• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

BO: Maßnahmeträger setzt Video-Überwachung ein

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#1
Soziale Liste kritisiert “skandalöse Zustände beim Institut Vogel”

Stadtverwaltung und ARGE haben auf eine Anfrage der Sozialen Liste geantwortet, in der es darum geht, dass die Firma „Gisela Vogel, Institut für Berufliche Bildung KG“ in ihren Schulungsräume Videokameras zur Überwachung auch während des Unterrichtes einsetzt. Das Unternehmen Vogel ist im Zuge der sog. Hartz Gesetze zu einem der größten profitorientierten Bildungsträger in Bochum geworden. Die Firma arbeitet eng mit der ARGE Bochum zusammen, die ihr mehrere hundert TeilnehmerInnen jährlich finanziert.
...
Bewegung in Bochum » Soziale Liste kritisiert “skandalöse Zustände beim Institut Vogel”
 
E

ExitUser

Gast
#2
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Ich würde so einen verwanzten Schulungsraum nicht betreten, wenn ic hdas wüsste.
Jetzt muss man sich schon vorher umgucken ehe man einen Raum betritt:eek:.
 

hartzhasser

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
649
Gefällt mir
28
#3
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Ich würde so einen verwanzten Schulungsraum nicht betreten, wenn ic hdas wüsste.
Jetzt muss man sich schon vorher umgucken ehe man einen Raum betritt:eek:.
ich hätte da einen ordentlichen Strip ala Chippendales hingelegt:icon_lol:

lg hartzhasser
 
E

ExitUser

Gast
#4
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Der Datenschutzbeauftragte der Stadt sollte sich einmal das Volkszählungsurteil des BVG von 1983 hinsichtlich "Informationeller Selbstbestimmung" ansehn. Das gilt noch.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#5
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

So langsam bekomme ich immer mehr Wut. Es muss langsam rumsen im Karton. Das ist absolut nicht hinnehmbar. Wegen Diebstahlgefahr, ne dämlichere Ausrede hätte man sich nicht einfallen lassen können. Bei uns zu Hause ist ein Nachbar abgestraft worden, der sein Auto mit einer Kamera am öffentlichen Strassenrand unter Beobachtung hatte, weil zu dieser Zeit Reifen zerstochen wurden. Und die dürfen das? :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#6
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

ich sag es ja. Das wird immer grotesker. Und ich bin der Meinung das ist erst die Spitze des Eisberges. Von wegen Einzelfall... pffff...

Gruß
Zid
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#7
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

ich sag es ja. Das wird immer grotesker. Und ich bin der Meinung das ist erst die Spitze des Eisberges. Von wegen Einzelfall... pffff...

Gruß
Zid

Mich haben sie bei der Staatsanwaltschaft angezeigt s wegen einer angeblichen Aufzeichnung des gesprochenen Wortes.

Und die wollen per Video die Leute überwachen?
:icon_neutral:
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#8
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Gilt nicht immer noch das Recht am eigenen Bild?:icon_kinn:
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#9
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

...Die Unabhängige Sozialberatung schreibt: »soweit die ARGE Bochum vorträgt, ihr “war die Installierung der Videokameras nicht bekannt”, so muss vermutet werden, dass sie die Unwahrheit sagt.
...

Seit Mitte 2008 hat der ARGE-Mitarbeiter Herr Kretschmann seinen festen Arbeitsplatz in das “Institut Vogel” verlegt. Dort ist er zuständig dafür, einer größeren Gruppe von Hartz IV-Betroffenen per Video-Projektion eine sogenannte “Eingliederungsvereinbarung” schmackhaft zu machen, die alle anschließend “freiwillig” unterschreiben müssen.
...
Bewegung in Bochum - Videoüberwachung - was wusste die ARGE?
 
Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#10
na herzlichen dank..ich habe heute meinen erstantrag abgegeben und gleich einen termin für donnerstag bem institut vogel bekommen.
ausserdem wurde mir sofort eine eingliederungsvereinbarung vorgelegt,die ich natürlich arglos unterschrieben habe...

hilfe,worauf muss man da denn alles achten???
 

elemka

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
168
Gefällt mir
1
#11
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Gilt nicht immer noch das Recht am eigenen Bild?:icon_kinn:
Was denn für ein Recht ?
Recht haben und Recht bekommen sind in diesem Lande und och woanders zweierlei Stiefel !
Immer mehr Richter beugen sich dem Kapital; dieses Geflecht einer skrupellosen, menschenverachtenden Politik ist im Endeffekt nicht anderes, als dies früher durch den Adel und der herrschenden Klasse stattfand- insofern kann man in keiner Weise von einer Entwicklung sprechen, sondern wohl eher von Stagnation.
Wo sind denn die "alten, sozialen" Errungenschaften, die des mündigen Menschen lt. Kant ? Sie haben auf Erden die "Schnauze zu halten" oder sich zu verkrümeln, damit Eliten es sich gut gehen lassen können !!!
Ich habe eh schon immer noch genug Wut über Maßnahmen (siehe mein Tagebuch)- wenn ich so einen videoüberwachten Raum betreten würde, hätte ich spontane Zuckungen, wobei halt Kamaras blöderweise im Wege stehen...:icon_twisted:...und zu Bruch gehen...
 

ewalyn

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
233
Gefällt mir
43
#13
Nichts sofort unterschreiben, lass es erst prüfen (RA, Sozialberatung, oder hier im Forum)
Ja, lass es prüfen-dringend.

Im Übrigen wurde ich von einer Bochumer SB zu Unrecht-wegen Wahrnehmung meines Petitions/Beschwerderechts eben (Landtag NRW) über diese Vorteilsnahme in Bochum angezeigt. Wegen angeblicher Beleidigung. Sie erzwingt-nötigt-nachweisbar- gegen Vertragsfreiheit im Grundgesetz massenhaft Unterschriften, per EGV zu "ihren Freundinnen" ins Gisela-Vogel-Institut Bochum zu gehen. Damit brüstete sie sich noch vor einem Zeugen , der mich zu dieser ARGE begleitete. Alle haben sofort dorthin zu gehen, basta. Sie schüchtert dazu die Arbeitslosen massiv ein. Nötigung für Vorteilsnahme, Missbrauch eben.Gibt es dort Arbeit? NEIN!!!! KAMERAS. Wer nicht spurt, wird plattgemacht. Unbegründet, auch wenn man alternativ Arbeitsoption hat.In unverhältnismässiger Weise. Für "etwas angelernte Floristik"-also Veräppelung eben, per "Feststellungsmassnahme"

Kein Anwalt rührt sich wegen Rechtsbeugung, Vorteilsnahme im Amt-und Nötigung-alle haben ANGST.Wir wurden fast obdachlos, zur Strafe, weil ich mich dort nur vorstellte. Ich wurde auch von meiner SB getäuscht, sie log, dort gäbe es angeblich Arbeit für mich im Sozialbereich, im Gisela-Vogel-Institut schickte man mich zurück zur ARGE. Dan rastete meine SB aus, entweder Massnahme, oder ich sei nicht grundsicherungsberechtigt, ich nicht nur leistungsgekürzt, sondern aus der ALG 2 rausgemogelt, dann vor Zeugen Neuanträge verweigert.

Nun, ich beschwerte mich über soviel Vorteilsnahme-dann unrechtmässige Verfolgung (wegen einer Petition) beim Ministerium für Arbeit und Soziales. Dort sagte eine Mitarbeiterin, sie übergebe das wegen Verfolgung dem Oberstaatsanwalt in Bochum.Ist ja heftig-wie in einer Diktatur, dass man bereits zu Unrecht verfolgt wird, wenn man einfach von seinem Beschwerderecht/Petitionsrecht Gebrauch macht. Ich eckte an im Klüngel, oh ja. Alles hier ist wahrheitsgemäss.Ein Erlebnisbericht, ich habe schriftliche Zeugenaussagen, wie ich genötigt wurde, mir Bearbeitung meines Antrags verweigert wurde. Also, wer nicht zu Gisela-Vogel geht, hat kein Recht auf ALG 2, so so.....soll sterben, ins Obdachlosenasyl Bochum zur Strafe. Das ist Deuutschland bereits, rechtlos, gegen alle Gesetze eben. WILLKÜR PUR..das soll Recht sein? Zudem für sinnloseste Massnahme, bei mir "etwas angelernte Floristik"

Der Staatsanwalt in Bochum stellte das Verfahren gegen mich ein.Sich beleidigt fühlen ist kein Straftatbestand, also nur Willkür in Bochum.Wer sich wehrt-gegen perspektivlose Massnahmen der Transfermittelverschwendung zum Selbstzweck (siehe Bundesrechnunghof, Bericht)-gegen Vorteilsnahme-wird willkürlich verfolgt. Wie in einer Diktatur bereits. Platt gemacht, so drohte mir ja auch diese SB.

Existenzen zum Vorteil Gisela-Vogel-Institut in unverhältnis- mässiger Weise zerstört, radikal, willkürlich. Warum nicht gleich Steuergelder der Bürger/innen auf deren Konto leiten, direkt, ohne Nötigung?Und welche Ergebnisse auf dem Arbeitsmarkt zudem?

Ich bin gespannt jetzt, was die Oberstaatsanwaltschaft tut, sie muss ja ermitteln. Ich beriet mich bei der Polizei sie bestätigt dies. Und dass man duchaus ansonsten bei sowas Strafanzeige stellen kann gegen solche SB´s!!!! Wegen Nötigung.Sagte mir der diensthabende Polizist.

Zahlen wurden mir verweigert, wer denn durch welche Massnahme im Institut Arbeit erlange, kein Wunder, auch laut Untersuchung des DGB kommen vielleicht gerade mal ein Sechstel der Arbeitslosen durch Massnahmen in Arbeit.

Es verselbständigte sich was, es ist Missbrauch.Per Nötigung.

Lasst Euch nicht erpressen, nötigen zu EGV`s, erzwungenen Unterschriften, angeblich ohne Gisela-Vogel-Besuch kein Recht auf Grundsicherung.

Was ist das? Ausserdem werden arbeitssuchende junge Handwerker trotz offener Stellen im Handwerk (hier Trockenbau)bereits dorthin genötigt, unsere berufliche Zukunft ist bereits egal, Hauptsache Gisela-Vogel-Institut.Da geht Massnahme bereits vor regulärer Arbeit!!!! Ein befreundeter junger Handwerker beschwerte sich auch beim Landtag NRW deswegen, er musste leistungsgekürzt wegen Gisela-Vogel von seiner Baustelle, wo er eigeninitiativ (was sonst...) rasch Arbeit fand -anrufen in der ARGE Bochum. Angeblich habe der Massnahmeträger es nicht mitgekriegt, als er dort informierte, er habe Arbeit, er wurde sofort leistungsgekürzt, weil er nicht in der Massnahme war.Man wird für deren Interessen bereits erpresst, gegen Arbeit, seine beruflichen Interessen, gegen den Arbeitsmarkt. Ich legte den Finger in diese Wunde, diesen Missstand. Man hasst mich, wollte mich zerstören.

Diese Anti-Demokraten und neben dem Gesetz stehenden, sie machen ihre eigenen Gestze in Bochum bereits, per Vorteilsnahme, WILLKÜR, GEWALT, Nötigung, Erpressung zudem.

Hier ist was los, ein Missstand in Bochum, Vorteilsnahme eines Klüngels, sie verdienen sich ja dumm und dämlich dran.Das ist Interesse, da hat sich was arg abgekoppelt, jeder will was gierig vom Steuerkuchen, rasch, nötigend, egal...man geht dabei über Leichen eben.

Aber welche Arbeit kriegen die Vermassnahmten?Nach "etwas angelernter Floristik, etwas schweissen"????Haha. Veräppelung pur. Niemand stellt etwas angelernte Floristinnen ein.

Welcher Staatsanwalt tut was gegen Steuergeldverschwendung, Missbrauch, Vorteilsnahme? Für Recht? Gegen Willkür, Verfolgung, wenn man die Wahrheit berichtet, von seinem Petitionsrecht Gebrauch macht?


Die ist meine:

a) Meinung
b) wahrer, mit Zeugen belegbarer Bericht.(schriftliche Zeugenaussagen, der Petitionsausschuss untersucht weiter zudem, auch die Petition des jungen Handwerkers)
c) haben wir in Deutschland Informationsfreiheit Dritten gegenüber-siehe auch den Bericht des deutschen Bundesrechnungshofes zur Transfermittelverschwendung, missbräuchlicher-der eindeutig diese gigantische Steuermittelverschwendung für Interessen-gegen sinnvolle Weiterbildung, gegen Arbeit (reguläre) scharf kritisiert.

Ich wurde wegen der Wahrheit verfolgt.Weil ich diesen Missbrauch kritisierte, per Zwang, Nötigung, Erpressung, gegen Vertragsfreiheit im Grundgesetz.
Ist der Rechtstaat ausgehebelt, um Transfermittel rasch abzugreifen?


Ich hoffe im Interesse Deutschlands-gegen missbräuchliche vorteilsnehmende Steuergeldverschwendung-Staatsanwälte sind unabhängig-auch mal gegen ARGEN vorzugehen.In diesem Interessenklüngel der Transfermittelverschwendung zu eigenen Gnaden eben.

Die Steuerzahler werden veräppelt, es gibt danach keine Arbeit, es ist keine angeblich berufliche Weiterqualifikation, es verschwendet-die Arbeitslosen werden ohne berufliche Perspektive veräppelt. Es schaufelt Geld dorthin, ich habe bis heute keine Zahlen, Belege, wer nach dem Institut in Arbeit fand.

Und das angesichts leerer Kassen, widerlich!!!
 

ewalyn

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
233
Gefällt mir
43
#14
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

Was denn für ein Recht ?
Recht haben und Recht bekommen sind in diesem Lande und och woanders zweierlei Stiefel !
Immer mehr Richter beugen sich dem Kapital; dieses Geflecht einer skrupellosen, menschenverachtenden Politik ist im Endeffekt nicht anderes, als dies früher durch den Adel und der herrschenden Klasse stattfand- insofern kann man in keiner Weise von einer Entwicklung sprechen, sondern wohl eher von Stagnation.
Wo sind denn die "alten, sozialen" Errungenschaften, die des mündigen Menschen lt. Kant ? Sie haben auf Erden die "Schnauze zu halten" oder sich zu verkrümeln, damit Eliten es sich gut gehen lassen können !!!
Ich habe eh schon immer noch genug Wut über Maßnahmen (siehe mein Tagebuch)- wenn ich so einen videoüberwachten Raum betreten würde, hätte ich spontane Zuckungen, wobei halt Kamaras blöderweise im Wege stehen...:icon_twisted:...und zu Bruch gehen...
Ich habe den Eindruck: Klassenrecht des Stärkeren eben.
Per Willkür, ich hoffe noch auf unabhängige Staatsanwälte, die der Willkür, Steuergeldverprassung zum Eigenzweck im Sinne des Allgemeinwohls begegnen.


Man straft ja auch gekaufte Schiedsricher-aber im Fussball-ab,m untersucht das.

Dies hat bereits andere Dimensionen angenommen, siehe Bericht des deutschen Bundesrechnungshofes, Pressebericht ARD-Report München auch.


Was sagt der Staatsanwalt dazu, seine Steuern werden ja auch missbraucht. Da denkt er, es geschehe alles, das Arbeitssuchende in reguläre Arbeit gelangen, was dafür bereits massiv-pro Massnahme (sinnloser...) verhindert wird!!!


Der EHRLICHE in Deutschland ist der Dumme dabei, ausserdem täuschte meine ARGE den Petitionsausschuss mit uneidlichen Falschaussagen.Nachweisbar, da werden schon Untersuchungsausschüsse gelinkt, getäuscht, demokratische Organe eben,ein kriminelles Potential.


Hallo, Herr Staatsanwalt, wo ist deutsches Recht?

Die Schmiereien beim Fussball per Schiedsrichter sind harmlos dagegen, hier geht es um ganz andere -enorme-Summen bereits, deswegen die Gewalt, einen auch wegen seines Petitionsrechte derart zu verfolgen. WILLKÜR!!!!

Sie wirtschaften ab, ruinös, wir sehen uns in Bochum am bitteren Ende, wird das deutsche Recht, der Rechtsstaat-siegen oder gebeugt, pro Interessen?

Und DAS in so einer armen Stadt, ein SKANDAL!!!!!
 

ewalyn

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
233
Gefällt mir
43
#15
AW: Enger Partner der ARGE setzt Video-Überwachung ein

ich sag es ja. Das wird immer grotesker. Und ich bin der Meinung das ist erst die Spitze des Eisberges. Von wegen Einzelfall... pffff...

Gruß
Zid
Ja, das macht mir auch ANGST, SORGE!!!!
Als ich dort vorsprach, waren wir alle bereits grundverdächtigt von den dortigen Angestellten, widerlich.Wie die uns behandelten, ein männlicher TN sagte süffisant: "Wo ist der Kerker, im Keller?" Alle schauten sich gegenseitig geschockt an.

Es kamen nämlich Äusserungen wie: "Wenn Sie auch meinen, unsere PC´s klauen zu müssen, wir haben überall Videokameras, und wer meint, er habe das Geld für Zigaretten, müsse rauchen, soll gefälligst das draussen tun, in der Raucherecke....suchen Sie diese gefälligst selber, wie gesagt ,überall sind Kameras, auch wegen Rauchens"

Dann pöbelte eine Angestellte-ebenso verächtlich rum-mit offensiv angewidertem Gesicht: "Hier stinkt es nach Parföng, kann mal einer die Fenster aufmachen" In aggressiver , demonstrativ angewiderter Weise. Ich kam mir vor wie in einem Straflager eben.Und per se stigmatisierend grundverdächtigt angeblicher Kriminalität. Widerlich, eine negative Voreingenommenheit schlug uns Entsetzten knallhart in die Gesichter. Ich hatte einen schlechten Eindruck zudem.Pöbeleien, es offensichtlich raushängen lassend, wie sehr man uns misstraut, auch verachtet.

Wir wurden wie Vieh einzeln massenweise-in Massenabfertigung-in Räume abkommandiert. Dort sass eine gelangweilte grusslose-aller normaler, sozial üblicher Umgangsformen -entledigte Angestellte, starrte missmutig-ohne mich anzuschauen,in den PC, begrüsste einen nicht. Ich fragte: "Wo kann ich mich setzen, ach, guten Tag auch"

Sie schnauzte mich an: "Sehen Sie doch." Dann fragte sie gelangweilt nach Namen und: "Dann erzählen Sie mal Ihre Schtorry" Ich sagte: "Welche angebliche Schtorry, das ist englisch, heisst wohl, ich habe angeblich eine Geschichte zu erzählen. Nun, zwei Fremdsprachen durch Abitur, Studium, mir wurde in der ARGE aber erzählt, hier gäbe es Arbeit im Sozialbereich, meinem erlernten Beruf" Sie schickte mich sofort zurück zur ARGE, alles weitere in meinem anderen Kommentar.

Man wurde wie Dreck-vorverurteilt, grundverdächtigt-behandelt.Ich musste an Stasis in der DDR spontan denken, wirklich.


Ich kenne einen seriösen Weiterbildungsträger, der genug zu berichten hat über Bochumer Klüngel.Und auch beklagt, dass er Mühe hat, Arbeitslose ohne Schikane der ARGEN pro zweifelhafter Weiterbildung zweifelhaftester Inhalte zu kriegen. Seine Auftraggeber legen Wert auf gut qualifizierte Mitarbeiter/innen, auch zu tariflich korrekten Bedingungen. Aber die ARGE Bochum sponsert gern auch Zeitarbeitsfirmen, Unternehmen, die mal eben Lohnzuschüsse kurz abgreifen, dann-wenn diese Zuschüsse der ARGE zum Lohn auslaufen, entlassen, es ist Klüngel dort.

Meine Informationsfreiheit Dritten gegenüber ist deutsches Recht.
Meinungsfreiheit auch, ich habe zudem schriftliche Zeugenaussagen, liegen vor.
 

alk4

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
55
Gefällt mir
6
#16
All diese Verhältnisse sind auch in Frankfurt wiederzufinden. Zusätzlich kommt noch das ein regulär eingerichteter Betriebsrat mit Winkeladvokaten kaput gemacht wurde. Dieses System überzieht Deutschland in unterschiedlicher Ausprägung. Im Prinzip ist es in vielen Städten aber ähnlich aufgebaut. Hier heißt es Werkstatt Frankfurt. Dort Institut Vogel. Es ist doch immer das selbe Prinzip. Die Statistiken sollen geschönt werden. Geld wird verteilt und Vorteilsnamen gewährt. Wenn ein Harzer aufmuckt wird er vorgeführt und fertiggemacht. Die Politik will Erfolge herzeigen. Menschen in diesen Maßnamen sind raus aus der Statistik.
Mehr will ich dazu jetzt garnicht schreiben, sonst verdirbt es mir wieder den Sonntag.
 

ewalyn

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
233
Gefällt mir
43
#17
All diese Verhältnisse sind auch in Frankfurt wiederzufinden. Zusätzlich kommt noch das ein regulär eingerichteter Betriebsrat mit Winkeladvokaten kaput gemacht wurde. Dieses System überzieht Deutschland in unterschiedlicher Ausprägung. Im Prinzip ist es in vielen Städten aber ähnlich aufgebaut. Hier heißt es Werkstatt Frankfurt. Dort Institut Vogel. Es ist doch immer das selbe Prinzip. Die Statistiken sollen geschönt werden. Geld wird verteilt und Vorteilsnamen gewährt. Wenn ein Harzer aufmuckt wird er vorgeführt und fertiggemacht. Die Politik will Erfolge herzeigen. Menschen in diesen Maßnamen sind raus aus der Statistik.
Mehr will ich dazu jetzt garnicht schreiben, sonst verdirbt es mir wieder den Sonntag.

Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich krieg fast einen reaktiven Depressionsschub deswegen: Die nutzen pekuniär die hohe Arbeitslosenquote, zocken die Steuerzahler ab, veräppeln die Arbeitslosen...und wer sich wehrt.....soll fertig gemacht werden.Der Bericht des Bundesrechnungshofes wird ignoriert, er fand ja raus, es ist masslose Transfermittelverschwendung in gigantischen Ausmassen...WEM es nutzt. NA KLAR!

Ich frage mich angesichts dessen: WO SIND ANWÄLTE? Haben die ANGST????? WOVOR? Es ist Rechtsbeugung, Vorteilsnahme im Amt, Willkür.......oha......Steuermittelabzocke.
 

Moppel83

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Nov 2012
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#18
Ich habe sehr lange nach Erfahrungen und Bewertungen des Gisela Vogel Institutes im Internet gesucht. Leider nichts gefunden, bis auf den Beitrag hier ^-^ Das mit den Kammeras fand ich bei Besichtigung und nun im Unterricht nicht so schlimm, denn ich geh eh nicht davon aus, dass sich irgendwer die Dinger anschaut XD
Ansonsten war ich aber mit dem, bzw bin mit dem Vogel Institut unzufrieden,
ich besuche da das kaufmännische Kompetenzcenter im Modul Rechnungswesen 1, 2 und 3.
Zusammen mit meinen Mitstreiterinnen haben wir einen Blog begonnen über unsere Erfahrungsberichte, Ängste und Annekdoten rund um die drei Kurse. Denn so wie sich Gisela Vogel, das Institut für berufliche Bildung KG gibt ist es nicht. Aber lies mehr bei uns im Blog, wir freuen uns auf dich!

Schau doch einfach mal rein ^-^ der Totaler Wahnsinn - @ myblog.de
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#19
Das mit den Kammeras fand ich bei Besichtigung und nun im Unterricht nicht so schlimm, denn ich geh eh nicht davon aus, dass sich irgendwer die Dinger anschaut XD
Das heißt, Ihr werdet im Unterricht gefilmt?
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
#22
Keine Ahnung wo der Tröööt ist....aber egal : War doch klar,das die munter weitermachen.Fein,geli,das Du so schnell was aktuelles dazu gefunden hast.

Tscha Moppel,nicht nur bloggen.....ran an den Datenschützer und Dampf machen,die wurden bereits verwarnt..... :cool:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#23
Auch wenn Ewalyn reichlich dick aufträgt riecht das verdächtig nach Maßnahmeträger Geldwäsche Veternwirtschaft.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#24
ausserdem wurde mir sofort eine eingliederungsvereinbarung vorgelegt,die ich natürlich arglos unterschrieben habe...
Ich versteh das nicht... man unterschreibt doch nicht, nur weil was vorgelegt wird...
Bevor man unterschreibt sollte man sich grundsätzlich die Zeit nehmen, alles zu lesen und Fragen abzuklären. Das macht man nicht vor Ort...wer etwas von einem will wird einen nicht wirklich aufklären...

Was die Videoüberwchung angeht: Ich würde die Polizei rufen, wenn man mich darauf vor betreten der Räume nicht aufmerksam gemacht hätte... bzw. wäre gegangen, denn ich laß mich nicht derart überwachen.


Aber: Ich weiß ja, wie ich Maßnahmen vermeiden kann...
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#25
Sehr schönes Thema,
das zudem verdeutlicht wie schön blöde die Elos so sind.

Auch die Beiträge hier zeugen von einer naivität und unsachlichkeit.

Hauptsache nichts dagegen unternehmen. Es ist eben so, die stärkeren fressen die schwächeren.

Und die doofen machen das Spiel auch schön mit. was soll ich da noch sagen, eigentlich müßte man hütchenspieler werden und sich vor dem Eingang eines JC aufbauen.
Ich glaube das wäre die "Stelle" wo man richtig reich werden kann.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#26
Ich glaube das wäre die "Stelle" wo man richtig reich werden kann.
Das glaub ich auch. Ich bin der Meinung, dass man mir das in der Schule schon beigebracht hat, nichts ohne das zu prüfen zu unterschreiben. Aber vielleicht macht man das heute ganz bewusst nicht mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#27
Sehr schönes Thema,
das zudem verdeutlicht wie schön blöde die Elos so sind.

Auch die Beiträge hier zeugen von einer naivität und unsachlichkeit.

Hauptsache nichts dagegen unternehmen. Es ist eben so, die stärkeren fressen die schwächeren.

Und die doofen machen das Spiel auch schön mit. was soll ich da noch sagen, eigentlich müßte man hütchenspieler werden und sich vor dem Eingang eines JC aufbauen.
Ich glaube das wäre die "Stelle" wo man richtig reich werden kann.

das hat nix mit blödheit zu tun eher mit faulheit
alle haben internet zu 99% die könnensogar lesen ^^
wie ich immer sage
die warten immer biss einer vorbei kommt und ihnen alles vorkaut

statt selber sich zu informieren was eine behörde darf und was nicht
eigentlich müste dieses forum und anderen vor anmeldungen auseinanderplatzen
aber ist nicht da sich kaum einer informiert über seine rechte

aber das hat nix mit blödheit zu tun^^
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#28
Was soll an der Unterzeichnung schlimm sein? Gerade durch die Unterzeichnung bin ich in der Lage, sowas konsequent zu bekämpfen.
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#29
konequent bekämpfen ?

Mal anders.
wer oder was ist das JC Bochum ?
Wer ist der Leiter dieser Einrichtung (JC)
Wie heißt er, wo wohnt er,welche Vorlieben hat er, was für Autos hat er, was für sportvereine oder freizeitaktivitäten sind die seinen.
Hat er Familie, wie heißt seine Frau, wo arbeitet sie,was für ein Auto fährt sie usw.
Hat er Kinder, wo arbeiten die, was für ein Auto fahren die,Sportvereine,freizeitaktivitäten,Vorlieben, usw.

Wie sieht das mit dem Rest des Personals, vor allem des Leitungspersonals aus ?

Nun zum Maßnahmeträger?
Im grunde genommen das selbe wie oben.

Welche Schnittmengen gibt es?
Was sagt uns der Papiermüll der Beteiligten.
Gibt es dunkle Seiten, kann etwas konstruiert werden?
usw usw.

Noch fragen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten