• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

BNW - kennt die Bude wer?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#1
Hallo,
hat irgendjemand schon Erfahrungen mit dem "BNW - Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft"?

Meine SB will mich da uU zwangsweise abladen und wenn ich den Namen höre bekomme ich schon Zustände...
Ich hab irgendwie das Gefühl daß es dabei genau 2 Gewinner gibt: Die Bude und die Statistik der Arge...

Oder sehe ich das zu schwarz und man lernt da richtig was?

Mal abgesehen davon, daß ich eh eine *konkrete* Maßnahme erwarte - einfach an einen Träger übergeben und gut kann sich die Arge eh von der Backe schmatzen:) Aber ich hätte gerne auch ein wenig Info über die Bude um zu wissen wie ich vorgehen kann oder sollte...

Danke.

P.S.: Möglicherweise gibt es Threads hier dazu - aber BNW ist zu kurz für die Suche:(
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.495
Gefällt mir
2.148
#2
...
P.S.: Möglicherweise gibt es Threads hier dazu - aber BNW ist zu kurz für die Suche:(
Moinsen Sir Turbo,
dann versuchs in der Suche mal mit "Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft" ...

Du wirst staunen.


:icon_wink:

 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#3
jap, BNW in Hannover kenne ich. War damals meine erste Massnahme die ich dort machen musste.

BNW - Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft


da lernst allerdings nix, es sei denn das du zu bläde bist ne Bewerbung zu schreiben... aber seit es PCs und Internet gibt, kann ich es mir eigendlich net mehr vorstellen.


die hatten allerdings damals linke Tricks drauf, das heisst...
1Woche BND und danach Hausaufgabenzeit... immer im Wechsel.
So wurde ne 8 Wochen-Massnahme locker zu ner 6 monatigen Massnahme, oder sogar mehr.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#4
Ich hatte dort zwei Maßnahmen, aber noch in ALG I-Zeiten. zu dem zeitpunkt gab es noch kein ALG II.

Maßnahme nannte sich BPJ = Berufspraktisches Jahr.

Vier Tage in der Woche Praktikum und ein Tag Unterricht. An einem Unterrichtstag fuhr ich sogar in Schacht Konrad ein.

Blinky
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#5
Hmm, naja, solche Sachen wie Schacht Konrad würd´ ich schon mitmachen... Sightseeing auf Kosten der Arge^^

1 Woche Maßnahme 1 Woche zu Hause kann ich auch mit leben^^ oder muss man die Hausaufgaben vor Ort machen?

Aber eigentlich ist es so, daß ich auch aus dem Flyer rausgelesen habe daß die versuchen mir beizubringen wie ich meine Bewerbungen optimiere auf Jobs die es nicht gibt... Und ich glaube ich kann so einen Kurs eher abhalten als daß ich ihn bräuchte^^

Hmm, Volltext? ich geh mal schauen... Danke jedenfalls:)
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#6
Moinsen Sir Turbo,
dann versuchs in der Suche mal mit "Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft" ...

Du wirst staunen.


:icon_wink:

Hmm, hier im Forum oder woanders? Was ich hier finde ist nicht ganz uninteressant - aber sooo haut es mich auch nicht aus den Schuhen^^
Oder sind die Threads schon archiviert?
 

Esreicht

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
281
Gefällt mir
32
#7
Hmm, hier im Forum oder woanders? Was ich hier finde ist nicht ganz uninteressant - aber sooo haut es mich auch nicht aus den Schuhen^^
Oder sind die Threads schon archiviert?
war auch mal da 4 wochen -- habe nette menschen kennengelernt -
sonst nix . wenn du also abwechslung vom täglichen leben brauchst- dann ist das eine massnahme . ansonsten verschwendete zeit.!!!
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#8
ach ja, und wenn du wärend der Massnahme krank wirst... kein Problem... die Zeit kannst du dann locker absitzen... in einer anderen Gruppe. Hausaufgaben net zufriedenstellend gemacht, auch kein Probs... andere Gruppe... kein eigenen PC um Hausaufgaben zu machen... rate mal :icon_smile: ---- genau... andere Gruppe
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#9
Das mit Schacht Konrad ging warscheinlich auch nur, weil der ganz in meiner Nähe ist. Keine 20 Km.

Aber was Du da lernst kannste ehe vergessen. Von Bewerbungstraining über Aufgaben am PC. Dann wurden mal Spielfilme geschaut. So ne Zeitung basteln, wie man sich die Zukunft vorstellt. Naja Unterricht war schon wie Zeit absetzen. Und heutzutage würde ich alles versuchen diese Praktikums abzuwürgen. Denn man ist doch da nur kostenlose Arbeitskraft.

Wenn mir son Praktikum was bringen würde, aber nicht so.

Blinky
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.495
Gefällt mir
2.148
#10
Hmm, hier im Forum oder woanders? Was ich hier finde ist nicht ganz uninteressant - aber sooo haut es mich auch nicht aus den Schuhen^^
Oder sind die Threads schon archiviert?
Meine Aussage "Du wirst staunen" bezog sich lediglich darauf, daß Du bei der vollständigen Eingabe des Namens dieses Vereins in die Suchfunktion mehr Ergebnisse erzielst, als bei der Akü "BNW" ...


:icon_wink:

 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#11
jo, das geht so in die Richtung die ich mir schon dachte... hauptsache raus aus der Statistik...

Dann werde ich mal versuchen alle Register zu ziehen um das abzubiegen - vera* kann ich mich nämlich auch alleine^^
 
E

ExitUser

Gast
#12
Die Maßnahmen beim BNW werden meist als Bildungsmaßnahmen nach § 77 SGB III "verkauft". Wie jede Bildungsmaßnahme, darf ein Schadensersatzanspruch vereinbart werden, wenn die Maßnahme vorzeitig abgebrochen wird.

Vermutlich wird man dir diese Maßnahme per EGV "vorschlagen". Bitte unterschreibe die EGV nicht!!! Dann werden die dir das per Verwaltungsakt schicken. In diesem Verwaltungsakt wird dann die Maßnahme mit dem Schadensersatzanspruch stehen. Der Verwaltungsakt ist dann aber rechtswidrig, denn Schadensansprüche bei Abbruch einer Maßnahme dürfen nur "vereinbart" werden (so § 15 SGB II). D.h. eine Bildungsmaßnahme mit Schadensersatzanspruch kann nicht per Verwaltungsakt verpasst werden.

WEnn du die EGV mit dieser Maßnahme schon unterschrieben hast, hast du leider schon verloren. Wenn du es aber nicht getan hast, dann arbeite voll auf einen Verwaltungsakt hinaus. Gegen diesen kannst du Widerspruch einreichen. Die Begründung ("§ 15 SGB II sieht nur die "Vereinbarung" von Schadensersatz vor) hab ich dir schon genannt.

Da die keine Bildungsmaßnahme ohne Schadensersatzanspruch vergeben werden wollen, können sie die Maßnahme beim BNW nur per Eingliederungsvereinbarung aufdrücken. D.h. hier kannst du ganz leicht herauskommen, wenn du die EGV nicht unterschrieben hast.
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#13
Hach, wie ge* :icon_party:

Meine SB will mir in der EGV wahlweise einen Ein-Euro-Job über einen städtischen Träger oder einen "Weiterbildung":icon_twisted: über BNW aufdrücken...

Zu deutsch: Sie muss nix tun ausser die Zahlung an die Buden freigeben und mich aus der Statistik zu fegen, und ich hab die Probleme am Hintern... nene, nicht mit meiner Mutter Sohn:icon_evil:
(Das mit der Mutter übrigens wörtlich nehmbar - meine Mutter ist nach einem langen Arbeitsleben und zuletzt körperlich kaum noch belastbar und arbeitslos inzwischen zwangsverrentet und hat sich nie was gefallen lassen^^ Erbteil von meinem Opi*G)

Hab mir die EGV "natürlich" mitgeben lassen und gerade heute nacht ein längeres Schreiben aufgesetzt welche Passi sie alle in der Sofortablage versenken darf. Über den Rest könne man dann gerne reden:) Im Moment steht da noch ein Ein-Euro-Job drin, den werde ich ggfls. vor Gericht "wegbekommen" - da sie keine "echten" im Angebot hat (wir hatten beim Gespräch im Rechner geschaut) sondern nur ihren Träger und die Zuweisung ein einziger Formfehler ist. Allerdings wäre für sie die einzige Alternative wohl so eine Maßnahme bei BNW... und bisher war ich mir nicht ganz sicher wie ich die abbiegen kann. Und habe deshalb schon mal vorher gefragt wie es denn damit aussieht. Hätte ja sein können daß die voll gut sind und einen weiterbringen - auch wenn es mich gewundert hätte ausgerechnet von meiner SB dann so eine Zuweisung angedroht zu bekommen...

Denke mal es wird eh´ auf einen VA hinauslaufen. Und der ist dann nur begrenzt sanktionierbar und voll gerichtlich anzugreifen... Mal schauen, das könnte noch lustig werden... tja, neue SB bekommen und schon geht der Spass los:eek:

Jetzt bräuchte ich eigentlich nur noch eine Maßnahme die richtig gut ist und mit der ich fordender Weise meine SB ein wenig "foltern" kann... wenn ich mich allerdings so umschaue auf dem Markt, sehe ich selbst bei den Leuten, die nicht nur die teuren Scheine haben sondern auch Arbeitserfahrung auf dem Sektor, nicht gerade glückliche Gesichter... Aber ok, das gehört eher weniger hierher...
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#14
Hildegard, ich muss mich entschuldigen und bedanken:icon_daumen:

Ich hatte im ersten Anlauf nur hmm selektiv gelesen. Also meine Augen auf Dinge wie "EGV nicht unterschreiben" gerichtet... und bin jetzt in einem weiten Bogen über den §77 wieder in "meinen" Thread zurückgekommen...

Das mit den Vertragsstrafen ist natürlich ein Ding... Also muss ich mit der Maßnahme effektiv nur noch rechnen wenn es meiner SB so wichtig ist mich zu triezen daß sie riskiert ggfls. bei Abbruch auf den Kosten sitzen zu bleiben... Bin mal gespannt, falls sie das macht schaue ich mir "wie breche ich eine Maßnahme" ab mal an:eek:)

Ganz grosses Danke:)
 
E

ExitUser

Gast
#15
Es ist anzunehmen, das man dann im Falle eines VA die Maßnahme weglässt und dir dafür ein Ein-Euro-Job aufs Auge drückt. Auch gegen den Ein-Euro-Job kannst du dich aber leicht wehren. Musst die Anfrage nur in den richtigen Unterpunkt dieses Forums setzen. Da antworten dir die Profis dazu.

Wichtig ist für dich jetzt erstmal, dass du einen VA bekommst. Den kannst du dann hier reinstellen. Und wichtig ist, dass du keine Maßnahme oder EEJ beginnst. Wenn etwas begonnen wurde, kann man es danach nur noch abbrechen und der Abbruch ist sehr viel leichter zu sanktionieren als das Nichtbeginnen der Maßnahme.
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#16
Jo, das mit der Maßnahme ist auch nur Reserverschlachtfeld...
Meine SB hat wahlweise einen EEJ (städ. Träger) oder BNW in den Raum gestellt und in die EGV erstmal den EEJ geschrieben... Wenn es doch BNW sein solle könne ich mich ja noch mal mit ihr zusammensetzen:icon_party:

Bisher dachte ich eigentlich, ich sei bei dem EEJ auf der sicheren Seite... aber ich hab das blöde Gefühl ich könnte mich da irren... zumindest musste ich mir anhören daß entgegen meiner Annahme evtl. der EEJ doch ausreichend bestimmt ist...

Und da ich noch keinen RA habe... Ich glaub ich stell das doch noch mal ein - falls ich ein passendes Brett finde:)
 

Superkeks

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jan 2013
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#18
In dieser Psychobude wirst du komplett runtergemacht. Du hast grundsätzlich unrecht, egal wie recht du hast! Schlimmer noch, das JobCenter schickt mich nochmal dahin! Das ist krank und totale Geldverschwendung. Da denkst du es geht nicht schlimmer, jetzt darf ich mich noch weitere sechs Monate über diese Zeitverschwendung ärgern. Zitat: Es liegt an der inneren Einstellung, wenn eine Person keine Arbeit bekommt. Und diese Leute dort haben ein Studium? Kleine Warnung! Sag nichts! Sonst wird das im Bericht an das JobCenter vermerkt! Dann hast du schlechte Karten! Zähne zusammenbeißen und durch! Sonst gibt es weniger Geld!
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#19
eventuell kannst Du Dich dagegen wehren bzw. dem Maßnahmeträger das Leben schwerer machen. Du kannst zumindest den Datenzugriff auf Verbis untersagen. Wenn Du Dich wehren willst, mach einen extra Thread auf.
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#23
Da sind wir doch beim Thema... Wie ist denn das mit den Unterschriften? Wird da nicht inzwischen erfolgreich sanktioniert wenn man sich weigert den Schmodder beim Träger zu unterschreiben?
 

durchblick

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
40
Gefällt mir
5
#24
Da sind wir doch beim Thema... Wie ist denn das mit den Unterschriften? Wird da nicht inzwischen erfolgreich sanktioniert wenn man sich weigert den Schmodder beim Träger zu unterschreiben?
ich hab bis jetzt immer alles unterschrieben und alles abgebrochen. keine sanktionen!!! die jc und ihre lakaienbuden sind in der regel stets mit sich selbst überfordert.
im ernstfall widerspruch einlegen. grundsätzlich lehne ich künftig jegliche zusammenarbeit mit diesem pack (jobcenter) und gesindel (BNW) ab. die niveaulosen mitarbeiter dieser freizeitvereine agieren unterhalb jeglicher menschenwürde und sind keines blickes würdig.
 

durchblick

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
40
Gefällt mir
5
#25
alternativ ist die oskar kämmer schule zu empfehlen: gesunde, kompetente mitarbeiter. menschenwürdiger umgang miteinander.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#26
BNW wollte mich vor ca 3 jahren auch mal in so eine Pseudomaßnahme stecken.Word Kurse(Ich bin Informatiker) in Schulungsräumen die so nette Namen trugen wie,Cuxhaven,Norderney und Juist.

Nee nee:icon_evil:
Dann habe ich mir den ellenlangen Vertrag angeschaut.
§ 5 Verschwiegenheitsklausel.So sinngemäß durfte man außerhalb der Mauer der BNW nichts über die Umstände bei der BNW verlauten lassen.Sonst Sanktionen usw.

Da meinte ich nur das ich das nicht unterschreiben kann, da ich für die Roten Reporter schreibe und es mein Pflicht wäre darüber zu schreiben.Pressefreiheit Jungs und Mädels.

Ja darauf waren die gar nicht vorbereitet:icon_mrgreen:

Hat sich dann das ganze (Nach einigem Theater bei der Arge) schnell in Luft aufgelöst:icon_wink:
 

durchblick

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
40
Gefällt mir
5
#27
hahaha, wie genial!

manchmal denk ich den BNW könnte man einstampfen, weil die tatsächlich auch nur ums überleben kämpfen. da die gesamte belegschaft scheinbar ausschliesslich aus hospiz-patienten besteht, sind die mit sich selbst und untereinander mit eigentherapie dermassen beschäftigt, das sie garnicht in der lage sind menschen in den beruf zu bekommen. die schubsen bestenfalls ein paar geistig behinderte rum weil die sich nicht wehren können. mit erwachsenenbildung hat das garnix zu tun.

bei den ausschreibungen dumpen sie die mitbewerber um massenhaft hartzies in ihre dreckslöcher zu schleusen. hilflose lehrkräfte werden auf honorarbasis angeheuert weil die schnell austauschbar sind. das ist notwendig weil die entweder verheizt werden, oder schnell abserviert werden wenn sie merken wie der hase dort läuft.

die mega-arroganten BNW mitarbeiter würden in der realen wirtschaft kläglich scheitern. und sie werden insgesamt auch scheitern da die innerbetrieblichen strukturen ordentlich verwurmt sind.
 

durchblick

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
40
Gefällt mir
5
#28
BNW wollte mich vor ca 3 jahren auch mal in so eine Pseudomaßnahme stecken.Word Kurse(Ich bin Informatiker) in Schulungsräumen die so nette Namen trugen wie,Cuxhaven,Norderney und Juist.

Nee nee:icon_evil:
Dann habe ich mir den ellenlangen Vertrag angeschaut.
§ 5 Verschwiegenheitsklausel.So sinngemäß durfte man außerhalb der Mauer der BNW nichts über die Umstände bei der BNW verlauten lassen.Sonst Sanktionen usw.

Da meinte ich nur das ich das nicht unterschreiben kann, da ich für die Roten Reporter schreibe und es mein Pflicht wäre darüber zu schreiben.Pressefreiheit Jungs und Mädels.

Ja darauf waren die gar nicht vorbereitet:icon_mrgreen:

Hat sich dann das ganze (Nach einigem Theater bei der Arge) schnell in Luft aufgelöst:icon_wink:
heutzutage würde ich bei denen auch garnix unterschreiben. und so wie die mich kennengelernt haben, werden sie mich auch garnicht erst in einen ihrer affenställe (bezogen aufs personal) reinlassen. erst ein richter könnte mich zum betreten so einer pseudo-samariter-hütte zwingen damit ich mich dann mit irgendwelchen gnadenhof-betreibern herumquälen müsste.

dann aber nur mit geschulterter cam und tonaufzeichnungsgerät. von wegen verschwiegenheitspflicht: jedem BNW mitarbeiter und jobcenter-verbrecher würd ich vor zeugen in die fresse rotzen. was soll man da denn verschweigen? wo sind wir denn? dann sollen die uns in ruhe lassen! wenn mich jemand fragt was da los ist, erzähl ich ihm alles über die bude. das mach ich auch ohne gefragt zu werden.
 

zauberer

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Apr 2013
Beiträge
6
Gefällt mir
2
#29
Der BNW ist das aller letzte ich werde eine Reportage über diese Verbrecher schreiben. Wer mitmachen will bitte PN an mich. Die Würde des Menschen ist unantastbar und das hat auch für den BNW zu gelten. Zur Info ich bin kein HArtz4 Empfänger, aber ich möchte allen denen helfen die mit dem BNW schlechte Erfahrungen gemacht haben.
 

freakadelle

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2013
Beiträge
781
Gefällt mir
282
#30
Ich war auch bei dem Laden und habe eine 8 Wöchige Umschulungsvorbereitung machen müssen, was mir gehörig die Umschulung versaut hat. Ich kann dir gern darüber Berichten
 

zauberer

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Apr 2013
Beiträge
6
Gefällt mir
2
#31
last uns zusammen tun damit andere nicht mehr drauf reinfallen bzw. denen das Handwerk legen
 

zauberer

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Apr 2013
Beiträge
6
Gefällt mir
2
#32
nachdem die Tante aus Burgdorf gestern das Handtuch geworfen hat, ist nicht mehr für mich zuständig habe ich eine MAil bekommen das meine MAils nicht mehr beantwortet werden. Habe Kritik an dem Word und Excel Kurs geäußert. Ein Frau Eva. R. wäre nun meine ANsprechpartnerin. Mal sehen wann die sich meldet. Ich jedenfalls nicht.
 

zauberer

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Apr 2013
Beiträge
6
Gefällt mir
2
#33
Der Word und Excel Kurs basiert auf Volkshochschul Niveau. Mit dem Zertifakt kann man sich nirgends bewerben da klar und deutlich drin geagt wird das es im Rahmen einer BPW gemacht wurde. Jedem Personaler dürfte damit bekannt sein was das bedeutet. Außerdem ist es blankes Propaganda Material für den BNW.

Für die vielen PN bedanke ich mich. Leider darf ich erst ab 12 Beiträgen auf PN antworten.
 

Sir Turbo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
1
#34
alternativ ist die oskar kämmer schule zu empfehlen: gesunde, kompetente mitarbeiter. menschenwürdiger umgang miteinander.
Naja... Schließlich macht die OKS solche Verar*Kurse auch gemeinsam mit dem BNW.
Glaube nicht, daß das gerade für die OKS spricht.
 

durchblick

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2010
Beiträge
40
Gefällt mir
5
#35
Naja... Schließlich macht die OKS solche Verar*Kurse auch gemeinsam mit dem BNW.
Glaube nicht, daß das gerade für die OKS spricht.


okay, das war meine erfahrung. oks war für mich das paradies! ich kann nur gutes berichten. die anderen läden wie bnw, annastift sind psycho-horro-buden. daa geht so, aber naja, nicht sehr kompetent. hat so`n charakter wie ne eingeschworene alkoholiker-polizei-wache.

bei bnw gibt es auch ganz wenige sehr gute mitarbeiter. leider sind die so sehr in dieses betriebliche psycho-räderwerk eingespannt, das die gut gemeinten schüsse nach hinten, oder voll in die hose losgehen. das macht das ganze noch viel dramatischer. :icon_cry:. also eigentlich kann man da nur hingehen, wenn man kerngesund ist, mitten im leben steht und ein grosses herz hat.
 

alraune

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2006
Beiträge
209
Gefällt mir
15
#36
Wer wissen will, wie weit man es als Maßnahmeträger in der Armutsindustrie bringen kann, wird bei der Internetrecherche hier fündig:

„Impressum BNW Schloss Etelsen “

Dort heißt es

Zitat:
„… Schloss Etelsen bei Verden, Wahrzeichen des BNW…“


:icon_motz:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten