• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Brauche Dringend Hilfe!!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sandrariess

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,

mein Mann hatte im September ALG 2 beantragt, ich selbst bin Studentin. Nun wurde nach 7 Monaten der Antrag abgelehnt, mit der Begründung das Vermögen ( 2 VL Verträge ) i.H.v. 10300€ übersteige den Freibetrag von 9300€.
Hatten gestern einen Termin und dann hieß es nur: "Dumm gelaufen". Hatte denen vorgeworfen, dass sie diesen Freibetrag uach mal vorher hätten erwähnen können, denn dann hätte ich die 1000€ zuviel, auf mein Girokonto transferiert, welchen mit 1500€ im Soll ist. Daraufhin wurde mir nur gesagt, ich hätte halt nachfragen müssen. So eine Unverschämthiet.
Wir haben Schulden von fast 20000€, aber es hieß die wären egal.
Jetzt möchte ich einen Widerspruch einlegen. Kann mir jemand einen Tipp geben, denn zu den Erfolgsaussichten konnte mir der SB auch nichts sagen.
Wie würde es aussehen, wenn ich nun die 1000€ abheben würde?
Bin echt am Verzweifeln, denn seit Antragsstellung haben sich natürlich die Schulden vergrößert, wir hatten fest mit dem Geld gerechnet und jetzt sowas....:icon_pic:
Schon mal vielen dank im Voraus!

LG
 

Xaninchen

Neu hier...
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
105
Bewertungen
0
Ich fürchte alzuviel wird ein Wiederspruch nicht bringen. Ihr habt das Vermögen (das Schliesse ich aus deiner Schilderung) selber angegeben.
Und für Schulden kommt das Amt halt nicht auf, das ist euer "privatvergnügen".
Es sei den es sind Mietschulden, die gezahlt weren müßten, weil sonst Obdachlosigkeit droht.
Es ist auch etwas schwirieg, wenn du auf der einen Seite die 20.000 € Schulden anzeigst, aber Zeitgleich ein Vermögen von 13.000 € hast.
Da wirst du, wohl oder üben, erstmal mit eurem Vermögen eure Schulden begleichen müssen. Damit steht dann aber sicherlich wieder die Bedürftigkeit, da dann das vermögen nicht mehr vorhanden ist.
Ggf weiß hier ja sonst noch jemand ne Möglichkeit.
Ich persönlich würd euch auf jedenfall erstmal die Schuldnerberatung nahe legen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten