Bitte um Hilfe beim Erstantrag - Anlagen UH3 und HG (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lorelei

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Guten Tag, habe bereits in einem anderen Forum gefragt, aber irgendwie scheint dazu keiner etwas sagen zu können.
Bin für jeden Rat dankbar

Hallo,
habe bereits diverse Themen hier durchforstet, aber auf meine spezielle Frage keine Antwort gefunden.
Folgender Sachverhalt:
Kind, 19 Jahre, lebt noch bei der Mutter, hat im Juni sein Abitur gemacht und hat schon einen Lehrvertrag ab 01.09.
Mutter ist auf Altersrente, bekommt aber nur geringe Rente und bei der Vorsprache beim Grundsicherungsamt, wurde ihr mitgeteilt, lieber Wohngeld zu beantragen, da dies aller Wahrscheinlichkeit nach höher sein würde als die Grundsicherung (die würde ca. € 20 betragen). Desweiteren wurde ihr gesagt, dass die Kosten für die Wohnung nur zur Hälfte berücksichtigt würden und das Kind deshalb zum Jobcenter müsste.
Dies wurde getan, Antrag ausgefüllt und bei der Abgabe teilte die Sachbearbeiterin mit, welche Unterlagen beizubringen sind, u.a. die Anlage HG, Mietvertrag, Ausweiskopien, Beleg von der Agentur für Arbeit, dass keine Ansprüche des Kindes bestehen..., auch dies wurde gemacht. Bei der Anlage HG füllten wir nur den oberen Teil aus, der besagt, dass das Kind keinerlei Unterstützung erhält (war das richtig?). Wieder Termin für die Abgabe der Unterlagen, alles wurde kopiert.
Die Sachbearbeiterin teilte dann noch 2 Mal die Unterlagen UH 3 aus, für Mutter und Vater (Adresse des Vaters nicht bekannt, es besteht aber ein Titel wegen ausstehenden Unterhalts), wie sind diese Anlagen auszufüllen? Ist mir nicht verständlich.
AUßERDEM gab die Bearbeiterin dem Kind ein leeres Blatt und Stift und sagte, es solle doch bitte nur kurz formlos schreiben, dass es keine Miete zahlen muss. ????Ääääh??? Das empfand ich als sehr dreist.
Deswegen war das Kind doch hauptsächlich beim Jobcenter vorstellig.
Die Anlagen UH 3 könne man per Post zusenden, sie würde den Bescheid fertig machen und ebenfalls zusenden. Wie denn das, wenn noch Unterlagen fehlen? Vorläufig?
Kind hat übrigen noch einen Schülerjob, ca. 8-10 Stunden pro Woche

Meine Fragen hierzu sind halt: Was sollte man beim Ausfüllen der Anlage HG beachtet haben (ist ja nun schon abgegeben) und was bei der Anlage UH 3?
Was steht dem Kind zu? Es handelt sich hierbei nur um die Zeit zwischen Schule und Beginn der Ausbildung.
Was ist der Unterschied zwischen der Anlage U3 und U4? (Ausgehändigt wurde U3)
Wer muss diese Anlage U3 ausfüllen (Antragsteller oder Elternteil)? Wie gesagt, kein Kontakt zum Vater.
Wie muss man das ausfüllen?
Müssen die Unterhaltstitel kopiert werden oder sollte es ausreichen, diese vorlegen zu können?

Ich scheine völlig auf dem Schlauch zu stehen oder bin zu blöd und wäre echt für jede Hilfe dankbar.

Habe (leider) im Nachhinein sehr viel im Forum gelesen bzgl. zulässiger Kopien und ärgere mich nun, dass wir dort mehr Kopien abgegeben haben als anscheinend nötig (Ausbildungsvertrag, Ausweiskopien etc)

Habe für die Mutter ein Schreiben verfasst, in welchem sie erklärt, dass ihr Sohn nicht mietfrei bei ihr wohnen kann und sie ihn auch ansonsten nicht finanziell unterstützen kann. Ist das richtig?
Ich weiß schon nicht mehr, wo mir der Kopf steht und danke für jeden Rat.

Hierbei sei noch erwähnt, dass ich die Interessen der Mutter vertrete, da diese wegen Schwerbeschädigung nur bedingt wahrnehmen kann und sich im Behördendschungel nicht auskennt. Ich leider auch nur bedingt.
Wäre toll, wenn jemand ein paar hilfreiche Kommentare hinterlässt. Vielen Dank.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Da kommen bestimmt noch Antworten. Etwas Geduld bitte
Das empfand ich als sehr dreist.
Deswegen war das Kind doch hauptsächlich beim Jobcenter vorstellig.
Dreist aber typisch. Wäre der Junge alleine da gewesen, hätten die ihn vielleicht sogar ganz abgewimmelt.
 
G

gast_

Gast
Folgender Sachverhalt:
Kind, 19 Jahre, lebt noch bei der Mutter, hat im Juni sein Abitur gemacht und hat schon einen Lehrvertrag ab 01.09.
Mutter ist auf Altersrente, bekommt aber nur geringe Rente und bei der Vorsprache beim Grundsicherungsamt, wurde ihr mitgeteilt, lieber Wohngeld zu beantragen, da dies aller Wahrscheinlichkeit nach höher sein würde als die Grundsicherung (die würde ca. € 20 betragen). Desweiteren wurde ihr gesagt, dass die Kosten für die Wohnung nur zur Hälfte berücksichtigt würden und das Kind deshalb zum Jobcenter müsste.

Richtig

Dies wurde getan, Antrag ausgefüllt und bei der Abgabe teilte die Sachbearbeiterin mit, welche Unterlagen beizubringen sind, u.a. die Anlage HG, Mietvertrag, Ausweiskopien, Beleg von der Agentur für Arbeit, dass keine Ansprüche des Kindes bestehen..., auch dies wurde gemacht. Bei der Anlage HG füllten wir nur den oberen Teil aus, der besagt, dass das Kind keinerlei Unterstützung erhält (war das richtig?).

Nein, man streicht das Formular durch und schreibt dick drüber: keine HG

Wieder Termin für die Abgabe der Unterlagen, alles wurde kopiert.
Die Sachbearbeiterin teilte dann noch 2 Mal die Unterlagen UH 3 aus, für Mutter und Vater (Adresse des Vaters nicht bekannt, es besteht aber ein Titel wegen ausstehenden Unterhalts), wie sind diese Anlagen auszufüllen? Ist mir nicht verständlich.

Im Zweifel schreib ich drauf: Siehe Anlage, und in der Anlage schreib ich dann was Sache ist

AUßERDEM gab die Bearbeiterin dem Kind ein leeres Blatt und Stift und sagte, es solle doch bitte nur kurz formlos schreiben, dass es keine Miete zahlen muss. ????Ääääh??? Das empfand ich als sehr dreist.

Dreist?`Da hab ich andere Bezeichnungen für...

Da würde ich eine sachliche Dienstaufsichtsbeschwerde loslassen.

Deswegen war das Kind doch hauptsächlich beim Jobcenter vorstellig.

Die haben den Antrag anzunehmen und wenn sie was wollen, sollen sie das schriftlich mitteilen!

Nie was vor Ort unterschreiben!

Die Anlagen UH 3 könne man per Post zusenden, sie würde den Bescheid fertig machen und ebenfalls zusenden.

Immer Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie!

Wie denn das, wenn noch Unterlagen fehlen? Vorläufig?
Ja

Kind hat übrigen noch einen Schülerjob, ca. 8-10 Stunden pro Woche
100 € sind anrechnungsfrei, wenn es wegen was schon die versicherungspauschale gibt, nur 70 €

Wer muss diese Anlage U3 ausfüllen (Antragsteller oder Elternteil)?

Immer der, der sie erhält.


Müssen die Unterhaltstitel kopiert werden oder sollte es ausreichen, diese vorlegen zu können?

Die wollen eine Kopie

Habe für die Mutter ein Schreiben verfasst, in welchem sie erklärt, dass ihr Sohn nicht mietfrei bei ihr wohnen kann und sie ihn auch ansonsten nicht finanziell unterstützen kann. Ist das richtig?

Ja


Hierbei sei noch erwähnt, dass ich die Interessen der Mutter vertrete, da diese wegen Schwerbeschädigung nur bedingt wahrnehmen kann und sich im Behördendschungel nicht auskennt. Ich leider auch nur bedingt.
Wäre toll, wenn jemand ein paar hilfreiche Kommentare hinterlässt. Vielen Dank.
Hat sie dem JC eine Vollmacht zukommen lassen, daß du beide vertreten darfst?
 

Lorelei

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Nein, eine Vollmacht habe ich nicht. Wäre aber kein Thema. Und eine Begleitperson darf er ja mitbringen.
Leider wurde die Anlage HG ausgefüllt :icon_sad: Und zwar im Punkt 1, obwohl mir schon klar war, dass die Mutter ja nicht zur BG gehört. Blöd von mir. Ich weiß, das war falsch, aber ich finde alles sehr verwirrend und kenne auch niemanden, bei dem ich Rat holen konnte. Kann man evtl. eine neue Anlage einreichen und so die alte ungültig machen?
Ist ein Kind unter 25 nicht immer mit seiner leiblichen Mutter eine Haushaltsgemeinschaft? Dachte, dass iwo so gelesen zu haben.
Wenn er die Anlagen UH3 ausfüllen soll...was schreibt er dahin? Die Mutter lebt doch nicht außerhalb seines Haushaltes.

Vielen Dank
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten