• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche dringend Hilfe, bald obdachlos ohne Hilfe

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Hallo zusammen,

habe ein Riesen Problem und brauche dringend Ratschlag. Verzeiht mir gewisse Fehlerchen im Text, muss dies hier leider per IPod schreiben.

Ich habe vor 1.5 Jahren die Schule beendet, aufgrund von mehreren "Minderbegabungen" war nichtmal sicher ob ich die Mr schaffe. Wie sich rausgestellt hat, hab ich sie geschafft und zwar garnicht mal so schlecht. Das Problem war nu dass ich danach Quasi Pause hatte fuer ein Jahr. Tja so wie das eine zum Anderen Fuehrt hat sich auch eine nicht gerade untypische pubertaetsende Depression eingeschlichen. Zusammen mit ein paar anderen Krankheiten hat es bis vor etwa 4 Monaten gedauert bis ich mich komplett erholt hatte. Zum krönenden Abschluss noch eine fiese Steisbeinfistelop und gut ist's.

Ab ins Arbeitsleben - dachte ich zumindest. Vor 3 Wochen kam meine ins Krankenhaus wegen einer Herpesinfektion die die Nervenbahnen angreift und es ist auch nicht klar wann sie wieder nach Hause kommt. Mein Vater kommt darauf nicht klar. Wir hatten nie ein gutes Verhaltniss doch meine Mutter hT wenigstens die schlimmsten Streite beendet und meinen Vater davon abgehalten grundlose Strafen über mich zu verhaengen um seine sadistische Ader zu befriedigen.

Jetzt wo meine Mutter weg ist, it er zorniger denn je und ich bin ihm ausgeliefert. Er hat mir den Strom abgestellt, ich Sitze jetzt wirklich im Dunkeln. Wenn ich aus dem Zimmer komme geht er mich sofort an und ich muss hier wirklich einfach nur weg und mein eigenes Leben beginnen.

Nun wozu ich Hilfe brauche. Ich habe morgen einen Termin beim Arbeitsamt und in moechte dort nach Harz 4 oder ähnlichem fragen um eine eigene Wohnung zu beziehen und von dort aus nach einer Arbeitstelle suchen, mein Vater laesst dies hier nämlich nicht zu.

Ich lebe seit 2 Wochen ohne Strom und so kann es nicht weitergehen. Meine Mutter wird noch eine Zeit lang im KH bleiben müssen und selbst wenn sie wieder da ist wird mein Vater nicht mehr zurückweichen.

Wenn mir einer oder ein paar von euch raten könnten was ich da machen oder sagen soll, wuerdet mir das Leben retten.

Bin 20 Jahre alt, mein Vater ist Normalverdiener und meine Mom ist Hausfrau.

Beste Gruesse
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
hallo und willkommen hier im forum, bei dem du bestens aufgehoben sein wirst...


eine erste anlaufstelle wäre für dich das zuständige jugendamt (auch wenn du schon 20 lenze zählst), die sind immer noch zuständig für dich.

informiere dich mal bei denen nach den möglichkeiten des betreuten wohnens, da gibt´s immer ne menge möglichkeiten.

schildere denen deine situation so, wie du es hier beschrieben hast, dann werden die schon aktiv werden und dir hilfe anbieten können...

grüssle
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
hallo und willkommen hier im forum, bei dem du bestens aufgehoben sein wirst...


eine erste anlaufstelle wäre für dich das zuständige jugendamt (auch wenn du schon 20 lenze zählst), die sind immer noch zuständig für dich.

informiere dich mal bei denen nach den möglichkeiten des betreuten wohnens, da gibt´s immer ne menge möglichkeiten.

schildere denen deine situation so, wie du es hier beschrieben hast, dann werden die schon aktiv werden und dir hilfe anbieten können...

grüssle
Hallo Ingo, danke fuer den Willkommensgruss!

Ich habe das Jugendamt schon in Erwaegung gezogen doch mein Vater drohte mir, dass wenn ich zum Jugendamt gehen wuerde, wirft er alle meine Sachen aus dem Fenster und ich kaeme nicht mehr ins Haus.

Daher waere dies der letzte Schritt den ich versuchen will, auch wenn es am naheliegendsten waere.

Meinst du ich koennte dort mal einen Termin ausmachen ohne dass mein Vater davon etwas mitbekommt?

Und bin ich dafür überhaupt qualifiziert so ganz ohne geschlagen zu werden... Ich hoffe schlechte Behandlung reicht denen um mir zu helfen...

Falls es eine mögliche Alternative über das Arbeitsamt gibt wuerde ich diese lieber wahrnehmen. Bin eigentlich ein sehr selbstständiger Mensch.

Beste Gruesse
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...eine erste anlaufstelle wäre für dich das zuständige jugendamt...


nochmal hallo,


wenn du (verständlicherweise) eine gewisse scheu davor haben solltest, das jugendamt zu kontaktieren, dann kannst du es auch mal über andere institutionen versuchen, dir diesen weg zu eröffnen --- als da wären...:

die kirche (hier: sorgentelefon u.ä.)
die caritas (s.o.)
die diakonie (s.o.)
notfalls eben das rote kreuz

die haben allesamt entsprechende einrichtungen, die dir weiterhelfen können (und werden).


auch in den örtlichen zeitungen findest du weitere kontaktmöglichkeiten --- telefonier´dich rund um den planeten, aber sieh zu, dass du zuhause die biege machen kannst...


grüssle
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Hallo Ingo, danke fuer den Willkommensgruss!

...gern geschehen...;-)

Ich habe das Jugendamt schon in Erwaegung gezogen doch mein Vater drohte mir, dass wenn ich zum Jugendamt gehen wuerde, wirft er alle meine Sachen aus dem Fenster und ich kaeme nicht mehr ins Haus.

...dann starte die geschichte so, dass er es nicht mitbekommt --- das dürfte doch hinzubekommen sein...

Daher waere dies der letzte Schritt den ich versuchen will, auch wenn es am naheliegendsten waere.

...nee, nee, das ist nicht der letzte schritt --- das sollte dein erster, dein nächster schritt sein...

Meinst du ich koennte dort mal einen Termin ausmachen ohne dass mein Vater davon etwas mitbekommt?

...wo ist das problem...? telefonieren wirst du doch wohl hinbekommen, ohne dass es jemand mitbekommt...

Und bin ich dafür überhaupt qualifiziert so ganz ohne geschlagen zu werden... Ich hoffe schlechte Behandlung reicht denen um mir zu helfen...

...man hilft dort ALLEN menschen, die hilfe brauchen --- egal, ob sie ein veilchen mitbringen, oder nicht...

Falls es eine mögliche Alternative über das Arbeitsamt gibt wuerde ich diese lieber wahrnehmen. Bin eigentlich ein sehr selbstständiger Mensch.

...respekt für deine (noch stabile) einstellung --- sorge dafür, dass sie seeeeehr lange anhält --- aber leg´ein parallell-programm auf... eben das mit dem jugendamt, dann geht´s bedeutend schneller...

die helfen dir auch beim auszug, wenn´s mit dem vater schwierig werden könnte, mach´dir da mal keine sorgen... die haben schon ganz andere fälle auf´m tisch gehabt...

...geh´da mal ruhig hin, du wirst überrascht sein--- und zwar positiv...


Beste Gruesse


grüssle
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Ich habe das Jugendamt schon in Erwaegung gezogen doch mein Vater drohte mir, dass wenn ich zum Jugendamt gehen wuerde,...

anmerkung...: man bespricht seine kriegstaktik NIEMALS mit dem feind...




dann kann man auch gleich einpacken...


soll heissen...: behalte schön für dich, was du planst, mach dich hier im forum schlau, was geht und was nicht...


und entscheide dann, was für dich am besten ist --- und diese entscheidung triffst du ALLEIN, schön für dich allein im kämmerlein...


grüssle
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Vielen lieben Dank für eure Hilfe bisher, habt mir wirklich Mut geschenkt.

Irgendwie aus irgendeinem Grund haben mich die Worte meines Vaters stark eingeschüchtert und das Jugendamt irgendwie ausgeblockt...

Dann lasse ich das mit dem Arbeitsamt erstmal und gucke dass ich so bald wie möglich, hoffentlich gleich morgen, zum Jugendamt komme.

Noch angemerkt, die paar wichtigsten Habseeligkeiten die ich bei einem temporären Standortwechsel mitnehmen wuerde passen in das Auto bei 1x fahren. Den Schrank, Tisch usw. wuerde er nicht kaputt machen, nur die Sachen die mir was bedeuten.

Den Rest kann man nachholen.

Nochmal vielen Dank, ich fühle mich gerade als haette ich einen grauen Schleier abgenommen bekommen.

Bin gespannt wie es weitergeht. Und hoffentlich ist mir meine mom nicht Boese.
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
anmerkung...: man bespricht seine kriegstaktik NIEMALS mit dem feind...




dann kann man auch gleich einpacken...


soll heissen...: behalte schön für dich, was du planst, mach dich hier im forum schlau, was geht und was nicht...


und entscheide dann, was für dich am besten ist --- und diese entscheidung triffst du ALLEIN, schön für dich allein im kämmerlein...

grüssle
Kaemmerlein ist gut, habe mir heute Kerzen besorgt um Abends lesen zu koennen, noch eine dunkle Kapuze und ich saehe aus als waere ich mit dunklen Maechten im Bunde oder übersetze die Bibel zurück im Mittelalter :)
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Vielen lieben Dank für eure Hilfe bisher, habt mir wirklich Mut geschenkt.

...dieses phänomen wird dir hier noch öfters begegnen...,-)

Irgendwie aus irgendeinem Grund haben mich die Worte meines Vaters stark eingeschüchtert und das Jugendamt irgendwie ausgeblockt...

...verständlich --- nur bedenke, dass es vordergründig um DEINE interessen geht, und um sonst erstmal gar nix...

Dann lasse ich das mit dem Arbeitsamt erstmal und gucke dass ich so bald wie möglich, hoffentlich gleich morgen, zum Jugendamt komme.

...jau, jau, ganz genau --- mach das schritt für schritt, dann siehst du auch, wie du deinem ziel, nämlich der selbständigen lebensführung, genauso schritt für schritt näher kommst --- erst danach wirst du zur ruhe kommen. und erst dann kannst du sagen...: so, ihr lieben leute, bis hierhin --- und nicht weiter, tür zu, füsse auf den tisch, und der rest der welt kann dich mal kreuzweise...

Noch angemerkt, die paar wichtigsten Habseeligkeiten die ich bei einem temporären Standortwechsel mitnehmen wuerde passen in das Auto bei 1x fahren. Den Schrank, Tisch usw. wuerde er nicht kaputt machen, nur die Sachen die mir was bedeuten.

...kannst du nicht ´ne nacht- und nebelaktion daraus machen...? ein paar freunde organisiert, 2 oder 3 pkw, und dann nix als leise sein, das geht dann auch alles aus´m fenster raus. oder hat dein vater nicht mal einen vereinsabend, an dem er ausser haus sein wird?...

Den Rest kann man nachholen.

...eben --- dir läuft ja nix weg... wenn du alles (klammheimlich) in die wege geleitet hast, kommt´s auf 2 - 3 tage auch nicht mehr an...

Nochmal vielen Dank, ich fühle mich gerade als haette ich einen grauen Schleier abgenommen bekommen.

...na siehste, das nennt man das berühmte "licht am ende des tunnels" (hoffentlich ist das nicht gerade der ice)

Bin gespannt wie es weitergeht. Und hoffentlich ist mir meine mom nicht Boese.

wenn dein mütterlein um dein schicksal weiss (und das dürfte ihr ja wohl kaum entgangen sein), wird sie dich verstehen --- und dich am ende zu deinem entschluss und deinem ´neuen leben´eigentlich nur beglückwünschen können --- aber wart´s mal ab, es wird schon alles gut gehen...
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Kaemmerlein ist gut, habe mir heute Kerzen besorgt um Abends lesen zu koennen, noch eine dunkle Kapuze und ich saehe aus als waere ich mit dunklen Maechten im Bunde oder übersetze die Bibel zurück im Mittelalter :)


wenigstens scheinst du passable hobbies zu haben...


:icon_lol:

:icon_lol:

...mach was draus ---------------------- in deinem ´neuen´leben...
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Aug 2013
Beiträge
2.009
Bewertungen
746
Am besten für alle Beteiligten wäre, wenn sich deine Mutter scheiden läßt und ihr beide gemeinsam in eine neue Wohnung zieht.

PS. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
 

Homer450

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
431
Bewertungen
261
Finde so was furchtbar. Bin selber Vater von 3 erwachsenen Männer :)
1 ist schon außer Haus, die anderen beiden wollen nicht weg.
Wir haben ein super Verhältnis zu einander. Und die 3 Brüder untereinander sind wie die 3 Musketiere, einer für alle, alle für einen.
Als Vater fragt man sich dann beim TE wie konnte es zu so einer Verstimmung zwischen Vater und Sohn kommen?
Und besteht noch irgend eine Chance mit den Vater zu reden?
Ich finde Kinder sollten nicht mit Streit der Eltern außer Haus gehen.
Ich würde mich selber hassen, wenn meine Kinder sich von mir abwenden würden.
Der TE ist volljährig und könnte theoretisch das tun was er will, auch ausziehen. Unter den Voraussetzungen glaube ich das dies auch genehmigt würde von JC. Ich würde aber auch dazu plädieren einen Familienberater in Betracht zu ziehen, das man vielleicht auch mal heraus findet warum es so weit kommen konnte.
Als Vater habe ich heraus gefunden, das viele Väter meinen als über Väter zu fungieren aber vergessen das auch ihre Kinder eine eigene Persönlichkeit haben, und gerne eigenständig fungieren wollen.
Kinder wollen ernst genommen werden, und auch mal ihre Meinung sagen ohne das der Vater sagt, das stimmt so nicht. Ich sehe das bei meinen 2 Sohn (20 Jahre) das er sich gerne mit mir über Politik unterhält ich respektiere seine Meinung, er meine und wenn ich mal was falsches sage, und mein Sohn mich korrigiert dann respektiere ich das weil ich eben nicht der über Vater bin der alles weiß und kann. Ich bin kein Übervater und meine Frau keine Übermutter das haben wir unsere Kinder immer gesagt. Unsere Kinder haben immer am Familienleben als gleichberechtigte Partner teil genommen.
Es gab selten Strafen und nie Prügel.
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Am besten für alle Beteiligten wäre, wenn sich deine Mutter scheiden läßt und ihr beide gemeinsam in eine neue Wohnung zieht.

PS. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
Da muss ich widersprechen und mich gleichzeitig entschuldigen meinen Vater nicht besser beschrieben zu haben.

Zu mir ist er schrecklich aber das auch nur weil ich der "Schandfleck" der Familie bin. Die Umstände die ich im EP beschrieben habe haben's ihm nicht leicht gemacht da ich mich ihm nie anvertraut habe was meine Depression und Sorgen anging. Meine Mutter lies ich versprechen nichts weiter zu erzählen.

Was mein Vater sah war mich, ständig krank und traurig, nichts zum Familienleben beitragend auser Traurigkeit.

Das in Verbindung mit meiner schwierigen Schullaufbahn brachte seinen Hass auf mich zum Laufen.

Ich habe auch noch eine kleine Schwester die auch schon anfangt ein wenig vom guten Weg abzukommen. Eine Scheidung waere schlecht für ihren Geist.

Zum Glueck ist sie nur jedes zweite Wochenende vom Internat zuhause, so kriegt sie von dem Terror hier nichts mit.
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Finde so was furchtbar. Bin selber Vater von 3 erwachsenen Männer :)
1 ist schon außer Haus, die anderen beiden wollen nicht weg.
Wir haben ein super Verhältnis zu einander. Und die 3 Brüder untereinander sind wie die 3 Musketiere, einer für alle, alle für einen.
Als Vater fragt man sich dann beim TE wie konnte es zu so einer Verstimmung zwischen Vater und Sohn kommen?
Und besteht noch irgend eine Chance mit den Vater zu reden?
Ich finde Kinder sollten nicht mit Streit der Eltern außer Haus gehen.
Ich würde mich selber hassen, wenn meine Kinder sich von mir abwenden würden.
Der TE ist volljährig und könnte theoretisch das tun was er will, auch ausziehen. Unter den Voraussetzungen glaube ich das dies auch genehmigt würde von JC. Ich würde aber auch dazu plädieren einen Familienberater in Betracht zu ziehen, das man vielleicht auch mal heraus findet warum es so weit kommen konnte.
Als Vater habe ich heraus gefunden, das viele Väter meinen als über Väter zu fungieren aber vergessen das auch ihre Kinder eine eigene Persönlichkeit haben, und gerne eigenständig fungieren wollen.
Kinder wollen ernst genommen werden, und auch mal ihre Meinung sagen ohne das der Vater sagt, das stimmt so nicht. Ich sehe das bei meinen 2 Sohn (20 Jahre) das er sich gerne mit mir über Politik unterhält ich respektiere seine Meinung, er meine und wenn ich mal was falsches sage, und mein Sohn mich korrigiert dann respektiere ich das weil ich eben nicht der über Vater bin der alles weiß und kann. Ich bin kein Übervater und meine Frau keine Übermutter das haben wir unsere Kinder immer gesagt. Unsere Kinder haben immer am Familienleben als gleichberechtigte Partner teil genommen.
Es gab selten Strafen und nie Prügel.
Hallo, ich freue mich wirklich für dich und deine 3 (Die Frau Mama natürlich auch). Mir persönlich hat die Beziehung zu meinem Vater oft gefehlt. Ich waere sehr gerne gut mit ihm ausgekommen, vielleicht ein Hobby geteilt... Aber was nutzt es, war uns halt nicht vergönnt. Ich blicke in die Zukunft, vielleicht wird er weniger garstig wenn er sieht dass ich auch alleine was zu Stande bekommen. Das hoffe ich zumindest. Hab ihn und die Mama ja auch lieb. Aber um mir selbst eine Chance zu geben und später auch dem Papa muss ich hier weg.

Genies die Zeit die du hast mit deinen Kindern, muss toll sein ein gutes Verhältnis zu ihnen zu haben.

Vielleicht werd ich auch mal Pa, werde meinen Job besser machen als der meinige :)
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Was ist mit dem Amt für soziale Dienste? Und Du kannst zum Jugendamt gehen, Deine Eltern erfahren davon nichts wenn du es nicht möchtest.

Oder rufe doch bitte mal die Seelensorge an, die wissen alles in Deiner Umgebung was Du für Dich nutzen kannst!

Anruf kostenlos!
Eine starke Gemeinschaft | TelefonSeelsorge Deutschland

Du brauchst jetzt Personen an Deiner Seite die dir Sorgen abnehmen und wissen was zu tun ist.
Da "er" ja arbeitet morgen, rufe gleich morgen an und hole Dir Hilfe. Solltest du aus Hamburg kommen würde ich Dir gerne helfen.
 

FireWalkWithMe

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
TE, ich kann dir keine Ratschläge erteilen, aber ich wünsche dir ganz viel Glück! Ich kann mich mit deiner Situation sehr gut identifizieren! Ich habe es mit familiärer Unterstützung (besonders Großeltern) geschafft. Hast du sonst wen in deinem soz. Umfeld?
 

Gerhard Hartz

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
230
Bewertungen
140
@Fersong1

BITTE sei doch so gut, und weise beim Jugendamt auch auf Deine jüngere Schwester hin!
Du wirst Ihr somit so dermaßen das Leben erleichtern!


Ich habe ganz, ganz großen Respekt davor das Du Dir aktiv Hilfe suchst .... ich hätte das damals eher nicht geschafft.

Bitte bleibe Dir selber Treu und gehe diesen Weg weiter! Besonders auch für Deine Schwester!!
Es gibt wirklich Einrichtungen die heute auch kurzfristig helfen können, und Du machst ja nunmal wirklich den Eindruck das Leben zu Lieben und eine Menge Sozialkompetentz anerzogen bekommen zu haben? Vermutlich von Deiner Mum?

Bitte mach da was draus!

Liebe Grüße
 

pferdchen81

Neu hier...
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Noch angemerkt, die paar wichtigsten Habseeligkeiten die ich bei einem temporären Standortwechsel mitnehmen wuerde passen in das Auto bei 1x fahren. Den Schrank, Tisch usw. wuerde er nicht kaputt machen, nur die Sachen die mir was bedeuten.
Lass dir von einer "alten" Frau mal etwas mit auf den Weg geben. Ich habe schon zweimal mit nichts mehr dagestanden:

Dinge kann man ersetzen. Man nimmt etwas Geld und kann es jederzeit neu kaufen. Sonntags halt nur im Internet.:wink: Papiere kann man notfalls neu beantragen. Von Montag bis Freitag.

Nichts im Leben ist wichtiger als geistige und körperliche Gesundheit.
Auf alles andere kann der Mensch vorübergehend verzichten.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Kaemmerlein ist gut, habe mir heute Kerzen besorgt um Abends lesen zu koennen, noch eine dunkle Kapuze und ich saehe aus als waere ich mit dunklen Maechten im Bunde oder übersetze die Bibel zurück im Mittelalter :)
:icon_lol: Jedenfalls hast du deinem Humor noch nicht verloren, toll!
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Ja Hallo nochmal zusammen, update und als kleiner Spoiler, kein Gutes wie ich glaube.

Habe heute morgen beim Jugendamt angerufen und direkt nach einem Termin zur Lagebeaprechung gefragt.

Der für meinen Ort im Landkreis zuständige Herr ist bis 14:30 nicht ans Telefon - super wenn man sich vor jedem Anruf in die Hosen macht nicht erwischt zu werden.

Nunja, da geht er ans Telefon der nett wirkende Herr und ich erkläre ihm kurz gefasst meine Situation. Er meint wir koennten uns morgen treffen und das besprechen. Ich sag super, morgen um 10:30 dann. Er fragt mich noch nach meinem vollen Namen und Wohnort - da trifft mich der Schlag - kennt der meinen Vater. Sofort setzt er die voreingenommene Maske auf und meint "dann ist das ja garnicht schlimm". Ich Sitz da und zähle ob mein Geld für nen guten Strick reicht.

Naja. Morgen um 10:30 das Gespräch. Hab schon rausgehört dass er das am Liebsten wieder abgesagt haette. Tolle Karte.

Welche Alternative habe ich nachdem er mich morgen wieder nach Hause schickt? Zu einem anderen Jugendamt nach München fahren?

Mein Vater ist hier im Ort aufgewachsen, geht zur freiwilligen Feuerwehr, spielt im lokalen Eishockey Club aktiv und kennt so gut wie jeden. Aka ich hab die Arschkarte gezogen. Der könnte nen Zug entfuhren und mit nem 20€ Ticket davonkommen.

Ich liebe das Landleben doch heute habe ich es mehr verflucht als den Teufel selbst. Es muss sich halt wirklich jeder kennen.

Was soll ich machen?
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Erst mal in den Arm nehmen und drück :icon_hug:
ist bestimmt eine fürchterliche Situation,
jetzt ist erst mal klar, warum dich dein Vater vor dem Jugendamt gewarnt hat:icon_motz:
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Erst mal in den Arm nehmen und drück :icon_hug:
ist bestimmt eine fürchterliche Situation,
jetzt ist erst mal klar, warum dich dein Vater vor dem Jugendamt gewarnt hat:icon_motz:
Jo dankeschoen ...

Ich glaube jedoch nicht dass der Mann ihm direkt Meldung erstattet. Das darf der garnicht soweit ich weiss... hoffe ich zumindest.

Wenn der Pa das wüsste waere ich jetzt schon draußen.

Vielleicht hört er mir ja richtig zu und hilft mir trotzdem. Auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Wird wohl mal wieder Zeit zu beten.
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Gibt es irgendwelche Verwandten? Freunde wo du kurzfristig unterkommen kannst?

Du sagtest Du warst länger Krank und hattest auch Depris...... (was mich nicht wundert).Ich würde mich selber einweisen!

Das Du da mal aus der Schusslinie von dem Alten kommst. Und die haben auch Sozialarbeiter die dir dann weiter helfen können.

Frage doch hier mal in einem neuen Faden nach einen Beistand! Hier gibt es sicherlich Menschen die dir helfen wollen, nur muss es räumlich auch passen.

Hast du bei der Seelensorge angerufen? Die Nummer hatte ich dir gegeben.
LG
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
- da trifft mich der Schlag - kennt der meinen Vater. Sofort setzt er die voreingenommene Maske auf und meint "dann ist das ja garnicht schlimm". Ich Sitz da und zähle ob mein Geld für nen guten Strick reicht.

Naja. Morgen um 10:30 das Gespräch. Hab schon rausgehört dass er das am Liebsten wieder abgesagt haette. Tolle Karte.
Der ist befangen, das ist richtig. Und du kannst nicht mehr unbefangen über dein Problem reden, das ist auch klar. Keine gute Ausgangsposition.

Ich würde in diesem Fall darüber nachdenken, den Termin mit ihm morgen früh telefonisch abzusagen, ohne große Begründung, du hast es dir eben anders überlegt, nichts weiter.

Alle weiteren Schritten (anderer Mitarbeiter beim JA, andere Einrichtungen, anderes JA etc.) können dann in Ruhe hier überlegt werden, da musst du dir heute nicht mehr den Kopf zerbrechen.
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Gibt es irgendwelche Verwandten? Freunde wo du kurzfristig unterkommen kannst?

Du sagtest Du warst länger Krank und hattest auch Depris...... (was mich nicht wundert).Ich würde mich selber einweisen!

Das Du da mal aus der Schusslinie von dem Alten kommst. Und die haben auch Sozialarbeiter die dir dann weiter helfen können.

Frage doch hier mal in einem neuen Faden nach einen Beistand! Hier gibt es sicherlich Menschen die dir helfen wollen, nur muss es räumlich auch passen.

Hast du bei der Seelensorge angerufen? Die Nummer hatte ich dir gegeben.
LG
Hey Snickers,

Ja hatte bei denen auch schon zuvor angerufen gehabt. Die haben mir auch das mit dem betreuten Wohnen empfohlen und danach evtl. Härtefall Harz4 um mir auf die Beine zu helfen.

Dafür brauche ich aber die Unterstützung von dem Kerl der meinen Vater kennt oder von meinem Hausarzt den ich seit ich 4 bin kenne.

Bei letzterem bin ich mir unsicher ob er mir helfen wuerde in der Beziehung da mein Vater wie gesagt jeden kennt und von allen einen "Pfundskerl" genannt wird.

Kontakt zu Familie zusammen mit sozialkreis mit Internatsaufenthalt abgebrochen, wurde nicht wieder aufgebaut da meine neue und letzte Schule wieder 30km von zuhause weg war + Depression.

Einfach jemanden fremden ernst nach Hilfe fragen con privat zu privat... Ich weis nicht, möchte nicht zur Last fallen...
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Der ist befangen, das ist richtig. Und du kannst nicht mehr unbefangen über dein Problem reden, das ist auch klar. Keine gute Ausgangsposition.

Ich würde in diesem Fall darüber nachdenken, den Termin mit ihm morgen früh telefonisch abzusagen, ohne große Begründung, du hast es dir eben anders überlegt, nichts weiter.

Alle weiteren Schritten (anderer Mitarbeiter beim JA, andere Einrichtungen, anderes JA etc.) können dann in Ruhe hier überlegt werden, da musst du dir heute nicht mehr den Kopf zerbrechen.
Ich werde da morgeN auf jeden Fall auftauchen. Wenn ich merke dass er zu voreingenommen ist werde ich ihn ehrlich drauf ansprechen und fragen ob es möglich waere mit jemandem zu sprechen der keine der Parteien persönlich kennt.

Es wuerde mich keinen Schritt weiter bringen nicht hinzugehen. Ich hoffe darauf dass er seinen Beruf ernst nimmt und alle Vorurteile beiseite legen kann um ein offenes Gespraech zu ermoeglichen.
 

Yukonia

Neu hier...
Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Bewertungen
592
Ich werde da morgeN auf jeden Fall auftauchen. Wenn ich merke dass er zu voreingenommen ist werde ich ihn ehrlich drauf ansprechen und fragen ob es möglich waere mit jemandem zu sprechen der keine der Parteien persönlich kennt.

Es wuerde mich keinen Schritt weiter bringen nicht hinzugehen. Ich hoffe darauf dass er seinen Beruf ernst nimmt und alle Vorurteile beiseite legen kann um ein offenes Gespraech zu ermoeglichen.
Prima, ist doch 'ne klare Ansage. Jetzt kennst du deinen nächsten Schritt. Also, falls du Strom hast ;-) genieße noch den Rest-Fußball heute Abend und dann versuche, gut zu schlafen :icon_stern:
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Prima, ist doch 'ne klare Ansage. Jetzt kennst du deinen nächsten Schritt. Also, falls du Strom hast ;-) genieße noch den Rest-Fußball heute Abend und dann versuche, gut zu schlafen :icon_stern:
Habe weder Strom noch bin ich grosser Fusballfan :)

Aber danke trotzdem und gleichfalls, ich gebe euch allen auf jeden Fall Bescheid wie sich die Geschichte entwickelt, nochmal vielen Dank für die Hilfe bisher!
 

Gerhard Hartz

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
230
Bewertungen
140
Jung, lass bloss den Kopf nicht ganz hängen!

Du machst wirklich alles andere als einen schlechten Eindruck, und bewegst (meiner Meinung nach) auch die richtigen Hebel.
Das mit dem "Selbst Einweisen" kann auf dem Land auch ganz schön in die Hose gehen. Trotzdem würde ich es als Plan E noch auf der Agenda haben.

Absolut richtig finde ich Dein Vorhaben dort nachher mit offenen Karten zu spielen.
Am wichtigsten ist es jetzt das Du erstmal jemanden findest der Dich vorbehaltlos unterstützt und mit dem Du reden kannst. Die Telefonseelsorge sollte dort Hinweise geben, wobei Telefonieren ja auch ein Problem für Dich ist.

Hilft es Dir wenn man Dir ein Mobil Telefon oder eine Sim Karte schicken würde? Könntest Du den Akku laden? Oder macht es Sinn Dir auf ein vorhandenes Telefon ein Guthaben zu laden?

Irgendwie bekommen wir die Kuh schon vom Eis! Meld Dich!!
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Bewertungen
1.015
Hu hu :)

Ferson1:

Irgendwie aus irgendeinem Grund haben mich die Worte meines Vaters stark eingeschüchtert und das Jugendamt irgendwie ausgeblockt
Genau das ist Ziel deines Vaters: er will dich einschüchtern. Das geschieht durch Brüllen und Drohen. Das wäre wohl psychische Gewalt. Handgreiflichkeiten irgendwann können aber nie ganz ausgeschlossen werden.

Dein Vater hat einen Konflikt, den er nicht anders gelöst zu kriegen scheint, als sich dir gegenüber so zu verhalten, er bräuchte selbst Hilfe.
Was dir an Sachen wichtig ist, würde ich zusammenraffen und dann nach Hilfe umsehen.

Telefonseelsorge kennst du vielleicht schon (gratis, :danke: )
0800-1110111 um über die Probleme zu reden, evtl. geben die auch vor-Ort-Tipps, wo du dich hinwenden kannst

Unter solch schwierigen Verhältnissen einen Job anzufangen könnte VIELLEICHT auch schnell scheitern. Mittlere Reife hast geschafft, dass ist super. Wenn in der Schule Minderbegabungen festgestellt werden, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass du diese auch hast, schwierige familäre Verhältnisse können eine Begabungs-Entwicklung oft gar nicht zulassen.

Jugendamt war auch mein erster Gedanke

In jeder Stadt gibt es aber auch Lebensberatungsstellen, oft über Kirche wie Caritas / Diakonie (i.d.Regel gratis, ggf. gegen kleine Spende).
 

Sonnenkind636

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
16
Bewertungen
6
Hallo Hallo!

Hier mal wieder ein Update und nachfolgende Fragen :)

Ich habe den ersten Termin wie abgemacht um 10:30 wahrgenommen.

Der Herr, auch persönlich äußerst sympathisch, hat tatsächlich alles was er über mich und meinen Vater zu wissen glaubte bei Seite gelegt und ein sehr offenes und hilfreiches Gespräch eingeleitet.

Haben direkt für den nächsten Tag nochmal einen um 10:30 ausgemacht und wieder 1.5 Stunden gesprochen.

Nach mehreren Tränen und vielen Sätzen war meine Geschichte raus, super befreidend sich mal alles von der Seele zu erzählen.

Nunja, wie haben uns dann fleißig über meine Möglichkeiten unterhalten, Obdachlosenunterkunft ausgestrichen, Betreutes Wohnen überdacht und sind letzten Endes auf den Schluss gekommen dass U25 dank (seltsam ironisch dass ich darüber froh bin) Härtefallregelung mir am besten helfen würde auf die Beine zu kommen.

Zum Abschluss meinte er dass ich innerhalb von 2 Wochen von ihm Bescheid bekomme wenn er einen Pädagogen (oder Betreuer) vom Arbeitsamt hat der mir mit meinem Antrag und allem was dazu gehört hilft.

Gebe ihm morgen meine neue Handynummer durch, welche ich mir mit Hängen und Würgen für 30€ aus den Rippen geschnitten habe, auf welcher er mir dann hoffentlich bald Bescheid gibt dass es weiter gehen kann.

Zuhause ging okay, bin meinem Vater so gut es ging aus dem Weg gegangen, weiterhin Einkäufe und anderes mit der Betriebshilfe abgesprochen und erledigt. Strom leider nach wie vor weg.

Gibt es gewisse Dinge ich beachten muss wenn ich mit dem Pädagogen spreche oder soetwas?

Danke und beste Grüße!
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Bewertungen
1.015
Gibt es gewisse Dinge ich beachten muss wenn ich mit dem Pädagogen spreche oder soetwas?
Nicht das ich wüsste, vielleicht weiß da noch wer mehr darüber. Ich würde jedenfalls mit allem was möglich ist mitteilen, wie dringend du Hilfe und Unterstützung benötigst und wie angespannt und -> unüberschaubar für dich die Situation ist.
 

Gerhard Hartz

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Okt 2012
Beiträge
230
Bewertungen
140
Sei einfach Du selbst und ehrlich - geradeaus.

Ich find es stark wie Du das managst! Hab ich nen riesen Respekt vor, mach so weiter. :icon_daumen:
 
Oben Unten