• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche dringend hilfe bei alg2

mary28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2014
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Mein Weg zum ALG-II

Ist es hier im Forum möglich jemanden als Helfer bzw. Partner für eine erfolgreichen Start ins Hartz4-Leben zu finden und zu loben.

Nun aber erstmal zu meinem Profil:

Lebe derzeit bei meinem Ex in der Wohnung bin alleinerziehende Mama 28 Jahre 2 Kinder (2 & 1 Jahr) , Schwanger (7 Mon).

Einkommen, Elterngeld (370) & Kindergeld.

Nun ist es so das ich mich nicht mehr in seiner Wohnung aufhalten möchte und unbedingt hier raus will.

Wer mag mir bei allen wichtigen Anträgen usw. beiseite stehen ?

habe sowas noch nie gemacht und bin damit ein bischen überfordert.

Die wichtigste Frage von mir -es möglich eine eigene Wohnung zu bekommen oder muss ich mit meinem Ex-Freund weiterleben zusammenleben


Danke für eure Hilfe.


P.S: Bitte antwortet nur auf meinem Beitrag wenn ihr auch wirklich Helfen wollt, falls nicht - bitte ich auch nicht um irgendwelche schlauen kommentare. danke lg mary
 

mary28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2014
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#2
Also nicht sehr freundlich hin Euch muss ich schon sagen. Habt ihr nix besseres zu tun wie Leute zu kritisieren? Es steht doch oben in klartext


Bitte nur antworten wenn ihr auch helfen wollt. Ihr 2 dagegen wollt wohl nur eurem Ego helfen.. Das schlecht machen andere resultiert wohl auf eure lange weile.. Ich bin auch sehr hilfsbereit in vielen Dingen, warum ist es bei manchen menschen negativ um Hilfe zu bitten.. Verwirrt bin
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#3
gibt es häusliche Gewalt

dann ab zur Polizei und den Ex Mann rausschmeißen lassen

dann hat sich das mit der neuen Wohnung erledigt :biggrin:
 

mary28

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2014
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Nein mit Partner war es anders gemeint.

Vielen Dank für den Hinweis und dAS nicht beachten des P. S:"*"...
 

MarcoS

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2011
Beiträge
244
Gefällt mir
53
#5
Hallo,

seit Ihr bereits im Leistungsbezug?
Falls nein, empfehle ich auf jeden Fall schnellstmöglich beim Jobcenter vorzusprechen und einen Antrag auf Leistungen stellen. Das kann erstmal mündlich passieren. Dazu reicht es, wenn der Mitarbeiter Deinen mündlichen Antrag schriftlich bestätigen. Meistens bekommt man die Antragsunterlagen ausgehändigt und das "Datum der Antragsstellung" mit dem Tagesdatum ausfüllt. Die Unterlagen kann man sich auf der Seite der Arbeitsagentur (*klick*) schonmal anschauen und ggf. ausfüllen und mitnehmen.

Solltet Ihr bereits als Bedarfsgemeinschaft ALG II bekommen, ebenfalls beim Amt vorsprechen und mitteilen, dass man ausziehen möchte und die Leistungen ab sofort getrennt berechnet werden sollen.

Die wichtigste Frage von mir -es möglich eine eigene Wohnung zu bekommen oder muss ich mit meinem Ex-Freund weiterleben zusammenleben
zunächst mal:
Natürlich kann Dich keiner zwingen irgendwo wohnen zu bleiben (Freizügigkeit gemäß Grundgesetz). Wenn Ihr Euch getrennt habt steht Dir natürlich auch frei, in eine eigene Wohnung zu ziehen. Das ist auch durch Hartz IV nicht verboten.

Grundsätzlich - es hängt ein bisschen vom Einzelfall ab - bekommt man auch Hilfe beim Umzug, heisst Kaution, Einzugsrenovierung und auch einen Obulus für Leute, die mit anpacken (oder ein Umzugsunternehmen, falls niemand da ist).

Eine potentielle Wohnung muss angemessen sein. Angemessen heisst, sie darf gewisse Kosten nicht übersteigen. Die Kosten variieren von Ort zu Ort oder Kreis zu Kreis. Auf der Seite von Harald Thome findest Du eine Liste der Oertlichen Richtlinien. Die Angemessenheit richtet sich nach Personen, wobei auch das noch nicht geborene mitzählen würde, in Deinen Fall also 4. Hier kann aber auch das Jobcenter Auskunft geben, wenn man -. wie oben vorgeschlagen - vorspricht.

Wichtig ist, sich vor Unterzeichnung eines Mietvertrags die Angemessenheit der Wohnung durch das Jobcenter bestätigen zu lassen, sonst gibt es Schwierigkeiten mit Kaution und Kosten der Einzungsrenovierung.

Wer mag mir bei allen wichtigen Anträgen usw. beiseite stehen ?
Bei den Anträgen werden wir hier sicherlich helfen können, was auszufüllen ist. Du könntest aber auch hier im Forum unter Suche/Biete
Begleitung
schauen, ob da jemand aus Deinem Umkreis kommt und den anmailen oder selber ein Gesuch veröffentlichen.

Gruß
Marco
 
E

ExitUser

Gast
#6
Gibte es bei Euch in der Nähe eine Beratungsstelle der Caritas oder der Diakonie?
Die helfen Dir weiter, auch beim ausfüllen der ALG II Formulare.
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Gefällt mir
298
#8
Mein Weg zum ALG-II


Nun aber erstmal zu meinem Profil:

Lebe derzeit bei meinem Ex in der Wohnung bin alleinerziehende Mama 28 Jahre 2 Kinder (2 & 1 Jahr) , Schwanger (7 Mon).

Einkommen, Elterngeld (370) & Kindergeld.

Nun ist es so das ich mich nicht mehr in seiner Wohnung aufhalten möchte und unbedingt hier raus will.

Wer mag mir bei allen wichtigen Anträgen usw. beiseite stehen ?

habe sowas noch nie gemacht und bin damit ein bischen überfordert.

Die wichtigste Frage von mir -es möglich eine eigene Wohnung zu bekommen oder muss ich mit meinem Ex-Freund weiterleben zusammenleben


Danke für eure Hilfe.
Adressen ? Tacheles Adressdatenbank
 

AntiHartz

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Aug 2013
Beiträge
128
Gefällt mir
29
#9
Wüsste gern, wieso mein Beitrag gelöscht wurde.
Die Fakten stehen oben.
3 Kinder in 3 Jahren!
Genauso der Fakt, das eine Hilfe gesucht wird, die am liebsten alles kostenlos regeln soll.

Meine Tipps waren wertvoll!
Nur muss man sich da auch an die eigene Nase fassen und nicht nur die Fehler bei anderen suchen.

Ansonsten bleiben nur 2 Lösungen:
a) Betreuer übers Amt, weil man nichts allein auf die Reihe kriegen will/kann
b) Neuer Kerl, der alles für einen regelt aus blinder Liebe
 
Oben Unten