Bitte um tipps und rat alg1 oder 2 oder Kk?

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo liebe leute..

Wurde leider fristlos am 21.8.18 "hilfsweise zum 31.12.18 aufgrund eines fahrverbotes gekündigt..kündigungsschutzklage wurde eingereicht.

Jetzt zu den dilemma und missverständnissen
Ich meldete mich noch am selbem tag arbeitsuchend weil ICH dachte (da ich kaum ne ahnungen von fristen und kündigung habe) mein AG würde mir bis zum 31.12.18 noch den lohn fortzahlen.
Auch ist der mitarbeiterin am telf vom jobcentes das "hilfsweise " entgangen und meinte logisch darauf hin das ich mich frühestens im oktober a.los melden kann. Ich hatte mich auch krankschreiben lassen (hat mir ein anwalt geraten um k.geld zu beziehen)

Ich wurde also am 21.8 arbeitlos,melde mich arbeitssuchend und krank bis 26.8

Danach war ich gesund und ich wollte (vielleicht blöd von mir) jetzt nicht zu unrecht k.geld.beziehen und verlasse mich immernoch drauf das mein lohn es gezahlt wird..
Mitnichten..habe mich am 10.9 wieder krank schreiben lassen und da auch erfahren das weder mein arbeitgeber mir mein lohn fortzahlt ich noch rechtzeitig den ersten k.schein zur kkasse(innerhalb7 tage) geschickt habe..
Also
21.8 fristlose kündigung
21.8-26.8 krank(meldung hat arbeitgeber aber kk nicht)
27.8-10.9. LÜCKE DA gesund
10.9-21.9 erneute krankmeldung

Kk sagt ich würde eh ne sperre mit dem k.geld bekommen da es eine fristlose kundigung ist,das arbeitsamt ebenso ..

Was bitte mache ich nun für den zeitraum vom 21.8-10.9.18

Die zeit mit dem krankenscheinen und lü ke werden die auf die Sperrzeit angerechbet oder gilt diese ab arbeitlosmeldung?

Wie gehe ich vor?würde mir das alg2 auch für gesperrt werden?
Bitte um Rat
Lg
Posted via Mobile Device
 

avalanche

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2015
Beiträge
492
Bewertungen
239
Hallo @Fergi34 und :welcome:,

Wurde leider fristlos am 21.8.18 "hilfsweise zum 31.12.18 aufgrund eines fahrverbotes gekündigt..kündigungsschutzklage wurde eingereicht
Nach 622 BGB hast du dann mehr als 10 Jahre bei deinem Arbeitgeber gearbeitet, das wiegt sicher mehr als ein Fahrverbot, meine ich.

Fristlose Kündigung ist grundsätzlich immer eine Einzelfallbetrachtung und die Gründe hierfür werden sehr sorgfältig und genau geprüft. Aus meiner Sicht wird die fristlose Kündigung wohl unwirksam sein, aber die ordentliche Kündigung könnte wirksam werden, eventuell gegen Zahlung der Regelabfindung, das ist aber jetzt erst mal Spekulation.

Sollte die fristlose Kündigung tatsächlich im Gütetermin unwirksam werden, erübrigen sich die weiteren Betrachtungen und dein Arbeitgeber zahlt dann den regulären Lohn bis 31.12.

Bis zum Gütetermin hängst du aber erst mal in der Luft, d. h. es gibt erstmal nur Lohn bis zum Ausspruch der fristlosen Kündigung am 21.08.

Krankentagegeld ist zwingend an die Nahtlosigkeit gebunden, die ist aber bei dir unterbrochen.

Alg I gibt es nicht, weil der Arbeitgeber erst mal fristlos gekündigt hat, da gibt es eine 3monatige Sperre von der AfA ab ASU-Meldung.

Bleibt nur noch ALG II. Das gibt es nur bei dokumentierter Bedürftigkeit und wenn du verheiratet bist, muss deine Ehefrau den Antrag ebenfalls unterschreiben. Endet der Gütetermin damit, dass die fristlose Kündigung unwirksam ist, wäre dann auch aufzurechnen.

Ich bin selber am 27.08. fristlos, hilfsweise zum 30.09. gekündigt worden, wir sind damit quasi Brüder im Geiste.

An deiner Stelle würde ich ALG II beim Jobcenter beantragen und auf den Gütetermin der KSchKl hoffen.

Weitere Rückfragen immer gern.

LG ave
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo..nein bei mir wären es im november 5 jahre gewesen..

Naja es handelt sich um das 2 fahrverbot innerhalb 2 jahre,jedoch ereignete es sich beim 1.mit dem privat pkw..
Ich hatte 140 überstunden,der betrieb mit 350 man genug Kapazitäten und zeit(4 monate) es aufzufangen..also überhaupt kein betrieblich personelles Problem..

Nun vor einem halben Jahr wurde ich diesmal zum ersten mal mit dem betriebsfahrzeug erwischt.
Habe mir anosonsten bis dato betrieblich nichts zu schulden kommen lassen,war auch abmahnungsfrei und wurde mit der lapidaren mündlichen begründung(ich könne mein arbeitsvertrag nicht mehr erfüllen) gekundigt...
In der kündigung selber steht kein grund! Den haben wir aber breits angefordert damit wir wissen worauf die sich genau berufen..

Und :auch diesmal hatte ich genug urlaub und überstunden,der betrieb wieder 4 monate zeit mich umzudisponieren..es lag nicht an der Möglichkeit sondern am willen!!
Die wollten einfach nicht mehr!

Die denken sich jetzt" 2 mal fahrverbot in 2 jahren egal ob es umdisponierbar wäre,egal ob es schwierig wäre oder nicht die sehen nur rein diese fakten und haben danach entschieden..

Aber so einfach wird es für die hoffentlich nicht sein..

Dazu kommt es ist über ein halbes jahr her wo die wissen das ein fahrverbot droht..wenn ich aus grund der "untragbarkeit" oder "wiederholungsgefahr" gekündigt wäre hätten sie es auch sofort tun können/müssen. Ich habe mir sonst nichts relevantes zu schulden kommen lassen,ich war abmahnungsfrei.

Liber ave..
Bin nicht verheiratet wie dokumentiere ich jetzt diese bedürftigkeit??

Gilt diese dokumentation nur für den zeitraum 21.8-10.9 wo ich krank mit lücken habe oder für die ganze alg1 sperre von 3 mon??

Sollte ich jetzt da ich ja seit dem 10.9 zur sicherheit weiter krank schreiben lassen diesmal aber nahtlos? Oder mich lieber arbeitslos melden??
Weiss garnicht was jetzt taktisch am klügsten ist bin voll verwirrt da
Mir die kk UND die arge mir sperrzeiten kommen...seit wann haben kk sperrzeiten ??

Was kann ich tun?
Lg
Posted via Mobile Device
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Was war es denn bei dir??
K.schutzklage eingereicht?
Posted via Mobile Device
 

avalanche

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2015
Beiträge
492
Bewertungen
239
Der Zug mit Krankentagegeld (= KG) ist definitiv abgefahren. Ich habe selber KG beantragt. Die erste Krankmeldung muss vorliegen, wenn du noch in Arbeit bist und danach bis jetzt lückenlos fortgesetzt sein, das ist bei dir nicht der Fall.

Alg I gibt es erst drei Monate nach ASU-Meldung, weil du fristlos gekündigt bist.

ALG II gibt es erst, wenn du deinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kannst, also keine Miete zahlen und nicht mehr einkaufen. ALG II habe ich nie bekommen, das wissen andere hier sicher besser und will hier auch nichts falsches sagen.

Kannst du diesen und nächsten Monat mit deinem Dispo überbrücken ?

LG ave
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Ich bin busfahrer..

Das problem ist ich habe auch laufende kredite

1600 grundgehalt hatte ich.
-400 kredit wo das max an höchstlaufzeit ausgelaugt ist..
-400 miete
-150 andere verbindlichkeiten
-150 tel/internet etc..
Auto zu schrott gefahren..
Frau ist schwanger abgehauen..da werden wohl unterhaltsforderungen kommen.

Sehe ich das so das der worst case eingetreten ist?
Job weg
Frau weg(zum glück)
Kreditraten..

Sollte ich mir gleich ein strick nehmen??

Dispo eher nicht...
Dann wohl eher alg2 bleibt nichts anderes übrig..
Posted via Mobile Device
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.576
Bewertungen
2.529
Naja es handelt sich um das 2 fahrverbot innerhalb 2 jahre,jedoch ereignete es sich beim 1.mit dem privat pkw..
Ich bin busfahrer..
Wie lang waren die beiden Fahrverbote jeweils?

:sorry:, aber da kann ich deinen AG schon verstehen, dass er dich gekündigt hat. Gerade als Busfahrer hat man eine besondere Verantwortung gegenüber seinen Fahrgästen. Da spielt es auch keine Rolle, wenn der Verstoß mit dem privaten Fahrzeug unternommen wurde. Der AG könnte eben nun an deiner grundsätzlichen Verantwortung zweifeln.
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Beide waren jeweils 1 monat und waren mit 4 monate vorlaufzeit und genug überstunden leicht zu händeln gewesen..wie gesagt es geht hier ums wollen nicht ums können..


Ich finde es spielt schon eine Rolle ob ich in 5 jahren einmal mit dem bus geblitzt worden bin oder nicht.
Es war auch eine dienstfahrt ohne fahrgäste nur so nebenbei.

Aber wenn ihr denkt ein fehlverhalten rechtfertigt die kündigung eines sonst sehr zuverlässigen ehrlichen freundlichen sicheren busfahrers dann ist das eben so.
Es gab nie keine einzige Beschwerde über seine person oder sein fahrverhalten wo doch gerade busfahrer unter kritischer Beobachtung stehen..
Er hatte nie einen Personenschaden odrr Unfälle ..war eher unauffällig und durchaus beliebt unter kollegen und teamleitern..fleissig loyal..

Wenn ein verstoss das alles überwiegt so soll es sein...
Posted via Mobile Device
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Und wie erwähnt, er hätte schon dann vor nem halben jahr kündigen können wenn er an an meiner grundsätzlichen Verantwortung zweifelt..wie will man so argumentieren wenn man mich dann noch halbes jahr auf die Menscheit loslässt...wäre ja dann unverantwortlich meines ag oder nicht??

Da vorher nie solche Auffälligkeiten vorhanden waren, und danach auch keine mehr stattfanden wie will man von einer widerholungstat ausgehen??
Posted via Mobile Device
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.633
Bewertungen
9.925
Avalanche, vergiss den Guetetermin, die Arbeitsrechtler nennen ihn Durchlauferhitzer. Ausschlaggebend ist der Kammertermin.
Posted via Mobile Device
 

avalanche

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2015
Beiträge
492
Bewertungen
239
jedoch ereignete es sich beim 1.mit dem privat pkw
Nun vor einem halben Jahr wurde ich diesmal zum ersten mal mit dem betriebsfahrzeug erwischt.
Beides ist für mich eine Ordnungswidrigkeit, wie sie jedem Fahrer zu jeder Zeit passieren kann.

Für mich ist bei einem Berufsfahrer ein anderer Maßstab anzulegen, als bei einem Pendler.



Beide waren jeweils 1 monat und waren mit 4 monate vorlaufzeit und genug überstunden leicht zu händeln gewesen..wie gesagt es geht hier ums wollen nicht ums können..
Das wird man dem TE im Gütetermin sicher vorhalten und da braucht es sicher eine gute Strategie. Das würde ich mit meinem Anwalt sehr gut durchsprechen, am besten im Anwaltsgespräch mitschreiben und gut verinnerlichen.



Sehe ich das so das der worst case eingetreten ist?
Job weg
Frau weg(zum glück)
Kreditraten..

Sollte ich mir gleich ein strick nehmen??
Der worst case ist hier sicher nicht eingetreten, denn es gibt den §850c ZPO. Dieser garantiert ein unpfändbares Mindesteinkommen, welches natürlich steigt, wenn Unterhaltspflichten bestehen. Hier gilt es dann, Ruhe und Überblick zu bewahren. Eventuell würde sich die Rücksprache bei einer örtlichen Schuldnerberatung lohnen, Versuch macht hier klug.



vergiss den Guetetermin, die Arbeitsrechtler nennen ihn Durchlauferhitzer. Ausschlaggebend ist der Kammertermin.
Arbeitsrecht ist regional stark unterschiedlich, aber nach meiner Erfahrung wird im Gütetermin die fristlose Kündigung genau unter die Lupe genommen und ist meist nur bei Vorsatz haltbar und der liegt nach dem bisher gesagten nicht vor.


LG ave
 

Fergi34

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
13
Bewertungen
0
Mal andere fragen...
Wenn ich jetzt aufgrund krankheit/eigene
Und von aussen
Erhaltene falschinformationen/sperrfristten etc erst morgen dazu komme alg2 zu beantragen ab wann gilt der Anspruch?
Ab antragstellung oder für den ganzen september?

Habe ich richtig gerechnet und ich habe mit 36 jahren ein schonvermögen von ca 5.400 eu???

Kontoauszug der letzten 3 oder 6 mon???
(Lese da was von die 6 mon gelten nur für selbstständige)

Da meine letzter leistungsbezug über 4 jahre her ist,meinte man, im wohl falschen jobcenter nach 3 std wartezeit,ich müsse mietvertrag nochmal vorlegen,bin aber nicht weggezogen oder es hat sich sonst nichts geändert?
Also nochmal vorlegen müssen?
Posted via Mobile Device
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.851
Bewertungen
14.957
dazu komme alg2 zu beantragen ab wann gilt der Anspruch?
Ab antragstellung oder für den ganzen september?
Nach § 37 SGB II Absatz 2 Satz 2

2Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wirkt auf den Ersten des Monats zurück.
Habe ich richtig gerechnet und ich habe mit 36 jahren ein schonvermögen von ca 5.400 eu???
Du hast richtig gerechnet, allerdings kommen noch 750€ für einmalige Anschaffungen dazu.

Kontoauszug der letzten 3 oder 6 mon???
Kontoauszüge der letzten 3 Monate zur Vorlage.

Also nochmal vorlegen müssen?
Ja da du ja einen Neuantrag auf ALG II stellst, demzufolge ein neuer Sachverhalt.
 
Oben Unten