• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bitte um Hilfe wegen EGV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
Hi, be happy...

nix dazugelernt?

Nicht alleine hingehn und nix unterschreiben:icon_evil:. EGV zum prüfen mitnehmen und wenn die nicht mitgegeben wird, dann liegenlassen.

Irgendwann kriegen wir auch Deine SB klein.:icon_daumen: Bei manchen dauert's halt was länger.:biggrin:

MfG
 

Be Happy

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2009
Beiträge
46
Gefällt mir
0
Hi alvis123,

doch, eigentlich habe ich schon was dazugelernt...
Meine Mutter nehme ich auch gegen den Willen meiner SB mit. Nur, ich kann so schlecht arkumentieren:redface:
Wenn sie mich fragt, was ich zbs geändert haben möchte oder was mich an der EGV stört usw, was soll ich da sagen? Merkst ja, ich bin total verunsichert!
 
E

ExitUser

Gast
Hi alvis123,

doch, eigentlich habe ich schon was dazugelernt...
Meine Mutter nehme ich auch gegen den Willen meiner SB mit. Nur, ich kann so schlecht arkumentieren:redface:
Wenn sie mich fragt, was ich zbs geändert haben möchte oder was mich an der EGV stört usw, was soll ich da sagen? Merkst ja, ich bin total verunsichert!
Gar nichts. Nur dass du dir das in Ruhe durchlesen musst. Du kannst das nicht auf die schnelle beurteilen und sagen, weil du kein Anwalt bist.

Kannst auch mit einem Anwalt bluffen und sagen: "Das muss mir erst mein Anwalt raten".
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
Hi, be happy...

Du musst Deiner SB gar nix erklären, Du kannst es, wenn Du es willst. Sie hat Deine Entscheidung zu akzeptieren.
Versuchs doch mal anders: Du weißt doch selbst am besten, was Du willst. Setz doch mal selbst für Dich eine EGV auf. Meinetwegen nach dem gleichen Muster, wie die, die Dir vorliegt. Schreib da nur rein, was Du für Dich wichtig und richtig erachtest und nimm diese zu dem Termin mit. Dann kannst Du ja Deiner SB sagen, dass Du diese sofort unterschreiben würdest.
Bei Dir vorgelegten EGV's brauchst Du halt immer Ruhe und Zeit, da diese ja erheblich in Dein Leben eingreifen. Du bist halt nicht so oberflächlich, wie sehr viele. Viele unterschreiben einfach ohne nachzudenken und ärgern sich hinterher. Gibt ja hier im Forum genug Beispiele.

MfG
 

Be Happy

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2009
Beiträge
46
Gefällt mir
0
danke euch!
ich möchte ja eigentlich keine egv mehr unterschreiben. alleine schon wg den sanktionen. außerdem möchte ich nicht wie eine marionette behandelt werden und mir etwas vorschreiben lassen!
kann ich nicht am anfang des gespräches sagen, dass ich jetzt und auch in zukunft keine egv mehr unterschreibe? erlebe ich dann eine böse Überraschung?
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
ich möchte ja eigentlich keine egv mehr unterschreiben.
dann unterschreib halt keine und fertig.
du bekommst den quark dann als VA, aber dann ohne die sanktionen, welche dir bei einer EGV-nichterfüllung blühen würden.

gruß physicus
 
E

ExitUser

Gast
Ich verstehe es auch nicht genau was du hast. Du bekommst doch gar keine Sanktion, wenn du das nicht unterschreibst. Zur Not bekommst du für 10 Euros einen Anwalt.
 

Be Happy

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2009
Beiträge
46
Gefällt mir
0
Ich verstehe es auch nicht genau was du hast. Du bekommst doch gar keine Sanktion, wenn du das nicht unterschreibst. Zur Not bekommst du für 10 Euros einen Anwalt.
Ich meinte, dass bei nichterfüllen einer EGV sanktioniert wird, wenn ich denn eine unterschreiben würde. Das meinte ich mit Sanktionen.

Naja, mal sehen was morgen auf mich zu kommt.

Vielen dank für eure Geduld!
 

Be Happy

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2009
Beiträge
46
Gefällt mir
0
Hallo Leute,

ich hatte ja heute Nachmittag den Termin. Da ich eh so mürbe und unsicher war, wollte ich die EGV unterschreiben.
Nachdem mich meine SB aber so nett fragte, ob sie einen VA erlassen soll-ich war total baff, stimmte ich natürlich für den VA:icon_party:
Sie ging dann kurz aus dem Zimmer, um einen Kollegen als Zeugen zu holen. Dann klärte sie mich auf und drückte mir die EGV als VA in die Hand. Jetzt habe ich wieder Mut gefasst:cool:
Ich möchte euch allen Danken! :icon_daumen:
Vor allem dir Mobydick und dir alvis123, ihr habt wirklich eine Engelsgeduld mit mir!

Im Anhang seht ihr den VA-vllt könntet ihr mal ein Auge drauf werfen!?
Was meint ihr dazu?
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Was bedeutet denn: "Ergänzende Nebenbeschäftigung zu der Beschäftigung bei Herrn...."?

Eigentlich geht die Maßnahme ja nur noch bis 30.11. und danach sieht der VA außer dieser "ergänzenden Nebenbeschäftigung" nichts vor.

Ich erkläre dir mal, was man von dir will:

1) Man erstattet dir nur die Kosten für 3 Bewerbungsbemühungen. Dazu musst du aber einen Antrag noch stellen! Höhe der ERstattung und ob auch mail-Bewerbungen erstattet werden ist offen.

2) Man übernimmt Reisekosten für Bewerbungsgespräche, wenn du vorher den Antrag stellst. Alles auf Sparflamme, versteht sich.

3) Man übernimmt die Fahrtkosten und Arbeitskleidung, wenn du eine Arbeitsstelle findest (Mobilitätshilfen). Bitte alles vorher beantragen!

4) Wenn du eine sozialversicherungspflichtige STelle findest und irgend welche kostenpflichtige Nachweise dazu benötigst (zB. polizeiliches Führungszeugnis oder ärztliche Atteste), übernimmt die ARGE die Kosten.

5) Wenn ein Arbeitgeber nur sehr wenig zahlen kann, erhält er von der ARGE eine Unterstützung, damit du etwas mehr Geld bekommst.

6) Du musst bis zum 30.11. zur Maßnahme gehen.

7) Du musst dich monatlich 3 x bewerben (auf Stellen irgendwelcher Art). Die Nachweise musst du zu allen Gesprächen mitnehmen. Die Nachweisform steht im VA. Verwahre bitte die Absagen auf. Die wollen die evtl. auch sehen.

8) Wenn du auf Bewerbungen keine Antwort bekommst, sollst du nach 3 Wochen nochmal beim Arbeitgeber nachfragen.


Unter Berücksichtigung, dass die Maßnahme ja am 30.11. endet, ist dieser VA nicht schlecht. Ich wüsste jetzt nicht, wo man hier erfolgreich widersprechen könnte bzw. wo dich dieser VA schädigt. Wenn du mir noch den SAtz mit der "ergänzenden Nebenbeschäftigung" erklärst, kann ich dir hier Genaues sagen.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
Hi, be happy..

naja... ist die beste EGV, die ich je von Deiner SB gesehen habe. Ob Du Dich dran halten kannst, musst Du selbst wissen. Wenn sie für mich wäre, würd ich Widerspruch einlegen.
Mittlerweile dürftest Du Dich ja schon in halb Bayern beworben haben, wenn ich mal zurückdenke.

Meines Wissens hast Du ja ab 1. einen Minijob. Kannst ja so nebenbei Deinen Arbeitgeber mal fragen, was er davon hält. Auch ich habe einen Minijob; allerdings schon über ein Jahr. Mein Arbeitgeber würde Purzelbaum schlagen, wenn ich meine Bewerbungsbemühungen forcieren würde. Es muß ja jeder mit seiner Situation alleine fertig werden; sei froh, dass Du noch eine Mutter hast.

Schau halt, dass Du noch einen Minijob findest, dann bist Du endlich die Zumutungen der ARGE los. Auf jeden Fall wünsch ich Dir für Deinen weiteren Lebensweg alles Gute.

Falls Du wieder Probleme bekommen solltest, dann weißt Du ja, dass wir Dir jederzeit wieder gerne helfen. Und nun mach Deinem Synonym be happy mal alle Ehre: sei glücklich. :icon_daumen::icon_twisted::icon_party:don't worry..

MfG
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten