• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Brauch akten einsicht

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

gizmo011

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
habe folgendes problem...und zwar war vor 3wochen 2mitarbeiter der ermittlungsbehörde arge duisburg bei mir.
Da ich reines gewissen habe lies ich sie hinein,wo sie mir dann prombt mitteilten das sie einen hinweis nachgehen(müssen),irgendwer hat der arge duisburg gesteckt das ich angeblich schwarzarbeiten gehen würde(was ich nicht tuhe,und nicht tuhn würde).ich musste dann bei den zwei sachbearbeiter ein schein ausfüllen das ich keine weiteren nebeneinkünfte habe.Als die mit mir fertig waren müsste das selbe meine lebensgefährten auch über sich ergehen lassen:icon_kratz: .Da wir nichts zu verbergen haben haben wir das spiel komplett mitgespielt .

Nun wollte ich wissen(von den ermittlern)wer denn solche behaubtungen in die welt setzt.Leider wussten die das selbst nicht,sollte aber wenn ich das wissen möchte zu meine sachbearbeiter.Ich habe 3personen mit dennen ich streit habe und teilweise vor gericht bin(2vermieter und ein nachbar).

Nun war ich letzten mittwoch bei der arge,der sachbearbeiter hat erst ein auf doof gemacht,bis ich ihm sagt er solle meine akte holen.Immerhin muss es da drinne stehen.Und wie der zufall es wollte waren mehrere briefe(auch die,die meine lebensgefährtin und ich bei den ermittlern ausfüllen mussten)zu den thema in meiner akte.Aber eine auskunftpflich oder eine akteneinsicht wurde mir verwehrt....der name desjenigen der mich und meine lebensgefährtin beschuldigt steht aber zu 100% drinne,soviel habe ich erfahren.

Meine frage an euch:
Wie soll/kann ich mich dagegegn wehren???
Anzeige machen???
Hat jemand vielleicht ei vordruck,für die beantragung der akteneinsicht,für mich.

Ich möchte mich mit allen mitteln wehren,aber nach möglichkeit ohne rechtsverdreher.


m.f.g.
 

heuschrecke

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Gefällt mir
0
#2
Ich möchte mich mit allen mitteln wehren,aber nach möglichkeit ohne rechtsverdreher.
Hmm, das stelle ich mir schwierig vor. Warum denn ohne Rechtsverdreher? Zufällig weil Du Dir mit Hass4 keinen leisten kannst??
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#3
Unter Download

sollte Martin diesbzgl. ein Muster hinterlegt haben.

Sonst einfach formlos beantragen inkl.Termin,aber verspreche Dir nicht zuviel davon.

Die Petzer scheinen Deine Nachbarn und der Vermieter zu sein,aber bei reinem Gewissen kann man Dir nichts anhaben.

Alles gute
 

heuschrecke

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Gefällt mir
0
#4
Naja ich fände es persönlich auch höchst interessant, wer mir da so derb ans Bein zu pinkeln versucht. Aber ich fürchte bei einer Akteneinsicht ohne Anwalt wird die Arge entsprechende Stellen schwärzen mit irgendwelchen wirren Begründungskonstrukten. Aber versuchen kann man es natürlich. Bei einem Anwalt sind sie mit solchen Spielchen wohl evtl. etwas vorsichtiger.

Von einer Anzeige wegen Verleumdung kann man dann halten was man will. Muss jeder selbst entscheiden. Nur zur "persönlichen" Klärung sollte man sich bitte auf garkeinen Fall hinreissen lassen!!!
 

gizmo011

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#5
Hmm, das stelle ich mir schwierig vor. Warum denn ohne Rechtsverdreher? Zufällig weil Du Dir mit Hass4 keinen leisten kannst??
Hallo,
kein rechtsverdreher deshalb,weil ich schon einen habe....sollte 1500euro(die ich angeblich zu unrecht bezogen habe )zurückzahlen.Und er hat wiederspruch gemacht,habe auch letzten mittwoch einen abhilfe bescheid der arge bekommen...und so wie ich das da sehe habe ich dagegen gewonnen.

@all,
ich möchte ja eigendlich gegen die arge vorgehen....zu der sache waren bis jetzt alle net und freundlich(auch die ermittlungsbehörde).Ich möchte nur mit allen mitteln den namen von denjenigen haben der die behaubtungen aufstellt.Reicht es wenn ich zum schnittlauchverein fahre und ne anzeige gegen denjenigen mache der mich falsch verdächtigt hat.Die polizei könnte sich den namen ja dann von der arge geben lassen?
Ich will mich aufjedenfall wehren,sonst hört das niemals auf,die ermittler sagten auch das sie wirklich jeden hinweis nachgehen müssen.

Und nochmals an alle...ich war noch nie schwarzarbeiten und werde es auch garantiert nicht tuhn.....auch wenn das geld noch so reizt.Ich habe 4kinder,und wenn man mir wegen schwarzarbeit die kohle sperrt möchte ich nicht das die drunter leiden.Ich komm auch so ganz gut über die runden.

Und wenn ich ne arbeit mit papiere finde,dann würde ich diese sofort anehmen.Nicht das ihr ein schlechtes bild von mir bekommt.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Du kannst Anzeige gegen Unbekannt erstellen, wenn Ermittlungen eingeleitet werden sollten, holt sich die Staatsanwaltschaft den Namen von der ARGE
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#7
Dein Anwalt kann die Akte einsehen und Kopien machen. Diese wird ihm auch nicht verwehrt. Im Zweifel muss er sie allerdings im Amt oder bei Gericht einsehen.

x
x Alex
x
 

gizmo011

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#8
Dein Anwalt kann die Akte einsehen und Kopien machen. Diese wird ihm auch nicht verwehrt. Im Zweifel muss er sie allerdings im Amt oder bei Gericht einsehen.

x
x Alex
x
Und das kann er obwohl er ne ganz andere sache bearbeitet????
Ich müsste sowieso am montag mal da hin(mit den abhilfebescheid)....will wissen ob ich die sache mit der 1500euro forderugn nun zu den akten legen kann.
Ich möchte aber auch nicht das die arge mich auf den kiker hat.....so richtig probleme hatte ich eigendlich noch nie mit dennen.
Anzeige auf unbekannt(mit hinweis das der name in der akte der arge liegt)werde ich dann auch montag machen.

Ich finde das ganze sowieso komisch mit der akteneinsicht,vor ein monat,wo man die 1500euro von mir forderte...durfte ich bei mein sachbearbeiter noch selbst in die akte sehen....und nun nicht mehr.....und angeblich weiss er von nichts mehr LOL.

m.f.g.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Kann er nicht, es sei denn Du beauftragst ihn auch in dieser Sache, neues Verfahren
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#10
Ja der Rechtsanwalt ist ja net blöd uns kann sich ja auf den anderen Fall berufen bei dem geht's ja auch um die ARGE.

x
x Alex
x
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#11
Weil er nicht blöd ist wird er das nicht machen, ist schließlich sein Geld was ihm da entgeht und sein Ruf als Anwalt

Warum nicht die Anzeige stellen, wenn man sich da sicher ist?
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#12
:icon_motz:

Wenn Du es perfekt machen möchtest kannst Du es natürlich auch so tun. In jedem Falle weiss der Herr Anwalt es selber am Besten nehme ich an.

x
x Alex
x
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#13
Klar, streite ich doch gar nicht ab, ausserdem muss hier eh jeder wissen, welche Ratschläge er annimmt und welche nicht, wo ist das Problem?
 

gizmo011

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#15
Hallo,
ok,werde mich dann montag erstmal beraten lassen.Aber ich bekomme den rechtsanwalt erst bezahlt wenn ich ne ablehnung von der arge erhalten habe.So war das mit der geldforderung auch...ich hatte erst den rechtsmittelschein bekommen.Nachdem ich ich wiederspruch eingeleitet hatte und dieser abgelehnt worden war.Mal sehen was der rechtsverdreher dazu sagt.
Und ne anzeige werde ich dann vorsichtshalber auch am montag stellen....den namen könnte man zur not auch nachreichen.

Bin dann echt mal gespannt,wie die sache ausgeht.


m.f.g.
 

heuschrecke

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Gefällt mir
0
#16
Und ne anzeige werde ich dann vorsichtshalber auch am montag stellen....den namen könnte man zur not auch nachreichen.
Würde ich nicht überstürzen. Das läuft doch nicht weg . Ich weiss ja nicht was du für einen Anwalt hast, aber bei meinem war das immer so, dass wenn ich eine einigermassen zum Themenkomplex gehörende Frage hatte, er mir da schon kostenlos mal ne kurze Antwort drauf gegeben hat, wie ich das am besten anpacken solle: Also ob Anzeige wegen Verleumdung und übler Nachrede oder Anwalt beauftragen oder selber schriftlich Akteneinsicht beantragen oder lieber ganz sein lassen.

Du kannst ja gegenüber dem Anwalt auch so argumentieren, dass Du evtl. die Arge hinter der Aktion vermutest, dass die dir wegen der 1500 Eur Sache jetzt ordentlich ans Bein pinkeln wollen indem sie per Hausbesuch versuchen Dir irgendwas Wildes anzuhängen und dich so aus dem Bezug zu drängen. Das würde auch dazu passen, dass sie dir partout nicht und unter keinen Umständen den "angeblichen Zeugen" nennen wollen, der Dich da angeblich schwarz arbeiten gesehen haben will. Insofern hängt es ja evtl. doch durchaus mit dem Fall zusammen in dem Du ihn beauftragt hast.

Nachtrag:
Der bestgeeignetste Paragraph für eine Anzeige wäre übrigens nach meiner unmassgeblichen Laien-Meinung wohl dieser hier http://dejure.org/gesetze/StGB/164.html statt nur wegen übler Nachrede/Verleumdung.
 

gizmo011

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#17
Du kannst ja gegenüber dem Anwalt auch so argumentieren, dass Du evtl. die Arge hinter der Aktion vermutest, dass die dir wegen der 1500 Eur Sache jetzt ordentlich ans Bein pinkeln wollen indem sie per Hausbesuch versuchen Dir irgendwas Wildes anzuhängen und dich so aus dem Bezug zu drängen. Das würde auch dazu passen, dass sie dir partout nicht und unter keinen Umständen den "angeblichen Zeugen" nennen wollen, der Dich da angeblich schwarz arbeiten gesehen haben will. Insofern hängt es ja evtl. doch durchaus mit dem Fall zusammen in dem Du ihn beauftragt hast.
Der Tip ist genial.....
so müsste ich dann erstmal kein neuen rechtsmittelschein organiesieren LOL.


m.f.g.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten