• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche bitte ganz schnelle Hilfe von Euch!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

also ich bin alleinerziehend mit noch einem Kind zu Hause. Obwohl ich täglich arbeite bin ich noch monatlich auf Zuschüsse von der ARGE angewiesen. Ich wohne in einem Altbau mit undichten Fenstern und ohne Wärmedämmung. Ich heize mit Nachtspeicher, Wasser wird auch mit Strom beheizt. Sowie kochen und alles andere über Strom.Ich sollte nachdem dieses Jahr meine 2 ältesten Kinder ausgezogen sind an die e-on einen monatlichen Abschlag von 306,00 EUR und eine Nachzahlung von 500 EUR zahlen.
Mittlerweile habe ich 970 EUR Stromschulden. Ich rief bei der e-on an und bat um Ratenzahlung. Die wurden abgelehnt. Man hat mir nur den Abschlag auf 250 EUR runtergesetzt, sonst wäre der Rückstand noch höher. Und man hat mir Zeit gegeben bis 24.08.09 um mir Hilfe zu holen. Sonst wird mir der Strom abgeklemmt. Nun war ich bei der Caritas, die können mir nicht helfen, weil ich vor Jahren schon mal Hilfe bekommen hatte. Ich soll zur ARGE, die müssten mir helfen. Also habe ich einen Darlehensantrag gestellt mit genauer Begründung. Ich bekam eine Ablehnung , aber man kommt mir entgegen das ich für 4 Monate 60 EUR mehr Heizkostenzuschuss bekomme mit der Information das meine Mietkosten unangemessen sind und ich eine Lösung finden müsse. Was kann ich jetzt tun? Ich fahre täglich 50 km zur Arbeit und komme auf keinen grünen Zweig. Die ARGE hatte sich mein Wohnung schon mal vor 2 Jahren angeschaut und festgestellt das keine Wärmedämmung etc. vorhanden ist. Bitte helft mir, kann nicht mehr schlafen und habe Angst ab Montag im dunkeln zu sitzen.
Schon mal vielen vielen Dank.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
wenn du deine wohnung mit nachtspeicheröfen heizt, so ist die ARGE verpflichtet dafür auf zu kommen, denn dieses zählt dann zu den KDU welche voll übernommen werden müssen.

stromgeld ist aus dem regelsatz zu zahlen, nicht aber wenn die heizung mit strom betrieben wird, dann fällt das in die KDU.

soviel mein kenntnisstand, werden aber sicher noch andere antworten kommen, von leuten die das ganz genau wissen.

mfg physicus
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Wird bei Aufstockern auch die komplette Nachzahlung übernommen?
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Erst mal Danke für die schnellen Antworten. Wie gesagt haben bis vor kurzem auch noch meine 2 großen Kinder hier gewohnt und ich habe eine 4Zimmer-Wohnung. Die Nachtspeicheröfen sind neu(2 Jahre).Aber ich denke im Winter heize ich mehr für draussen wegen der alten verzogenen Holzfenster. Über mir ist gleich der Dachboden und da nur eine Betondecke. Also keinerlei Wärmedämmung.
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich bin es nochmal. Hat jemand einen Text womit ich Widerspruch bei der ARGE einreichen kann und was kann ich bei der e-on für Argumente vobringen das die mir bis zur Sperre noch Zeit geben?
Vielen vielen Dank
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
ich würde viell. erstmal die e-on beauftragen die zähler zu inspizieren und auf schaden prüfen zu lassen.

wenn die wärmedämmung deiner wohnung nicht ok ist solltest du viell. mal über einen umzug nachdenken, schliesslich würde das die kosten für die ARGE auch senken.

ich würde einen antreag auf übernahme der kosten stellen bei der ARGE, wird dieser abgelehnt kannst du dagegen klagen.
den antrag bitte gegen empfangsbestädigung auf der kopie abgeben, das ist wichtig, die verlieren gerne mal solche schreiben!

ob defekte geräte oder nicht, die ARGE muss erstmal zahlen denke ich, eventuell werden die ihre kosten bei e-on geltend machen wenn wirklich die zähler im eimer sind.
dir kann man es doch nicht anlasten wenn dem so wäre.
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
den Antrag auf Übernahme hatte ich schon gestellt und einen Ablehnungsvbescheid nbekommen. Da steht drin das es keine Notlage gleichkommt oder so ähnlich. Mir ist rchtig schlecht bei dem losenGedankn ohne Strom hier zu sitzen. Durch meine Arbeit habe ich auch nicht Zeit ständig von einem Amt zum anderen zu rennen. Mein jüngster Sohn ist auch schwierig, weil er stark ausgepägtes ADHS hat ud ständig Aufmerksmkeit braucht. Macht das mal wenn die Nerven blank liegen.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
den Antrag auf Übernahme hatte ich schon gestellt und einen Ablehnungsvbescheid nbekommen. Da steht drin das es keine Notlage gleichkommt oder so ähnlich.
sofort widerspruch einlegen, das sind kosten der unterkunft und diese sind von der ARGE voll zu tragen, wenn sie das nicht wollen, müssen sie dir eine umzugsaufforderung schicken in form eines schreibens in dem sie euch anmahnen die kosten für die unterkunft zu senken.
machen sie das nicht, MÜSSEN sie blechen!

ich würde den widerspruch schreiben und eine frist von maximal 14 tagen setzen, da deine existenz gefährdet ist, ohne strom geht halt nichst mehr.

kommt nach dieser zeit nichts stellst du eine untätigkeitsklage beim SG, mit einem antrag auf einstweilige anordnung, damit die kosten sofort getragen werden.

so müsste das meiner meinung nach funktionieren.

hier kommt SGB II § 22 Abs. 1 zum tragen...

Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf des allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft so lange zu berücksichtigen, wie es dem allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate.
 
E

ExitUser

Gast
ich würde viell. erstmal die e-on beauftragen die zähler zu inspizieren und auf schaden prüfen zu lassen.

wenn die wärmedämmung deiner wohnung nicht ok ist solltest du viell. mal über einen umzug nachdenken, schliesslich würde das die kosten für die ARGE auch senken.

ich würde einen antreag auf übernahme der kosten stellen bei der ARGE, wird dieser abgelehnt kannst du dagegen klagen.
den antrag bitte gegen empfangsbestädigung auf der kopie abgeben, das ist wichtig, die verlieren gerne mal solche schreiben!

ob defekte geräte oder nicht, die ARGE muss erstmal zahlen denke ich, eventuell werden die ihre kosten bei e-on geltend machen wenn wirklich die zähler im eimer sind.
dir kann man es doch nicht anlasten wenn dem so wäre.

Die E.On mit der Überprüfung der Stromzähler zu beauftragen ist. wäre die falsche Idee, immerhin verdienen die mit einem evtl. defekten Zähler Geld.

Falls möglich, einen unabhängigen Gutachter nehmen.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
Die E.On mit der Überprüfung der Stromzähler zu beauftragen ist. wäre die falsche Idee, immerhin verdienen die mit einem evtl. defekten Zähler Geld.

Falls möglich, einen unabhängigen Gutachter nehmen.
ok das leuchtet ein ;)
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Auf dem Ablehnungsbescheid stand ja das ich für 4 Monte 60 EUR mehr Heizosten bekomme und das ich die Kosten senken muss. aber die 60 EUR langen nicht. Und was mache ich mit den Rückständen. Also wohl erstmal Widerspruch schriftlich? Und Montag kommt er Mann von der e-on......
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
darum solltest du sofort widerspruch gegen das schreiben einlegen, 60 euro sind ein witz, wenn sie dir erst mit dem schreiben mitgeteilt haben das du die kosten senken must, haben sie diese aber für einen zeitraum von 6 monaten in voller höhe zu tragen, erst danach dürfen sie die laut gesetz absenken!

schicke bitte folgendes schreiben an deinen stromanbieter, aber bitte mit rückschein, damit die nicht sagen nichst bekommen zu haben...!

Name des Absenders Straße PLZ und Ort
Postvermerk Ihr Zeichen:
Ihre Nachricht vom:
Stomunternehmen
Ansprechpartner Tel./Fax:
Straße E-Mail:

PLZ Ort Ort, Datum








Sehr geehrte Damen und Herren,


Den fälligen Betrag aus Rechnung vom Tag/Monat/Jahr kann ich aufgrund eines kurzfristigen finanziellen Engpasses erst zum Tag/Monat/Jahr bezahlen. Auf die Stromversorgung bin ich aber zwingend angewiesen. Ich bitte insoweit höflich um Bestätigung Ihres Einverständnisses.

Gem. § 33 II AVBEItV ist das Versorgungsunternehmen zwar berechtigt, bei Nichterfüllung einer Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung die Versorgung zwei Wochen nach Androhung einzustellen.

Nach der Bestimmung des § 33 II 2 AVBEItV dieser Vorschrift besteht ein Leistungsverweigerungsrecht nicht, wenn der Kunde darlegt, dass die Folgen der Einstellung außer Verhältnis zur Schwere der Zuwiderhandlung steht und hinreichende Aussicht besteht, dass der Kunde seinen Verpflichtungen nachkommt.

Für Ihr Entgegenkommen möchte ich mich im Voraus herzlich bedanken.


Mit freundlichen Grüßen
führe in dem schreiben noch mit an das du die angelegenheit eben mit der ARGE klärst!
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Unter der Überschrift "Die Rechtsprechung zur Gewährung von Darlehen für Energieschulden" gibt es hier einige Urteile
Link: Die Rechtsprechung zur Gewährung von Darlehen für Energieschulden Sozialrecht Ratgeber 123recht.net
Daraus kann man einige Argumente entnehmen. Besonders, weil es in einem der geschilderten Fälle auch um einen Aufstocker (mit nur 5 Euro ALG II) geht.

Allerdings für die Zeiten des ALG II Bezuges (Aufstockung) müßte kein Darlehen sondern eine Änderung des Bewilligungsbescheides im Punkt KdU (wenigstens teilweise) erfolgen wegen der Heizmethode.
Ich meine damit: Darlehen von der ARGE verlangen. Aber wenigestens den Teil, der auf die Heizmethode entfällt, nur als Überbrückung bis zur nachträglichen Änderung des Bewilligungsbescheides im Punkt Kosten der Unterkunft.
Nur der Teil des Darlehens, der auf die Regelleistung (Haushaltsenergie) entfällt, sollte ein richtiges Darlehen sein. Könnte man beide Seiten des Energieproblems in einem Darlehensantrag bzw. in Widerspruch (oder einstweiliger Verfügung) so miteinander verbinden?
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Vielen Dank, habe den Brief an die e-on ebend fertig gemacht. Meint Ihr das bewirkt noch was damit ich auch am 24.08.09 noch Strom habe? Oder sollte ich zusäzlich anrufen?
Wie schreibe ich den Widerspruch an die ARGE so das diese den ernst nehmen. Es kommt ja wirklich darauf an wie man sich ausdrückt damit die den Eindruck haben das mn sich auskennt.

Achso Ihr seitSpitze mit Eurer schnellen Hilfe.
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
An Erolena
Dein Link ist sehr gut. Meinst du ich kann diesen Anwalt anschreiben auch wen dieser sehr weit weg wohnt?
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
hm widerspruch schreiben, wie alt ist der bescheid das sie nur die 60 euro übernehmen, es gibt nämlich widerspruchsfristen die man einhalten muss.

Meint Ihr das bewirkt noch was damit ich auch am 24.08.09 noch Strom habe? Oder sollte ich zusäzlich anrufen?
das kann ich dir leider nicht versprechen, einen anruf kannst du dir aber sicher sparen, wenn man nichts schriftlich hat ist es so als wäre nie was passiert.
die können dir jetzt am telefon sagen ja ok machen wir nicht, nur um ihre ruhe zu haben, am ende drehen sie dennoch den saft ab, leider.
 
E

ExitUser

Gast
Vielen Dank, habe den Brief an die e-on ebend fertig gemacht. Meint Ihr das bewirkt noch was damit ich auch am 24.08.09 noch Strom habe? Oder sollte ich zusäzlich anrufen?
Wie schreibe ich den Widerspruch an die ARGE so das diese den ernst nehmen. Es kommt ja wirklich darauf an wie man sich ausdrückt damit die den Eindruck haben das mn sich auskennt.

Achso Ihr seitSpitze mit Eurer schnellen Hilfe.
Aus welchem Bundesland kommst Du?
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
also der Ablenungsbesheid ist vom 12.08.2009. Komme aus Bayern.
Wie schreibe ich das?
 
E

ExitUser

Gast
ist zwar aus Niedersachsen, aber vielleicht finde ich auch etwas aus Bayern.

Urteil zu Hartz IV: Stromversorgung gehört in Deutschland zum Mindeststandard - Stromsperre ist unzumutbar - Steadynews

oder hier ein Urteil aus 2005

Bayerisches LSG, Beschluss vom 07.12.2005, Az. L 11 B 530/05 SO ER

Sozialamt kann zur darlehensweisen Übernahme von Alt-Schulden aus Stromlieferung auch bei Alg-II-Empfängern verpflichtet sein
Eine vergleichbare Notlage im Sinne des § 34 Abs 1 Satz 1 SGB-XII besteht vor allem dann, wenn wegen Stromschulden eine Wohnung unbewohnbar wird, etwa weil sie im Winter nicht mehr beheizbar ist, dort nicht gekocht werden kann oder der Gesundheitszustand der Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft aufgrund des Entzugs der Haushaltsenergie gefährdet ist.
Ein Darlehen beim Sozialamt könnte vielleicht auch gehen,

SGB 12 - Einzelnorm

"versuch macht klug"
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
An Erolena
Dein Link ist sehr gut. Meinst du ich kann diesen Anwalt anschreiben auch wen dieser sehr weit weg wohnt?
Ein Kostenproblem könnte es geben, wenn der Anwalt vor dem Sozialgericht persönlich erscheinen soll (Fahrtkosten). Danach würde ich als erstes fragen.
Ein guter Anwalt gibt evtl. einen Hinweis auf einen guten Fachkollegen vor Ort.

Alle drei Urteile sind vom gleichen Anwalt aus Hannover
Sozialgericht Koblenz, S 8 ER 230/07
Sozialgericht Gotha, S 24 AS 3242/07
Sozialgericht Itzehoe, S 13 AS 27/07 ER

Ein weiterer Artikel zum Thema gibt eine Handlungsanweisung.

Was tun, wenn das Licht ausbleibt ?
Link: Was tun, wenn das Licht ausbleibt ? Sozialrecht Ratgeber 123recht.net

 

Speedport

Foren-Moderator*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Bewertungen
998
Hallo,

also ich bin alleinerziehend mit noch einem Kind zu Hause. Obwohl ich täglich arbeite bin ich noch monatlich auf Zuschüsse von der ARGE angewiesen. Ich wohne in einem Altbau mit undichten Fenstern und ohne Wärmedämmung. Ich heize mit Nachtspeicher, Wasser wird auch mit Strom beheizt. Sowie kochen und alles andere über Strom.Ich sollte nachdem dieses Jahr meine 2 ältesten Kinder ausgezogen sind an die e-on einen monatlichen Abschlag von 306,00 EUR und eine Nachzahlung von 500 EUR zahlen.
Mittlerweile habe ich 970 EUR Stromschulden. Ich rief bei der e-on an und bat um Ratenzahlung. Die wurden abgelehnt. Man hat mir nur den Abschlag auf 250 EUR runtergesetzt, sonst wäre der Rückstand noch höher. Und man hat mir Zeit gegeben bis 24.08.09 um mir Hilfe zu holen. Sonst wird mir der Strom abgeklemmt. Nun war ich bei der Caritas, die können mir nicht helfen, weil ich vor Jahren schon mal Hilfe bekommen hatte. Ich soll zur ARGE, die müssten mir helfen. Also habe ich einen Darlehensantrag gestellt mit genauer Begründung. Ich bekam eine Ablehnung , aber man kommt mir entgegen das ich für 4 Monate 60 EUR mehr Heizkostenzuschuss bekomme mit der Information das meine Mietkosten unangemessen sind und ich eine Lösung finden müsse. Was kann ich jetzt tun? Ich fahre täglich 50 km zur Arbeit und komme auf keinen grünen Zweig. Die ARGE hatte sich mein Wohnung schon mal vor 2 Jahren angeschaut und festgestellt das keine Wärmedämmung etc. vorhanden ist. Bitte helft mir, kann nicht mehr schlafen und habe Angst ab Montag im dunkeln zu sitzen.
Schon mal vielen vielen Dank.
Die Heizkosten müssen voll übernommen werden, das gilt auch, wenn mit Strom geheizt wird. Die ARGE kann Dich allenfalls auffordern, die Heizungskosten zu senken, muß dann aber im Detail auflisten, wie das geschehen soll.
Natürlich muß auch die Nachzahlung übernommen werden. Kosten einreichen und bei Ablehnung sofort Widerspruch bzw. Klage mit EA. Damit dürfte es eigentlich keine Schwierigkeiten geben.

Wenn Sie Dich auffordern die Wohnung zu wechseln, solltest Du von Beginn Deiner Suche an alles genauestens dokumentieren. Falls die Suche in der nächsten Zeit erfolglos bleibt, kann dann die weitere Übernahme der Miete bis zu zwölf Monaten gefordert (und bewilligt) werden.
Um den Umzug wirst Du aber auf Dauer nicht herumkommen, für zwei Personen stehen Euch 60 qm zu.
Wenn ich das recht verstehe, bist Du Aufstockerin? Wäre der Verzicht auf HartzIV und die Beantragung von Wohngeld eine Möglichkeit?
 

bambylein

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Danke für Eure Antworten. Wie könnte der genaue Widerspruch aussehen. Habe Angst das die mich gleich wieder total auflaufen lassen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten