[Bln] Einladung zum Treffen und Weiterdenken am 06.12.14

Albertt

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
350
Hallo,

Ralph Boes ist nach langer Zeit mal wieder in Berlin unterwegs und bietet am kommenden Freitag, den 05.12.2014 eine Möglichkeit zu einem gemeinsamen weiterdenken.

Liebe Interessierte, Liebe Freunde ...







es ist jetzt ein Jahr her, dass wir mit einer großen Veranstaltung meine "Tour" eingeleitet haben.
Da ist es jetzt Zeit, einen Rückblick zu tun.


Und nicht nur einen Rückblick!

Seitdem bekannt wird,

dass man auf vielfältigste Weise, z.B. auch durch die sog. "Freihandelsverträge" wie TTIP, TISA und CETA, versucht, den Einfluss unserer Parlamente in der Gesetzgebung und die demokratischen Strukturen in Europa auszuhebeln, [1]

- seitdem unser Bundespräsident fordert,

dass Deutschland "wieder Verantwortung übernehmen muss" in der Welt und dabei auch vor militärischen Einsätzen nicht zurück schrecken dürfe (für die dafür notwendige Entfesselung des Militärs lässt Ursula von der Leyen jetzt ein neues "Weißbuch Bundeswehr" schreiben) [2]

- seitdem auch bekannt wurde,

dass es ernsthafte Bestrebungen gibt, die Rechte des in vielerlei Weise sperrigen Bundesverfas-sungsgerichtes einzuschränken – auf die Verfassung wird ja längst schon gepfiffen – [3]

habe ich das Gefühl, dass wir die Sache sehr viel tiefer als bisher aufzufassen haben.


Inzwischen stehen nicht mehr nur

- die Menschen- und Bürgerrechte der Armen und der Arbeitslosen,

sondern

- der Bestand des Grundgesetzes

- und der durch das Grundgesetz verfassten Bundesrepublik in Frage.

Und es steht die Frage, ob wir uns das als Bürger bieten lassen können oder wollen.
Termin / Ort:

Freitag, den 05.12.2014
um 18:30 Uhr
im Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin,
erster Hof, Erdgeschoss


Wer vom Alexanderplatz kommt, kann in die Tramlinie 4 einsteigen und wird genau bis zur angegebenen Hausnummer gefahren.
Haltestelle: Am Friedrichshain.

Wer sich die zu fahrende Strecke vorher auf Video ansehen möchte, kann dies hier tun:
Tram Berlin: Linie M4 Hackescher Markt bis S-Bhf Hohenschönhausen - YouTube

2:20 Zusteigen am Alexanderplatz
8:44 Einfahrt an der Haltestelle 'Am Friedrichshain'
 

n-tier

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2006
Beiträge
206
Bewertungen
38
Hallo,

Ralph Boes ist nach langer Zeit mal wieder in Berlin unterwegs und bietet am kommenden Freitag, den 05.12.2014 eine Möglichkeit zu einem gemeinsamen weiterdenken.



Termin / Ort:

Freitag, den 05.12.2014
um 18:30 Uhr
im Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin,
erster Hof, Erdgeschoss


Wer vom Alexanderplatz kommt, kann in die Tramlinie 4 einsteigen und wird genau bis zur angegebenen Hausnummer gefahren.
Haltestelle: Am Friedrichshain.

Wer sich die zu fahrende Strecke vorher auf Video ansehen möchte, kann dies hier tun:
Tram Berlin: Linie M4 Hackescher Markt bis S-Bhf Hohenschönhausen - YouTube

2:20 Zusteigen am Alexanderplatz
8:44 Einfahrt an der Haltestelle 'Am Friedrichshain'
Genau, Weiterdenken. Wie kann ich mich einmischen? - Klage vor dem Gerichtshof

Wie kann ich mich einmischen? - Klage vor dem Gerichtshof
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
[Bln] Einladung zum Treffen und Weiterdenken am 06.12.14

Hallo,

Ralph Boes ist nach langer Zeit mal wieder in Berlin unterwegs und bietet am kommenden Freitag, den 05.12.2014 eine Möglichkeit zu einem gemeinsamen weiterdenken.



Termin / Ort:

Freitag, den 05.12.2014
um 18:30 Uhr
im Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin,
erster Hof, Erdgeschoss
:icon_hihi:
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Ich bitte euch, solchen Gurus wie Ralph Boes nicht hinterherzulaufen... bzw. euch das nochmal sehr gut zu überlegen, ob damit Lebenszeit gut verwendet wäre:wink:

Sondern eure Kräfte, soweit ihr jenseits der eigenen Alltagsorganisation überhaupt noch Puste habt, lieber in die gegenseitige solidarische Unterstützung vor Ort zu investieren.
Auch hier im Forum beim Beraten und Begleiten zu helfen.

[Vor Ort machen inzwischen z.B. die BASTA in Mitte aus meiner Sicht eine sehr gute Arbeit . Auch dort sind Unterstützer für's Begleiten und, soweit bereits entsprechende Erfahrungen vorhanden sind, für solidarisches Beraten sehr willkommen. Und man kann auch einfach hingehen, wenn man mal wieder ein paar andere Gesichter sehen möchte..(Mittwochs gibt's wohl auch immer Mittagessen :).)]
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Hallo,

Ralph Boes ist nach langer Zeit mal wieder in Berlin unterwegs und bietet am kommenden Freitag, den 05.12.2014 eine Möglichkeit zu einem gemeinsamen weiterdenken.
...
Bedenkt bitte auch, dass Ralph Boes , soweit ersichtlich, eine übliche politische Solo-Karriere anstrebt...Jedenfalls fährt er bisher eine sehr solistisches Programm. Und sein bisheriges können wir jedenfalls keineswegs zum Kopieren empfehlen!! Wir hatten in Berlin schon mehrere halbverhungerte 'Fälle' mühsam von ihrem 'politischen' Todestrieb abhalten und mit eiliger Begleitung zum JC und zur Tafel etc. 'notverartzen' müssen , die Ralphs Hungerei gegenüber dem JC kopieren wollten... um dem JC auf diesem Weg irgendwelche 'Rechte' abzutrotzen..

Schon allein deshalb ist das eine in meinen Augen völlig unverantwortliche Strategie - und das in einem sozalen Millieu, wo eh viele an schlimmen Drepressionen leiden...

Ausserdem kommen in unserer westlichen Welt Hunger- oder sonstige Märtyer nun mal 100% sicher NICHT ins Paradies! :icon_mrgreen:. Sondern sie wirken höchstens kurzfristig als Kuriosum und allenfalls als Rattenfänger für vewirrte Zeitgenossen.:.


Und darüberhinaus ist solche Selbstkasteiung durch Hungern (ausser vielleicht als Gefägnisinsasse oder sehr krank/behindert) doch auch ganz praktisch überhaupt nicht glaubwürdig. Denn alles wissen inzwischen: Nahrungsmittel - zumal in Berlin - werden zuhauf weggeschmissen und man kann die noch brauchbaren Lebensmittel sich, bevor man hungert, hamstern...

Daraus folgt für mich: Wer so bei Erwerbslosen punkten will, ist alles andere als ein gutes und glaubwürdiges Vorbild, sorry...

Viemehr ginge es doch darum, die ganz handfeste politische Forderung nach einem menschenwürdigen Existenzminimum zu unterstützen. So dass wir nicht alle zu den Tafeln laufen müssen oder in den Container wühlen...

Aber als Martin hier im Oktober wieder einmal zu einem Aktionstag aller aufgerufen hat, war hier einmal mehr dazu so gut wie gänzliche Totenstille im Forum....

Denn es ist halt netter mal eine Tramfahrt zu machen und sich mal wieder von ein medienlustiges Unikum in Hohenschönhausen oder wo auch immer mit großartigen Zukunftstänzen - nun eben nicht mehr für die Bezirkswahlen im Wedding, sondern gleich auf EU-Ebene - unterhalten zu lassen...:icon_hihi:
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Genau, Weiterdenken. Wie kann ich mich einmischen? - Klage vor dem Gerichtshof

Wie kann ich mich einmischen? - Klage vor dem Gerichtshof
Klagen seitens Erwerbsloser vor dem EU-Gerichtshof wegen Menschenrechts- verletzungen gab es im übrigen bereits mehrere .. sie sind m.W. alle kläglich versackt.

Und dem wird auch weiterhin so sein - das zeigt die Geschichte m.E. sehr klar: Alle politischen Ziele, zu denen wir keine Massenproteste von der Strasse her, von Stadt zu Stadt, und das zu möglichst handgreiflichen Zielen organisiert bekommen, bleibt in den politischen Mühlen relativ vergeblich - das ist meine feste Überzeugung.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Und sorry, wenn ich bei Ralph Boes jetzt lese, dass er auch gegen TTIP u. CETA auftreten will, kann er das ja gern machen, aber er springt hier auf einen fahrenden Zug auf, der schon lange fährt und wo auch ganz ohne weitere Vorredner die zahllosen Gegen-Argumente gegen TTIP und CETA in vielen Variationen bestens formuliert für alle gut zugänglich sind:
TTIP unfairhandelbar: Home

Oder hier brillant aufbereitet, finde ich:
Spot an! TTIP aus! Dieses Video hat Bronze gewonnen #10 | Campact Blog

Und bei campact! findet ihr auch immer wieder Aktionen, wie ihr den Protest dagegen unterstützen könnt - ohne dass ein Personenkult um 1 Person nötig wird.

Der Text von Ralph könnte von Ton & Inhalt her hingegen, so mein Eindruck, doch genau so gut von irgendeinem Bezirkspolitiker stammen, der seinem Wahlkeis auf die eigene Person einstimmen will... :icon_stop:
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Im übrigen denke ich nach wie vor, dass das Erwerbslosenforum nicht auch noch zu einer Werbeplattform für BGE-Veranstaltungen werden sollte - das können die BGE-Anhänger ganz gut auch ohne uns auf ihren zahlreichen eigenen Websites managen.:icon_mrgreen:

- Denn das Erwerbslosen Forum D steht m.W. nach wie vor für den alternativen politischen Weg: dass wir hier und heute einen höheren Regelsatz - in Verbindung mit einem besseren Mindestlohn - erstreiten müssen. Sodass ein menschwürdiges Leben mit und ohne Erwerbsarbeit möglich ist.
500 Euro Eckregelsatz -

Und da spielen dann ganz handfeste Euro-Beträge für alle Positionen des Regelsatzes - sowie für den Mindestlohn - ein Rolle. Und wir springen nicht irgendwelchem Peanuts für auch die Reichen und Superreichen hinterher .

Doch dazu kann ja ggf. die Redaktion mal noch ihre aktuelle Meinung kundtun.
 
Oben Unten