• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche dringend Hilfe... kein Geld

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Blacky

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich habe da mal ein etwas längeres Problem. Also, mein Freund und ich leben zusammen und da er gerade dabei ist, eine Ausbildung zu finden und ich gerade die Schule beendet habe, bzw. mich nun an einer Uni eingeschrieben habe, bekommen wir Hartz IV. Also ich habe zwischen Abi und Studium Hartz IV bekommen, da ich ja nicht mehr Bafög berechtigt war. Nun habe ich mich ende Okotber an der Uni eingeschrieben und auch gleich meinen Bafög-Antrag eingereicht. Dort wurde mir allerdings schon gesagt, dass dies 2-3 Monate dauern könnte. Ausserdem hatte es auch mit dem Umzug nicht geklappt, so dass ich jetzt zwar eingeschrieben bin, aber noch nicht studieren kann, da wir noch nicht umziehen können (4 Stunden bis zur Uni). Und aus diesem Grund habe ich auch meine Semesterunterlagen noch nicht erhalten können, da ich grundsätzlich nicht das Geld hatte, dorthin zu fahren um es mir abzuholen, denn es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie persönlich an der Uni abgeholt werden müssen. Ohne diese Semesterunterlagen kann ich meinen Bafög antrag allerdings nicht vervollständigen. Somit bekomme auch erstmal kein Bafög (ich habe allerdings schon jemanden beautragt, mir diese Unterlagen an der Uni abzuholen und zuzuschicken, das allerdings hat er whol irgendwie noch nicht geschafft ... :kinn: )...

Nun komme ich also zu meinem Hauptproblem. Unser Sachbearbeiter meinte, dass ich so lange Leistungen bekomme, bis der Bafög-Antrag durch ist... diese Leistungen müsste ich dann mit der Nachzahlung vom Bafög verrechnen. Grundsätzlich ja auch kein Problem... wenn mein Sachbearbeiter nun nicht krank geworden wäre (dies unbefristet, das heisst, wohl bis Februar oder so). Nun habe ich natürlich auch keine Leistungen erhalten und durfte mir heute beim Arbeitsamt (nach 4 Stunden warten) anhören, dass wir für einen von uns ja Leistungen erhalten haben und somit wenigstens 14 Tage überleben ... oder ... wir sollten warten, bis unser Sachbearbeiter wieder da ist. Ich soll jetzt einen Antrag stellen, dass ich weiter leistungen erhalte... kann mir jemand sagen, wie lange sowas dauern soll?

Ausserdem... wir sind gerade mitte Oktober umgezogen (weil wir am studienort keine Wohnung gefunden haben und um nicht auch noch obdachlos zu werden, mussten wir uns im jetzigen wohnort eine suchen). Nun mussten wir feststellen, dass wir hier 125 euro nebenkosten zahlen müssen, wovon wir 40 euro selber tragen müssen. Generell auch kein Problem, allerdings haben wir diese Aufforderung unseres Anbieters erst am 8.11. erhalten und dann beim arbeitsamt abgegeben. Unser Sachbearbeiter meinte dann, er würde alle berechnen und uns diese Nebenkosten mitte des Monats überweisen, dies ist ja allerdingsnoch nicht passiert, da er vorzeitig krank wurde. Ein anderer Bearbeiter nun hat diese Berechnungen gemacht und sie dann als überwiesen abgestempelt, was aber noch nicht passiert ist. Nun glaubt uns beim arbeitsamt natürlich keiner, dass wir das geld nicht erhalten haben. Das Ding ist aber, dass wir diesen Monat nur einmal Leistungen erhalten haben... letzten Monat allerdings mussten wir die Nebenkosten und die Semestergebühren (in Höhe von 240€) selber tragen und uns somit geld leihen. Dieses Geld musste wir heute zurück zahlen und summa sumarum ist nun fast nichts mehr von den Leistungen für diesen Monat da... ich bin schon echt verzweifelt... wenn es mir möglich wäre, wäre ich sogar froh, keine Leistungen zu erhalten, denn die Scharm und Blicke, die man erntet, sind endsetzlich, aber mir bleibt nichts anderes übrig...

Ich bitte sehnlichst um Rat!

Gruß
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten