Bln-Friedrichshain: Nicht grad was Vorweihnachtliches...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Weiterleitung:

Morgen, am Mittwoch, den 18.12.13
soll b. aus dem Volkspark im Friedrichshain geräumt werden
JA! Ihr habt richtig gehört:
b. wohnt da im Gebüsch und im Sommer war das, nach seinen Aussagen, ok
(natürlich in Ermangelung einer Alternative - er hätte gern eine Wohnung, die
im Rahmen der Kosten der Unterkunft ist, also das, was das JobCenter zahlt)

Nun, wo die Blätter ab sind, ist das Versteck nicht mehr zu übersehen
das ist nicht nur gefährlich, weil er menschenverachtenden körperlichen Attacken ausgesetzt ist,
sondern nun ist auch das Ordnungsamt auf ihn aufmerksam geworden und
hat für morgen um 12 Uhr die Zwangsräumung angesagt und angekündigt,
seine Sachen zu vernichten!

Wir sind solidarisch mit b. und treffen uns morgen um 11.30 vor dem Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain,
um b.s Sachen vor der Zerstörung zu retten,
b. wünscht sich keine Auseinandersetzungen (aber sicher kann man dem Ordnungsamt auf nette Weise sagen, was das in einem auslöst)
gemeinsam wollen wir dann einen anderen Ort mit b. wählen (dafür gibt es schon einen Plan)
wir wollen seine Sachen retten und er ist an einem anderen Ort "willkommen"

SEID SOLIDARISCH UND UNTERSTÜTZT B:
kommt morgen um 11.30 uhr in den "Volkspark Friedrichshain" (heißt so offiziell - sorry)
Treffpunkt vor dem Freiluftkino

euer Bündnis gegen Zwangsräumungen


(Hab leider... edit (17.12.um 23:45): Rest der pers. Anm. gelöscht. . - stand hier kl. Begründung, weshalb ich nur schreibe, statt morgen auch vor Ort zu sein. Aber egal.
)
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.418
Bewertungen
2.951
Hallo ethos07 und stille Mitleser,

Weiterleitung:

Zitat:
Morgen, am Mittwoch, den 18.12.13
soll b. aus dem Volkspark im Friedrichshain geräumt werden
JA! Ihr habt richtig gehört:
b. wohnt da im Gebüsch und im Sommer war das, nach seinen Aussagen, ok
(natürlich in Ermangelung einer Alternative - er hätte gern eine Wohnung, die
im Rahmen der Kosten der Unterkunft ist, also das, was das JobCenter zahlt)

Nun, wo die Blätter ab sind, ist das Versteck nicht mehr zu übersehen
das ist nicht nur gefährlich, weil er menschenverachtenden körperlichen Attacken ausgesetzt ist,
sondern nun ist auch das Ordnungsamt auf ihn aufmerksam geworden und
hat für morgen um 12 Uhr die Zwangsräumung angesagt und angekündigt,
seine Sachen zu vernichten!

Wir sind solidarisch mit b. und treffen uns morgen um 11.30 vor dem Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain,
um b.s Sachen vor der Zerstörung zu retten,
b. wünscht sich keine Auseinandersetzungen (aber sicher kann man dem Ordnungsamt auf nette Weise sagen, was das in einem auslöst)
gemeinsam wollen wir dann einen anderen Ort mit b. wählen (dafür gibt es schon einen Plan)
wir wollen seine Sachen retten und er ist an einem anderen Ort "willkommen"

SEID SOLIDARISCH UND UNTERSTÜTZT B:
kommt morgen um 11.30 uhr in den "Volkspark Friedrichshain" (heißt so offiziell - sorry)
Treffpunkt vor dem Freiluftkino

euer Bündnis gegen Zwangsräumungen


(Hab leider meinen Termin heute bei der Physioth. verpasst und auf morgen 11:30 verschieben können, daher werde ich nicht dabei sein, aber vielleicht haben ja andere, die hier lesen, noch Zeit, diese Schw...ei morgen durch eine humanere Umsiedlung von B zu unterstützen. )

Ist zur Zeit ja auch lebensgefährlich in der Kälte draußen Platte zu machen...

hat das mit gesundem Menschenverstand zu tun "noch Zeit?", einen Tag vorher mal so eine 'Vor-Weihnachtsnuss" zu knacken und dann morgen parat zu stehen. :icon_mrgreen::icon_kinn:

Obwohl gibt noch einige mehr Vor-Weihnachtsnüsse:
Quelle: Zwangsräumungen gemeinsam verhindern

Die Mutter mit fünf minderjährigen Kindern kann sich u. a. hier melden und um Hilfe bitten:

Quelle:
Standorte | Die Arche - Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.

