Bitte um Überprüfung meines Änderungsbescheides

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mythorius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2011
Beiträge
107
Bewertungen
6
Hallo,

ist es möglich das jemand über den aktuellen Änderungsbescheid mit drüber schaut,
dieser erscheint mir sehr komisch...

Warum?

Die Miete wird Monatlich vom Jobcenter direkt den VM Überwiesen,
allerdings möchte das Jobcenter in den Monaten 07/19 von 770 Euro Miete nur 656,32€ und im Monat 08-09/19 665,22 von 770€ Überweisen...

Ich möchte noch anmerken das unsere Bedarfsgemeinschaft mit Monatlich 55,20€ Aufgerechnet werden.


Es macht in meinen Augen absolut keinen Sinn, das dass Jobcenter zu Wenig Miete Überweist!?
Wenn sollen die mir die Miete Überweisen voll auf mein Konto Überweisen und ich Überweise das den VM oder, die übernehmen das komplett...
Ich setzte mich doch nicht jeden Monat hin um die Differenz zu bezahlen, auch kommt dazu das wenn ich das nicht gesehen hätte Monatlich zu wenig Miete Überweisen wird...
Und wir so gesehen unbewusst Mietschulden bekommen würden?

Daher würde ich mich freuen, wenn jemand drüber schaut und mir hilft.

Vielen Dank!
 

Anhänge

  • Änderungsbescheid_0001.jpg
    Änderungsbescheid_0001.jpg
    150,4 KB · Aufrufe: 43
  • Änderungsbescheid_0002.jpg
    Änderungsbescheid_0002.jpg
    166,9 KB · Aufrufe: 47
  • Änderungsbescheid_0003.jpg
    Änderungsbescheid_0003.jpg
    41,9 KB · Aufrufe: 42

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Was sagt denn der Vermieter dazu? Evtl. Gab es eine Nebenkostenabrechnung mit Guthaben welches verrechnet wurde? Als ich noch zur Miete wohnte, musste ich bei Guthaben auch weniger Miete zahlen, wenn auch nur in einem Monat.

Wenn du die Miete selbst überweisen willst, dann teile dies dem JC mit.
Wie kam es denn dazu, dass das JC direkt an den Vermieter überweist? Das is5 ja eher eine Ausnahme und muss beantragt werden.
 

Mythorius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2011
Beiträge
107
Bewertungen
6
Hallo Larsson,

Was sagt denn der Vermieter dazu?

Noch nichts, ist ja erst für ab den kommenden Monat angesetzt.

Evtl. Gab es eine Nebenkostenabrechnung mit Guthaben welches verrechnet wurde?

Gab es keine, der neue Änderungsbescheid kommt wegen der Kindergeld Erhöhung im nächsten Monat.


Wie kam es denn dazu, dass das JC direkt an den Vermieter überweist? Das is5 ja eher eine Ausnahme und muss beantragt werden.

Da mir damals die Schulden übern Kopf gewachsen sind, hatte man geschoben wo es ging.
Um dies entgegen zu Wirken bat ich um direkte Überweisung.
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Noch nichts, ist ja erst für ab den kommenden Monat angesetzt.
Ah, sorry ist mir durchgegangen. Dann würde ich da in jedem Falle nachhaken, wie sie auf diesen Betrag kommen, evtl. ist es schlicht ein Fehler.

Und wenn du nun lieber selbst die Miete überweisen willst, dann teile dies dem JC doch einfach mit.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.198
Bewertungen
9.659
Die KdU sind nicht falsch berechnet. Der Bedarf ist jeden Monat gleich mit 550 Euro Grundmiete, 120 Euro Nebenkosten und 97,84 Euro Heizkosten. Ein Kind wird älter und bekommt mehr Regelsatz und das Kindergeld hat sich ab Juli erhöht.
 

Mythorius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2011
Beiträge
107
Bewertungen
6
Die KdU sind nicht falsch berechnet. Der Bedarf ist jeden Monat gleich mit 550 Euro Grundmiete, 120 Euro Nebenkosten und 97,84 Euro Heizkosten. Ein Kind wird älter und bekommt mehr Regelsatz und das Kindergeld hat sich ab Juli erhöht.


Wieso werden dann keine vollen 770 Euro Miete Überwiesen sondern diese 40,xx € Weniger?
Verstehe das nicht so ganz...
Die ganzen Monate davor ging das ja auch Problemlos?

Eine Idee?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.198
Bewertungen
9.659
Stell mal die Berechnungsbögen von davor ein. Eigentlich müsste da nichts großartig anderes sein, denn beim jüngsten Kind deckt das Kindergeld den Regelsatz und einen Teil der Miete. Deshalb werden nicht die vollen Unterkunftskosten durch Leistungen nach dem SGB II gedeckt.

Was wohin überwiesen wird, steht sowieso nicht in den Berechnungsbögen, sondern im Bescheid. Den hast du auch nicht hochgeladen.
 

Mythorius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2011
Beiträge
107
Bewertungen
6
Moin und sorry,

lag komplett flach....

Der Bescheid davor ist Identisch bis auf die Kindergeld Erhöhung.
Aber wie Helga bereits beschrieben hatte, verringert sich der Betrag.
Habe das bei meinen SB vorgetragen und er wird dieses nun abändern lassen.

Vielen Dank
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten