• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

BND will soziale Netzwerke in Echtzeit ausspähen

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10

Passant

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
565
Bewertungen
286

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Der BND darf ja nur im Ausland tätig werden, also werden sie ja auch nur Facebook , Google twitter und so ausspähen.....also Social Networks die auf ausländischen Servern sind.

Betrifft uns dann ja nicht.....:icon_mrgreen:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Dazu passt der folgende Film.
Keene Ahnung, ob und wann der wiederholt wird.
Nennt sich: Land unter Kontrolle, lief auf ZFDinfo :popcorn:

Die Geschichte der Überwachung der BRD
Die Stasi agierte im Verborgenen: Sie zerstörte Ehen, Beziehungen und Karrieren und prägte den Überwachungsstaat.
Heute haben andere Länder die Vormacht in punkto Überwachung.
Es war einmal die BRD: ein Staat, in dem die Bürgerrechte hoch gehalten wurden -keine Bespitzelung, keine Wanzen keine Geruchsproben von Regimegegnern. Die Presse war frei und kritische und jeder durfte das sagen und schreiben, was er wollte.
Ganz anders sah es da hinter der Mauer in der DDR aus, dachte man im Westen.
Doch all das war und ist ein Märchen... :icon_lol: :icon_lol::icon_lol:

Dauer 45 Minuten

Land unter Kontrolle - Kulturzeit - ZDFmediathek - ZDF Mediathek
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Was Erwerbslose im Internet über sich und die für sie zuständigen Ämter preisgeben, interessiert die Bundesagentur für Arbeit (BA) so sehr, dass sie derzeit Software zum Beobachten sozialer Netzwerke ordert und Mitarbeiter in der Anwendung des Programms schulen lassen will.

https://www.jungewelt.de/2015/01-08/013.php

Persönliche Daten würden nicht erhoben
Wer will das glauben?


Hoffentlich können Datenschützer dieses Projekt noch stoppen.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Gut zu wissen.

Dann schreibe ich im Internet künftig das meinem SB was ich ihm im Termin nicht sagen würde. :biggrin:

Damit die Sache einfacher wird noch den dazugehörigen Link. :biggrin:

Kann ich dann sanktioniert werden?! :icon_mrgreen:

Als könnten die mit PC / PC-Programmen umgehen ....
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Das hatten wir doch neulich erst.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Logisch haben die ein Interesse daran, so viele Daten wie nur möglich zu ergattern. Aber da sind sie nicht die einzigen. Ob die BA aber dafür extra Leute schulen lassen muss? Ob die "geschulten" Leute dann auch wirklich eine Ahnung haben bleibt fraglich. So wie ich das einschätze, eher nicht.
Außerdem könnte die BA ja auch ganz einfach ein Auskunftsersuchen bei irgend einem Datensammler (ich verzichte jetzt mal auf Nennung der kompetenten Stellen) stellen, zur Not beim eigenen, und schon könnten die gewünschten Daten fließen :popcorn:
 

Celeste

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
512
Bewertungen
49
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Aber wie wollen die denn dann in sozialen Netzwerken und Foren, in denen User anonym unterwegs sind, herausfinden, wer von ihren "Kunden" das ist?
Können die etwa auch auf IP Adressen zurückgreifen? :icon_motz:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Aber wie wollen die denn dann in sozialen Netzwerken und Foren, in denen User anonym unterwegs sind, herausfinden, wer von ihren "Kunden" das ist?
Können die etwa auch auf IP Adressen zurückgreifen? :icon_motz:
Nein,sie können nicht darauf zugreifen.
Und was sollen ihnen die IP Adressen sagen ?

Um den Nutzer der IP zu finden,muss ein Richter sein OK geben.
Und hier im Forum werden IP Adressen m.W.sowieso nicht gespeichert.Wenn ich mich recht erinnere,hat sich da schonmal eine Staatsanwaltschaft die Zähne daran ausgebissen.
 

Celeste

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
512
Bewertungen
49
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Dann können sie uns Elos also gar nix...und das ist auch gut so:biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Wenn jemand schreibt, bei welchem MT er seit wann ist, in welcher Stadt usw. und auch seine Schreiben veröffentlicht, dann ist es ein leichtes den User ausfindig zu machen.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Nein,sie können nicht darauf zugreifen.
Und was sollen ihnen die IP Adressen sagen ?

Um den Nutzer der IP zu finden,muss ein Richter sein OK geben.
Und hier im Forum werden IP Adressen m.W.sowieso nicht gespeichert.Wenn ich mich recht erinnere,hat sich da schonmal eine Staatsanwaltschaft die Zähne daran ausgebissen.
Theoritisch muss ein Richter sein OK geben. Ich bezweifle aber, dass irgendein Datensammler in D oder auch irgendwo anders auf der Welt einen Richter um Erlaubnis fragen wird bzw, jemals gefragt hat. Würden diese Datensammler das tun, wäre ihr Handeln ja nicht mehr geheim :popcorn:

IP-Adressen.....das ist Steinzeit. Datensammler lesen die Mac-Adresse aus. Ja, die gibt es. Und warum wohl? Die Mac-Adresse ist einzigartig wie ein Fingerabdruck oder die DNA.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Theoritisch muss ein Richter sein OK geben. Ich bezweifle aber, dass irgendein Datensammler in D oder auch irgendwo anders auf der Welt einen Richter um Erlaubnis fragen wird bzw, jemals gefragt hat. Würden diese Datensammler das tun, wäre ihr Handeln ja nicht mehr geheim :popcorn:
So einfach ist das nun auch nicht.Wir haben in Deutschland einen gut funktionierenden Datenschutz,der auch z.B. der Polizei viele Schwwierigkeiten in den Weg legt,wenn sie zu einer Ermittlung von Straftätern die Handydaten verwenden will.
Und ein JC wird von keinem Provider einfach Auskunft über seine Kunden erhalten.

IP-Adressen.....das ist Steinzeit. Datensammler lesen die Mac-Adresse aus. Ja, die gibt es. Und warum wohl? Die Mac-Adresse ist einzigartig wie ein Fingerabdruck oder die DNA.
Und wie und wo kann man erfahren,welche Mac-Adresse eines Gerätes einem bestimmten Nutzer zugeordnet werden kann ? :icon_confused:

MAC-Adresse ? Wikipedia
 
E

ExitUser

Gast
Aus den Spielchen der letzten zwei Jahre nichts gelernt?

Der Richtervorbehalt zählt gar nichts, wenn man das Gericht wie mit einer DOS-Attacke tausendfach mit Anträgen zuspammt. Was mit dem angeblich urheberrechtsverletzenden Angucken von Pornofilmchen funktioniert, funktioniert natürlich auch mit allem anderen.

Auch wenn das LG Köln jetzt einen Rückzieher macht, die Wohnadressen und Klarnamen der Nutzer wurden herausgegeben:

Porno-Abmahnwelle: Landgericht Köln gibt Fehlentscheidung zu - NETZWELT
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

So einfach ist das nun auch nicht.Wir haben in Deutschland einen gut funktionierenden Datenschutz,der auch z.B. der Polizei viele Schwwierigkeiten in den Weg legt,wenn sie zu einer Ermittlung von Straftätern die Handydaten verwenden will.
Und ein JC wird von keinem Provider einfach Auskunft über seine Kunden erhalten.



Und wie und wo kann man erfahren,welche Mac-Adresse eines Gerätes einem bestimmten Nutzer zugeordnet werden kann ? :icon_confused:

MAC-Adresse ? Wikipedia
Mac-Adresse? Natürlich über die IP. Allerdings ist es nicht unüblich, speziell bei Firmen, öffentlichen Einrichtungen und anderen, dass man über eine Internetverbindung, und somit auch mit einer IP ins Internet geht.
Und wie will man denn nun eindeutig herausfinden von welchem Rechner aus gepostet wurde? Das geht nur in Verbindung mit der Mac-Adresse. Da hat man dann eine eindeutige Zuordnung, von welchem Rechner genau aus gepostet wurde. Dann noch rasch bei der Firma o.ä. das Netzwerk gehackt, dann weiß man auch wer sich um eine bestimmte Uhrzeit eingeloggt hat. Schwups, und man hat den "Denunzianten".
Der sogenannte Datenschutz ist nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt ist.
Wenn Datensammler Daten sammeln hinterlassen sie für gewöhnlich keine Spuren, die von Pisaopfern entdeckt werden könnten. Sehr oft auch nicht von Pisagewinnern.....
Ich bin nicht naiv genug um zu glauben, dass man nicht alles versucht um an so viele daten zu gelangen wie nur irgendwie möglich. Und da ist m.E. JEDES Mittel recht.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Mac-Adresse? Natürlich über die IP.
Gerade hast Du geschrieben,IP Adressen wären Steinzeit,was denn nun ?

Dass man in einem Netzwerk den betreffenden User dann über die Mac Adresse herausfindet,hat aber nichts mit dem Thema des Threads zu tun.
Die meisten User hier werden kaum aus einem Firmennetzwerk heraus posten,sondern über ihren normalen Internetanschluß,der wiederum mit einer IP im Netz erkennbar ist.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Aus den Spielchen der letzten zwei Jahre nichts gelernt?
Bleiben wir doch auf dem Teppich.Wieviel Leistungsbezieher wurden schon vom JC über ihre IP identifiziert und hatten deshalb Ärger oder Nachteile ?
Ausnahme es ging um eine Straftat.

Wenn,dann nur weil der Poster zuviel Einzelheiten bekannt gab und daher alleine von der Sachlage her zu identifizieren war.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Gerade hast Du geschrieben,IP Adressen wären Steinzeit,was denn nun ?

Dass man in einem Netzwerk den betreffenden User dann über die Mac Adresse herausfindet,hat aber nichts mit dem Thema des Threads zu tun.
Die meisten User hier werden kaum aus einem Firmennetzwerk heraus posten,sondern über ihren normalen Internetanschluß,der wiederum mit einer IP im Netz erkennbar ist.
Das muss nicht sein. Aber es kann sein. Man stelle sich vor jemand lebt in einer WG, ist auf Besuch, usw.
Dann hast du zwar die IP, aber noch lange nicht den Rechner und somit den Verfasser. Eine eindeutige Zuordnung kann nur über die IP in Verbindung mit der Mac-Adresse sein.
Oder auch wenn du allein bist und jemand schafft es sich über dein WLAN einzuloggen......
Sorry, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe. IP alleine ist Steinzeit und stellt keinesfalls sicher, dass man den wirklichen Verursacher findet.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

. IP alleine ist Steinzeit und stellt keinesfalls sicher, dass man den wirklichen Verursacher findet.
Und ohne IP hat man keine Chance einen Nutzer überhaupt zu ermitteln,von daher ist die IP immer noch aktuell und nicht Steinzeit.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Und ohne IP hat man keine Chance einen Nutzer überhaupt zu ermitteln,von daher ist die IP immer noch aktuell und nicht Steinzeit.
Nun, wenn dem so ist hast du recht. Ich bin kein Computer crack oder gar ein Hacker. Somit weiß ich auch nicht genau, was alles nötig ist um einen Rechner und somit den Verursacher eindeutig zu identifizieren. Ich könnte mir vorstellen, dass mit der IP auch die Mac-Adresse übertragen wird. Auch könnte ich mir vorstellen, dass im Betriebssystem bereits bei Installation ein Trojaner drin ist, der welche Informationen auch immer sendet. Vorstellbar und machbar ist so ziemlich alles.
Aber einigen wir uns darauf: Ohne IP geht nix. Wobei ich mir da nach wie vor nicht sicher bin. Eindeutig ist letzten Endes nur die Mac-Adresse. Wobei es wahrscheinlich auch Cracks gibt, die eine falsche Mac-Adresse erzeugen und übermitteln können.
Es ist so ziemlich alles möglich. Auch das scheinbar unmögliche. Davon bin ich jedenfalls überzeugt.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Warum sind die beiden Threads zusammengefaßt worden?


Das eine war der BND, der will alle ausspionieren.


Das neue war die BA, die will sich Arbeitslose vorknöpfen.



Sind doch 2 unterschiedliche Vorgänge.


Oder ist die BA schon eine Unterabteilung des BND?:biggrin:
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Bewertungen
0
Träumt mal weiter, wer diesem Staat traut ist selber schuld und wird eines morgends bitter überrascht sein.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
So einfach ist das nun auch nicht.Wir haben in Deutschland einen gut funktionierenden Datenschutz,der auch z.B. der Polizei viele Schwwierigkeiten in den Weg legt,wenn sie zu einer Ermittlung von Straftätern die Handydaten verwenden will.
Von den massenhaften Funkzellenabfragen in letzter Zeit hast du wohl nichts mitbekommen?
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

Sum....sum die meisten PC's Notebook hängen an einem Router,der hat eine eigene MAC-Adresse,da bringt dat nix.:wink:
Was ja nun niemanden wirklich lange aufhält...:wink:
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Beim heutigen Kenntnisstand werden sich Terroristen etc. sicher über´s Internet absprechen....

Da Frau Merkel selbst ja auch keine großen Probleme hat abgehört zu werden, kann man kaum mit einer entsprechenen Gesetzeslage rechnen.

Was bleibt?

Kommunikationsverhalten der Lage anpassen.....
 

edelweiß

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Jul 2013
Beiträge
491
Bewertungen
417
Beim heutigen Kenntnisstand werden sich Terroristen etc. sicher über´s Internet absprechen....

Da Frau Merkel selbst ja auch keine großen Probleme hat abgehört zu werden, kann man kaum mit einer entsprechenen Gesetzeslage rechnen.

Was bleibt?

Kommunikationsverhalten der Lage anpassen.....
willkommen in der Deutschen (un)Demokratischen Republik 2.0
olle Mielke hätte seine Freude an der heutigen Zeit :icon_mad:
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
willkommen in der Deutschen (un)Demokratischen Republik 2.0
olle Mielke hätte seine Freude an der heutigen Zeit :icon_mad:
Zum Glück sind die bundesdeutschen Dienste nicht so engagiert/kompetent wie das MfS (wenn in der DDR nicht viel funzte, da waren die Weltklasse (und -Masse)!

Die Kombination heutige Technik mit Stasi...... bling=>

"Guddn Dooch! Wir möschten Sie zua Glärung eines Sochverholds zum Tschäd einladen!"
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Du hast von Polizei und dem Datenschutz als Behinderung bei der Aufklärung von Straftaten geschrieben. Mir ist jetzt nicht ganz klar, was das JC damit zu tun haben soll.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Du hast von Polizei und dem Datenschutz als Behinderung bei der Aufklärung von Straftaten geschrieben. Mir ist jetzt nicht ganz klar, was das JC damit zu tun haben soll.
Im SGB X fast ein alter Hut =>


§ 68 SGB X Übermittlung für Aufgaben der Polizeibehörden, der Staatsanwaltschaften, Gerichte und der Behörden der Gefahrenabwehr

SGB X - Einzelnorm
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Beim heutigen Kenntnisstand werden sich Terroristen etc. sicher über´s Internet absprechen....
Richtig!


Bis vor kurzem haben die alle noch telefoniert, übers Festnetz natürlich.


Aber seit dem es das Neuland gibt, versuchen es alle da.


Ist doch logisch das man da ansetzen muß.:biggrin:
 

flandry

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Feb 2013
Beiträge
1.211
Bewertungen
209
AW: BA will Arbeitslose in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs ausspähen

https://www.jungewelt.de/2015/01-08/013.php
Wer will das glauben?
Hoffentlich können Datenschützer dieses Projekt noch stoppen.
Da ich mit PC und Internet umgehen kann (schließlich bin ich hier) könnte man ja mir diesen Job auf dem 1. Arbeitsmarkt anbieten.
Hat man bisher nicht.:icon_motz:
Dabei wird das eine wie das andere aus öffentlichen Mitteln bezahlt.:wink:
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Es wird doch längst in Echtzeit auspioniert. Einfach mal etwas eindeutiges in einem Forum posten und dann abwarten. Je nach dem was man verfasst hat, klingelt es entweder an der Tür oder es kommt gleich das SEK und tritt die Tür ein.
 
Oben Unten