Mir schwillt so richtig der Kamm, wobei wer kommt eigentlich, wenn ich im Gebüsch liege und so einige vor mir, die dem Existenkampf schon erlagen? :icon_kratz:

Schon bemerkenswert, dass b. einen heißen Draht zum Bündnis gegen Zwangsräumungen (anonymen Aktivisten) fand. Soll das auch so ein "Zwangsräumungs-Ding"werden, wie bei Rosemarie F.?

gemeinsam wollen wir dann einen anderen Ort mit b. wählen (dafür gibt es schon einen Plan)

Schön zu wissen, wenn es einen PLAN B gibt, doch die Nummer wird NICHT aufgehen. So nicht. :icon_evil:

natürlich in Ermangelung einer Alternative - er hätte gern eine Wohnung, die im Rahmen der Kosten der Unterkunft ist, also das, was das JobCenter zahlt

Das ist der Pferdefuss, dass schafft b. NICHT ALLEIN, dazu ist vieles hartnäckig durchzuboxen, um wieder festen Boden unter den Füßen zu bekommen!

Ein paar Infos dazu wären ratsam, z. B. wie lange lebt b. im Gebüsch im Volkspark Friedrichshain?

Aber ich hab' ein paar praktische Infos parat und dabei sind ALLE Kräfte zu bündeln und zu involvieren:

Quellen:

1. Jenny De la Torre Stiftung - Medizinische Hilfe und Betreuung für Obdachlose in Berlin

2. Leitfaden fr Wohnungslose - Berlin / Adressen - 1. Erste Hilfen zum Zurechtkommen und berleben


Friedrichshain

AWO - Kiez-Café
Wühlischstr. 42, 10245 Berlin
Tram 23, S+U Warschauer Str., S Ostkreuz
Tel.: 030/ 293 505 56

Geöffnet: ganzjährig
Täglich 8:00 - 24:00 Uhr
Essen gegen geringes Entgelt.

Bahnhofsmission Bhf. Ostbahnhof
Erich-Steinfurth-Str. S-Bahnbogen 8, 10243 Berlin
S Ostbahnhof
Tel.: 030/ 29 72 01 75

Geöffnet: ganzjährig
Mo - Fr: 8:30 - 16:45 Uhr
Sa + So: 8:30 - 16:00 Uhr
Duschen für 1 Euro möglich

MUT-Gesellschaft für Gesundheit GmbH
Stralauer Platz 32, 10243 Berlin
S Ostbahnhof
Tel: 030/ 29 66 85 36

Geöffnet: ganzjährig
Mo - Fr: 8:00 - 9:30 Uhr (Frühstück)
12:00 - 13:30 Uhr (Mittagessen)
16:00 - 17:00 Uhr (Abendessen)


Prenzlauer Berg

Kaffee Bankrott/ mob e.V.
Prenzlauer Allee 87, 10405 Berlin
S Prenzlauer Allee
Tel.: 030/ 46 79 46 11

Geöffnet: ganzjährig
Täglich 8:00 - 20:00 Uhr letzter Einlass 19:00 Uhr Essen kostet zwischen 0,30 - 2,00 Euro

Tagesstätte Christliches Sozialwerk Lazarus
Greifenhagener Str. 15, 10437 Berlin
U2 + S Schönhauser Allee
Tel.: 030/ 447 38 458

Geöffnet: ganzjährig
Mo, Di, Mi, Do: 9:00 - 16:00 Uhr
Fr 13:00 - 16:00 Uhr
(Frühstück + Mittagessen)

Auch:
Hundehaltercafé
Greifenhagener Str. 8

gleiche Öffnungszeiten speziell für Mensch und Hund

Cafe Treffpunkt Heilsarmee
Kuglerstr. 11, 10439 Berlin
U2 + S Schönhauser Allee
Tel.: 030/ 444 08 00

Geöffnet: ganzjährig
Di, Mi, Do, Fr: 13:00 - 20:00 Uhr
Sa 15:00 - 20:00 Uhr Mittagessen

Dazu seien mir diese Infoquellen noch erlaubt:

Leben auf der Straße - Obdachlos

Obdachlose: "Da kommst du alleine nicht raus" | Panorama*- Frankfurter Rundschau

So droht selbst eine Notunterkunft die Obdachlosigkeit.

Quellen:
Notunterkunft droht Obdachlosigkeit

Nachtquartier für Obdachlose muss schließen: In der Kälte auf der Straße | Berlin*- Berliner Zeitung

Und ansonsten ethos07 finde ich deinen privaten Kleinschreib-Smalltalk über Physiotermin und sonstiges Gemurksel mehr als deplatziert.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten