• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche dringend Antworten für meine Fragen.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cool-Angel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
hi,

Ich bin 22 Jahre alt, wohne bei meinen Eltern, habe eine 1-jährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin letztes Jahr abgeschlossen.
Leider habe ich keine Arbeit gefunden. Hab überhaupt kein Geld.

Wie kann ich von ALGII unterstützt ausziehen?
(Ich verstehe mich mit meinen Eltern überhaupt nicht mehr, drohen mit Schl*gen und mich umzubringen; kann nicht heimkommen, wann ich will;soll am besten um 21h daheim sein usw.)

Ab wann ist es unzumutbar bei den Eltern zu wohnen?

Werden dann auch meine Eltern informiert darüber, dass ich meine Probleme ans Arbeitsamt weitergetragen habe?

Ich habe mir auch überlegt vorübergehend ins Frauenhaus zu ziehen.
Wie lange dauert es dann bis der ALG II Erstantrag bewilligt wird?

Wohne zur Zeit bei einer Freundin, da ich Angst habe, heimzugehen.

Ich werde im Oktober 23 Jahre alt, wie bin ich dann krankenversichert und Haftpflichtversichert?

Und wird dann zu ALGII, das Vermögen meines Vaters angerechnet?

Danke, wenn ihr meine Fragen beantworten könntet.

Cool-Angel
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Hallo,

wenn Du überlegst vorübergehend ins Frauenhaus zu gehen, dann ist es i.d.R. unzumutbar bei deinen Eltern zu wohnen. Du solltest dies jetzt aber mit dem frauenhaus selbst besprechen, damit an Deine Eltern keine Informationen hernagetragen werden.
Bei weiteren Fragen kannst Du mich gerne telefonisch kontaktieren. Tel.Nr im Impressum.
 

Cool-Angel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#3
Danke, aber dennoch bin ich irgendwie ratlos.

LG Karin
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#4
das was du beschreibst ist Grund genug, dass dir ein Auszug genehmigt werden muss. Ich würde dir dennoch raten, dies mit Hilfe des Frauenhauses zu machen.

Der Antrag sollte eigentlich sehr schnell bearbeitet werden. Du kannst jederzeit einen angemessenen Vorschuss beantragen.

Also nutze die Hilfe des Frauenhauses, die kennen sich mit den örtlichen Begebenheiten aus.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten