Brauche dringend Hilfe ! Alg1, Umzug und ALG2 Aufstockung !

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

hoffnung88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 November 2017
Beiträge
82
Bewertungen
2
Hallo,

Ich habe vor zum 01.01.2019 umzuziehen.

Zurzeit beziehe ich folgendes :

AL1 bis Mai 2019 : 771,61 Euro . Zum 01.01.2019 782 Euro.
Bis zum Januar 2019 (letzte Zahlung) bekomme ich 333 Euro Unterhalt.


Die Wohnung ist 52 QM und kostet 390 Euro ohne Heizkosten. Heizkosten 80 Euro


Die Kaution muss ich leider in 3 Raten abbezahlen.


Habe ich nach dem Umzug anspruch auf ALG2 oder Wohngeld?

Ich habe angst umzuziehen und die Kosten nicht tragen ! ich suche schon seit über 2 Jahren. Diesmal habe ich Glückgehabt !
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.778
Bewertungen
4.410
Wohngeld könntest du nur ab Februar bis Mai 2019 erhalten. Wie hoch dieses sein könnte, kannst du hier ermitteln: https://www.wohngeld.org/wohngeldrechner.html

Ob dir in diesem Zeitraum ein ergänzendes H4 zustehen könnte, hängt von deinem ALG-1 Leistungsbetrag ab. Betrachten wir es mal deinen genannten Daten:

Hartz IV (2019) Regelleistung, Einzelperson Ü25 = 424,00 €
Deine Bruttokaltmiete zzgl. Heizung ................. = 470,00 €
--------------------------------------------------------------------------------------
Gesamtbetrag ................................................ = 894,00 €
- Dein ALG-1 Betrag ....................................... = 782,00 €
-------------------------------------------------------------------------------------
etwaiges ergänzendes H4................................ = 112,00 €
-----------------------------------------------------------------------------------

Dies setzt voraus, dass deine KDU sich in Rahmen der Richtlinien deiner Stadt/Gemeinde befinden. Sollten sich die KDU über den Richtlinien befinden, könnte von JC eine Aufforderung zur Senkung deiner Unterkunftskosten kommen (spätestens innerhalb von 6 Monaten).

Da das ergänzende H4 hier gering ist, könnte es durchaus sein, dass du in den genannten Monaten auch mit dem Bezug eines Wohngelds über die Runden kommst. Check das über den Wohngeldrechner. Jedoch wird es spätestens dann wenn dein ALG-1 abläuft für dich erforderlich sein einen Hartz IV Antrag zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hoffnung88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 November 2017
Beiträge
82
Bewertungen
2
Wohngeld könntest du nur ab Februar bis Mai 2019 erhalten. Wie hoch dieses sein könnte, kannst du hier ermitteln: https://www.wohngeld.org/wohngeldrechner.html

Ob dir in diesem Zeitraum ein ergänzendes H4 zustehen könnte, hängt von deinem ALG-1 Leistungsbetrag ab. Betrachten wir es mal deinen genannten Daten:

Hartz IV (2019) Regelleistung, Einzelperson Ü25 = 424,00 €
Deine Bruttokaltmiete zzgl. Heizung ................. = 470,00 €
--------------------------------------------------------------------------------------
Gesamtbetrag ................................................ = 894,00 €
- Dein ALG-1 Betrag ....................................... = 782,00 €
-------------------------------------------------------------------------------------
etwaiges ergänzendes H4................................ = 112,00 €
-----------------------------------------------------------------------------------

Dies setzt voraus, dass deine KDU sich in Rahmen der Richtlinien deiner Stadt/Gemeinde befinden. Sollten sich die KDU über den Richtlinien befinden, könnte von JC eine Aufforderung zur Senkung deiner Unterkunftskosten kommen (spätestens innerhalb von 6 Monaten).

Da das ergänzende H4 hier gering ist, könnte es durchaus sein, dass du in den genannten Monaten auch mit dem Bezug eines Wohngelds über die Runden kommst. Check das über den Wohngeldrechner. Jedoch wird es spätestens dann wenn dein ALG-1 abläuft für dich erforderlich sein einen Hartz IV Antrag zu stellen.

Vielen vielen dank für deine Mühe.

Ich bin die ganze am überlegen, ob ich morgen den Mietvertrag unterschreibe.

Denn in meiner Stadt werden vom Jobcenter nur 379 Euro übernommen.

Weiter gehts. Ich habe im Internet gelesen, dass das Jobcenter nur meine Alte Miete übernimmt : momentan 280 Euro, weil ich durch das Umziehen mir die Bedürftigkeit angehängt habe.

Wenn es nach Ablauf meines ALG1 Anspruchs dazu kommt, dass ich Harz4 beziehen müsste, dann würde ich es mit nur 280 Euro Miete nicht schaffen.

Beim Wohngeldrechner weiss ich nicht, ob ich Kaltmiete 310 (ohne Nebenkosten und Heizungskosten) Euro oder oder 390 angeben soll (mit nebenkosten ohne Heizungskosten) !
 
E

ExUser 2606

Gast
AL1 bis Mai 2019 : 771,61 Euro . Zum 01.01.2019 782 Euro.

Warum wird das denn mehr? hängt das mit der Veränderung der Sozialversicherungsbeiträge zusammen?

Weiter gehts. Ich habe im Internet gelesen, dass das Jobcenter nur meine Alte Miete übernimmt : momentan 280 Euro, weil ich durch das Umziehen mir die Bedürftigkeit angehängt habe.

Glaube ich nicht. Bis Mai könntest Du ja auch noch Arbeit finden. Im Alg I Bezug muss man nicht auf ALG II Niveau leben.
 

hoffnung88

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 November 2017
Beiträge
82
Bewertungen
2
Warum wird das denn mehr? hängt das mit der Veränderung der Sozialversicherungsbeiträge zusammen?

Ja.

Glaube ich nicht. Bis Mai könntest Du ja auch noch Arbeit finden. Im Alg I Bezug muss man nicht auf ALG II Niveau leben.

Bis Mai denke ich nicht. Ich bin noch in Behandlung und Arbeitsunfähig geschrieben.

Wie wäre es denn, wenn ich jetzt umziehe und Wohngeld beziehe und erst ab Mai dann Harz 4 ? wird dann trotzdem nur die Miete von der alten Wohnung bezahlt oder ist das dann Rechtswidrig ?
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.778
Bewertungen
4.410
Moin @hoffnung88,

Momentan erhältst du noch ALG-1. Es besteht schließlich deshalb auch noch die Chance, dass du bis zum Mai bzw. innerhalb des ersten Halbjahres noch eine Beschäftigung finden könntest. Insofern dürfte es auch noch dir überlassen sein, eine dir genehme Wohnung anzumieten. Solltest du aber ins H4 gelangen, könnte es mit deiner neuen eingegangenen Mietzahlungsverpflichtung vielleicht eng für dich werden. Näheres habe ich dir bereits weiter oben mitgeteilt. Falls du aber meinst, sowieso nicht so schnell einen neuen Arbeitsplatz finden zu können, würde ich die Anmietung der neuen Wohnung noch einmal überdenken.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten