Bitte um Expertenrat wegen Inkassogebühr H&M Infoscore Rainer Haas & Kollegen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

tcollen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Liebe Experten!
Habe folgendes Problem:

Hatte vergessen 14,45 Euro an H&M zu überweisen. Anschließend bekam ich Post von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH.

Folgendes stand drin:
„… nachfolgend erhalten Sie eine Forderungsauflistung, da uns Ihre Gläubigerin mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderung beauftragt hat:

1. Hauptforderung aus Warenlieferung: 14,45 €
2. Verzugszinsen: 0,08 €
3. Inkassokosten: 44,98 €


Ich überwies die Hauptforderung an den Gläubiger, sprich H&M.


Kurze Zeit darauf wieder ein Schreiben von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH. :

„…die an unsere Auftraggeberin geleistete Zahlung in Höhe von 14,95€ haben wir Ihrem Forderungskonto gutgeschrieben. Demzufolge steht noch eine Restforderung in Höhe von 44,58€ zur Zahlung offen….

Sollte die Frist nicht eingehalten werden, sind wir verpflichtet, die Akte ohne nochmalige Anmahnung zur gerichtlichen Durchsetzung der gelten gemachten Ansprüche weiterzureichen“


Danach schrieb ich folgendes an Infoscore:

„"...Sehr geehrtes Inkasso Team - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe meiner Daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per Telefon ..“


Nun kam das dritte Schreiben von Infoscore (Juni):
„…nachfolgend erhalten Sie eine Forderungsauflistung, da uns Ihre Gläubigerin mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderung beauftragt hat:

1. Hauptforderung aus Warenlieferung: 14,45€
2. Verzugszinsen: 0.17€
3: Inkassokosten: 30,03€

Soviel von Infoscore. Jetzt hat sich Rechtsanwalt Rainer Haas & Kollegen gemeldet. Das erste von zwei Schreiben:

„An die Firma infoscore…. abgetretene Forderung der Firma H&M…
…. wir zeigen an, die Firma infoscore Finance GmbH anwaltlich zu vertreten. Unsere Beauftragung erfolgte, nachdem Sie trotz der in dieser Sache erfolgten Mahnungen die Forderung unserer Mandantin nicht ausgeglichen haben. Wir fordern Sie hiermit auf, den Gesamtbetrag bis … zu überweisen. Gesamtbetrag 82,51€.

Rechtsanwaltgebühren: 54€, Gerichtskosten 32€ = 86€“


Das bis Dato letzte Schreiben von Haas & Kollegen:

„leider haben Sie auf unser letztes Schreiben nicht reagiert.
Wir fordern Sie daher nochmals auf, die Gesamtforderung in Höhe von 82,54€ auszugleichen.
Sollte die Frist ungenutzt verstreichen, werden wir das Verfahren gegen Sie fortsetzen, was mit weiteren Kosten verbunden wäre….“


Bitte um Rat. Bezahlen oder nicht?

Danke im Voraus

Tim
 

tcollen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
PS: Mahnbescheid wurde noch nicht erlassen
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Hatte vergessen 14,45 Euro an H&M zu überweisen. Anschließend bekam ich Post von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH.
Waren in diesen 14,95 € bereits Mahngebühren von H & M enthalten ?

Wie oft hat H & M gemahnt ?

Lastschriftrückläufer ?
 

tcollen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juli 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Nein. Die 14,45€ sind reiner Rechnungsbetrag. Ich bin mir nicht sicher wie oft gemahnt wurde. Das ganze wurde einfach vergessen.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Ich hätte anfangs noch gerundet 5 € für mahngebühren dazugerechnet

Seltsamerweise tauchen auf der Aufstellung diesbezüglich keine Mahngebühren auf

Ich würde nicht zahlen und einem gerichtlichen mahnbescheid fristgemäs vollumfänglich widersprechen
 
Oben Unten