teile behoben. Hat mich garnichts gekostet und die Rechnung ging an den Vermieter.

Ruf die sofort an! Schneller kriegst du keine Hilfe!
 
E

ExitUser

Gast
Wie keine Antworten???

Dein Problem könnte seit Freitag gelöst sein!!! Ich hab es dir doch geschrieben, was du machen kannst ohne Stress mit dem Vermiter zu bekommen! Über die Pflichten eines Vermieters zu diskutieren
ist schon in dem anderen Beitrag abgewalzt worden, das bringt keine schnelle Hilfe! Ruf deinen GASVERSORGER AN!!!!!
Wenn Gas austritt würd ich ganz einfach mal jemanden von der Feuerwehr kommen lassen. Da besteht Lebensgefahr, auch für die Nachbarn.
 

Mecklenburger

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...ja das klang bei mir in meinen post s auch schon durch, hat aber niemand verstanden, es geht auf weihnachten zu da..... naja was solls !
 
E

ExitUser

Gast
Sucht hier jemand keine Lösung, sondern ein nettes Gespräch über die bösen Vermieter?
Ich habe ben bereits geschrieben was er machen kann.Allerdings wird darauf nicht eingegangen. Andere haben auch schon geraten die Heizung reparieren zu lassen und die Miete dann einzuhalten. Wir können nur Ratschläge geben, aber handeln muss er schon selbst.
 

Mecklenburger

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...er kann die miete nicht einbehalten das so weit ichs gelesen hab das amt die an den VM zahlt und sowieso der VM gekündigt hat...
...also doch den hammer hehmen und den schit entst´örknopf EINSCHLAGEN und dann bleibt der hoffentlich drinn-lol-
 

Eilig

Elo-User*in
Mitglied seit
7 September 2009
Beiträge
414
Bewertungen
78
Ich dachte das Thema ist durch.
Du hast so viele Hinweise bekommen, dass Du längst was unternehmen konntest.

Was hast Du denn bis jetzt schon gemacht?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten