• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bräuchte nochmals einen Rat von euch

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kobold76

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Okt 2005
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo an alle!
Erst mal ein nettes danke schön an alle hier im Forum!!!!!! Ist echt Klasse!
Nun zu meinem Problem, hatte in verschiedenen Beiträgen gelesen das ich auch am Wochenende „erreichbar“, “in Wohnortsnähe“ sein muss. Was heißt das genau? Bin die Wochenenden meistens bei meiner Freundin 80km von mir entfernt von Freitag bis Sonntag.
Was kann mir Passieren wenn die Agre das raus bekommt? Mache mir schon seit längeren nen kopf darüber! Wer kann mir da mal Helfen und einen Rat geben??????


Nun noch etwas zu den dubiosen Telefonanrufen (du gehst ran aber niemand meldet sich) , kommt bei mir fast Täglich und mehrmals am Tag zu verschiedenen Uhrzeiten vor, auch am Wochenende, obwohl das Telefon auf meinen Vater angemeldet ist und dieses der Agre auch bekannt ist. :kinn:
Lg Kobold!!!!!!!!
 

Gozelo

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#2
Kobold76 sagte :
Was heißt das genau? Bin die Wochenenden meistens bei meiner Freundin 80km von mir entfernt von Freitag bis Sonntag.
Was kann mir Passieren wenn die Agre das raus bekommt? Mache mir schon seit längeren nen kopf darüber! Wer kann mir da mal Helfen und einen Rat geben??????
Um Deiner Mitwirkungspflicht zu genügen, musst Du werktäglich in der Lage sein, Deinen Briefkasten zu entleeren, falls Du Post von der ArGe bekommen hast. Wenn Du also am Sonntag Deinen Briefkasten leerst, kannst Du am Montag reagieren und das reicht völlig aus.

Niemand kann dir verwehren, am Wochenende Deine Freundin zu besuchen. Du solltest allerdings am Freitag noch die Post abwarten, falls dringende Mitteilungen von Deiner ArGe kommen.

Ansonsten steht nirgendwo geschrieben, dass Du telefonisch erreichbar sein musst, und schon gar nicht am Wochenende!!!

lg
gozelo
 
E

ExitUser

Gast
#3
Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 2 der Erreichbarkeitsanordnung hat der Arbeitslose sicherzustellen, dass das Arbeitsamt ihn persönlich an jedem Werktag an seinem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt postalisch erreichen kann. Dieser Anforderung genügt der Arbeitslose, wenn er sich täglich einmal in seiner Wohnung aufhält, um die Briefpost in Empfang und zur Kenntnis zu nehmen - Vgl. BSG - Urteil vom 20. Juni 2001 (B 11 AL 10 / 01 R).
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#4
Re: bräuchte nochmals ein paar tipps von euch

Kobold76 sagte :
Nun noch etwas zu den dubiosen Telefonanrufen (du gehst ran aber niemand meldet sich) , kommt bei mir fast Täglich und mehrmals am Tag zu verschiedenen Uhrzeiten vor, .......
mir sind einige anrufe mit gleichem ablauf (ich melde mich nach dem 2. klingelzeichen) auch dubios vorgekommen.
seitdem notiere ich mir bei wiederholungen datum und uhrzeit.
denn, falls mir mal vorgeworfen werden sollte, ich wäre nicht erreichbar, müsste man mir doch sagen, wann das der fall gewesen sei.
wären beim abgleich daten identisch, wäre doch der beweis erbracht, dass ich anwesend war.
ist bisher ja nur ein sandkastenspiel, aber man muss heutzutage doch als betroffener mit allem rechnen.

gruss
egjowe
~~~~~~~~~
 
E

ExitUser

Gast
#5
Man könnte ja spaßeshalber mal eine Fangschaltung legen lassen. und dann zurückrufen, löl. :lol:
 

Gozelo

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#6
Lillybelle sagte :
Man könnte ja spaßeshalber mal eine Fangschaltung legen lassen. und dann zurückrufen, löl. :lol:
Lillybelle, das wird nicht gehen. Die Nummer des Callcenters erscheint nicht im Display und das Ganze ist technisch so eingerichtet, dass die Nummer des Callcenters nicht ermittelbar ist. Zurückrufen ist nicht, so oder so.........

Was die ewigen Anrufe angeht und keiner ist dran......... Das habe ich auch des öfteren. Mir wurde gesagt, dass liegt (wieder mal) an einer schlecht programmierter Software der Telebim. Die haben es nämlich nicht hingekriegt für die Funktion "wenns besetzt ist, ruft Dich die Telebim wieder an wenn der Anschluss wieder frei ist" (weiss nicht wie das heißt) ein gut funktionierendes Programm zu schreiben. Und jetzt ruft Dich das Programm an, wenns grad mal Lust dazu hat. Bei mir ist das des öfteren immer genau um 2.10 Uhr in der Nacht. Schön, nicht............?????

lg
gozelo
 

achim2

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Gefällt mir
12
#7
Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 2 der Erreichbarkeitsanordnung hat der Arbeitslose sicherzustellen, dass das Arbeitsamt ihn persönlich an jedem Werktag an seinem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt postalisch erreichen kann.
Hab schon mal an einem Samstag einen Strafzettel bekommen, weil "Parkverbot nur werktags", somit ist Samstag ein Werktag, jedenfalls für Falschparker.

Wie sieht es da mit Arbeitslosen aus, natürlich nicht, was das Falschparken angeht ?

Gruß Achim
 

achim2

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
159
Gefällt mir
12
#9
Heißt aber dann, am Montagmorgen auf jeden Fall wieder da sein, um die Post zu sichten, da ja im Brief ein Termin zum Erscheinen (extrem gedacht natürlich) am Montag um 8.00 uhr erforderlich sein könnte.

Gruß Achim
 

Kobold76

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Okt 2005
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#10
danke an alle

danke an alle die mir hier ein wenig weiter geholfen haben,mann blickt durch die ganzen gesetzte ja nicht mehr alleine durch!
lg kobold! :daumen: :daumen: :daumen:
 
E

ExitUser

Gast
#11
Eine Fangschaltung beantragt man bei der Telecom zum Beisiel und listet alle eingehenden Anrufe auf, auch die, die sich nicht melden und keine Rufnummerkennung haben. Die Kosten für die Schaltung muss man allerdings leider selbst übernehmen zunächst. Ich hatte mal eine.
Gedacht ist die , um Telefonterror und Stalker zu entlarven und dient der Polizei z. B., wie oft, zu welchen Uhrzeiten und wie lange jemand anruft als Beweis.
So kann eine Belästigung nachgewiesen werden.
Ca. eine Woche nach Beendigung der Fangschaltung erhält man eine Liste mit den Rufnummern, egal, ob sich jemand gemeldet hat, die Rufnummer auf einem Display angezeigt wurde oder nicht.

Das geht auch mit Handybelästigungen. Man muss da aber vorher dem Betreiber schriftlich die Anzeige gegen Unbekannt von der Polizei hinschicken, damit die die Nummern offen legen dürfen.

:mrgreen: :twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten