• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauche bitte dringend Hilfe,

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo,

Ich habe ein Problem.Meine 20 Jahre alte Tochter hat zum 01.04.06 eine 12 Monatige Ausbildung bekommen.Am 03.04.06 hatte sie von der Arge noch kein Geld für Monat April auf dem Konto.Ich habe erst einmal die gesamte Miete gezahlt und ihr noch 100 Euro für ein Monatsticket für den Bus geliehen.Habe davon die Arge in Kenntnis gesetzt und auch darum gebeten mir den Mietsanteil für meine Tochter ab Monat Mai zu überweisen.Das alles habe ich per Fax an die geschickt.Nun ist das Verhältnis mit meiner Tochter so schlecht,da sie ständig eine Krankschreibung hat,auch jetzt in der Ausbildung seit 01.04.06 fehlte sie schon mehrmals.Mittlerweile hat sie 580 Euro vom Arbeitgeber bekommen,mir bis zum heutigen Tag aber keinen Cent gegeben.Ich stehe im Mietsvertrag und bin allein für auflaufende Mietschulden haftbar.Auch die Arge hat mir den Mietsanteil für meine Tochter für Monat Mai wieder nicht gezahlt,obwohl ich darum gebeten habe.Ich möchte sie am liebsten vor die Türe setzen,mir wurde aber gesagt das darf ich nicht so einfach.Aber was soll ich jetzt tun????Die Arge hätte ja die Möglichkeit sich das über den Arbeitgeber meiner Tochter zurückzuholen.Da sie nicht im Mietsvertrag steht,kann ich doch noch nicht einmal ewas tun.Was soll ich jetzt nur machen,kann diesen Monat unmöglich die Miete zahlen und fliege dann hier vielleicht noch raus.Bitte gebt mir einen Rat.Mit meiner Tochter reden geht nicht,die dreht im Moment total ab.
Liebe Grüße Luna
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Hallo Luna,

wenn ich die Sache richtig sehe, wirst du mit meiner Antwort jetzt nicht zufrieden sein.....

Du schreibst das deine Tochter ab dem 1. April 2006 eine Ausbildung macht und dort eine Ausbildungsvergütung von 580 Euro erhält.

Und das wird der Arge ja wohl bekannt sein, oder irre ich mich da ???

So, und das wird der Grund sein das die Tochter und damit hängst du zwangsläufig finanziell mit drin, nicht mehr Alg2 bezieht weil Auszubildende aus der Leistung fallen....

Deswegen dann auch keine Zahlung für Mai 2006 zwangsläufig....

Deine Tochter erhält 580 Euro Ausbildungsvergütung und hat Anrecht auf 154 Euro Kindergeld. Von dieser Summe hat sie zumindest den Mietanteil dir zu geben......

Die Arge hat da eigentlich jetzt nichts mit zu tun....

Rausschmeißen oder so geht so knall auf fall auch nicht, wegen der Unterhaltspflicht die du noch hast. Oder hat die Tochter schon eine vollständig abgeschlossene Ausbildung gehabt ???? Ich nehme an - nicht..

Also wenn ich richtig liege mit meiner Vermutung, kannste nur an deine Tochter appelieren dich mit den dir zustehenden Leistungen zu unterstützen. Leider ist sie volljährig, somit hast du in der Richtung keine Mittel mehr.

Tut mir leid nichts Positiveres mitteilen zu können....
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Danke erst einmal für die Antwort.Ja es ist richtig,habe der Arge schon im Februar mitgeteilt,dass meine Tochter voraussichtlich ab 01.04.06 eine Ausbildung hat.Es ist ihre erste Ausbildung,stimmt auch.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann,dass ich ohne einen Cent von ihr zu bekommen,die Mietskosten alleine tragen muss.Habe eben nochmal versucht mit ihr zu reden(sie hatte Spätschicht)ohne Erfolg.Nun muss ich wohl oder übel mit meiner 17 Järigen Tochter Mietsschulden machen und auf den Tag warten,wo wir dann aus der Wohnung fliegen,unvorstellbar.Oder ich werde sie vor die Tür setzen und mir sofort eine kleinere Wohnung suchen,so kann ich nicht leben. :cry:

Aber vielleicht hat noch jemand noch eine andere Idee was ich tun könnte.

LG

Luna
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du gar nicht mit deiner Tochter reden kannst, wende dich doch mal an die Familienberatung. Von Berlin und Bayern könnte ich dir Adressen geben. Die dürften dir wohl nicht weiterhelfen.

Hier eine Google-Seite:

http://www.google.de/search?hl=de&q=Familienberatung&btnG=Google- Suche&meta=cr%3DcountryDE

Es gibt zum Thema Familienberatung ganz spezielle Foren. Schau da doch auch mal rein.

Und zuguter Letzt: Es gibt unter bestimmten Bedingungen auch bei Bafög Alg 2. Deine Tochter sollte es auf alle Fälle beantragen. Nur, bekommst du davon den Mietanteil?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
@ Luna und Barney,

wie schonmal bemerkt, das Problem ist ja nicht das verkehre Verhalten der Arge ( die Tochter ist raus aus Alg2) und auch nicht das Problem mit dem Geld ( die Tochter würde ja 580 Ausbildungsgehalt und 154 KG = also so 734 Euro bekommen) - sondern das Problem ist die Tochter selber ! !

Und da ist der Vorschlag mit der Familienberatung oder ähnliche Beratungen wie du vorgeschlagen hast Barney richtig ....

Nur, die Tochter müßte so oder so mitziehen - und da ist warscheinlich zur Zeit "Hopfen + Malz" verloren....

Sie hat Geld auf der Tatze, will aber auch nicht so arbeiten - wird ihr momentan so nicht schmecken und ? ? ? mehr als gute Worte werden da nicht helfen ....

Das kennt man (keine Verallgemeinerung) :kinn: :kinn:

Was hilft da ?? tscha evtl. nur die Radikalkur / Tür zu - ich wüßte es auch nicht :kinn: :kinn:
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo,

Ja wie es heute aussieht macht sie wieder Urlaub(naja das Wetter dafür haben wir ja)sie hätte Spätschicht und ist nicht gegangen.Als ich eben kurz in ihr Zimmer schaute schrie sie mich an.Ich denke mal ihr wird nun gekündigt,dass macht doch kein Arbeitgeber mit.Ich bin am Ende meines Latains und nun wird es wohl sehr hart für uns werden.Den Antrag für das Kindergeld hat sie auch nicht ausfüllen lassen,die Kindergeldkasse hat die Zahlung wegen Lehrbeginn zum 01.04.06 eingestellt.Die dummen sind jetzt wir,ihr wird es am Ar... vorbei gehen,wie alles.Mal sehen ob ich noch was machen kann,gehe zur Arge.Helfen die mir nicht,ist sie dann bald Obdachlos,eh wir es sind.Ich habe sie so nicht erzogen bis zum 19. Lebensjahr war sie ganz normal,dass zieht mich auch im Moment so runter.Ich danke Euch allen aber trotzdem für die Mühe.

LG
Luna
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Ich bin es schon wieder.Habe soeben von der Ausbildungsleitung meiner Tochter erfahren,dass sie zum 30.04.05 gekündigt wurde.Ich denke mal sie wird sich nicht Arbeitslos melden und was nun.Bin total verzweifelt da werden wir ja jetzt sicher bestraft werden von der Arge,können die mir und meiner 17.Jährigen Tochter jetzt auch Leistungen kürzen?Um eine Erziehungsberatung in Anspruch zu nehmen müsste sie ja wollen.Sie wird mich auslachen.

LG

Luna
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Also wenn sie sich nicht arbeitslos meldet bekommt sie auch keine Leistungen, das hat aber mit Dir nichts zu tun, Du bekommst die Leistungen die Dir zustehen, dann bekommt sie eben nichts und ich würde da an Deiner Stelle hart sein und sie rauswerfen, wegen Zerrüttung des Verhältnisses, da gibt es hier im Forum auch Anleitungen.
 
E

ExitUser

Gast
Die Frage die ich mir grad stelle : Ist sie 17 oder 19 Jahre alt?

Wenn mit dieser Tochter im Guten nicht zu reden ist dann hilft nur Druck. So hart das klingen mag. Denn die Kündingung des Ausbildungsplatzes hat sich deine Tochter selbst zuzuschreiben und du mußt ihr begreiflich machen das sie nun anfangen muß für sich selbst zu sorgen.
Bevor man zu "harten" Maßnahmen greift sollte man natürlich das Gespräch suchen (event. mit Familienberatung) aber wenn dies alles nicht fruchtet würde ich (wenn sie 19 ist) sie vor die Tür setzen, mit der Bergündung :
"Entweder beteiligst du dich an den Wohnkosten/Lebenskosten oder du kannst dir was eigenes suchen."
Problematik die ich dabei sehe :
Gefahr das deine Tochter das nicht auf die Reihe bekommt und weiter absackt. Zu hoffen ist das sie früher oder später merken wird das sie nun für sich selbst verantwortlich ist. Der Gesetztext der für dich interesssant wäre:

(2a) Sofern Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden ihnen Leistungen für Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur erbracht, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat. Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn

1.


der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,

2.


der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder

3.


ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.
Das ist nur meine Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!
Grüße
Micxs
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Verfasst am: 03.05.2006 14:26 Titel:

----------------------------------------------------------------- ---------------

Die Frage die ich mir grad stelle : Ist sie 17 oder 19 Jahre alt?


Hallo,sie ist 20 Jahre alt,meine andere Tochter ist 17 Jahre.Leider kann ich mit ihr nicht reden sie blockt alles ab.Sie hatte absolut nichts auszustehen hier,sollte nur ihre Ausbildung machen.Aber da muss man ja Morgends aufstehen,dass war zuviel verlangt.Ich habe mit ihr erst Streit bekommen,als sie nicht Arbeiten ging.Wenn sie wirklich krank gewesen wäre,kein Thema,aber so nicht.Mal sehen was nun noch alles kommt,am Ende sind ja immer die bösen Eltern schuld.

Danke nochmals an Alle

LG
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Tut mir leid, aber da sehe ich nur noch die Möglichkeit mit Härte zu reagieren, dann muß sie sich eben selbst durchs Leben schlagen
 
E

ExitUser

Gast
Ich muß noch mal die Familienberatung ansprechen. Nicht die 20jährige soll da hingehen. Luna, geh du da hin. Die beraten dich, was du machen kannst. Welche Möglichkeiten du hast, damit nicht noch deine jüngere Tochter und du das Nachsehen haben.

Soviel ich weiß, schicken die , wenn es erforderlich ist, auch jemanden ins Haus, um zu helfen. Die sind nicht die Arge und kommen, um zu kontrollieren. Da kommt wirklich jemand und hilft dir.
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo,Danke Barny und alle anderen auch.

Barny,ja wenn das so ist,schaden kann es mir nicht und ich habe auch nichts zu verbergen.Ich bin über jede Hilfe dankbar da meine Nerven Blank liegen.Ich hatte das so verstanden,dass sie meiner 20 J. Tochter helfen könnten,aber die möchte ja keine Hilfe.Sitzt noch hoch oben auf ihrem Ross,mal sehen wie lange.Ich verstehe das alles nicht,hätte alles so schön sein können.
Werde mir jetzt sofort eine Telefonnummer ergoogeln und dann dort um Hilfe bitten.

Liebe Grüße

Luna 17
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Luna 17 schrieb:
Hallo,Danke Barny und alle anderen auch.

Barny,ja wenn das so ist,schaden kann es mir nicht und ich habe auch nichts zu verbergen.Ich bin über jede Hilfe dankbar da meine Nerven Blank liegen.Ich hatte das so verstanden,dass sie meiner 20 J. Tochter helfen könnten,aber die möchte ja keine Hilfe.Sitzt noch hoch oben auf ihrem Ross,mal sehen wie lange.Ich verstehe das alles nicht,hätte alles so schön sein können.
Werde mir jetzt sofort eine Telefonnummer ergoogeln und dann dort um Hilfe bitten.

Liebe Grüße

Luna 17
Hi Luna,

du schreibst " sie sitzt noch auf einen hohen Ross" das kennen wir auch, aber es ist dann nach einiger Zeit zur Normalität zurückgekehrt, den den ich meine bei uns ....

Ich hoffe das sie spätestens wenn ihr Geld alle ist, sie vom Ross etwas runterkommt und dann wieder angekrochen kommt...

Wir alle haben gut reden, aber jetzt würde ich evtl. keine Dienstleitung mehr, kein Essen mehr und sonst was du noch so bei ihr einschränken könntest. Rausschmeißen geht ja insoweit nicht.

Wie gesagt mal beraten lassen wie Barney das gemeint hat....

Und deine Tochter muß ja auch mal weitersehen, sie muß ja wieder Alg2 beantragen etc..... Der AG wird ja evtl. auch was zurückverlangen ??

Alles Gute und melde dich wieder .....
 
E

ExitUser

Gast
Luna, ich wünsche dir die Kraft und die Konsequenz, die du brauchst, um das durchzusetzen, was erforderlich ist, um auch euch dreien wieder so etwas wie eine harmonische Einheit zu machen.

Alle Beratung bringt ja letzten Endes nichts, wenn sie nicht konsequent umgesetzt wird. Die Tipps von Arco sind da sehr ernst zu nehmen. Wenn deine Tochter immer wieder bei dir das "Hotel Mama" findet, wird sie sich nicht ändern.

Leicht wird es für dich in der nächsten Zeit ganz gewiß nicht! Ich wünsche dir viel Erfolg!
 

lolobeng

Neu hier...
Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Bewertungen
0
hallo luna,
habe gerade mit meiner fm gesprochen,wende dich an deine arge,und schildere denen den fall,es gibt auch da möglichkeiten,wenn es für die eltern unzumutbar ist....unter umständen mußt du dir aber eine kleinere wohnung suchen...ich hätte hier keine probleme
gruß monika
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
@Lolobeng

Danke für die Info.Ich habe versucht am Mittwoch ein Gespräch mit der Arge zu führen,wurde aber nicht zur zuständigen Bearbeiterin gelassen.Habe jetzt einen Termin für nächste Woche.Was hier momentan abgeht,ist unzumutbar.Jetzt betitelt sie uns schon mit Ausdrücken und bedroht mich sogar.Am 29.04.06 hatte sie eine Einladung von der Arge,ist sie aber nicht erschienen.Also hat sie zu diesem Zeitpunkt schon gewusst,dass sie gekündigt wird.Sie wollte eigentlich heute ausziehen,wenn nicht schmeiße ich sie in den nächsten Tagen raus.Die Arge hat Kenntnis und ihren Zahlungsverpflichtungen (sprich Miete)kommt sie ja nicht nach,also ich hab jetzt nichts mehr zu verlieren.Notfalls ziehe ich um,so komme ich und meine andere Tochter aber niemals zur Ruhe.

@Barny

Wegen der Erziehungsberatung habe ich mich erkundigt,bekomme am Montag einen Anruf an wen ich mich hier wenden kann.

Liebe Gruß an alle und ein schönes Wochenende
 

lolobeng

Neu hier...
Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Bewertungen
0
@luna
manchmal geht es nicht anders,bin heilfroh,daß mein kleiner (19) schon vor 2 jahren zu seiner freundin gezogen ist,ist mir fürchterlich schwer gefallen,war das nesthäkchen und verwöhnt....jetzt,bin ich heilfroh...was der staat da vorhat geht einfach nicht,sie sind mit 18 erwachsen,dürfen wählen,sollen ihren kopf für den staat hinhalten beim bund...sollen schulden machen ,um den umsatz dieses landes zu steigern,(die jugend sind die konsumenten in diesem land)aber füttern müssen wir sie,wäsche waschen und zimmer aufräumen auch, die unterkunft bezahlen,aber haben nichts zu sagen,wenns darum geht schule oder lehre abzubrechen,oder schulden zu machen....mit mir nicht...habe keine ambitionen länger als gehorsame mami den staat in seinen idiotischen vorstellungen zu unterstützen,dann sollen sie das mündigkeitsalter wieder heraufsetzen und die autorität den eltern zurückgeben,aber so geht es nicht,und jetzt denken die herrschaften darüber nach, das jugendstrafrecht abzuschaffen??? was bitte wollen diese chizophrenen idioten in berlin noch von uns?meiner darf kommen wann er will,aber bei mir wohnen? nein! tue ich mir nicht an,ihm aber auch nicht.und er ist ein wirklich süsser ,liebt seine nichten und neffen,spielt den babysitter,macht seine sachen alleine etc.macht fühstück,ist eigentlich ein völliger super mamilieblingssohn,aber in einer 2 zimmerwohnung musik hören: er techno,grauslig, ich classic???,:mrgreen:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
@ lolobeng :stern:

zimmerwohnung musik hören: er techno,grauslig, ich classic???, :mrgreen:
:kinn: :kinn: kommt mir irgendwie bekannt vor :pfeiff: :pfeiff:
 

lolobeng

Neu hier...
Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Bewertungen
0
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ja wa?
aber er hatte mich schon gut erzogen,er hört jetzt den bolero und ich enomine...und gothik und techno...
ob ihn das auch so nervt?hat am 15. prüfung, danach will er kommen, oh gott oh graus...ne freu mich, aber wohnen? entweder bei seiner freundin oder in kaserne oder.... aber nicht mehr bei mir....dann heißt es auch wieder...mama? ich brauch unbedingt ein neues auto,mama kannst du mir was leihen? mama hast du was leckeres?ach ne leutz ich habe dann nix mehr und er futtert den kühlschrank leer :mrgreen: :twisted:
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Danke für das Verständnis,dass baut mich wieder auf :mrgreen: .Ich grübele den ganzen Tag und auch Nachts,warum gerade ich.Gebe mir schon die Schuld,als Mutter völlig versagt zu haben.Du hast Recht,als Elternteil man nur Pflichten aber keinerlei Rechte.Ich habe heute mit 47 Jahren noch großen Respekt vor meiner Mum,obwohl ich ein gutes Elternhaus hatte.Meine Tochter wird auch wieder! lernen müssen mich zu respektieren,sonst wird sie mich verlieren.Harte Worte,aber anderst wird es nichts mehr.Hotel Mama wird es nicht mehr lange geben,dass hat sie sich selber verbaut.Für mich ist auch viel die Politik daran schuld,sogar Taschengeld können die Kids einfordern,gibst du Hausarrest ist es Freiheitsberaubung.Aber nur Reden geht nicht immer,Mutter sein ist schon schwer.Soll sich die Arge mit ihr befassen,soll sie Fiedhof harken,Müll sammeln oder andere Drecksarbeiten verrichten müssen,vielleicht fängt meine Tochter dann wieder an zu denken.

Liebe Grüße
 

lolobeng

Neu hier...
Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Bewertungen
0
@luna
:mrgreen:
beruhig dich luna,daß haben wir glaube ich ,alle hinter uns,bin 55 habe 5 eigene kids und hatte zudem 4 schwererziehbare jugendliche aus dem berliner millieu großgezogen,hatte das thema auch ,nicht nur einmal...heute bin ich heilfroh,daß mir meine eigenen so gut gelungen sind,obwohl wir mit sicherheit auch differenzen hatten,und wie gesagt,irgendwann gehören die kids aus dem haus....
meine können jederzeit nach hause kommen,und auch mal dableiben,aber anmelden müssen sie sich woanders,denn ich will meine rechte und meine ruhe behalten....es ist mein zuhause,und mein leben,ich liebe sie alle,aber ich brauche meine freiräume und meine kids auch.und nochwas ich liebe auch meine enkel aber ich passe nicht ständig auf sie auf... :mrgreen:
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo Arco,meine Tochter ihr?Geld ist schon alle.Sie ißt von unserem bischen,ohne Erlaubnis.Ich kann aber nicht alles verschliessen und mein Protest interessiert die doch nicht.Gestern Nacht ist sie 02.00 Uhr "Hotel Mama"gekommen,so laut,dass ich fast aus dem Bett gefallen bin.Jetzt werde ich mal meine harte Seite zeigen,sie wird sich noch wundern.Ich werde Euch berichten,ohne dieses Forum kann ich sowieso nicht mehr,lese täglich.

LG Luna
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
@Lolobeng
Da hast Du aber auch einiges geleistet,Respekt. :klatsch:Irgendwann hat man aber auch seine Ruhe verdient,obwohl,als HartzIV Empfänger und "Schmarotzer in diesem Land der Bürokraten hat man nie Ruhe.Fast täglich irgendwelche Anträge und garantiert dazu Widersprüche,man hat sein tun.
Ja,Du hast Recht.Ich denke zuviel und handle zu wenig.Ich liebe meine Kinder auch,deshalb war ich bisher auch immer gut auszunutzen.Habe immer!!!nur gedroht,dass war falsch.Ich verspreche Besserung.Ach jetzt geht es mir etwas besser,Danke.

LG

Luna
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Kopf hoch Luna, :daumen:

...... ich glaube die "Große" braucht mal wirklich einen großen Dämpfer :shock:

Ich weiß ja nicht wie ihr wohnt, aber ich würde mir mal Gedanken machen das Wohnungstürschloß auszutauschen, gibt vielleicht einen Hausmeister oder Nachbar der noch ein altes Schloß hat und sie wirklich mal aussperren .... hört sich jetzt schlimm an, aber ich glaube zu wissen wie die sich dir gegenüber benimmt. Solange der größte Teil nach ihrer Meinung durchgeht, phph - warum sich ändern.... so denkt sie doch ....


Na ja, wie schon mal gesagt, wir können relaiv leicht sprechen.

Wenn es dir hilft, melde dich hier weiter .................
 
E

ExitUser

Gast
Arco, deine Idee finde ich gar nicht gut. Das Mädel wohnt dort und ist dort sicher auch gemeldet. Sie holt einen Schlüsseldienst und läßt die Tür aufmachen.

Nein, das, was du vorschlägst, geht nicht. :evil:

Bisher, so schreibt es Luna, wurde immer nur gedroht. Nie konsequent durchgesetzt. Wenn sie jetzt mit der Forderung konfrontiert wird, entweder Miete und Wirtschaftsgeld abgeben oder es gibt nichts zu essen. Die Küche wird abgeschlossen, wenn das irgend geht. Aber ich denke schon, dass sie auch nicht mehr an den gemeinsamen Mahlzeiten teilnehmen darf, dürfte für sie eine neue Erfahrung sein.

Über die anderen Möglichkeiten, spricht Luna ganz gewiß erst mal mit der Beratungsstelle. Die haben bestimmt die richtigen Tipps.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Na ja Barney ! !

so erfrischend fand ich die Idee auch nicht, war mal so ein Gedankengang um das Mädel mal zum DENKEN zu bringen .....

Achso, die Wohnung gehört Luna, sie ist die Mieterin und das Mädel steht nicht im Vertrag drin ..... ich glaube nur dort gemeldet zu sein bedeutet noch lange nicht das Hausrecht zu haben...

Das Hausrecht hat die Mutter :pfeiff: :pfeiff:

Nur mal sooooo :pfeiff: :pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
@ Arco,
es ging in meinem Beitrag auch nur um das Türöffnen durch einen Schlüsseldienst. Der läßt sich nicht den Mietvertrag zeigen, sondern den Ausweis. Und wenn da die Adresse drin steht, öffnet er.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Jawoll - ich gebe ja schon nach :cry: :pfeiff:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
ja so habe ich es gerne ;)
 

znad

Neu hier...
Mitglied seit
9 Mai 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
hier mal eine ganz neue idee

vielleicht hilft es ja...
wie wäre es mit einem gespräch bei deiner hausbank? ok, sie ist volljährig, aber nimm sie mit, wenns geht. wenn nicht geh alleine, ewrkläre ihnen deinen notstand und die bedrohung deiner existenz. bei einer mitarbeiterin hat das geholfen, die verfügung des kontos zu änder. der sohn darf erst nach begleichung der miete und den nebenkosten usw geld in einem taschengeldrahmen abheben. unterstützung gibt es beim jugendamt und bei deren "Betreuern". Die begleiten unter umständen dieses projekt, da ja auch deine tochter nicht wirklich weiß, wo ihr platz in der gesellschaft ist.

als weitere konsequenz denke ich unterstützend für barneys argument, entziehe ihr alles, was dir gehört und nicht zum minimum ihres lebens gehört. montiere ein schloß vor deinem kühlschrank, kein fernsehen, kein telefon...alles was dir gehört raus aus ihrer wohnung, wenn du kannst lager es ein, versuche die verbraucherverträge zu kündigen und gib ihre kontoverbindung an. das hat in meinem fall auch geklappt, wohnungszuweisung an den noch ehemann. habe alle verbraucherkosten auf ihn umgemeldet und nur noch die miete bezahlt.

ich muß nochmal nachlesen, ob ihr zusammen wohn...war doch nicht so...dann stell einfach die miete für sie ein. sprich mit dem vermieter.
ein offenes wort hilft häufig.

hm...ich hoffe,, es sind die richtigen vorschläge. versuchs! und glaube nicht, du seist eine schlechte mutter, bei dem egoistischen verhalten deiner tochter gibt es nicht viel zu überlegen, du bist schließlich noch deiner jüngeren tochter gegenüber verpflichtet...

viel glück und berichte bitte.
lieben gruß

mel
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo ihr lieben,ich bin wieder da und möchte eben kurz berichten.Also nach vielen Versuchen meinerseits habe ich meine Tochter am 07.06.06 aus der Wohnung gebeten,nachdem ich sie zwangsabgemeldet habe.Am 06.06.sagte mir die Arge,bei allem Verständnis was sie für mich hätten,auf den rückständigen Miets und Stromkosten meiner Tochter bleibe ich sitzen.Habe eine einstweilige Verfügung beantragt,aber auch der Richter gab mir zu verstehen ich habe keine Chance,sie gehörte nicht zur Bedarfsgemeinschaft.also alles wieder zurück gezogen.Ab 01.06. hat die Arge dann aber die Mietskosten bis dato voll übernommen.Es ist übrigends von einer Sachbearbeiterin zu mir gesagt worden,ich hätte meine Tochter eher raus schmeissen sollen,ich hätte zulange gewartet.Naja,man glaubt ja immer noch an das Gute im Menschen,deshalb hatte ich auch gezögert.Jetzt hoffe ich nur,dass ich sie nicht wieder in die Wohnung gesetzt bekomme.Sie soll in einem Frauenhaus untergekommen sein und nach einem Gespräch mit einer Phsychologin darf sie sich wohl eine angemessene Wohnung suchen,ich hoffe sehr.Ich wollte Euch allen noch einmal ganz herzlich danken,ohne Euch hätte ich das nicht geschafft.Noch nicht einmal ein Beratungshilfeschein habe ich benötigt,das gesparte Geld dafür werde ich einem super Verein spenden.Und ich lese wieder ständig,es ist einfach umwerfend und eine Freude viele Eurer Beiträge zu lesen,macht bitte weiter so(Arco,Barny u.a)

Es grüßt Euch Luna17
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
:daumen: :daumen: :hug: :knutsch: :hug: ;)

alles alles GUTE :mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
Arco schrieb:
Na ja Barney ! !

so erfrischend fand ich die Idee auch nicht, war mal so ein Gedankengang um das Mädel mal zum DENKEN zu bringen .....
In diesem Stadium der "Verbohrtheit" ist wenig zu bewegen.
Auch bei uns ist es Thema, inwieweit ich für den Luxus meines 21 jährigen verantwortlich bin, bzw. er für unseren Unterhalt.

Doch mit "Denken anregen" ist nicht viel ... der Junge erkennt den "Mangel an Bewegungsfreiheit" und, daß er seine Eltern und Brüder miternähren soll.
Das erzeugt Frust und aus Mangel an Erfahrung im Umgang mit solchen Sachen Sturheit, Selbstschutz und die eigene Interessensvertretung.

Das ist das Ergebnis unserer Erziehung, den Jungen mit 18 soweit lebensfähig und Selbstbewusst gemacht zu haben, daß er aus seine "eigenen Dinge" achtet und sie schützt ... zur Not, wie hier auch gegen seine Eltern und Geschwister.

Zum Problem von Luna passt dies zwar nícht so ganz, aber ...

... ich habe versucht immer und immer wieder ruhig Gespräche zu führen. Teilweise harte Diskussionen. Hab den jungen Mann auch etwas provoziert um einfach mal kennenzulernen, was und wie denkt er.

Ich weiss auch nicht, was bei Dir Luna die Fronten so verhärten hat lassen.
Wie ist die Tochter eingestellt, Null-Bock feeling.

Betreibe mal Ursachenforschung, woran liegt es, daß dieser Egofilm läuft? :uebel:
 

Luna 17

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hallo ihr alle,also ich für mich habe ich schwere Fehler in der Vergangenheit gemacht.Bis vor drei Jahren war immer genug Geld da,die Kids haben auf fast nichts verzichten müssen,hatte immer gut bezahlte Jobs und demnach ging es uns recht gut.Mit Beantragung und Zahlung von ALG ging dann alles los,der Gürtel musste enger geschnallt werden und genau das ist es,was meine Tochter überhaupt nicht verstand.Auch habe ich mein ganzes Leben immer mehr gegeben als genommen,habe an mir schon immer gespart,selbst Geburtstagsgelder für mich von meiner Mum sind nur den Kindern zugute gekommen.Das war falsch wie ich heute erkennen muss,aber meine Tochter wird lernen müssen mit verflucht wenig Geld zu leben.Dabei wird sie kurz oder lang erkennen,dass einem nichts geschenkt wird und der Monat 30 Tage hat,denn von mir bekommt sie finanziell keinerlei Hilfe mehr.Wir werden sehen was aus ihr wird,denn blöd ist sie nicht.Vielleicht war es gut so,jetzt muss sie denken und auch entsprechend handeln,sonst hat sie verloren.Ich halte Euch auf dem laufenden,ich lese jeden Tag :)

Liebe Grüße an alle

Luna 17
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
@ Luna - wie du weißt sah/sehe ich es auch sooooo, du machst es richtig auch wenn er schwer fällt.

Aber jetzt muß sie wirklich mal wach werden :!:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Luna, schön von dir zu lesen. Gut ist ja, dass du weißt, wo deine Tochter untergekommen ist. Dort wird ihr ja auch geholfen, denke ich mal.

Es wird ein harter Lernprozeß für sie werden. Und du wirst sehen, ihr werdet auch wieder eine Beziehung zueinander finden. Es sollte nur nichts überstürzt werden.

Du schreibst so gar nichts von Deiner anderen Tochter. Ich gehe deswegen davon aus, dass da alles top ist.

@ Fleet, ein klein wenig verstehe ich deinen Sohn. Er ist stolz auf das Erreichte, froh, endlich sein eigenes Geld zu besitzen. Er wird ja nicht gleich zu den Großverdienern gehören. Und dann sind da noch die Freunde, die auch erzählen, was oder ob sie was zu Hause abgeben müssen. Ob es immer die Wahrheit ist, kann niemand überprüfen.

Ich erinnere mich, dass ich von meiner "Lehrlingsrente" auch nur einen Teil behalten durfte. Obwohl ich damit gar nicht einverstanden war, habe ich mit letztendlich dreingefunden.

Bei deinem Sohn wird das ganz gewiß genauso. Ich traue dir durchaus die erforderliche Konsequenz zu. (Jedenfalls nach allem, was ich hier von dir gelesen habe. )
 
E

ExitUser

Gast
Barney schrieb:
@ Arco,
es ging in meinem Beitrag auch nur um das Türöffnen durch einen Schlüsseldienst. Der läßt sich nicht den Mietvertrag zeigen, sondern den Ausweis. Und wenn da die Adresse drin steht, öffnet er.
Einn Schlüsseldienst muß man aber erstmal bezahlen können :)

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
Barney schrieb:
Bei deinem Sohn wird das ganz gewiß genauso. Ich traue dir durchaus die erforderliche Konsequenz zu. (Jedenfalls nach allem, was ich hier von dir gelesen habe. )
Danke für die Blumen. :oops:

Die Basis hat sich tatsächlich entspannt und wir reden wie 3 Erwachsene.

Die finanzielle Lage nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten