Brauche dringend hilfe beim KDU antrag

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schlabowatz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
hallo erstmal an alle

bin bisschen am verzweifeln und hoffe das man mir hier weiterhelfen kann

ich bin am 05.10.09 zu meiner freundin nach deggendorf gezogen
wollten es eigentlich erst machen wenn ich meinen führerschein gemacht habe und ein job in aussicht ist.

ich wohnte bisher mit meiner schwester zusammen in augsburg
da meine mutter nun aber schwer erkrankte und nun pflege benötigt entschloß sich meine schwester dazu nun mit meiner mutter zusammenzuziehen
ich bräuchte dadurch eine neue wohnung und da alles nicht ganz so einfach ist entschloß ich mich nun doch jetzt schon zu meiner freundin zu ziehen

nun muß ich einen neuen antrag auf arbeitslosengeld 2 stellen
und hier beginnen die probleme :

zum ersten :
wir bilden eine hausgemeinschaft - keine bedarfsgemeinschaft:
- wohnen kein jahr zusammen
- haben weder eigene noch andere kinder im haushalt
- getrennte konten , jeder ist für seine eigene wirtschaftlichkeit verantwortlich

und nun zum KDU antrag :

meine freundin besitzt ein haus - das sie zusammen mit einer freundin gekauft hat
die freundin wohnt unten im haus - wir in der mittleren wohnung und oben im dachgeschoß wohnt der sohn der freundin von unten

sooooo......... wie soll man da jetzt was festlegen - es existieren keine grunpläne zum haus wo z.b. die wohnfläche ersichtlich wäre

als nächstes kommt es wird schwer einen mietvertrag aufzusetzen - da meine freundin eigenheimzulage bezieht und nicht vermieten darf

zum anderen dürfte in diesen antrag weder die freundin von unten - der das haus zur hälfte gehört noch ihr sohn von oben auftauchen - da sie mit uns nix zu tun haben

auch was heizkosten angeht - wir heizen mit holz und öl - ist es nicht ganz einfach - da es meist nur einmal im jahr gekauft wird und die preise sehr schwanken

wie ihr seht ist es wirklich nicht leicht da einen antrag auszufüllen - ohne das man vieles gar nicht belegen kann

ich hab schon so nen kopf und weiß weder ein noch aus

bitte dringend um hilfe

vielen dank ;)
 

Schlabowatz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
bin über jede hilfe dankbar
da ich meinen antrag bereits am 13.10 abgeben muß
icch meldete mich am 05.10 arbeitslos - der antrag wurde jedoch bis zum 8.10 im amt behalten - da der arbeitsberaterin noch unterlagen wegen meinen früheren arbeitgebern fehlte
versteh ich auch nicht ganz
jedenfalls bekamm ich dem antrag erst am 08.10 und muß ihm am 13.10 fertig ausgefüllt abgeben - da sonst die frist abläuft
 
E

ExitUser

Gast
da soll einer durchblicken. :icon_smile:

Entweder einen Untermietvertrag für ein Zimmer, mit Benutzung von Küche und separatem Bad (falls vorhanden), oder wenn das nicht geht (auch von der ARGE aus) das als "Übergangslösung" nehmen und sich ne eigene Wohnung in der Nähe suchen, wozu Du aber als Hartzi einen Grund angeben musst, um unziehen zu "dürfen".

Mal schauen, was die Anderen dazu schreiben.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Was mir spontan auffällt: Du sagst, deine Freundin darf nicht untervermieten. Ich glaube, korrigiere mich, wenn ich mich irre, dass es nicht grundsätzlich ein Verbot ist, sondern eher eine Regelung, dass, wenn man mit Eigenheimzulage untervermietet, die Eigenheimzulage verliert. Ihr geht es also darum, diese nicht zu verlieren und daher will sie keinen Untermietvertrag abschließen. Und damit an zu Pudels Kern: Es gibt bereits zwei Indizien für eine Bedarfsgemeinschaft von dir und deiner Freundin

1. du bezeichnest die Person als deine Freundin
2. sie übernimmt die Kosten der Unterkunft, die durch deine Anwesenheit verursacht werden

Hinsichtlich 2.: Zahlst du ihr hingegen doch was für die Unterkunft, wird es vielleicht problematisch - ich kenne mich damit aber nicht so aus: Dann könnte man das als "Nutzungsentgelt" werten, also sowas wie Untervermietung.

Ach ja, Begrifflichkeiten:
Hausgemeinschaft ist nicht das Gleiche wie eine Haushaltsgemeinschaft. Die Hausgemeinschaft teilt sich ein Haus und haushaltet jeweils für sich, die Haushaltsgemeinschaft teilt sich einen Haushalt, der nicht unbedingt ein Haus voraussetzt - er kann sich auch in einer Mietwohnung befinden.

Lösung: Suche dir eine eigene Wohnung in der Nähe.

@Sancho
Der Grund ist einfach: "Pack deine Koffer." - es kann sie doch niemand zwingen, Leute kostenlos zu beherbergen. Es kann sie auch niemand zwingen, Leute zu beherbergen.

Mario Nette
 

Schlabowatz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
naja das mit der wohnung in der nähe suchen wird nicht ganz einfach - wie gesagt ich bin erst am 05.10 zu meiner freundin gezogen
dazu brauchte ich in augsburg eine notwendigkeitsbescheinigung
in der steht das mein umzug genehmigt wird - da die wohnung meiner schwester aufgelöst wird und ich mir somit eine neue wohnung hätte suchen müßen
jetzt wieder alles umzuwerfen und in der arge zu sagen das ich ne eigene wohnung brauche würde nicht ganz leicht werden .

das mit der bedarfsgemeinschaft ist bei uns aber nicht gegeben
wir waren bei der arge und klärten das bereits

im antrag VE erfüllen wir keinen der punkte der auf eine bedarfsgemeinschaft schließen läßt :
- wohnen kein jahr zusammen
- haben weder eigene noch andere kinder im haushalt
- getrennte konten , jeder ist für seine eigene wirtschaftlichkeit verantwortlich

dazu gibt es ja auch ein schönes gerichtsurteil :
WG ist keine eheähnliche Gemeinschaft
ALG-II-Empfängern darf nicht einfach das Geld gestrichen werden, wenn sie mit jemandem zusammen wohnen. Weder gemeinsames Kochen, Putzen, Waschen und einkaufen noch eine sexuelle Beziehung sind hinreichende
Kriterien, um von einer eheähnlichen Gemeinschaft zu sprechen. Dafür muss eine ernsthafte, auf Dauer angelegte Beziehung vorliegen, bei der das gegenseitige Einstehen der Partner füreinander erwartet werden könne (LSG Hessen AZ L 7 As 23/06 ER).

was hat unser problem ist :
wenn meine freundin mir jetzt einen untermietervertrag abschließen würde - was sie ja eigentlich wegen der eigenheimzulage nicht machen darf - besteht gefahr das sie ihre eigenheimzulage verliert

mit den heizkosten ist es auch nicht leicht was anzugeben - da wie gesagt es meist einmal im jahr gekauft wird und die preise da sehr schwanken - da sind 1800 euro für holz und öl im jahr locker weg

aber im grunde kann ich ohne beläge mit dem KdU antrag nix anfangen - da das amt alles bestätigt haben will - oder sehe ich was falsch ?

es geht mir auch nicht darum das amt abzuzocken - selbst wenn ich nur 100 euro mehr zu den 359 grundsicherung bekommen würde wäre mir schon sehr geholfen

ich würde mich einfach mieß fühlen wenn ich so garnix zur hauswirtschaft beitragen könnte
was kann man von 359 noch abgeben wenn man selber monatliche kosten im monat hat .........

es geht mir einfach darum das ich wenigstens anspruch auf eine minimalsumme für die heiz und nebenkosten hätte

meine freundin verdient auch keine unsummen und ein haus ist nunmal eine sehr kostenintensive angelegenheit

vorallem da es ein altbau ist wo immer wieder was zu richten ist

momentan müßen wir jeden euro 2 mal umdrehen

deswegen wäre ich dankbar über jede hilfe wie ich wenigstens eine grundkostenabsicherung bekommen könnte

danke im vorraus ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten